Zur Navigation springenZum Content springen
 

TOP Themen

Informationen zum Corona-Virus

Corona-Regeln

Corona-Infos der Landesregierung

Aktuelle Verordnungen

Aktuelle Formulare

Corona-Schnellteststellen

Kontakte und Downloads

     

Die Lage im Kreis-RE

Aktuelle Zahlen des LZG NRW


Corona-Fälle:
Stand 23.07.2021, 06.00 Uhr

  Kreis RE Dorsten
Fälle 31876 2923
Genesene 30775 2836
Todes­fälle 983 74
Aktuell
Infizierte
118 13
Inzidenz 11,1 14,7


Aktuelle Infos zur Flutkatastrophe

Aktuelles Dorsten


Aktuelles Februar
10.02.2021
Bürgerpark Maria Lindenhof

Das Betreten der Baustelle bleibt verboten

Rodeln auf den Abhängen ist lebensgefährlich

Stadt Dorsten stellt zusätzliche Warn- und Hinweisschilder auf und wird kontrollieren 

Die Stadt Dorsten warnt dringend davor, illegal das Parkgelände Maria Lindenhof zu betreten. Dieses ist aktuell als Baustelle für den künftigen Bürgerpark komplett gesperrt. Unter der Schneedecke lauern versteckte Gefahren, die lebensgefährlich sein können. 

So sind künftige Wegeführungen mit Erdnägeln markiert, die teilweise von Schnee verdeckt werden. Wer auf eine solche Eisenstange fällt, kann sich schwerste Verletzungen zuziehen oder sich regelrecht aufspießen. Baugruben – teilweise ein bis zwei Meter tief – sind nicht überall sofort zu erkennen. Im Baufeld gibt es unter dem Schnee zudem zahlreiche Unebenheiten durch Fahrzeugbewegungen, Baumaterialien oder begonnene, aber nicht abgeschlossene Arbeiten wie Pflasterungen, die Stolper- und Sturzgefahen erzeugen. Die Treppenanlagen sind durchgängig vereist und in den Stufen fehlen vereinzelt Steine, was ebenfalls durch den Schnee verborgen wird.

Alle Zugänge sind klar sichtbar mit Bauzäunen oder Barken gesperrt. Diese werden allerdings von vielen ignoriert oder geöffnet, die auf den Abhängen Schlitten fahren wollen. Aufgrund der hohen Geschwindigkeiten ist die Verletzungsgefahr dabei noch einmal deutlich erhöht.

Hinzu kommt, dass Einsaaten und nur teilweise gelegte Pflasterungen durch das Betreten beschädigt oder zerstört werden können.

Die Stadt Dorsten wird kurzfristig zusätzliche Schilder anbringen, die darauf hinweisen, dass das Betreten der Bürgerpark-Baustelle verboten ist und Lebensgefahr besteht. Der Kommunale Ordnungsdienst wird in den nächsten Tagen Kontrollen durchführen.

Ordnungsamtsleiter Christoph Fortmann: „Wir wissen natürlich, dass die Abhänge hier beliebte Schlittenpisten sind und es tut uns auch leid, dass die Baustelle hier den Spaß verdirbt. Aber die Gefahren sind real. Wer meint, sich auf einer Baustelle vergnügen zu müssen, handelt im höchsten Maße fahrlässig. Das gilt insbesondere für Eltern, die die Baustelle mit Kindern betreten. Wir bitten dringend darum, andere Möglichkeiten zum Schlittenfahren zu suchen.“



 

Bergbau in Dorsten

 Grundwasserstandsmessungen Friedhof Altendorf-Ulfkotte