Zur Navigation springenZum Content springen
 

TOP Themen

Informationen zum Corona-Virus

Corona-Regeln

Corona-Infos der Landesregierung

Aktuelle Verordnungen

Aktuelle Formulare

Corona-Schnellteststellen

Kontakte und Downloads

     

Die Lage im Kreis-RE

Aktuelle Zahlen des LZG NRW


Corona-Fälle:
Stand 23.07.2021, 06.00 Uhr

  Kreis RE Dorsten
Fälle 31876 2923
Genesene 30775 2836
Todes­fälle 983 74
Aktuell
Infizierte
118 13
Inzidenz 11,1 14,7


Aktuelle Infos zur Flutkatastrophe

Aktuelles Dorsten


WirmachenMitte
18.12.2020
„Wir machen MITte“: Baubeginn am Dorstener Bahnhof

Grün- und Wegeverbindung und Bürgerbahnhof werden ab Mitte Januar gebaut 

Nachdem die letzten Vorarbeiten so gut wie abgeschlossen sind, wird das insgesamt größte „Wir machen MITte“-Projekt ab der zweiten Januarhälfte konkret: Mit den ersten Arbeiten zur Erneuerung des Bahnhofsgebäudes und dem Baubeginn für eine neue Grün- und Wegeverbindung startet die aus mehreren Einzelmaßnahmen bestehende Erneuerung dieses stadtnahen Quartiers.

Im Auftrag der Stadt Dorsten wird in der zweiten Januarhälfte zunächst damit begonnen, die Grün- und Wegeverbindung entlang der Bahntrasse herzustellen. Diese wird künftig ab der Feldhausener Straße in nördlicher Richtung (vorerst bis zur Vestischen Allee) eine direkte Verbindung in die Innenstadt bieten. Die Fortführung über die Vestische Allee bis zum Lippetal soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, ebenso die Herstellung eines neuen Bahnhofsvorplatzes auf der Stadtseite.

Mit dem nun entstehenden „Südabschnitt“ wird eine Verknüpfung mit der Radroute-Industriekultur hergestellt. Mit dem späteren Nordabschnitt entsteht zudem eine Anbindung an die Römer-Lippe-Route sowie die 100-Schlösser-Route. Die Trasse wird ausreichend breit sein, um Grünflächen zu schaffen, die durch Spiel- und Sportgeräte sowie Bänke attraktiv gestaltet und nutzbar gemacht werden. Die Wegeverbindung wird in unmittelbarer Nähe zum Bahnhofsumfeld entlangführen und ist somit auch eine der wesentlichen Anbindungen des geplanten Bürgerbahnhofs.

Der Baubeginn am Bahnhofsgebäude wird ebenfalls zum Jahresanfang erfolgen. Die Arbeiten beginnen zunächst neben der Einrichtung der Baustelle und dem Rückbau des nicht denkmalgeschützten Anbaus, mit der Sanierung der über die Jahrzehnte geschädigten tragenden Bauteile und der Wiederherstellung des durch Rundbögen geprägten historischen Grundrisses.

Mit den Bauarbeiten im Bahnhofsbereich startet die Umsetzungsphase des größten Projektes im Rahmen des Stadterneuerungsprogramms „Wir machen MITte“, das aus mehreren Fördermaßnahmen besteht. Die Kosten für den Umbau des Bahnhofsgebäudes und des gesamten Bahnhofsumfeldes einschließlich des Rückbaus des Westtunnels belaufen sich auf rund 10 Millionen Euro. Das Projekt wird zu erheblichen Teilen aus Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie vom Bund und dem Land NRW gefördert. Die Bauzeit wird voraussichtlich bis in die zweite Jahreshälfte 2022 andauern.

Wenn Sie Fragen zu den Bauarbeiten oder zum Gesamtprojekt des Bahnhofsumbaus  haben, steht Ihnen Frau Julia Quast im Stadtteilbüro „Wir machen MITte“ gerne zur Verfügung unter der Rufnummer 02362 / 21 40 540 oder per Mail an info@wirmachenmitte.de.



 

Bergbau in Dorsten

 Grundwasserstandsmessungen Friedhof Altendorf-Ulfkotte