Zur Navigation springenZum Content springen
 

Die Angebote der Stadt Dorsten - Gespräch, Beratung, Finanzielle Förderungen

 Bürgermeister vor Ort
Bürgerinnen und Bürger haben Gelegenheit, etwa alle 4 Monate im jeweiligen Stadtteil mit dem Bürgermeister über ihre Fragen und Anliegen zu sprechen. Die Termine können Sie hier erfahren.


BürgerApp
Die BürgerApp bietet Ihnen die Möglichkeit, Anliegen und Vorschläge an die Stadtverwaltung zu richten. Hier finden Sie Zugang.


Beratung zu Bürgerengagement, Ehrenamt und Bürgerbeteiligung
Das Büro für Bürgerengagement, Ehrenamt und Sport ist eine verwaltungsinterne Stabsstelle des Bürgermeisters. Es unterstützt Aufbau, Förderung und Pflege des bürgerschaftlichen Engagements, des Ehrenamtes sowie einer breiten, öffentlichen Bürgerbeteiligungskultur.

 
Unsere Themenschwerpunkte sind:
  • Erste Anlaufstelle, Beratung und Unterstützung zu den Themen Bürgerengagement, Ehrenamt und Bürgerbeteiligung für Bürger*innen, Politik und Verwaltung
  • Umsetzung und Weiterentwicklung des Konzeptes "Bürgerkommune Dorsten" für eine breite Kooperations- und Mitwirkungskultur
  • Wissensträger städtischer Mitwirkungsverfahren
  • Abwicklung des Bürgerbudgets, Anlaufstelle für "Dorsten dank(t) Dir e. V."

WIE und WO kann ich mich engagieren?
Das Büro für Bürgerengagement bietet Ihnen Informationen, Beratung und Vermittlung zu allen denkbaren Engagementfeldern.


Beispielhafte Engagementfelder

Bürgerengagement Ehrenamt
  • In politischen Parteien und als Mandatsträger
  • Im Vorstand eines Vereins
  • Als Initiatorin einer Gruppe
  • Als Koordinatorin in einem Stadtteilprojekt
  • Als Helfer bei einer Veranstaltung
  • Als Sprecherin einer Stadtteilkonferenz
  • Im Seniorenbeirat oder Beirat für Menschen mit Behinderung
  • In der organisierten Nachbarschaftshilfe
  • In der Seniorenbegleitung
  • Als ehrenamtliche gesetzliche Betreuerin
  • In der Vorlesegruppe
  • Im Seniorenheim oder Hospiz
  • Im Naturschutz
  • Bei der Ferienfreizeit für Kinder
  • Über Dorsten hinaus bei bundes- oder europaweit tätigen Organisationen
Bürgerbeteiligung Stadtteilinitiativen
  • Bei Planungs- und Bauvorhaben der Stadt Dorsten - Spielplätze, Straßen, Grünanlagen etc.
  • In der kooperativen Quartiersentwicklung
  • Bei der Erstellung des Mobilitätsentwicklungsplans der Stadt Dorsten
  • Ideenfarbik Stadtsfeld
  • Quartierentwicklung ehemalige Gerhart-Hauptmann-Realschule
  • Ideenfabrik Hardt
  • Altendorf-Ulfkotte trifft sich e. V.


Links zu möglichen Einsatzorten

Der Bundesfreiwilligendienst www.bundesfreiwilligendienst.de
Caritasverband Dorsten www.caritas-dorsten.de/haupt-menue/ehrenamt/ehrenamtliches-und-freiwilliges-engagement-bei-der-caritas
Diakonie in Dorsten www.diakonisches-werk.de/wir-ueber-uns/ehrenamt
Arbeiterwohlfahrt in Dorsten www.awo-msl-re.de/awo-ehrenamt/kreisverband-recklinghausen/kv-recklinghausen.html
Das LEO und Treffpunkt Altstadt www.das-leo.de, www.treffpunkt-altstadt.de



Beteiligungsverfahren in Dorsten

Die Durchführung von Bürgerbeteiligungsverfahren obliegt dem für das jeweilige Vorhaben zuständigen Fachamt. Das Büro für Bürgerengagement unterstützt die koordinierte, zielführende und effiziente Umsetzung von Bürgerbeteiligung.

Aktuelle Beteiligungs- und Kooperationsprojekte

 
Finanzielle Förderung - Übersicht

Finanzförderungen für engagierte Bürger_innen und Vereine
Das Büro für Bürgerengagement, Ehrenamt und Sport berät sie gerne!

In Dorsten

Bürgerbudget der Stadt Dorsten

Finanzielle Förderung für bürgerschaftliche Projekte
Dorsten Dank(t) Dir e. V.

Spendenvermittlung für gemeinnützige Projekte
Arbeitskreis Jugend e. V.

Finanzielle Förderung für bürgerschaftliche Projekte zugunsten von Kindern und Jugendlichen
Dorstener Stiftungen

Über Dorsten hinaus

Förderung von Engagement in Naturschutz und Kultur www.nrw-stiftung.de/index.php
Förderprogramm "Heimat, Zukunft, NRW“, Fünf Förderzugänge, Landesregierung NRW www.mhkbg.nrw/themen/heimat/heimat-foerderprogramm
Kulturförderung der Landesregierung NRW www.mkw.nrw/kultur/foerderungen

Information und Beratung:

Stadtagentur Dorsten

sabine.fischer@dorsten.de oder

anja.schaefer@dorsten.de
Bundesweite Stiftungen

(Internetseiten mit Suchservice)
www.stiftungen.org

www.deutsches-stiftungszentrum.de

www.stifterverband.org


Finanzielle Förderung - Zwei Instrumente konkret


Bürgerbudget
Die Stadt Dorsten bietet allen Gruppen und Vereinen, aber auch Einzelpersonen für bürgerschaftliche Projekte eine finanzielle Unterstützung an. Dafür stehen für das gesamte Stadtgebiet jährlich 76.000,- € zur Verfügung. Für eine Förderung gibt es drei wesentliche Voraussetzungen: Das Projekt muss gemeinwohlorientiert sein und einer potentiell größeren Gruppe zugänglich sein. Außerdem muss durch das Projekt das bürgerschaftliche Engagement gefördert werden.

Die Förderung wird als einmaliger Zuschuss gezahlt. Für jedes Projekt muss ein Eigenanteil von 50 % aufgebracht werden, wenn die Projektkosten bis zu 500,- € betragen. Bei Projektkosten über 500,- € beträgt der Eigenanteil 25 %.

Alle weiteren Rahmenbedingungen finden Sie in der Richtlinie zum Bürgerbudget.

Bitte beginnen Sie Ihren Weg zum Bürgerbudget mit einem Anruf beim Büro für Bürgerengagement, Ehrenamt und Sport für eine erste Orientierung.
 

Weitere Hinweise zum Bürgerbudget

  • In der Regel sind die Projekte im jeweiligen Stadtteil verankert.
  • Die abschließenden Entscheidungen über eine Förderung treffen die jeweiligen Stadtteilkonferenzen in einer öffentlichen Abstimmung per Mehrheit.
  • Da das Bürgerbudget zur Engagementförderung dient, müssen eine erkennbare Eigenleistung und Engagement der Projektträger vorliegen. Eine finanzielle Verrechnung der Eigenleistung ist nicht möglich.


Denkbare Projektbereiche

  • Aufwertung des Wohnumfeldes oder öffentlicher Flächen und Plätze
  • Imageverbesserung des Stadtteils
  • Stärkung nachbarschaftlicher oder generationsübergreifender Kontakte und Integration, Kooperation und Vernetzung im Stadtteil
  • Belebung von Kultur, Freizeit und Gesundheitsvorsorge
  • Ausbildung, Qualifizierung und Beschäftigung
  • Selbsthilfe und Bürgerengagement
Richtlinie zum Bürgerbudget

Antragsformular

 


Dorsten Dank(t) Dir e. V.

Die Idee: Der gemeinnützige Verein "Dorsten Dank(t) Dir e. V.“ gibt Ihnen die Möglichkeit, einfach, zielgerichtet und ohne Verwaltungskosten Geld für gesellschaftliche Anliegen zu spenden.

Die Ziele: Zweck des Vereins ist es zum einen, Spenden von Bürgerinnen und Bürgern anzunehmen und Anliegen in Dorsten zukommen zu lassen. Spender_innen können dabei unter acht Lebensbereichen auswählen und steuern, welchem Zweck ihre Zuwendung zu Gute kommen soll:

  • Bildung und Schule
  • Kunst, Kultur, Literatur und Musik
  • Denkmalschutz, Heimatpflege, Heimatkunde
  • Natur- und Umweltschutz, Landschaftspflege
  • Kinder und Jugend
  • Soziales und Integration
  • Sport
  • Förderung des Bürgerengagements

Zudem verfolgt der Verein das Ziel, Ehrenamt und Engagement zu erhalten, zu fördern und zu stärken. Einwohnerinnen und Einwohner sollen dafür gewonnen werden, ehrenamtliche Tätigkeiten zu übernehmen. Vereine und Institutionen sollen unterstützt werden.

Die Struktur: Der Verein hat einen Vorstand, dem der Bürgermeister der Stadt Dorsten als Vorsitzender und der Stadtkämmerer als Schatzmeister angehören. Die Mitgliederversammlung wählt einen stellvertretenden Vorsitzenden und zwei Beisitzer. Die Geschäftsführung des Vereins übernimmt die Stadtverwaltung Dorsten, Büro für Bürgerengagement, Ehrenamt und Sport.

Über Anträge auf Förderung und damit die Verwendung der Spendengelder entscheidet - unter Berücksichtigung der Wünsche des Spenders - ein Beirat, dem stimmberechtigt der zweite Vorsitzende sowie elf gewählte Vertreter_innen aus den elf Stadtteilen angehören.

Mitmachen? Interessierte können ab sofort Mitglied von "Dorsten dankt Dir“ werden. Der Jahresbeitrag beträgt für Einzelpersonen mindestens 12 €, für juristische Personen 50 € im Jahr.

Link zum Beitrittsformular

Link zum Antragsformular


 
Praktische Hilfen
 Das Büro für Bürgerengagement bietet Ihnen verschiedene Serviceleistungen zur praktischen Unterstützung Ihres Engagements.

  • Haben Sie Fragen zu Versicherungen, Vereinsgründungen, Spenden oder Schulungen?
  • Benötigen Sie Räume?
  • Möchten Sie unsere Mikrofonanlage ausleihen?

 



Anerkennungskultur
Ehrenamtliches Engagement in Dorsten, persönlicher Einsatz im Dienst der Gesellschaft: Menschen, die andere Menschen unterstützen, ganz ohne Entlohnung und finanziellen Vorteil, machen unsere Gesellschaft erst lebenswert und menschlich.
Mehr als 100 Vereine sind in Dorsten aktiv. Hunderte von freiwilligen Helfern stellen ihre Kraft und Zeit in den Dienst dieser Vereine und Gruppen, ohne in Presse und Medien genannt oder gefeiert zu werden.
Nachbarschaften, Politische Gremien, gesellschaftliche Initiativen und vieles mehr sind ebenfalls Orte, an dem Menschen unsere Gesellschaft gestalten und tragen.

Deshalb sagen wir bei jeder sich bietenden Gelegenheit Danke. Zum Danke sagen laden auch besondere Veranstaltungen ein.

Gala Ehrenamt: Einmal im Jahr lädt Bürgermeister Tobias Stockhoff zur Gala Ehrenamt. Im festlichen Rahmen mit einem bunten Unterhaltungsprogramm von Dorstener Künstlerinnen und Künstler zeichnet Bürgermeister Stockhoff dort mehrere Ehrenamtliche bespielhaft für ihren Einsatz aus. Diese Personen werden zuvor von einer Jury ausgewählt. Vorschläge dazu können Sie jederzeit hier einreichen. (Link Büro 05)

Bitte geben Sie in dem formlosen Schreiben Name und Anschrift der Person an, die Sie vorschlagen möchten und beschreiben Sie alle Ihnen bekannten ehrenamtlichen Aktivitäten des Vorgeschlagenen über einen möglichst langen Zeitraum und unter Nennung der Namen der Vereine und Projekte. Für Rückfragen bitten wir auch um Ihren Namen und eine Kontaktmöglichkeit von uns zu Ihnen.

Lichterfest: Viele Menschen in Dorsten betätigen sich in Vereinen und Gruppen. Nicht nur, um dort im Kreise von Freunden gemeinsam zu trainieren oder zu feiern. Sondern auch, um anzupacken, mitzuhelfen und Aktivitäten und Aktionen mit gestalten zu können. Damit Nutzer und Anbieter zueinander finden können, findet in Dorsten am 1. Sonntag im November eines jeden Jahres das Lichterfest statt.

Unterstützt von der Dorstener Interessengemeinschaft Altstadt (DIA) nutzen dutzende von Vereinen und Gruppen die Gelegenheit, ihre ehrenamtliche Arbeit der Öffentlichkeit vorzustellen und zugleich Menschen anzusprechen, sich bei ihnen zu engagieren.

Umrahmt wird dies sehr stimmungsvoll mit hunderten von brennenden Kerzen, Musik und Gesang sowie vielen Essens- und Getränkeangeboten.