Zur Navigation springenZum Content springen
 

TOP Themen

System-Umstellung
System-Umstellung bei der Krankentransport-Nummer 19222

Wirtschaftsempfangn in Dorsten
Wirtschaftsempfang in Dorsten

Ran an die Schüppe
Ran an die Schüppe 2019

Zweite Etappe
Bürgermeister-Radtour nach Rybnik – zweite Etappe

Aktuelles Dorsten


Zuschlag
19.12.2018
Auszeichnung mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt Dorsten

Bürgermeister Stockhoff zeichnet den Lyriker und Autor Reinhart Zuschlag aus

Der Dorstener Lyriker und Autor Reinhart Zuschlag wurde von Bürgermeister Tobias Stockhoff mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt Dorsten ausgezeichnet. Er erhält diese Auszeichnung für seine lokal und regional wirkende schriftstellerische Tätigkeit. Bürgermeister Stockhoff überreichte die Ehrung bei einer von Reinhart Zuschlag gestalteten „Geschichtenwerkstatt“ für Kinder im Soziokulturellen Zentrum „Das LEO“ in Hervest.

Zuschlag

Reinhart Zuschlag, bis 1979 Leiter der Stadtbibliothek Dorsten, engagiert sich seit Jahrzehnten für die Literatur. Wichtig war ihm dabei immer die Verbindung der Kunst. Die Künstlerin und Dorstener Ehrenbürgerin Tisa von der Schulenburg hat viele seiner Werke illustriert. Bekannt ist er vor allem als Lyriker.

Durch Lesungen, Veranstaltungen, Veröffentlichungen und sein Engagement für Belange des Cornelia-Funke-Baumhauses erreichte er einen hohen Bekanntheitsgrad in Dorsten und über die Stadtgrenzen hinaus. Auch stand er für Unterricht an Dorstener Schulen ehrenamtlich zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler konnten so etwas über andere Sichtweisen des Lebens erfahren. Regionale Schwerpunkte seines künstlerischen Wirkens sind das Ruhrgebiet, der Niederrhein und das Rheinland.

Reinhart Zuschlag nimmt unermüdlich Impulse auf aus seinem Umfeld. Er kommentiert und beschreibt sie selbst als Literat mit künstlerischen Würdigung. Unbestritten ist seine schriftstellerische Kompetenz. Seine anspruchsvollen Texte wirken immer wieder mahnend und zeitkritisch und erzeugen oftmals Nachdenklichkeit beim Leser. Bisweilen wirken sie zunächst skurril oder undurchsichtig. Dies trifft aber nicht zu; denn man muss einfach nur Zugang finden zu seinem Spiel mit Worten. Er selbst hat ein Buch mit Lyrik und Prosa aus den Jahren 2005 bis 2012 betitelt als „Rastlose Wortarbeit“.

Die durch ihn initiierte Gründung des Literarischen Arbeitskreises, den er einige Jahre als Vorsitzender leitete, ist dabei besonders hervorzuheben. Reinhart Zuschlag ist sehr verbunden mit seiner Heimatstadt Dorsten. Sein Lebenswerk und seine künstlerische Arbeit sind eine Bereicherung für das künstlerische und kulturelle Leben in unserer Bürgerschaft.

Zuschlag dankte für die Auszeichnung, die er „in Gedanken auch für die Illustratorin meiner Bücher, Tisa von der Schulenburg“ entgegen nehme.



 

Bergbau in Dorsten

 Grundwasserstandsmessungen Friedhof Altendorf-Ulfkotte