Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Button
22.03.2022
Dorsten-Ukraine-Buttons gegen eine Spende in der Stadtinfo erhältlich

Mit dem Erlös werden zum einen Flüchtlinge, zum anderen Menschen im Kriegsgebiet unterstützt

Die Hilfsbereitschaft für und die Solidarität mit den Menschen in der Ukraine ist auch in Dorsten riesig. Ob durch die Abgabe von Sachspenden, von Geldspenden, oder die Teilnahme an den verschiedensten Hilfsaktionen – das Leid der Kriegs-Flüchtlinge berührt viele Dorstenerinnen und Dorstener im gesamten Stadtgebiet außerordentlich.

Button

Auf dem Foto: Bürgermeister Tobias Stockhoff zeigt den Dorsten-Ukraine-Button, der seit Dienstag in der Stadtinfo erhältlich ist. Quelle: Stadt Dorsten

Mit einem Dorsten-Ukraine-Button können Dorstenerinnen und Dorstener ihre Verbundenheit mit den vom Krieg heimgesuchten Menschen in der Ukraine zum Ausdruck bringen. Indem sie den Button etwa an ihrer Kleidung tragen, zeigen sie öffentlich ihre Solidarität und sprechen sich für Demokratie und Frieden und gegen Gewalt und Krieg aus.

Erhältlich sind die Buttons seit dem heutigen Dienstag gegen eine Geldspende in der Stadtinfo Dorsten an der Recklinghäuser Straße 20 in der Innenstadt.  

Der gesamte Erlös fließt auf das Aktions-Konto „Ukraine-Hilfe“ der Stadt Dorsten. Mit der Dorstener Spendenaktion sollen zum einen Flüchtlinge unterstützt werden, die in unserer Stadt ankommen. Zum anderen hat Dorstens polnische Partnerstadt Rybnik zwei Schwesterstädte in der Ukraine, die kleine Gemeinde Bar (17 000 Einwohner) und die Großstadt Iwano-Frankiwsk (220 000 Einwohner), in denen Spenden aus Dorsten für verschiedene Bedarfe eingesetzt werden sollen.