Zur Navigation springenZum Content springen
 

TOP Themen

Informationen zum Corona-Virus

Serviceportal

Alle Informationen zum Corona-Virus im Überblick

Corona-Schutzverordnung ab 11.01.2021

Corona-Betreuungsverordnung ab 11.01.2021

Allgemeinverfügung vom Kreis RE

Allgemeinverfügung zur Quarantäne

Meldeformular für zulässige Veranstaltungen (z.B. Gottesdienste, Aufstellungsversammlungen von Parteien, Blutspendetermine)

     

Die Lage im Kreis-RE

Coronaregionalverordnung

Coronaregionalverordnung Begründung


Online-Meldung für positiv Getestete


Infos für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Corona-Fälle:
Stand 15.01.2021, 06.00 Uhr

  Kreis RE Dorsten
Fälle 18631 1760
Genesene 16142 1569
Todes­fälle 412 29
Aktuell
Infizierte
2077 162
Inzidenz 175,5 109,8


Das neue VHS Programmheft 1. Halbjahr 2021


PlanbeteiligungAktuelle Bürgerbeteiligungen zu Planverfahren

Aktuelles Dorsten


EBD
27.04.2020
Wertstoffhof

Möglichkeiten zur Abfall-Abgabe werden ab Dienstag erweitert

Zusätzlich zur Wiederöffnung verschiedener Dienste der Stadtverwaltung werden ab Dienstag, 28. April, die Abgabemöglichkeiten für Abfälle am Wertstoffhof erweitert.

Statt bisher fünf dürfen ab Dienstag sieben Fahrzeuge gleichzeitig zur Anlieferung von Abfällen auf das Betriebsgelände. Wie bisher müssen für die Anfahrt Termine vereinbart werden unter der Rufnummer 02362 66-5631. Wer ohne Termin erscheint, wird nicht aufs Gelände gelassen.

Um eine zügige Abwicklung zu gewährleisten, dürfen pro Anlieferung nur zwei Container angefahren und demzufolge höchstens zwei Fraktionen Müll mitgebracht werden.

Zudem werden ab Dienstag täglich zwischen 9 bis 14 Uhr zusätzliche Termine für die Annahme von Schadstoffen vergeben. Diese waren zuletzt ausgeschlossen. Die Anlieferung von Schadstoffen fällt nicht unter die Begrenzung auf sieben Fahrzeuge, die zugleich den Wertstoffhof befahren dürfen. Von 9 bis 14 Uhr dürfen jeweils zwei Anlieferer von Schadstoffen zusätzlich auf das Betriebsgelände. Auch hierfür ist eine Terminvereinbarung erforderlich unter 02362 66-5631.

Bitte beachten Sie bei der Anlieferung von Schadstoffen:

  • Es werden nur haushaltsübliche Mengen aus Dorstener Haushalten angenommen.
  • Es wird maximal eine Kofferraumladung an schadstoffhaltigen Abfällen angenommen. Dazu gehören z. B. Wandfarben, Lacke, Spraydosen, Lösungsmittel, Haushaltschemikalien, Pflanzenschutzmittel, Holzschutzmittel, Batterien, Energiesparlampen und Tonerkartuschen.
  • Es werden nur verschlossenen Behälter bis maximal 20 Liter bzw. 20 Kilogramm angenommen.
  • Bitte bringen Sie die Gefäße übersichtlich in einem festen Karton oder einer Kunststoffbox zur Annahmestelle.
  • Die Abgabe ist kostenfrei, lediglich für Altöl wird ein Entgelt von 1,50 Euro pro Liter erhoben. 
  • Für gewerbliche und landwirtschaftliche Anlieferungen von Schadstoffen gelten gesonderte Vereinbarungen. Lassen Sie sich telefonisch beraten!

Die mobile Schadstoffsammlung im Mai (vorgesehen vom 05.05. bis 08.05.2020) entfällt.

Bitte beachten Sie, dass auf dem Wertstoffhof „Masken-Pflicht“ gilt!

Die Anrufe zur Terminvereinbarung sind im Augenblick leider manchmal eine Geduldsprobe, da die Leitung häufig überlastet ist. Der Entsorgungsbetrieb arbeitet an einer technischen Lösung, um die Erreichbarkeit zu verbessern. 

Weiterhin gilt: Wer Grünabfälle abliefern möchte, sollte dies möglichst nicht am Wertstoffhof tun, sondern an den anderen Grünannahmen im Stadtgebiet, die auch ohne Termin angefahren werden können: 

Firma Europa-Garten (Endelner Feld 5)                
Mo - Fr 8.00 – 17.00 Uhr, Sa 9.00 - 13 Uhr

Stadtgärtnerei (Hasselbecke)                                    
Mo - Fr 8.00 – 14.00 Uhr

Firma Humbert (Wienbachstraße 14-23)              
Mo - Fr 7.30 – 15.00 Uhr, Sa 7.30 - 12.30 Uhr

  • Den Betriebshof der Firma Humbert dürfen immer nur zwei Fahrzeuge gleichzeitig zur Anlieferung von Grünabfällen befahren. Bitte stellen Sie sich gegebenenfalls auf längere Wartezeiten ein und insbesondere behindern Sie mit wartenden Fahrzeugen nicht den Verkehr auf der Straße!

Bitte halten Sie in der Warteschlange und insbesondere beim Ausladen ausreichend Abstand und zueinander und die generell geltenden Hygieneregeln ein.



 

Bergbau in Dorsten

 Grundwasserstandsmessungen Friedhof Altendorf-Ulfkotte