Zur Navigation springenZum Content springen
 

TOP Themen

Informationen zum Corona-Virus

Corona-Regeln

Corona-Infos der Landesregierung

Aktuelle Verordnungen

Aktuelle Formulare

Corona-Schnellteststellen

Kontakte und Downloads

     

Die Lage im Kreis-RE

Aktuelle Zahlen des LZG NRW


Corona-Fälle:
Stand 26.07.2021, 06.00 Uhr

  Kreis RE Dorsten
Fälle 31907 2926
Genesene 30783 2837
Todes­fälle 983 74
Aktuell
Infizierte
141 15
Inzidenz 12,2 17,4


Aktuelle Infos zur Flutkatastrophe

Aktuelles Dorsten


„Wir machen MITte“
10.06.2021
„Wir machen MITte“: Neues Farb- und Lichtkonzept an der Hochstadenbrücke

Die Arbeiten haben in dieser Woche begonnen und werden in zwei Schritten ausgeführt

In dieser Woche haben die Arbeiten an der Hochstadenbrücke begonnen. Überwiegend finanziert mit Bundes- und Landesmitteln, wird die Brücke ein neues Farb- und Lichtkonzept erhalten.

„Wir machen MITte“

Auf dem Foto: Die Hochstadenbrücke erhält ein neues Farb- und Lichtkonzept. Quelle: Stadt Dorsten.

 

Nachdem in dieser Woche die Einrüstung der landseitigen Betonbrücke am Südufer ausgeführt wurde, erfolgt ab kommender Woche eine halbseitige Einrüstung des Stahlüberbaus. 

Dafür muss die Hochstadenbrücke ab Montag für zwei Wochen gesperrt werden, um Passanten bei Errichtung des Gerüstes nicht zu gefährden. Während der Zeit der Sperrung wird eine Umleitung des Fußgänger- und Radfahrerverkehrs eingerichtet, Bürger*innen müssen zum Überqueren des Kanals temporär auf die Borkener Straße ausweichen.

Die Beschichtungsarbeiten werden in zwei Schritten ausgeführt. Für das Hängegerüst an der Stahlbrücke muss der Wesel-Datteln-Kanal halbseitig für die Schifffahrt gesperrt werden, daher wird zunächst die Hälfte auf der Seite der Mercaden eingerüstet. Nach Fertigstellung der Beschichtungsarbeiten auf dieser Seite wird das Gerüst auf die Seite zum Petrinum umgesetzt, um die Arbeiten dort fortzusetzen. Während der halbseitigen Kanalsperrung entfallen auch die Liegeplätze für die Schifffahrt vor den Mercaden. 

Parallel zu den beschriebenen Arbeiten wird ein beleuchteter Handlauf auf die Stahlträger der Hochstadenbrücke montiert und die Elektroinstallationen für die Illumination der Stahlkanzeln durchgeführt.

Ein Großteil der Brückenarbeiten soll in den Sommerferien erfolgen, mit dem Abschluss der Arbeiten ist im Herbst zu rechnen.

Allerdings kann es auch im Verlauf der weiteren Arbeiten zu zeitweisen Sperrungen kommen, entsprechende Termine werden dann zeitnah angekündigt.

Bei Fragen rund um die Baumaßnahme steht das Stadtteilbüro „Wir machen Mitte“ an der Gahlener Straße 9 zur Verfügung. Per E-Mail ist das Stadtteilbüro an Henning.lagemann@wirmachenmitte.de und telefonisch unter der Rufnummer 02362 2140542 erreichbar.



 

Bergbau in Dorsten

 Grundwasserstandsmessungen Friedhof Altendorf-Ulfkotte