Zur Navigation springenZum Content springen
 

Wandern und Walking in Dorsten

Wanderweg im Herbst„Wandern“ steht spätestens seit „Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling im Fokus der naturorientierten Freizeitbeschäftigungen. Wandern – das heißt ein Erleben der Landschaften in einem natürlichen Tempo, die Verknüpfung von physischen und spirituellen Erfahrungen, das Entdecken von neuen Seiten auch bekannter Ziele durch das Annähern auf Wegen abseits des Straßenverkehrs.

Im Kartenwerk „Dorsten entdecken – Dorsten erfahren“ ist daher eine Sonderkarte nur dem Wandersport und dem Wandererlebnis gewidmet. Sie enthält alle Fern- und Rundwanderwege („X“ und „A“-Wege)
des Sauerländischen Gebirgsvereins, die das Stadtgebiet kreuzen.

 Die vollständige Kartenmappe der Freizeitkarte mit dem amtlichen Stadtplan, 10 Tourenvorschlägen für Radfahren und der Wanderkarte ist beim Vermessungsamt der Stadt Dorsten erhältlich und kann mit Bestellformular angefordert werden.
Kontakt: Vermessung@dorsten.de

Wer lieber in der Gruppe unterwegs ist, findet bei den Dorstener Sportvereinen bestimmt interessante Angebote.

 

6 Wandertipps für Wandern und Walking in Dorsten


Planetenweg

PlanetenwegAuf der Nordseite des Wesel-Datteln-Kanals verläuft seit 2017 der ‚Dorstener Planetenweg‘. Das „Planetenufer“ entlang des Kanals beginnt an der Hochstadenbrücke (Fußgängerbrücke zwischen Einkaufszentrum Mercaden und Hochstadenplatz / Gymnasium Petrinum / VHS) mit einer 1 m großen Sonne und führt von dort aus 3,2 km Richtung Westen mit 8 Planetenstelen, die im maßstabgerechten Abstand (Maßstab 1:1,4 Mrd) errichtet wurden und deren Inschriften von den Wanderern und Radfahrern enträtselt werden können. Wer noch etwas weitergehen möchte, findet „Anne Bänke“ eine rustikale Einkehrmöglichkeit.

Wanderweg Planetenweg

GPX

 

Familienspaziergang im Hervester Bruch

Familienspaziergang im Hervester Bruch „Wo sind die Störche?“ „Wo sind die Frösche?“ „Wo sind die Rinder?“ – Im Hervester Bruch gibt es neben den off ensichtlichen Fragen noch viele versteckte. Auf einem angenehm zu laufenden Rundkurs von ca. 5 Kilometern können Familien mit ihren Kindern unbeschwert die Natur entdecken und Antworten zur ökologischen Entstehungsgeschichte der Landschaft und ihrer heutigen Bewohner finden.

Wanderweg Familienspaziergang

GPX

 

Biologische Station und Feuerwachturm

Biologische Station und FeuerwachturmStreckenlänge 6,4 km / „Wild, Wald, Weitsicht“ 11,7 km

Vom Parkplatz an der Biologischen Station an der Straße Besenkamp geht es auf dem Rundwanderweg A 3 auf und ab durch das Waldgebiet Hohe Mark. Wer davon noch nicht müde ist, erklettert den Feuerwachturm auf dem 122 m hohen Galgenberg, um einen schönen Ausblick bis hinein ins Ruhrgebiet zu genießen. Die Wanderung kann durch die Hohe-Mark Schleife „Wild, Wald, Weitsicht“ und einen Besuch im Wildpark Granat verlängert werden.

Wanderweg Biologische Station und Feuerwachturm

GPX

 

An Lippe und Kanal

Lippe und KanalStreckenlänge 7,3 km

Der Rundwanderweg A 1 beginnt am Schwimmbad Atlantis und führt entlang der Lippe bis zur Dorstener Schleuse, wo man den Schleusenvorgang über 9 m beobachten kann. Bei gutem Wetter können auch die Starts und Landungen auf dem Segelflugplatz Dorsten gesehen werden. Durch das Wäldchen am alten Jüdischen Friedhof führt der Weg wieder zurück zur Innenstadt, wo sich der Wanderer in einem der vielen Cafés und Restaurants stärken kann.

Wanderweg an Lippe und Kanal

GPX

 

Barrierefreier Rundweg

Barrierefreier RundwegStreckenlänge 4,4 km
Vom Wanderparkplatz „Tüshaus-Mühle“ an der Weseler Straße (B 58, Kreuzung Rüster Weg) bietet der „Barrierefreie Rundweg“ mit 10 Erlebnisstationen ein besonderes Naturerlebnis in der Emmelkämper Mark – auch für Menschen mit Behinderungen. Der Rundweg ermöglicht in seiner rollstuhlgerechten Ausführung mit tastbarer Wegekante Naturerfahrungen für Menschen mit Seh- und Gehbehinderung. Die Infotafeln dort geben auch in Blindenschrift Auskunft über Tiere und Pfl anzen. Daneben lädt eine Holztafel mit tastbaren Fräsungen zum ‚Begreifen‘ der Thematik ein. Für die verlängerte Route von ca. 6,7 km, die auch über sandige Abschnitte führt, ist eine Begleitung erforderlich.
Wanderweg Barrierefreier Rundweg

GPX

 

Von Bahnhof zu Bahnhof

Von Bahnhof zu BahnhofStreckenlänge 5,5 und 7 km

… auf den Wanderwegen des Sauerländischen Gebirgsvereins X 17 vom Bahnhof Wulfen weiter auf dem X 9 durch das schöne Wiesental und von dort weiter auf dem X 2 zum Bahnhof Lembeck. Von dort kann die Wanderung auf dem X 2 durch die „Herrlichkeit Lembeck“ bis zum Bahnhof Rhade verlängert werden. Es empfiehlt sich ein Abstecher zur Ziegenkäserei Sondermann oder zum Schloss Lembeck. Für diese Tour bietet sich die An- und Abreise mit der NordWestBahn wunderbar an www.bahn.de. Einkehrmöglichkeiten: Schloss Lembeck, Gaststätte Hülsdünker

Wanderweg von Bahnhof zu Bahnhof

GPX