Entsorgungsbetrieb (EBD)

 

Der Entsorgungsbetrieb (EBD) ist ein Eigenbetrieb der Stadt Dorsten. Er stellt den Dorstener Haushalten und Gewerbebetrieben Abfallbehälter zur Verfügung und entsorgt u.a. Sperrmüll, Elektrogeräte und schadstoffhaltige Abfälle. Darüber hinaus ist der EBD für die Straßenreinigung und die Reinigung der Abwasserkanäle verantwortlich.

Auf dem Wertstoffhof bietet der EBD zahlreiche Entsorgungsmöglichkeiten an. Weitere Dienstleistungen für Dorstener Bürgerinnen und Bürger umfassen z.B. den Containerservice sowie die Abholung von Weihnachtsbäumen.
 


Dienstleistungen & Informationen

Aktuelles

Müllentsorgung

Wegen des Feiertages „Tag der Deutschen Einheit“ am 3. Oktober verschiebt sich die Müllabfuhr in der Woche um jeweils einen Tag bis einschließlich Samstag.

Wegen des Feiertages „Tag der Deutschen Einheit“ am Montag, 3. Oktober, verschiebt sich in der Woche auch die Abfallentsorgung.

Die Müllabfuhr erfolgt jeweils einen Tag später, so dass letztlich am Samstag, 8. Oktober, der Freitag-Bezirk abgefahren wird.

Bitte stellen Sie an diesen Tagen turnusgemäß entweder den Restmüllbehälter, die Biotonne, das Papiergefäß oder die gelbe Wertstofftonne ab 7 Uhr zur Entleerung bereit.

Gemeinsam gegen Plastik in der Biotonne.
Der EBD ist dabei

Deutschland räumt auf in der Biotonne. Ab sofort kämpfen auch wir vom Entsorgungsbetrieb Stadt Dorsten gemeinsam mit den anderen Städten im Kreis Recklinghausen gegen Störstoffe im Bioabfall und für mehr Umweltschutz.

Erstmalig starten die Abfallwirtschaftsbetriebe aus dem Kreis Recklinghausen gemeinsam eine Informations- und Aufklärungskampagne, um die Plastiktüte und auch die „kompostierbare

Plastiktüte“ aus den Biotonnen zu verbannen. Sie treten mit #wirfuerbio für sauberen Biomüll, für saubere Komposterde und somit für den Klimaschutz ein.

Auch in Dorsten bilden Plastiktüten einen großen Störstoffanteil im Bioabfall. Damit wird die Verwertung der Bioabfälle maßgeblich gestört, denn aus Plastiktüten wird weder Bioenergie noch Qualitätskompost. Das gilt übrigens auch für sog. kompostierbare Plastiktüten.

Die Tüten dürfen sich als „kompostierbar“ bezeichnen, wenn sie sich nach 12 Wochen zu 90% in Teile zersetzt haben, die kleiner als 2mm sind. Allerdings verbleibt der Biomüll oftmals nur 4 Wochen in der Kompostierungsanlage in Gescher, wo der Dorstener Bioabfall zu Komposterde verarbeitet wird.  In diesem kurzen Zeitraum werden die kompostierbaren Beutel nicht vollständig abgebaut. So landen die Plastikreste auf den Äckern, werden ins Grundwasser gespült und gelangen damit unweigerlich in unsere Nahrungskette.

Gemeinsam mit Ihnen will der Entsorgungsbetrieb Stadt Dorsten die Verunreinigung des Bioabfalls minimieren und die Qualität der Komposterde verbessern.

Geben Sie Ihren Bioabfall lose und ohne Verpackung in die Biotonne. Oder nutzen Sie eine Papiertüte. Auch ein Blatt Zeitungspapier oder die Brötchentüte aus Papier (ohne Sichtfenster) sind geeignet.

Machen Sie mit und trennen Sie sich von Ihrer Plastiktüte. Kein Plastik in die Biotonne!

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Abfallberatung unter 02362 66-5605 oder unter www.wirfuerbio.de/kreis-re

Übrigens: Kompostierbares Besteck und kompostierbare Kaffeekapseln dürfen nicht in die Biotonne!

BildEntsorgungsbetrieb Dorsten
Das Bild zeigt das Banner der Kampagne am Wertstoffhof.

 

Laubentsorgung in Dorsten

Nun ist er wieder da: Der goldene Herbst. Und damit auch die Frage: Wohin mit dem Laub?

Bürger und Entsorgungsbetrieb versuchen gleichermaßen, die Laubberge zu beseitigen. Dabei sind die Pflichten unterschiedlich verteilt. Der Entsorgungsbetrieb ist für die Reinigung der Straßen zuständig (bis auf wenige Ausnahmen). Für die Reinigung der Gehwege sind die Dorstener Bürger und Bürgerinnen verantwortlich.

Und wer reinigt die Radwege?

Sofern die Straße durch die Stadt gereinigt wird und der Radweg durch einen Strich oder einen Bordstein oder eine farblich unterschiedliche Pflasterung vom Gehweg getrennt ist, wird auch der Radweg durch die Stadt gereinigt. In allen anderen Fällen obliegt die Reinigung der Radwege den Anliegern. Weitere Details zur Straßenreinigung sind in der Satzung geregelt.

Es hat sich eingebürgert, das Laub in den Rinnstein zu fegen. Hier verstopft es jedoch oft die Gullis, so dass es bei starkem Regen zu Verstopfungen kommt. Besser sollte das Laub direkt auf der Baumscheibe oder neben dem Baum zu einem großen Haufen zusammengefegt werden.

Die Anlieger können am Straßenrand aber auch Laubboxen oder Laubkörbe aufstellen, wie man sie aus den Nachbarstädten kennt. Wird das Laub darin gesammelt, kann es vom Wind nicht mehr auseinandergeweht werden. Die Leerung erfolgt ebenfalls durch den Laubsauger.

Der Entsorgungsbetrieb stellt auch in diesem Jahr ab dem 26.09.2022 ca. 300 öffentliche Laubcontainer auf. Dies geschieht an Straßen mit besonders vielen städtischen Bäumen. Diese Container sind nur für das Laub der Straßenbäume vorgesehen.

Für Laub von Privatgrundstücken stellt der Entsorgungsbetrieb gebührenpflichtige Laubcontainer zur Verfügung.

Darüber hinaus können Gartenabfälle ganzjährig z.B. beim Entsorgungsbetrieb, An der Wienbecke15, kostenlos abgegeben werden (max.2cbm).

Unter der Rufnummer 02362 66-5603 oder unter ronny.langenbusch@dorsten.de beantworten die Mitarbeiter des Entsorgungsbetriebes Ihre Fragen rund um die Laubabfuhr.

Abfallkalender

Hier gelangen Sie zum Abfallkalender der Stadt Dorsten.

Abfallbehälter

Der Entsorgungsbetrieb stellt den Bürgern und Bürgerinnen Abfallbehälter in unterschiedlichen Größen zur Verfügung, um eine ordnungsgemäße Entsorgung sicherzustellen.

Sperrmüll und Elektrogeräte

Nach telefonischer Terminabsprache holt der Entsorgungsbetrieb einmal pro Kalenderjahr bei den Dorstener Haushalten kostenfrei Sperrmüll und Elektrogroßgeräte ab. Die Abgabe am Wertstoffhof ist ebenfalls möglich.

Containerservice

Sollten Sie eine größere Menge Abfall haben, stellt der Entsorgungsbetrieb für unterschiedliche Abfälle gebührenpflichtige  Container in verschiedenen Größen zur Verfügung.

Entsorgung von Schadstoffen

Schadstoffhaltige Abfälle, die nicht über die Abfallbehälter entsorgt werden dürfen, wer-den ganzjährig auf dem Wertstoffhof angenommen. Zusätzlich nimmt das Schadstoffmobil fünfmal im Jahr an 10 Standorten im Stadtgebiet Problemabfälle entgegen.

Wertstoffhof

Auf dem Wertstoffhof können die Dorstener Bürger und Bürgerinnen zahlreiche Abfälle kostenfrei abgeben, z.B. Sperrmüll, Grünschnitt oder Problemabfälle. Andere Abfälle, u.a. Restmüll, Altreifen, Bauschutt, werden nur gegen Gebühr angenommen.

Straßenreinigung

Mithilfe von Kehrmaschinen, Handreinigern, Laubsaugern, und Streufahrzeugen sorgt der Entsorgungsbetrieb dafür, dass die Dorstener Straßen sauber bleiben.

Kanalreinigung

Auch unterirdisch ist der Entsorgungsbetrieb aktiv und sorgt durch regelmäßige Reinigung der Gullis und Straßeneinläufe sowie der Abwasserkanäle dafür, dass alles im Fluss bleibt. 

Sonstiges

Im Januar werden bei den Dorstener Haushalten die Weihnachtsbäume abgeholt.

Im Frühjahr organisiert der Entsorgungsbetrieb gemeinsam mit dem Verein „Sag Ja zu Dorsten“ die Dorstener Besenwochen.

Vor den Sommerferien organisiert der Entsorgungsbetrieb eine Buchtauschbörse für alle Leseratten.


Weitere Leistungen

Grünschnittentsorgung

Grünschnitt und Laub von Dorstener Grundstücken können Sie ganzjährig an folgenden Stellen abgegeben:

Entsorgungsbetrieb Stadt Dorsten, An der Wienbecke 15
Montag - Freitag 08.00 - 17.45 Uhr, Samstag 08.00 – 13.45 Uhr

Stadtgärtnerei, Hasselbecke
Montag – Freitag 08.00 – 14.00 Uhr

Humbert, Wienbachstr. 14 - 23
Montag – Freitag 07.00 – 15.00 Uhr, Samstag 07.30 – 12.30 Uhr

Europagarten Risthaus, Endelner Feld 5
Montag – Freitag 07.00 – 17.00 Uhr, Samstag 07.00 – 14.00 Uhr

Die Annahme aus Dorstener Privathaushalten ist kostenfrei. Anlieferungen aus Gewerbebetrieben sind gebührenpflichtig. In jedem Fall ist die Annahmemenge auf 2cbm begrenzt.

Zusätzlich wird alle zwei Wochen an einem Samstagvormittag auf der Hardt ein Container für Grünschnitt aufgestellt. Der Standort ist der Parkplatz auf der Rückseite der Sportanlage des SV Dorsten – Hardt. Die Zufahrt erfolgt über die Gahlener Straße.

Die Termine und Nutzungsregeln finden Sie hier. 

Weihnachtsbaumabfuhr

In der Regel sammelt der Entsorgungsbetrieb ab dem 07. Januar die Weihnachtsbäume der Dorstener Haushalte ein. Die Abholung erfolgt jeweils am Tag der Müllabfuhr. Dabei spielt es keine Rolle, welche Tonne geleert wird.

Stellen Sie Ihren Weihnachtsbaum ohne Schmuck und unverpackt gut sichtbar neben Ihren Abfallbehälter an den Straßenrand.

Die genauen Abholtermine können Sie unter dem Menüpunkt Aktuelles abrufen.

Wenn Sie Ihren Weihnachtsbaum länger behalten möchten, können Sie ihn im Rahmen der Grünschnittentsorgung auch zu einem späteren Zeitpunkt kostenfrei auf dem Wertstoffhof abgeben.

Hundekot-Beutelspender

Die Hinterlassenschaften von Hunden auf Geh- und Radwegen oder sogar auf Spielplätzen sind zunehmend ein Ärgernis geworden.

Daher hat der Entsorgungsbetrieb im gesamten Stadtgebiet Spenderboxen aufgestellt, die kleine Beutel für die Hundekotentsorgung enthalten. Das Angebot wird von den Dorstener Hundefreunden und -freundinnen gut angenommen. So stehen mittlerweile knapp 130 Beutelspender zur Verfügung.

Zum Teil ist direkt darunter ein Behälter zur Entsorgung angebracht. Teilweise ist der Abfallbehälter aber auch ein Stück entfernt. Wie auch immer: Knoten Sie den gefüllten Beutel gut zu und entsorgen Sie die zugeknoteten Beutel auf jeden Fall in einem Abfalleimer. Werfen Sie die gefüllten Beutel nicht in den Straßengraben. Denn dort leuchten sie nur rot – verrotten aber nicht!

Ansprechpartner

Betriebsleitung
Andreas Jung
02362 66-5600
andreas.jung@dorsten.de

Antonius von Hebel
02362 66-5607
antonius.vonhebel@dorsten.de

Stadtreinigung, Winterdienst, Laubcontainer, Glascontainer
Rainer Ihling
02362 66-5603
rainer.ihling@dorsten.de 

Abfallberatung
Ursula Eickmeier
02362 66-5605
ursula.eickmeier@dorsten.de

Schadstoffsammlung
Annett Sander
02362 66-5604
annett.sander@dorsten.de

Terminabsprache für Sperrmüll und Elektrogroßgeräte
Heike Klimas
02362 66-5612
heike.klimas@dorsten.de

Ronny Langenbusch
02362 66-5613
ronny.langenbusch@dorsten.de

Kanalreinigung
Klaus Büscher
02362 66-5632
klaus.buescher@dorsten.de

Einsatzleitung
Roland Kastl
02362 66-5630
roland.kastl@dorsten.de

Martin Brändel
02362 66-5636
martin.braendel@dorsten.de

Sachgebietsleitung Betriebsabrechnung, Buchhaltung
Heike Fischer
02362 66-5615
heike.fischer@dorsten.de

Buchhaltung
Lena Traue
02362 66-5610
lena.traue@dorsten.de

Isolde Rauschnik
02362 66-5611
isolde.rauschnik@dorsten.de

Aktion Saubere Stadt
Hotline
02362 66-5656

KONTAKT

Entsorgungsbetrieb  

An der Wienbecke 15
46284 Dorsten

info@ebd-dorsten.de
 

ÖFFNUNGSZEITEN

Verwaltung:

Montag08.00 – 16.00 Uhr
Dienstag08.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch 08.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag08.00 – 16.00 Uhr
Freitag08.00 – 13.00 Uhr


Wertstoffhof:

Montag08.00 – 17.45 Uhr
Dienstag08.00 – 17.45 Uhr
Mittwoch 08.00 – 17.45 Uhr
Donnerstag08.00 – 17.45 Uhr
Freitag08.00 – 17.45 Uhr
Samstag08.00 – 13.45 Uhr