Zur Navigation springenZum Content springen
 

TOP Themen

Informationen zum Corona-Virus

Corona-Regeln

Corona-Infos der Landesregierung

Aktuelle Verordnungen

Aktuelle Formulare

Corona-Schnellteststellen

Kontakte und Downloads

     

Die Lage im Kreis-RE

Aktuelle Zahlen des LZG NRW


Corona-Fälle:
Stand 26.07.2021, 06.00 Uhr

  Kreis RE Dorsten
Fälle 31907 2926
Genesene 30783 2837
Todes­fälle 983 74
Aktuell
Infizierte
141 15
Inzidenz 12,2 17,4


Aktuelle Infos zur Flutkatastrophe

Aktuelles Dorsten


Aktuelles Februar
15.02.2021
Wulfener Markt

Vorstellung der Rahmenplanung in einer Online-Veranstaltung am 16. Februar

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die Präsentation ab 17 Uhr verfolgen

Die Stadtverwaltung wird die Rahmenplanung Wulfener Markt am Dienstag, 16. Februar, um 17 Uhr den Mitgliedern des Planungs- und Umweltausschusses in einer Online-Veranstaltung vorstellen. Die Präsentation wird auf dem YouTube-Kanal der Stadt (www.dorsten.de/youtube) übertragen, so dass interessierte Bürgerinnen und Bürger der Vorstellung folgen können.

„Aufgrund der besonderen politischen Bedeutung und des großen öffentlichen Interesses haben wir uns für eine zeitnahe Information der Politik und der Bürgerschaft entschieden. Wir werden daher eine Informationsveranstaltung als Videokonferenz anbieten. Über diesen Weg wollen wir sowohl dem Informationsbedürfnis als auch den aktuellen Auflagen der Coronaschutzverordnung gerecht werden“, betont Bürgermeister Tobias Stockhoff.

In der letzten Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses hatte die Stadt bekannt gegeben, dass sie Fördermittel aus dem „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen 2020“ erhält, um die leerstehende Immobilie Wulfener Markt zu erwerben: Die 300 000 Euro Fördersumme finanzieren zunächst die Betriebs- und Sicherungskosten für das Gebäude. Der Rat der Stadt hatte dem Vorhaben bereits im November in nicht öffentlicher Sitzung grundsätzlich zugestimmt. Ziel ist der Abriss, um die Fläche neu zu nutzen. Die Stadt hofft, dass auch für die Abrisskosten ein Zuschuss des Landes bewilligt wird.

Die Entwicklungsgesellschaft Wulfen (EW) als Besitzerin des Grundstücks und auch der Fläche auf der anderen Seite der Marktallee (Standort für einen neuen Kindergarten) hat in Absprache mit der Planungsabteilung der Stadt Dorsten eine Rahmenplanung in Auftrag gegeben, mit dem die Chancen und Möglichkeiten einer städtebaulichen Entwicklung ausgelotet werden.

Das Architekturbüro SCHMIDTplanung aus Wulfen hat in enger Abstimmung mit der Verwaltung diese ausführliche Rahmenplanung erarbeitet und in einem ersten Workshop mit Vertretern der Fraktionen in Umwelt- und Planungsausschuss, Haupt- und Finanzausschuss sowie der Eigentümer in der Gesellschafterversammlung der EW vorgestellt. Die Rahmenplanung betrachtet alle denkbaren Möglichkeiten: Vollkommener Erhalt der Ladenzeile, teilweiser Erhalt und Abriss.

Mit der Online-Veranstaltung am 16. Februar wird diese Planung nun erstmals auch der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Der beauftragte Wulfener Architekt Hannes Schmidt-Domogalla wird seinen Entwurf der Rahmenplanung Wulfener Markt als Powerpoint-Präsentation vorstellen.

Die Veranstaltung dient zunächst „nur“ der ersten Vorstellung von Möglichkeiten. Vor dem Beschluss einer Rahmenplanung, auf die spätere Investoren verpflichtet würden, wird es auch eine Bürgerbeteiligung geben. Das Konzept zur Beteiligung wird derzeit von der Verwaltung erarbeitet, so dass noch viele Ideen von Bürgerinnen und Bürgern im weiteren Prozess aufgenommen werden können.



 

Bergbau in Dorsten

 Grundwasserstandsmessungen Friedhof Altendorf-Ulfkotte