Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelle Bürgerbeteiligung  

Verfahrensschritte zur Aufstellung, Änderung, Ergänzung oder Aufhebung eines Bauleitplans



Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Dorsten Nr. 17.3 "Im Stadtsfeld - 3. Abschnitt“ - 3. Änderung

Anlass und Ziel der Planung

Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes Dorsten Nr. 17.3 “Im Stadtsfeld - 3. Abschnitt“, 3. Änderung soll die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit zum Verkauf einer öffentlichen Grünfläche mit dem Ziel einer privaten Nutzung ermöglicht werden.

Das Plangebiet ist im dem seit 07.07.1980 rechtsverbindlichen Bebauungsplan als öffentliche Grünfläche mit der Zweckbestimmung Parkanlage / Spielplatz festgesetzt. Die Errichtung des Spielplatzes wurde jedoch seitdem nicht umgesetzt. Eine Überprüfung im Rahmen der Spielflächenbedarfsplanung ergab, dass diese Fläche nicht benötigt wird.

Der Bebauungsplan Dorsten Nr. 17.3 "Im Stadtsfeld - 3. Abschnitt“, 3. Änderung soll im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB (Bebauungsplan der Innenwicklung) aufgestellt werden. Dieses Verfahren gilt gem. § 13 a Abs. 4 auch für die Änderung eines Bebauungsplanes. Es handelt sich hier um eine Arrondierung innerhalb des Siedlungskörpers. Im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 wird von der Erforderlichkeit einer Eingriffsregelung, einer Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 BauGB und von der Erstellung eines Umweltberichtes nach § 2a  Absatz 4 BauGB abgesehen.

Die artenschutzrechtliche Prüfung wurde vorgenommen. Der betroffene Raum umfasst eine Gartennutzung mit Ziergehölzen und einen mittelalten Nadelbaum. Nach örtlicher Überprüfung und Sichtung der naturbezogenen Potentiale ist aufgrund fehlender Habitatstrukturen davon auszugehen, dass kein Vorkommen planungsrelevanter Arten betroffen ist.

Räumlicher Geltungsbereich

Das Plangebiet ist ca. 85 m² groß und liegt im Stadtteil Feldmark, südlich der Händelstraße.

Es wird begrenzt:
Im Norden    durch einen Garagenhof an der Händelstraße,
im Osten       durch die westliche Grundstücksgrenze Hans-Pfitzner-Straße 12,
im Süden      durch die Hans-Pfitzner-Straße und
im Westen    durch eine öffentliche Grünfläche entlang des Rad-und Fußweges.

Im Rahmen der öffentlichen Auslegung liegen die nachfolgend aufgeführten Planunterlagen in der Zeit

vom 13.05.2019 bis einschließlich 13.06.2019

im Rathaus der Stadt Dorsten, Halterner Straße 5, 46284 Dorsten, im 2. OG des Haupttreppenhauses, während der Dienststunden und nach mündlicher Vereinbarung zu jedermanns Einsicht bereit.

Zu den Unterlagen


Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit an der Aufstellung des Bebauungsplanes Dorsten-Lembeck Nr. 8 "Gewerbegebiet Lembeck-West“ 3. Änderung (Erweiterung)

Anlass und Ziel der Planung:

Zielsetzung der Planung ist eine sichere Verkehrsführung im Kreuzungsbereich Am Hagen / Kiebitzberg / Zur Reithalle insbesondere für Fußgänger und Radfahrer. Gleichzeitig soll eine allgemeine Verkehrsentlastung der durch Wohnbebauung geprägten Straße "Kiebitzberg“ bewirkt werden. Dem Schwerverkehr wird zudem eine Wendemöglichkeit zur Verfügung gestellt.

Die Belange des Umweltschutzes werden im Laufe des Verfahrens erarbeitet.

Räumlicher Geltungsbereich:

Das Plangebiet liegt im Stadtteil Dorsten-Lembeck, südlich des Gewerbegebietes Lembeck-West und südlich der Kreuzung Am Hagen / Kiebitzberg / Zur Reithalle.
 
Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit liegen die nachfolgend aufgeführten Planunterlagen in der Zeit

vom 13.05.2019 bis einschließlich 13.06.2019
 
im Rathaus der Stadt Dorsten, Halterner Straße 5, 46284 Dorsten, im 2. OG des Haupttreppenhauses, während der Dienststunden und nach mündlicher Vereinbarung zu jedermanns Einsicht bereit.

Zu den Unterlagen