Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


18 junge Leute beginnen ihre Ausbildung bei der Stadt Dorsten
06.09.2019
18 junge Leute beginnen ihre Ausbildung bei der Stadt Dorsten

Die Auszubildenden gewinnen bei den Einführungstagen erste Einblicke
Bürgermeister Stockhoff begrüßt die neuen Kolleginnen und Kollegen im Heimathaus Wulfen.

18 junge Leute haben am 1. August bzw. am 1. September 2019 ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung Dorsten begonnen. Erste Einblicke gewinnen die Auszubildenden traditionell bei den Einführungstagen. Ziel dieser drei Tage ist es auch, dass die jungen Mitarbeiter sich untereinander besser kennenlernen. Die Jugend- und Auszubildenden-Vertretung (JAV) der Stadt Dorsten (JAV) hat dazu in Abstimmung mit Ausbildungsleiter Frank Maiß ein buntes Programm auf die Beine gestellt.

18 junge Leute beginnen ihre Ausbildung bei der Stadt Dorsten

Das Bild zeigt die neuen Azubis der Stadt Dorsten mit Bürgermeister Tobias Stockhoff, Ausbildungsleiter Frank Maiß und den Vertretern der Jugend- und Auszubildenden-Vertretung Kai Fleischer (Vorsitzender), Celina Glaubitz (1. stellvertretende Vorsitzende), Vera Hülsken (2. stellvertretende Vorsitzende, Nils Schröder (Kassenwart) und Aylin Naschenweng (Schriftführerin). Ihre Ausbildung bei der Stadt Dorsten haben begonnen: Dominic Artelt, Jan Leon Bludau, Fabienne Blum, Sanja Blöck, Damian Delowetz, Désirée Leciejewski, Jana Loick, Alyssa Merx, Christina Meulenberg, Ina Piechnick, Angelina Seth, Florian Stevens, Maren Tillmann, Alena Weisenfeld, Stefan Westrich, Santana Winkelmann, Sabrina Würzburg und Angelina Zikoll. Foto: Stadt Dorsten

 

Bei einer Stadtrallye mit dem Fahrrad waren unter anderem „Außenstellen“ wie die Feuerwehr, das Erlebnisbad Atlantis und die Stadtgärtnerei die Ziele. Neben einer Zechenführung auf Fürst Leopold und einer Schnitzeljagd durch die Stadt stand außerdem eine Führung durch das jüdische Museum auf dem Plan. Zum Abschluss der Einführungstage trafen die neuen Auszubildenden im Rahmen eines Grillnachmittags im Heimathaus des Heimatvereins Wulfen auf ehemalige Auszubildende. „Der Austausch ist uns sehr wichtig. Das sind Erfahrungswerte, die ich den Auszubildenden nicht geben kann“, erklärt Frank Maiß.

Bürgermeister Tobias Stockhoff war es beim Grillnachmittag am Heimathaus Wulfen ein Anliegen, die Auszubildenden persönlich zu begrüßen und ihnen viel Erfolg für die kommenden Aufgaben zu wünschen. „Ich freue mich, dass Sie sich für eine Ausbildung bei der Stadt Dorsten entschieden haben. Die Verwaltung ist ein attraktiver Arbeitgeber der nicht nur die Sicherheiten des öffentlichen Dienstes bietet, sondern auch vielfältige Herausforderungen.“ Im Heimathaus Wulfen wies er zudem darauf hin, dass er auch den neuen jungen Kolleginnen und Kollegen gerne und jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung steht. „Nutzen Sie immer gerne, nicht nur im Rahmen der Mitarbeitergespräche, die Möglichkeit der Kommunikation mit mir“, sagt Tobias Stockhoff.

Die jungen Leute lernen unter anderem in den Berufen: Inspektorenanwärter/in, Verwaltungsfachangestellte/r, Gärtner/in, Straßenwärter/in, Kfz-Mechatroniker/in, Notfallsanitäter/in und Erzieher/in im Anerkennungsjahr.

Jetzt bewerben: Die Stadt Dorsten stellt auch im Jahr 2020 Beamtenanwärter/innen und Auszubildende ein.  Bewerbungsschluss ist der 21. September 2019. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite.