Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Anja Saskia Beyer
08.11.2021
Anja Saskia Beyer bringt am 12. November Meeresluft in die Stadtbibliothek

Die Autorin stellt mit „Inselliebe und Meer“ den Auftakt ihrer Mallorca-Sehnsucht-Reihe vor

Mit Anja Saskia Beyer können Dorstener_innen am Freitag (12. November) um 19.30 Uhr dem Alltag in den sonnigen Süden entfliehen. Die Autorin stellt mit „Inselliebe und Meer“ den Auftakt ihrer neuen Mallorca-Sehnsucht-Reihe vor.

Anja Saskia Beyer

Auf dem Foto: Autorin Anja Saskia Beyer kommt am Freitagabend in die Stadtbibliothek nach Dorsten und liest aus ihrem Roman „Inselliebe und Meer“. Foto: Anja Saskia Beyer

„Als Liz auf der Klippe stand und ins tiefblaue Wasser sah, wurde ihr wieder die besondere Magie der Insel bewusst.“

Liz‘ kleiner Feinkostladen in Berlin steht vor dem Aus und sie fühlt sich einsam. Da kommt die Bitte ihres Großonkels, auf Mallorca nach einer alten Finca der Familie zu sehen, gerade recht. Aber wieso wurde um diese Finca all die Jahre so ein Geheimnis gemacht? Auf der Insel schließt die junge Frau neue Freundschaften und trifft den attraktiven Olivenbauern Cristian. Liz fühlt sich wider Willen zu Cristian hingezogen, doch der ist ein Mann mit Geheimnissen und scheint sich auf der Finca vor jemanden zu verstecken …

Anja Saskia Beyer berichtet in ihren Geschichten, die außer auf Mallorca in Italien, Frankreich oder Portugal spielen, „ganz nebenbei“ über die Besonderheiten dieser Länder. Fast immer befinden sich köstliche Rezepte im Anhang der Bücher. Sie betätigt sich neben dem Verfassen sehr erfolgreicher Romane auch als Drehbuchschreiberin und Dramaturgin für das Fernsehen.

Karten für diese Lesung mit Urlaubsfeeling sind zum Preis von 7 Euro in der Stadtbibliothek (Tel. 02362 66 4104) und in der Stadtinfo (Tel. 02362 66 3066) erhältlich. Die Lesung bildet den Abschluss des Dorstener Leseherbsts in der Stadtbtibliothek  und wird im Rahmen des Programms „Neustart Kultur“ durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.