Zur Navigation springenZum Content springen
 

TOP Themen


Informationen zum Corona-Virus

Antrag auf Notbetreuung in Schulen am 21./22.12.

Neue Corona-Schutzverordnung

Allgemeinverfügung zur Quarantäne

Bürgerinformation der Stadt Dorsten
als Handzettel


Aushang für Läden zur zulässigen Kundenanzahl

Private Feiern online melden


Infos für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Meldungen sind an das Gesundheitsamt des Kreises zu richten


Corona-Fälle:
Stand 26.11.2020, 06.00 Uhr

  Kreis RE Dorsten
Fälle 9724 982
Genesene 8030 824
Todes­fälle 95 7
Aktuell
Infizierte
1599 151
Inzidenz 204,8 187,4

ServiceportalDas Serviceportal Emscher-Lippe startet am 19.11.2020



Planbeteiligung
Aktuelle Bürgerbeteiligungen zu Planverfahren

Aktuelles Dorsten


Schüleraustausch
19.12.2019
Schüleraustausch: Vier junge Leute sind für ein Jahr in Dorsten zu Hause

Schülerinnen aus Japan, Rumänien und Bolivien sowie ein Schüler aus Brasilien besuchen das Rathaus

Dorsten ist aktuell das Zuhause von vier Austauschschülern: Honoka Nishi aus Japan, Lucia Ignat aus Rumänien, Jhosseline Valeria Rojas Martinez aus Bolivien und Artur Abreu Magalhaes aus Brasilien. Die vier jungen Leute, zwischen 15 und 17 Jahre alt, hat es im Rahmen eines Austauschprogramms des Vereins AFS - Interkulturelle Begegnungen nach Dorsten geführt.

Schüleraustausch

Auf dem Foto (v.l.): Bürgermeister Tobias Stockhoff, Honoka Nishi, Jhosseline Valeria Rojas Martinez, Petra Scholten, Luciana Ignat, Frank Pawellek, Ulli Hellmann, Silke von Meegdenburg und Artur de Abreu vor dem Stadtwappen von Dorsten. Foto: Stadt Dorsten

 

Knapp ein Jahr lang leben sie in der Stadt und besuchen hier auch die Schule. Honoka Nishi und Luciana Ignat gehen auf das Gymnasium St. Ursula, Jhosseline Valeria Rojas Martinez besucht die St. Ursula Realschule und Artur Abreu Magalhaes nimmt am Unterricht des Gymnasiums Petrinum teil.

Bürgermeister Tobias Stockhoff hat die Gäste kürzlich im Rathaus empfangen. Nach einem ausführlichen Gespräch zeigte der Bürgermeister ihnen den großen Sitzungssaal. Viele Fragen hatten die Schüler zum Thema Städtepartnerschaften. Ins Rathaus begleitet wurden die jungen Leute von ihren Gasteltern. Honoka Nishi ist bei der Familie van Meegdenburg untergebracht. Luciana Ignat lebt bei der Familie Pawellek, Jhosseline Valeria Rojas Martinez bei der Familie Scholten. Artur Abreu Magalhes hat bei der Familie Hellmann ein Zuhause auf Zeit gefunden. 

Tobias Stockhoff freut sich sehr darüber, dass sich die Austauschschüler bei ihren Familien und in den Schulen sehr wohlfühlen. Damit sie das Freizeitangebot in der Stadt noch besser kennenlernen, überreichte der Bürgermeister ihnen einen Gutschein für einen Tag im Erlebnisbad Atlantis. Einen Dank richtete Tobias Stockhoff aber auch an die Gasteltern. „Ich bin sehr froh, dass es Familien in unserer Stadt gibt, die jungen Menschen die Möglichkeit des interkulturellen Austausches bieten. Das ist nicht selbstverständlich“, sagt er.

Familien, die Interesse haben, Austauschschüler aufzunehmen, können sich an Andrea Große-Brinkhaus unter der Rufnummer 0178 1685979 wenden.



 

Bergbau in Dorsten

 Grundwasserstandsmessungen Friedhof Altendorf-Ulfkotte