Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten

15.12.2017
Bürgermeister vor Ort am Montag in Östrich

Am kommenden Montag, 18.12.2017, erwartet Bürgermeister Tobias Stockhoff Bürgerinnen und Bürger zum Gespräch im Vereinsheim des Rudervereins an der Gahlener Straße 216. Ab 16:00 Uhr steht der Bürgermeister im Rahmen seiner Bürgersprechstunden vor Ort dann nicht nur Rede und Antwort, sondern nimmt auch Anregungen und Hinweise, aber auch Lob und Kritik mit in die Verwaltung der Stadt Dorsten.


15.12.2017
Preisübergabe Innogy Klimaschutzpreis

Am 14.12.2017 fand die Preisübergabe des mit 5000 € dotierten Innogy Klimaschutzpreises im Heimatverein Deuten statt. Ein Vertreter der Innogy, Dirk Wißel und der Bürgermeister Tobias Stockhoff haben die Preisträger für Ihre Projekte und ihr Engagement geehrt. Preisträger: Heimatverein Deuten, Dorstener Arbeit und das Evangelische Familienzentrum Kindertagesstätte „Hand in Hand“.


14.12.2017
Weihnachtliches Mitsing-Konzert am 22. Dezember auf dem Markt

Blasorchester St. Antonius, Interessengemeinschaft Altstadt und Stadt laden dazu ein

Zum weihnachtlichen Mitsing-Konzert auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus laden das Blasorchester St. Antonius, die Kaufleute der Interessengemeinschaft Altstadt (DIA) und Bürgermeister Tobias Stockhoff ein am Freitag, 22. Dezember. Alle, die sich mit bekannten Advents- und Weihnachtsliedern auf das Fest einstimmen möchten, sind ab etwa 17 Uhr willkommen.


13.12.2017
„Bob, der Streuner“ war Diskussionsstoff rund um Drogenkonsum

Kino-Spezial am 07.12.2017

Im Rahmen eines Kinoseminars der Reihe „Rausch und Realität“ konnten sich 234 Jugendliche der 8. bis 10. Klassen der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, der Erich- Klausener-Schule, der Raoul-Wallenberg-Schule und der von-Ketteler-Schule das Filmmärchen Bob, der Streuner anschauen und in einer anschließenden Diskussionsrunde die Folgen von Drogenkonsum, Abhängigkeit und die Schwierigkeiten eines Entzuges thematisieren.


13.12.2017
Heike Unkel mit der goldenen Ehrennadel der Stadt geehrt

Bürgermeister Stockhoff würdigt Einsatz für die Neuausrichtung des Tierheims

Bei der Weihnachtsfeier des Tierschutzvereins wurde Vorsitzende Heike Unkel am Freitag durch Bürgermeister Tobias Stockhoff mit der goldenen Ehrennadel der Stadt ausgezeichnet. Heike Unkel freute sich sehr über die gelungene Überraschung – und nahm die Ehrung ausdrücklich im Namen des gesamten Teams entgegen. „Wir alle sind sehr stolz darauf. Anerkennung – vor allem im ehrenamtlichen Bereich – tut der Seele gut und spornt zu neuen Taten an“, so die Vorsitzende des Tierschutzvereins.


13.12.2017
Regulierung Rapphoffs Mühlenbach

Altendorfer Straße bleibt in der Bauzeit durch Behelfsbrücke durchgängig befahrbar

Wenn 2018 die Regulierung von Rapphoffs Mühlenbach in Altendorf-Ulfkotte beginnt, soll die Altendorfer Straße nun doch durch eine Behelfsbrücke durchgängig befahrbar bleiben. Diese Perspektive hat Stadtbaurat Holger Lohse in zahlreichen Gesprächen mit dem Lippeverband und der RAG in Ergänzung zum aktuellen Genehmigungsstand auf den Weg gebracht.


12.12.2017
Nach dem ersten Schnee steigen jetzt die Lippe-Pegel

Spannend: In Lünen kann man den Wasserstand der Lippe vor Ort „live“ verfolgen

Kreise Wesel/ Recklinghausen/ Unna. Jetzt sieht es an der Lippe tatsächlich nach Hochwasser aus: Nach den ergiebigen Schneefälle vom Wochenende und angesichts der aktuellen und der noch kommenden Niederschläge wurde am Pegel Dorsten gestern Nachmittag die erste Hochwasser-Warnstufe überschritten. Der Lippeverband aktiviert deshalb intern einen möglichen Hochwassereinsatz für die nächsten drei Tage.


11.12.2017
Amtsblatt der Stadt Dorsten

Das Amtsblatt der Stadt Dorsten Nr. 19 vom 11.12.2017 ist erschienen.

Amtsblatt der Stadt Dorsten


11.12.2017
"Day of Song" bringt Chöre an elf Spielorten der Metropole Ruhr zusammen

Dorsten/Metropole Ruhr (idr). Am 30. Juni 2018 erhebt das Ruhrgebiet wieder seine Stimme: Der "!Sing - Day of Song" bringt heimische und auswärtige Chöre an markanten Orten der Metropole Ruhr zusammen, um gemeinsam zu singen.

Auch Dorsten macht mit.


11.12.2017
Wertstoffhof am Freitag (15.12.) ab 14 Uhr wegen interner Veranstaltung geschlossen

Der Wertstoffhof des Entsorgungsbetriebes Stadt Dorsten ist am Freitag, 15.12.2017, ab 14.00 Uhr wegen einer internen Veranstaltung geschlossen. In dieser Zeit ist die Abgabe von Abfällen nicht möglich.


08.12.2017
Tempo-Kontrollen vom 11. bis 16. Dezember 2017

Der Radarwagen der Stadt wird in der kommenden Woche folgende Straßen besonders in den Blick nehmen: Lembecker Straße, Dorfstraße, Ellerbruchstraße, Klosterstraße

Darüber hinaus muss natürlich im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Geschwindigkeitsmessungen gerechnet werden.


08.12.2017
Dorsten tritt „Kommunen-Netzwerk: engagiert in NRW“ bei

Bürgermeister unterzeichnet in Düsseldorf gemeinsame Erklärung

Als erste Gemeinde im Kreis Recklinghausen ist die Stadt Dorsten am Mittwoch dem „Kommunen-Netzwerk: engagiert in NRW“ beigetreten. Auf Einladung von Andrea Milz, Staatsekretärin für Sport und Ehrenamt in der Staatskanzlei NRW, unterzeichnete Bürgermeister Tobias Stockhoff am Mittwoch in Düsseldorf die gemeinsame Erklärung dieses Zusammenschlusses. Das gemeinsame Ziel von Landesregierung, kommunalen Spitzenverbänden sowie Gemeinden, Städten und Kreisen ist es dabei, das bürgerschaftliche Engagement zu fördern.


07.12.2017
Betriebsferien in der Kreisverwaltung

Zwischen den Feiertagen geschlossen

Die Kreisverwaltung Recklinghausen bleibt, wie viele andere Behörden im Umkreis, zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Der letzte Tag, an dem Kreisverwaltung und Nebenstellen geöffnet sind, ist Freitag, 22. Dezember 2017. Ab dem 2. Januar 2018 gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten. Das betrifft auch die Außenstellen wie beispielsweise das Straßenverkehrsamt, die Gesundheitsämter oder die Erziehungsberatungsstellen. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurden Betriebsferien angeordnet.


07.12.2017
Windkraft

Stadt ist keinerlei Verpflichtung gegenüber interessierten Investoren eingegangen

Stellungnahme zum Artikel „Den Plänen nicht blind zustimmen“ (DZ vom 05.12.2017)

Im Artikel „Den Plänen nicht blind zustimmen“ wird die „Initiative gegen Windkraft in der Gälkenheide“ mit der Frage zitiert, ob „Investoren im Vorfeld etwas versprochen“ worden sei.

Dies ist nicht der Fall und wäre zudem ein eklatanter Verfahrensfehler in der Planung. In den mit den Eigentümern möglicher Vorrangzonen für Windenergieanlagen geschlossenen Verträgen werden die Betreiber nur zu bestimmten Leistungen zugunsten der Allgemeinheit verpflichtet.


06.12.2017
NABU und RWW: Partner seit 25 Jahren

Auf eine mittlerweile 25jährige Partnerschaft blicken die RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft und der NABU Ruhr zurück. Was 1992 im Kleinen begann, hat sich über Jahre und Jahrzehnte zu einer festen und vertrauensvollen Zusammenarbeit entwickelt. Insbesondere Vertreter von Haus Ruhrnatur der RWW und NABU tauschen sich regelmäßig zu Gewässer- und Umweltschutz aus.


06.12.2017
Dienstjubiläen und Verabschiedung im Rathaus der Stadt Dorsten

Bürgermeister und Personalrat ehrten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Für die geleisteten Dienste bedankten sich am Dienstag 5.12.2017 Bürgermeister Tobias Stockhoff und Personalratsvorsitzende Waltraud Hadick im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Sieben Mitarbeiter/innen konnten dabei auf 25 Jahre geleistete Dienste zurückblicken, zwei Mitarbeiter/innen sind sogar seit 40 Jahren im Öffentlichen Dienst tätig, eine Mitarbeiterin wurde in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeister und Personalratsvorsitzende dankten für den Arbeitseinsatz und das Vertrauen, die Dezernenten und der Hauptamtsleiter schlossen sich gerne an. 


04.12.2017
Stadt Dorsten trauert um Heinz Esser

Mitbegründer der Dorstener FDP prägte das Gesicht der Stadt mit

Die Stadt Dorsten trauert um den langjährigen Kommunalpolitiker Heinz Esser, der am vergangenen Freitag im Alter von 94 Jahren verstarb.


30.11.2017
Nachtwächterrundgang in Dorsten

ein Geheimtipp für Gäste aus dem Ruhrgebiet

„Ein wunderschöner Marktplatz“, „so viele interessante Geschichten“, „eine stimmungsvolle Atmosphäre“ – die zwanzig Gäste des Nachtwächterrundgangs in dieser Woche waren restlos begeistert von Dorstens Altstadt. Und es waren keineswegs „Einheimische“ mit der rosaroten Brille des Lokalpatrioten, nein, diese Gruppe war auf Einladung der Volkshochschule Gladbeck in die Lippestadt gekommen. „Wir freuen uns sehr, dass die Kollegen aus Gladbeck schon seit Jahren einen Nachtwächterrundgang in Dorsten für ihr Winterprogramm bei uns buchen“, informiert Petra Eißing von der stadtinfo Dorsten. Eißing selber ist eine „Nachtwächterin“ und weiß auch, der Kurs ist immer ausgebucht.


30.11.2017
Wenn der Abfall in der Tonne gefriert . . .

Die nun beginnende eisige Kälte beschert den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Müllwerkern des Entsorgungsbetriebs der Stadt ein altbekanntes Problem: Abfall friert in der Mülltonne fest, so dass diese nicht vollständig geleert werden kann.


23.11.2017
Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Dorsten Nr. 250

„Wohnbebauung ehem. Pfarrgarten Paulusstraße“

Im Rahmen der öffentlichen Auslegung liegen die Planunterlagen in der Zeit vom 29.11.2017 bis einschließlich 29.12.2017 im Rathaus der Stadt Dorsten, Halterner Straße 5, 46284 Dorsten, im 2. OG des Haupttreppenhauses, während der Dienststunden und nach mündlicher Vereinbarung zu jedermanns Einsicht bereit.

zu den Planunterlagen


23.11.2017
Dorstener Plenum Inklusion lädt zum Treffen ein

Das Dorstener Plenum Inklusion lädt zum nächsten Treffen ein am Montag, 27. November, ab 18 Uhr in den Treffpunkt Altstadt (Auf der Bovenhorst 9). Willkommen sind alle am Thema Inklusion interessierten.


23.11.2017
Wiederholung der öffentlichen Auslegung „Sachlicher Teilflächennutzungsplan Windenergie"

zugleich 7. Änderung des Flächennutzungsplanes (FNP) der Stadt Dorsten

Im Rahmen der öffentlichen Auslegung liegen die Planunterlagen in der Zeit vom 29.11.2017 bis einschließlich 29.12.2017 im Rathaus der Stadt Dorsten, Halterner Straße 5, 46284 Dorsten, im 2. OG des Haupttreppenhauses, während der Dienststunden und nach mündlicher Vereinbarung zu jedermanns Einsicht bereit.

zu den Planunterlagen


22.11.2017
Projekt „Stadtkrone“

Delegierte des Dorstener Jugendgremiums „Jugend in Aktion“ beteiligen sich an Pflanzaktion

Eine Delegation des Dorstener Jugendgremiums hat bereits am Freitag an der Auftaktveranstaltung Stadtkrone * Strahlen im Freizeitgelände Maria Lindenhof teilgenommen und Blumenzwiebeln gespendet. Dabei sollte es allerdings nicht bleiben, die Jugendlichen wollen den Stadtkrone-Prozess zur Erneuerung des großen Areals auch tatkräftig unterstützen und beteiligten sich darum am Montag auch an der Pflanzaktion für die gespendeten Blumenzwiebeln.


20.11.2017
Offizielle Übergabe von neuen Fahrzeugen

Ersatzbeschaffungen für Löschzüge Wulfen und Altstadt

Bereits im September wurde ein Tanklöschfahrzeug (TLF 3000) und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20) beim Fahrzeugherstelle in Ulm abgeholt. Beide Fahrzeuge wurden ersatzbeschafft und ersetzen Fahrzeuge, die knapp 20 Jahre im Einsatz waren. Nach einer Einweisungs- und Ausbildungsphase der jeweiligen Maschinisten, konnte am vergangenen Dienstag der Bürgermeister der Stadt Dorsten, Tobias Stockhoff, die neuen Großfahrzeuge offiziell an die Löschzüge Wulfen (TLF 3000) und Altstadt (HLF 20) übergeben.


17.11.2017
Sechs hauptamtliche Kräfte beginnen Ausbildung zum Feuerwehrtaucher der Stufe 2

Zum Aufgabenspektrum einiger Feuerwehren gehört auch die sogenannte Wasserrettung, bei der nur speziell ausgebildete Kräfte eingesetzt werden. Als einzige Wehr im Kreis Recklinghausen unterhält die Feuer- und Rettungswache in Dorsten eine Taucherstaffel, die künftig um weitere sechs Taucher verstärkt wird. Für den Transport von Mannschaft und technischer Ausrüstung steht der Staffel auch eigens ein „Gerätewagen Wasserrettung“ (GW-W) zur Verfügung.


15.11.2017
Konzentrationszonen für Windkraftanlagen

Die Stadt Dorsten wird den sachlichen Teilflächennutzungsplan „Windenergie“ vom 29.11.2017 bis 29.12.2017 wiederholt öffentlich im Rathaus auslegen (2. Obergeschoss, Haupttreppenhaus). Bürger können in dieser Frist während der Bürozeiten der Stadtverwaltung Stellungnahmen zur Planung schriftlich, mündlich zur Niederschrift oder per E-Mail an planung-und-umwelt@dorsten.de abgeben.


15.11.2017
Übergabe des energetischen Quartierskonzepts Barkenberg an den Bürgermeister

Die Siedlung Barkenberg wurde 2016 nach einem Bewerbungsverfahren als eines von 20 Quartieren in den regionalen Ausrollprozess des „InnovationCity roll out“ einbezogen. Als erste Stufe erarbeitete die InnovationCity Management GmbH (ICM) und zwei weitere Unternehmen mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ein Quartierskonzept zur energetischen Erneuerung von Barkenberg. Dieser 194 Seiten umfassende Abschlussbericht wird am 14.11. vom Geschäftsführer der ICM, Herrn Burkhard Drescher, Herrn Bürgermeister Stockhoff übergeben. Wie die Maßnahmenvorschläge in den nächsten Jahren umgesetzt werden können, wird noch diskutiert.


15.11.2017
Geschenktipp zu Weihnachten

Hedwig Herrath Beckmann:
Dorstener Autorin legt aktuelles Buch vor

Peggy lebt in Spanien – eine Dorstenerin, die viel von sich reden macht: denn sie schreibt sich die Erinnerung von der Seele. 1944 als Hedwig Herrath Beckmann geboren, lebt, malt und schreibt sie in Andalusien und hat gerade erst ihr neuestes Werk auf den Markt gebracht.


15.11.2017
„Superlizzy“ eröffnet die Frauenkulturtage 2018

Karten für das Gastspiel der bayerischen Musikkabarettistin ab sofort erhältlich

Am Samstag, 10. März 2018, werden die 33. Dorstener Frauenkulturtage starten. „Superlizzy“ heißt das Programm der bayerischen Musikkabarettistin Lizzy Aumeier, mit dem um 20 Uhr in der Aula St. Ursula am Nonnenkamp die Frauenkulturtage eröffnet werden.


15.11.2017
Gemeinsam für die Zukunft von alternden Einfamilienhausgebieten!

Projekttag in Dorsten bringt Initiativen und kommunale Vertreter zusammen

Einfamilienhausgebiete sind Selbstläufer? Das stimmt so schon länger nicht mehr: An vielen Orten sind sowohl die Häuser als auch die Menschen, die dort leben, in die Jahre gekommen. Schulen schließen, Spielplätze werden weniger gebraucht, stattdessen fehlt es an barrierefreien Treffpunkten oder Nahversorgungsmöglichkeiten für ältere Menschen. Die Zukunft von Einfamilienhausgebieten hängt also nicht nur vom einzelnen Haus ab, sondern davon, wie gut die Nachbarschaft funktioniert.


13.11.2017
Junge Inspektoren beenden Ausbildung mit hervorragenden Leistungen

Stadtverwaltung gratuliert Nachwuchskräften zu guten Abschlüssen

Mit Spitzenergebnissen haben drei Inspektoren-Anwärter/innen des Prüfungsjahrgangs 2017 ihre Ausbildung für den gehobenen Dienst in der Stadtverwaltung Dorsten absolviert. Als Anerkennung bekamen Annelen Hölting, Julia Hinte und Marc Ehlert in einer kleinen Feierstunde von Bürgermeister Tobias Stockhoff jeweils ein Buchgeschenk überreicht.


08.11.2017
Landrat und Bürgermeister ehrten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr

Landrat Cay Sübercrüb und Bürgermeister Tobias Stockhoff sprachen Montag, 6.11.2017, zahlreichen verdienten Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Dorsten Dank und Anerkennung aus.

Auch Kreisbrandmeister Robert Gurk und der Leiter der Dorstener Feuerwehr, Andereas Fischer würdigten den persönlichen Einsatz der Freiwilligen in Dorsten.


06.11.2017
Anliegerpflichten rund um Gehweg- und Straßenreinigung

im Sommer und im Winter

Bürgerinformation


02.11.2017
Ausstellung Helga Großbodt: Farbkompositionen und Reliefmalerei im Bürgermeisterbüro

Mittelformatige Farbkompositionen und kontrastreiche Reliefarbeiten stellt Helga Großbodt in den kommenden Monaten in den Räumlichkeiten des Bürgermeisterbüros in Dorsten aus. Die Künstlerin, die in Schermbeck lebt, hat auf der renomierten Wuppertaler Werkkunstschule studiert und ihren Abschluss im Fachbereich Möbeldesign und Innenarchitektur erworben. Seit 1992 widmet sie sich der freien Malerei und hat in zahlreichen Ausstellungen die Bandbreite ihres Könnens gezeigt.

Helga Großbodt hat ihre Arbeiten in rund 50 Einzelausstellungen gezeigt, in zahlreichen Gruppenausstellungen hat sie mit dem Dorstener Kunstverein, dem Fachbreich Schulen und Kultur im Kreis Wesel und dem Schermbecker Künstlerkreis zusammengearbeitet. Die aktuelle Ausstellung im Bürgermeisterbüro der Stadt Dorsten zeigt eine Auswahl ihres malerischen Werkes.


25.10.2017
RWW leistet Beitrag zum Umweltschutz – Rezertifizierung bestanden

In diesem Jahr stand wieder die Rezertifizierung und Revalidierung des Umweltmanagementsystems der RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft an. Der TÜV Nord überprüfte die Einhaltung der Vorgaben aus der DIN EN ISO 14001 sowie der EG Öko Audit Verordnung (EMAS III) mit dem Ergebnis, dass die bestehenden Zertifikate ihre Gültigkeit behalten.


24.10.2017
„Jugend in Aktion“ für Vielfalt in Europa

Am 21.10.2017 folgte das Dorstener Jugendgremium „Jugend in Aktion“ der Einladung des Jugendforums „Jugend in Marl!“ („JiM!“) zu einem Lauf gegen rechts unter dem Motto „Leben in Vielfalt – Leben in Europa“. Die Jugendlichen wollten ein Zeichen setzen für ein tolerantes, vereintes und vielfältiges Europa.


23.10.2017
Gottlieb-Daimler-Straße wird abgebunden

Sperrung soll Müllablagerung am „Steag-Wäldchen“ beenden

Der Abschnitt der Gottlieb-Daimler-Straße zwischen Nikolaus-Otto- und Carl-Benz-Straße entlang des „Steag-Wäldchens“ soll in Kürze an der Einmündung Carl-Benz-Straße abgebunden und damit für den Verkehr gesperrt werden. Die Umsetzung soll in oder kurz nach den Herbstferien erfolgen.


20.10.2017
Autofreunde sammeln Geld für benachteiligte Kinder

500 Euro Spende für die Initiative „Bildung schafft Zukunft“

Über eine Spende von 500 Euro freut sich die Initiative „Bildung schafft Zukunft”. Gesammelt wurde das Geld unter Autoveredlern und Tuning-Freunden aus dem Ruhrgebiet. Alex Sharif übergab den Scheck gemeinsam mit seinen Brüdern Feroz und Sabur sowie den Kindern Alysha und Ray an Sieglinde Metschl vom Kinderschutzbund Dorsten, David Rikels vom Jugendamt und Amtsleiter Stefan Breuer.


20.10.2017
Beeindruckende Wanderung über ehemaliges Zechenareal

Am Mittwochnachmittag fand auf dem ehemaligen Zechen- und Ruhrgasgelände in Hervest eine thematische Wanderung über das ehemalige Industrieareal statt. Eingeladen von der VHS, führte Burghard van Gember vom Regionalforstamt eine Gruppe interessierter Bürger vom Kulturzentrum DAS LEO zum höchsten Punkt der Umgebung, das Plateau des Landschaftsbauwerkes.


19.10.2017
Gemeinsame Stellungnahme der Stadt Dorsten und der Schulleitung der Agathaschule

Am vergangenen Freitag hat ein Gespräch der Stadt Dorsten mit der Schulleitung der Agathaschule stattgefunden. Bei diesem Gespräch wurde deutlich, dass viele Forderungen (z. B. nach einer verbindlichen Einbindung der Schulgemeinde) bereits durch den Ergänzungsantrag der CDU-Ratsfraktion aus der Ratssitzung am 13. September 2017 verbindlich geregelt und vorgesehen sind.


19.10.2017
Teilhabechancen und Beschäftigungsförderung mit Mehrwert fürs Quartier

Unterm Dach des neuen „DORSTEN TREFF“ starten drei „Wir machen MITte“-Projekte

Die gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungs-Gesellschaft „Dorstener Arbeit“ wird drei eng miteinander verbundene Projekte aus dem Integrierten Handlungskonzept „Wir machen MITte“ im Auftrag und mit Unterstützung der Stadt umsetzen. Bürgermeister Tobias Stockhoff und Dorstener Arbeit-Geschäftsführer Jürgen Erhardt besiegelten nach Bewilligung der Fördermittel diese Zusammenarbeit. Angesiedelt werden diese Projekte im neuen „DORSTEN TREFF“ an der Lippestraße 41. Die Räume werden derzeit hergerichtet, die feierliche Eröffnung soll am 15. November sein.


17.10.2017
Neue Regierungspräsidentin macht ersten Antrittsbesuch in ihrer Heimatstadt Dorsten

Ihren ersten Antrittsbesuch in einer Gemeinde machte die neue münsteraner Regierungspräsidentin Dorothee Feller in der vergangenen Woche in ihrer Heimatstadt Dorsten: Die gebürtige Dorstenerin steht seit dem 1. September 2017 als Regierungspräsidentin der Bezirksregierung Münster vor. Sie nutze die Gelegenheit zu einer Betriebsbesichtigung sowie zu einem längerem Gespräch mit den Fraktionsvorsitzenden und dem Verwaltungsvorstand.


17.10.2017
Schulwegsicherung

Ergebnisse der Kontrollen nach den Ferien

Nachdem zu Beginn des neuen Schuljahres an der Pliesterbecker Straße aufgefallen war, dass Schulkinder gefährdet werden durch Autos, die auf Gehwegen parken, hat das Ordnungsamt der Stadt Dorsten in Abstimmung mit der Polizei in den letzten Wochen verstärkt Schulwege in den Blick genommen.


16.10.2017
Verstärkung im „Wir machen MITte“-Team

Vivien Steinbach vernetzt Unterstützungsangebote für sozial benachteiligte Gruppen

Seit wenigen Tagen verstärkt Vivien Steinbach im Auftrag der Stadt Dorsten das Team zur Umsetzung des Stadterneuerungsprogramms „Wir machen MITte“.


13.10.2017
Sellbständiges Miteinander: Hauptschulen sollen eng zusammenarbeiten

Bei einem Gespräch zwischen der Bezirksregierung Münster, dem Schulamt des Kreises Recklinghausen als Schulaufsicht und der Stadt Dorsten wurde unter Einbeziehung der Schulleiter vereinbart, sowohl die Geschwister-Scholl-Hauptschule als auch die Dietrich-Bonhoeffer-Hauptschule am neuen Standort Marler Straße als selbstständige Schulen auslaufen zu lassen.


09.10.2017
Mitglieder des Jugendgremiums sind „Chef für einen Tag“

Jungparlamentarier begleiten Bürgermeister Stockhoff sowie die Dezernenten Ehm und Lohse

Wie arbeiten die Chefs der Stadtverwaltung? Welche Informationen bekommen sie? Wie werden Entscheidungen getroffen? Das können fünf Mitglieder des Jugendgremiums Dorsten hautnah erfahren, indem sie an der Seite des Bürgermeisters Tobias Stockhoff, des Ersten Beigeordneten Lars Ehm sowie des Technischen Dezernenten Holger Lohse jeweils einen Tag „als Chef“ verbringen.


05.10.2017
Förderverein für gemeinnützige Spenden wird gegründet

Bürger sind eingeladen, die Gründungsversammlung mit vorzubereiten

Der Vereinsname ist noch ein Arbeitstitel, der Zweck aber klar gefasst: Unter Federführung des Büros für Bürgerengagement, Ehrenamt und Sport wird bis Jahresende ein Förderverein gegründet, der Spenden von Bürgern annehmen und zielgerichtet – auch dem Wunsch der Spender entsprechend – und ohne Verwaltungskosten verschiedenen Anliegen in der Stadt zukommen lassen kann.


05.10.2017
Verstärkung im „Wir machen MITte“-Team

Vivien Steinbach vernetzt Unterstützungsangebote für sozial benachteiligte Gruppen

Seit wenigen Tagen verstärkt Vivien Steinbach im Auftrag der Stadt Dorsten das Team zur Umsetzung des Stadterneuerungsprogramms „Wir machen MITte“. Vivien Steinbach ist Fachkraft für Sozialraumentwicklung und wird die bereits vorhandenen vielfältigen Unterstützungsangebote für sozial benachteiligte Gruppen in der Altstadt und angrenzenden Quartieren der Hardt und der Feldmark in den Blick nehmen. Ziel ihrer Aufgabe ist es, diese Angebote stärker zu vernetzen und die Kommunikation mit den und unter den Trägern zu verbessern.


29.09.2017
Feuchttücher und Müll gehören nicht ins Abwasser

-      Unrat verursacht Schäden an Pumpwerken
-      In Dorsten gibt es 22 solcher Anlagen

Der Fall sorgte in den vergangenen Tagen weltweit für reichlich Schlagzeilen: In London verstopfte ein 130 Tonnen schwerer Fettklumpen die Abwasserkanalisation. Kann das auch in Dorsten passieren?


28.09.2017
Elternbefragung ergibt großes Interesse an Sekundarschule

Schule wird vermutlich vierzügig starten

Es gibt ein ausreichend großes Interesse von Eltern der heutigen dritten und vierten Jahrgänge in Grundschulen, um zum Schuljahr 2018 / 19 die neue Sekundarschule zu gründen. Das ist das Ergebnis der Elternbefragung, die am Montag offiziell endete.

Die Stadt wird die Elternbefragung bis zur kommenden Woche endgültig auswerten, da noch die Abgabe weiterer Bögen durch die Schulen erwartet wird.


25.09.2017
Bürgerprozess „Stadtkrone“ zur Umgestaltung Maria Lindenhof

Kunst und Kultur sollen in den nächsten zwei Jahren die Planung inspirieren

Mit dem integrierten Handlungskonzept „Wir machen MITte“ soll der Freizeitpark Maria Lindenhof erneuert und aufgewertet werden. Der Plan dafür soll nicht allein von versierten Landschaftsarchitekten, sondern mit einer besonderen, kreativen und auf zwei Jahre angelegten Bürgerbeteiligung unter dem Titel „Stadtkrone“ entstehen. Marion Taube hat das Projekt initiiert, entwickelt und wird es auch als Kuratorin begleiten.


23.09.2017
Deutsche Glasfaser startet in Dorsten Chance für digitalen Netzausbau und Gigabitversorgung

Die Deutsche Glasfaser hat am Freitag (22.09.) im Dorstener Rathaus ihr Vorhaben vorgestellt, in den Dorstener Ortsteilen Lembeck, Rhade und Östrich schnelle Glasfasernetze auszubauen. Zu diesem Vorhaben hat das Unternhemen die folgende Pressemitteilung veröffentlicht.

Das Interesse der Bürger ist entscheidend. In den kommenden Wochen wird Deutsche Glasfaser intensiv über die Möglichkeiten informieren und prüfen, ob genügend Kunden das Angebot für die Anbindung ans schnelle Netz annehmen möchten. Der Netzausbau startet, wenn 40 % der Haushalte in den Ausbaugebieten die Glasfaseranbindung wünschen.


20.09.2017
Umbau des Georgplatzes

Beginn der Tiefbauarbeiten für Dezember geplant

Die Vorbereitungen für den geplanten Umbau des Georgplatzes im Rahmen der Stadterneuerungsmaßnahme „Wir machen MITte“ laufen derzeit auf Hochtouren. Aktuell bereitet die Stadtverwaltung hierzu in Abstimmung mit dem ausführenden Planungsbüro Freese aus Altendorf die Ausschreibung für die Tiefbauarbeiten vor, um voraussichtlich zum Jahreswechsel 2017 / 2018 mit dem Platzumbau zu beginnen, soweit die Witterungsverhältnisse dies zulassen.


15.09.2017
Jubilarehrung im Rathaus: 40 Jahre im Dienste der Verwaltung

Auf eine vierzigjährige Dienstzeit konnten die Jubilare der Jubiläumsehrung am 13.09.2017 im Rathaus zurückblicken. Bürgermeister Stockhoff und Waltraud Hadick nahmen die Ehrungen vor und dankten den sieben Altgedienten für ihre Treue und ihr berufliches Engagement.


14.09.2017
ÖKOPROFIT

Vest Recklinghausen 2016/2017

Umwelt- und Klimaschutz mit Gewinn!


13.09.2017
Linde eröffnete das europaweit erste vollautomatisierte Gasefüllwerk im Industriepark Dorsten-Marl

Dorsten / Marl, 13. September 2017
Der Technologiekonzern The Linde Group feierte am 12. September die offizielle Eröffnung seines modernsten Füllwerks in Europa. Hier, im Rhein-Ruhr-Füllwerk, werden Industriegase wie Sauerstoff, Stickstoff und Argon sowie Schweiß- oder Lebensmittelgase und synthetische Luft in Flaschen und Bündel abgefüllt. Für eine komplette Produktpalette stellt der neue Standort ebenfalls Propan, Acetylen, medizinische Gase sowie Spezialgase bereit. Mit der Vollautomatisierung des innerbetrieblichen Transports, der Sortierung, des Lagers sowie der Kommissionierung betritt Linde komplettes Neuland. Damit ist die Handhabung von über einer Million Gasflaschen pro Jahr möglich.


11.09.2017
Westfälische Hanse

Die Homepage der Westfälischen Hanse ist am Start: von ! wie Ahlen, über D wie Dorsten bis W wie Wipperfürth präsentieren sich 48 Städte im Westfälischen Hansebund. Stadtportraits und Veranstaltungskalender vermitteln nützliche Tipps für Ausflüge und Städtereisen, historische Informationen lassen die Geschichte Westfalens als Handelsplatz aufleben.

Ob Kunstinstallation, Stadtfest oder spannende Geschichten aus der Geschichte…………auf der Homepage der Westfälischen Hanse wird jeder fündig, der seine Heimat noch besser kennenlernen möchte.

https://www.westfaelische-hanse.de/


07.09.2017
Regulierung des Rapphofs Mühlenbaches beginnt mit Bau eines Durchlassbauwerks

Dorsten/ Gelsenkirchen. Die Regulierung und ökologische Verbesserung des Rapphofs Mühlenbaches beginnt: Nach Kampfmittelsondierung und vorlaufenden Fällarbeiten im vergangenen Winter startet der Lippeverband jetzt mit dem Bau eines Durchbauwerks zur Querung von mehreren großen Leitungen.


17.08.2017
A31: Umbau in die nächste Bauphase zwischen Schermbeck und Lembeck

Hamm (straßen.nrw.) Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm wird in der kommenden Woche die Verkehrsführung zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Lembeck für die nächste Bauphase umbauen und dann starten die Sanierungsarbeiten in Fahrtrichtung Bottrop die bis Mitte November laufen. Seit Ende März wird die A31 auf 4,8 Kilometer Fahrbahn sowie ein Brückenbauwerk grundlegend saniert. Rund 35.000 Kraftfahrzeuge nutzen täglich diesen Streckenabschnitt, der 1990 für den Verkehr freigegeben wurde. Der Anteil des Schwerlastverkehrs liegt bei 11,3 Prozent. Straßen.NRW investiert hier 11,5 Millionen Euro aus Bundesmitteln.


15.08.2017
Ab September eingeschränkte Öffnungszeiten

Mahnung/ Vollstreckung, Kommunale Abgaben und Steuern

Die Servicezeiten des Sachgebietes Mahnung/ Vollstreckung, Kommunale Abgaben und Steuern werden im Zusammenhang mit der Neuorganisation des Vollstreckungsdienstes eingeschränkt.


15.08.2017
Neues aus Waslala - Winter in Waslala

Karlheinz Strötzel berichtet über die Folgen des Klimawandels in der Patenstadt

Nicht nur das nördliche Europa wird von Unwettern heimgesucht, in Zentralamerika gibt es in den Wintermonaten (in unserem Sommer) sintflutartige Regenfälle, davon ist Waslala auch stark betroffen. Seit drei Jahren ist das ein regelmäßiger Zustand.


04.08.2017
Dorstener Badelaken ergänzt buntes Angebot der stadtinfo

Als schnelles Geschenk oder für den Urlaub

Nicht nur für die Urlaubszeit hat die stadtinfo Dorsten jetzt ihr Angebot ergänzt: Wer sich am Strand oder im Wellnesshotel als Dorstener outen will, kann das jetzt auch mit Hilfe eines Duschtuches tun.


24.07.2017
Entsorgungsbetrieb Dorsten erneut als Fachbetrieb zertifiziert

Nach erfolgreicher Überprüfung durch die DEKRA wurde der Entsorgungsbetrieb Stadt Dorsten erneut als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert. Damit wird bestätigt, dass der Entsorgungsbetrieb Stadt Dorsten in den Bereichen Sammeln, Befördern und Lagern von Abfällen die Anforderungen gemäß § 56 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes und der Entsorgungsfachbetriebeverordnung vom 10.09.1996 erfüllt.

Das Zertifikat ist gültig bis zum 18.11.2018.


12.04.2017
Kartierungen des Geologischen Dienstes NRW

Der Geologische Dienst Nordrhein-Westfalen in Krefeld - ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk NRW - wird Arbeiten für die geowissenschaftliche Landesaufnahme durchführen.


23.03.2017
A31: Fahrbahn- und Brückensanierung zwischen Schermbeck und Lembeck

Hamm (straßen.nrw.) Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm saniert ab Montag (27.3.) auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Lembeck 4,8 Kilometer Fahrbahn und ein Brückenbauwerk. Rund 35.000 Kraftfahrzeuge nutzen täglich diesen Streckenabschnitt, der 1990 für den Verkehr freigegeben wurde. Der Anteil des Schwerlastverkehrs liegt bei 11,3 Prozent. Straßen.NRW investiert hier 11,5 Millionen Euro aus Bundesmitteln.


03.03.2017
Kanalbauarbeiten beginnen am Montag

Hardtstraße zwischen Bestener Straße und Merkoole gesperrt. Zufahrten erreichbar

Ab Montag, 6. März, wird in der Hardtstraße zwischen der Bestener Straße und Merkoole mit den geplanten Kanalbaumaßnahmen begonnen. Die Arbeiten können hierbei nur unter Vollsperrung durchgeführt werden, wobei zunächst in Höhe Haus Nr. 225 begonnen wird. Lediglich der Linienverkehr kann an der Baustelle vorbeigeführt werden. Eine Umleitung wird ausgewiesen. Die Zufahrten der Häuser bleiben erreichbar. Insgesamt sollen die Arbeiten bis zum Jahresende 2017 andauern.


 

Bergbau in Dorsten

 Grundwasserstandsmessungen Friedhof Altendorf-Ulfkotte