Zur Navigation springenZum Content springen
 

TOP Themen

Informationen zum Corona-Virus

Corona-Regeln

Corona-Infos der Landesregierung

Aktuelle Verordnungen

Aktuelle Formulare

Corona-Schnellteststellen

Kontakte und Downloads

     

Die Lage im Kreis-RE

Aktuelle Zahlen des LZG NRW


Corona-Fälle:
Stand 23.07.2021, 06.00 Uhr

  Kreis RE Dorsten
Fälle 31876 2923
Genesene 30775 2836
Todes­fälle 983 74
Aktuell
Infizierte
118 13
Inzidenz 11,1 14,7


Aktuelle Infos zur Flutkatastrophe

Aktuelles Dorsten


Echt Dorsten
26.05.2021
Echt Dorsten Ticket-App wird in Dorsten sehr gut angenommen

Beim Scan des QR-Codes werden keine personenbezogenen Daten angezeigt
Nutzung und Information unter www.echtdorsten.de/ticketapp

Seit dem Pfingstwochenende empfangen und bewirten auch in Dorsten wieder zahlreiche Gastronomen im Außenbereich ihre Gäste. Das erlaubt die Corona-Schutzverordnung ab einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 100. Voraussetzung für einen Besuch in der Außengastronomie in Nordrhein-Westfalen ist der Nachweis über eine vollständige Impfung, eine Bescheinigung, von einer Corona-Infektion genesen zu sein oder ein negativer Corona-Test.

Viele Dorstenerinnen und Dorstener nutzen für den Nachweis eines negativen Corona-Tests schon die Echt Dorsten Ticket-App, die unter www.echtdorsten.de/ticketapp abrufbar ist. Im Durchschnitt werden knapp 500 Tickets pro Tag erstellt.

Sowohl für die Gäste als auch für die Gastronomen ist diese Web-App unkompliziert nutzbar: Ist das Ergebnis des in einem lizensierten Corona-Testzentrum durchgeführten Tests negativ, erhält der Kunde einen QR-Code, der als Testticket dient und unter ticket.echtdorsten.de/kontrolliert werden kann.

Vor dem Eintritt etwa in ein Restaurant zeigt der Kunde den QR-Code vor, der Gastronom scannt den QR-Code mit dem Handy oder einer Webcam und erhält sofort die Information, ob tatsächlich ein negatives Testergebnis vorliegt. Unternehmen, die keinen Zugang zum Internet haben, können die Anwendung sogar Offline nutzen.

Wichtig: Aus Gründen des Datenschutzes wird lediglich der Zeitpunkt des Tests angezeigt. Personenbezogene Daten wie der Name und das Geburtsdatum sind zwar verschlüsselt im QR-Code gespeichert, aber in der Kontrollebene, die Gastronomen und weiteren Unternehmen zugänglich ist, nicht ablesbar. Zugriff auf diese personenbezogenen Daten haben nach vorheriger Authentifizierung lediglich städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt Dorsten, um kontrollieren zu können, ob das Testticket tatsächlich der Person zugeordnet ist. 

Entwickelt hat die Dorstener Schnelltest-App das Dorstener Software-Entwicklungsunternehmen netTrek in Kooperation mit dem Verein „Sag Ja zu Dorsten“, der Interessengemeinschaft Dorstener Altstadt (DIA), der städtischen Wirtschaftsförderung WINDOR und der Stadt Dorsten. Finanzielle Unterstützung gibt es vom Verein „Sag ja zu Dorsten“, Windor, der Sparkasse Vest in Dorsten, der Vereinten Volksbank sowie der Stadt Dorsten.

Das Nutzerangebot kann beliebig ausgeweitet werden. So könnten etwa auch Geschäfte, Vereine, Handwerksbetriebe, Kirchengemeinden, Schulen oder auch Privatpersonen kostenlos von der App profitieren, die nur Personen Einlass gewähren möchten, die ein negatives Testergebnis vorweisen können.

Weitere Informationen gibt es auf www.echtdorsten.de/ticketapp



 

Bergbau in Dorsten

 Grundwasserstandsmessungen Friedhof Altendorf-Ulfkotte