Sozialamt

 

Das Sozialamt der Stadt Dorsten ist für verschiedene Angelegenheiten und Aufgaben im sozialen Bereich verantwortlich.

Ein wichtiger Teilbereich ist die Sozialhilfe, die unterschiedliche soziale Leistungen umfasst. Hierzu zählt zum einen die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, die Menschen dauerhaft unterstützt und zum anderen die Hilfe zum Lebensunterhalt, die Menschen vorübergehend bei Ihren Lebenshaltungskosten unterstützt. Weitere soziale Leistungen, für die das Sozialamt zuständig ist, sind u. a. die Hilfe zur Pflege und Leistungen in besonderen Wohnformen.

Neben der Sozialhilfe ist das Sozialamt der Ansprechpartner für Integration. Seine Aufgabe ist die Koordination aller Stellen und Akteure, die sich in diesem Bereich engagieren. Das Sozialamt ist darüber hinaus auch für Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Integration zuständig, führt qualitative Bedarfsanalysen durch und ist mit der Akquise von Fördermitteln betraut.   

Weiterhin ist das Sozialamt die Kontaktstelle für Senioren, Rentner, Vertriebene sowie Menschen mit Behinderung und befasst sich mit deren verschiedenen Fragen und Angelegenheiten, wie z. B. den Teilnahmemöglichkeiten älterer Menschen am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben in Dorsten.
 

Wirtschaftliche Hilfen

Die Abteilung Wirtschaftliche Hilfen ist vor allem für verschiedene soziale Leistungen zuständig. Sie umfasst die Sachgebiete Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Kostenerstattung, Rückforderungen, Leistungen in besonderen Wohnformen, die Hilfe zur Pflege im ambulanten Bereich sowie die Unterhaltssicherung für Wehrpflichtige und Zivildienstleistende. Weiterhin gehört das Sachgebiet Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch Bundesteilhabegesetz (SGB XII BTHG) zu dieser Abteilung.

Asylbewerberleistungen

Hilfen für Asylbewerber_innen können in dieser Abteilung beantragt werden.

Senioren-, Behinderten-, Renten-, Vertriebenenangelegenheiten, Kriegsopferfürsorge, Schuldner- und Insolvenzberatung

Diese Abteilung bietet verschiedene Beratungsangebote für die aufgeführten Gruppen an und umfasst die Sachgebiete Betreuungsstelle, Altenhilfe, Renten, Angelegenheiten von Menschen mit Behinderungen und Kriegsopferfürsorge.

Die Betreuungsstelle kümmert sich um alle Angelegenheiten, die im Zusammenhang mit einer rechtlichen Betreuung stehen. Die Altenhilfe befasst sich mit sämtlichen Maßnahmen und Initiativen zur Förderung und Unterstützung von Senioren. Im Sachgebiet Renten bietet die Stadt eine ausführliche Beratung in Sozial- und Rentenversicherungsangelegenheiten.

Mit der Schuldner- und Insolvenzberatung gibt es zudem eine Anlaufstelle, die Familien und Einzelpersonen bei ihren Verschuldungsproblemen unterstützt und berät.

Wohnen und Finanzen

Zur Abteilung Wohnen und Finanzen gehört das Sachgebiet Wohnraum-/Energiesicherung. Bürgerinnen und Bürger, denen z. B. ein Wohnungsverlust droht und diejenigen, die ihre Energiekosten nicht tragen können, bekommen hier Unterstützung.

Das Sachgebiet Ausgleichsabgabe/Wohnungsbindung befasst sich mit Angelegenheiten zu öffentlich geförderten Wohnungen.

Die Abteilung Wohnen und Finanzen ist zudem für Fragen zum Wohngeld und für die Bearbeitung von Wohngeldanträgen zuständig. Ebenfalls hier zugeordnet ist das Sachgebiet Obdachlosenangelegenheiten/Verwaltung der städtischen Unterkünfte.

Integration

Die Aufgabe dieser Abteilung ist die Koordination aller Stellen, die mit Integration beschäftigt sind. Sie vernetzt Verbände, Behörden und freie Träger untereinander. Somit wird unter anderem der Austausch verschiedenster Akteure in diesem Bereich gefördert.   

Die Abteilung führt weiterhin qualitative Bedarfsanalysen zu Integrationsthemen durch und ist mit der Akquise von Fördermitteln betraut. Auch die Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit fällt in ihre Zuständigkeit.

Die untenstehenden Links bieten Handreichungen und Informationen zu verschiedenen Angeboten und Initiativen rund um das Thema Integration in Dorsten.

Integrationsrat

Der Integrationsrat der Stadt Dorsten ist das politische Repräsentationsgremien der Migrant_innen auf kommunaler Ebene und wird von ihnen gewählt.

Er ist ein Fachgremium des Rates, zuständig für die Themen Migration, Chancengerechtigkeit und gleichberechtigte Teilhabe von Migrant_innen in der Stadt Dorsten.

Er hat das Recht, Anfragen an die Verwaltung zu stellen und Anträge zu formulieren, um konkrete Vorhaben umzusetzen. Als demokratisch gewähltes Gremium, das eng mit der kommunalen Politik verzahnt ist, erfüllt der Integrationsrat zwei Funktionen: Er bildet die politische Vertretung der Menschen mit Migrationshintergrund in Dorsten und ist zugleich auch das Expertengremium für das Thema Integration in der Gemeinde.

Demographie

Der Arbeitsbereich Demographie ist für die Beobachtung, die Dokumentation, die Analyse und die Bewertung der lokalen und regionalen demographischen Entwicklung verantwortlich. In diesem Bereich werden kommunale Handlungsstrategien für die demographische Entwicklung erarbeitet und unterstützt. Weiterhin werden Maßnahmen und Projekte zur Steuerung des Demographieprozesses geplant.

Seniorenbüro

Das Seniorenbüro ist für die Planung und die Koordination der Altenhilfe auf kommunaler Ebene zuständig. Es bietet eine allgemeine Seniorenberatung an und informiert über Kontaktmöglichkeiten, Freizeitangebote und sonstige seniorenrelevante Angebote. Darüber hinaus unterstützt das Seniorenbüro die Initiierung von Projekten im Rahmen der Altenhilfe und steht hier beratend zur Seite.

Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat ist die von dem Rat der Stadt Dorsten eingesetzte Interessenvertretung der älteren Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dorsten. Aufgabe des Beirates ist es, die Interessen der älteren Bürgerinnen und Bürger gegenüber den politischen Gremien, den Verbänden und der Verwaltung zu vertreten, den Rat, seine Ausschüsse und die Verwaltung in allen örtlichen Angelegenheiten, die die Senioren berühren, zu beraten, bei der Planung und Durchführung von Altenhilfeangeboten mitzuwirken, Sprachrohr für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Öffentlichkeit zu sein und über selbst bestimmtes Wohnen im Alter aufzuklären.

Die Arbeit des Seniorenbeirates soll den hohen gesellschaftlichen Stellenwert der Seniorenarbeit in dieser Stadt aufzeigen und die Partnerschaft zwischen den Generationen fördern.

Im Rahmen der Aufgabenerfüllung bemüht sich der Beirat u. a. um die Partnerschaft zwischen den Generationen und deren Bedürfnisse, z. B. die Teilnahme der älteren Generation am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben.

Jede/r Bürger/in kann sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Anregungen in Angelegenheiten der Stadt, soweit diese für Teile oder die Gesamtheit der älteren Mitbürger/innen von Bedeutung sind, an den Seniorenbeirat wenden.

Erste Vorsitzende

Frau Heidrun Römer
Schützenstraße 40
46286 Dorsten
heidrunroemer@gmail.com

Seniorenförderplan

Der Seniorenförderplan wird zurzeit überarbeitet.

Ansprechpartner

Amtsleitung
Thomas Rentmeister
02362 66-4422
thomas.rentmeister@dorsten.de
 

Integration
Hildegard Hemmers
02362 66-5250
02362 66-5750
hildegard.hemmers@dorsten.de
 

Demografie, Seniorenbüro, Seniorenbeirat und Seniorenförderplan
Petra Kuschnerenko
02362 66-4432
02362 66-5750
petra.kuschnerenko@dorsten.de

KONTAKT

Sozialamt

Bismarckstr. 1a
46284 Dorsten

sozialamt@dorsten.de

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag08.00 – 16.00 Uhr
Dienstag08.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch 08.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag08.00 – 16.00 Uhr
Freitag08.00 – 13.00 Uhr