Zur Navigation springenZum Content springen
 

Bismarckstrasse Großbaustelle K41 in Dorsten

Ausweichparkplätze


Aktuelles Dorsten


Aktuelles
23.01.2017
Antrag auf Wohngeld jetzt auch online möglich

Neues Service-Angebot auf der Internetseite der Stadt www.dorsten.de

Auf www.dorsten.de gibt es ein neues Service-Angebot: Über die Internetseite der Stadt ist ab sofort die Seite www.wohngeldrechner.nrw.de erreichbar, über die ein Antrag auf Wohngeld jetzt auch online gestellt werden kann. Einfach in der Suche das Stichwort „Wohngeld“ eingeben.

In einem ersten Schritt kann dann sofort berechnet werden, ob ein Anspruch besteht und wie hoch dieser ausfallen könnte. Wenn ein Anspruch besteht, ist im zweiten Schritt die Weiterleitung zum Online-Antrag möglich. Sobald dieser vollständig ausgefüllt ist, wird er direkt an die zuständige Behörde weiter gesandt.

Die abschließende Berechnung erfolgt dann durch die Sachbearbeiter vor Ort in der Wohngeldstelle im Dorstener Sozialamt. Von hier aus werden auch eventuell noch fehlende Unterlagen angefordert.

In der Wohngeldstelle Dorsten sind zuständig für die Anfangsbuchstaben (Nachname)

  • (A-F) Frau Schulten Telefon: 02362/66 5263,
  • (G-M) Frau Schwark Telefon: 02362/66 5262,
  • (N-Sch) Frau Klingler Telefon: 02362/66 5023,
  • (Sd-Z) Frau Büning Telefon: 02362/66 5264

Wohngeld ist ein staatlicher Zuschuss (Mietzuschuss oder bei Eigentum Lastenzuschuss), der bei geringem Einkommen ein angemessenes Wohnen ermöglichen soll. Klar definiert sind dafür Einkommensgrenzen von Einzelpersonen (924 Euro monatlich) bis zu fünf Haushaltsmitgliedern (2305 Euro monatlich).

Ausführliche Informationen auf der Internetseite des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen auf www.mbwsv.nrw.de oder durch die Wohngeldstelle der Stadt Dorsten.



 

Bergbau in Dorsten

 Grundwasserstandsmessungen Friedhof Altendorf-Ulfkotte