Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Isabel Paasch
19.08.2020
Junge Dorstener Autorin Isabel Paasch stellt im Rathaus ihr zweites Buch vor

Bürgermeister Tobias Stockhoff ist stolz auf die 18 Jahre alte Gesamtschülerin aus Barkenberg

„Never Again – Eine einzige Nacht“ heißt das zweite Buch der Dorstener Jungautorin Isabel Paasch, die ihre Bücher unter dem Namen Bella Paasch veröffentlicht. In dieser Woche hat Bürgermeister Tobias Stockhoff die 18-Jährige im Rathaus zu einem Gespräch empfangen. Die Barkenbergerin besucht die 13. Jahrgangsstufe der Gesamtschule Wulfen, ihre große Leidenschaft ist das Schreiben. Schon als Kind liebte sie es, Geschichten zu hören, zu lesen und zu erzählen. Als sie auf die weiterführende Schule kam, schrieb sie ihr erstes Buch. Zu Beginn des vergangenen Jahres belegte sie beim „Jugend Lyrik Preis“ den zweiten Platz in der Altersstufe 13 bis 16 Jahre. 

Isabel Paasch

Es verwundert also kaum, dass sie nach dem Abitur im nächsten Jahr Germanistik studieren möchte. Ihr großer Berufswusch ist es, Lektorin zu werden. „Das Schreiben gibt mir die Möglichkeit, hin und wieder mal dem Alltag zu entfliehen und es hilft mir manchmal auch, einfach nur meine Gedanken zu ordnen. Es macht mich glücklich, dass vielleicht der ein oder andere beim Lesen der Geschichten, wenn auch nur für einen kurzen Moment, selbst glücklich sein kann“, sagt Isabel Paasch.
 
Das Buch „Never Again – Eine einzige Nacht“ ist im Juli im Wreaders-Verlag erschienen. Die Geschichte handelt von Emma und Archer, zwei junge Erwachsene, die zwar aus zwei unterschiedlichen Gründen auf einer Studentenparty sind, sich dort dennoch kennenlernen und Zeit miteinander verbringen. Da sie quasi Fremde füreinander sind und sich vermutlich eh nie wieder sehen werden, beschließen sie, ehrlich zueinander zu sein und eine Nacht lang etwas gemeinsam zu unternehmen. Doch Pläne ändern sich, was auch Emma und Archer feststellen müssen, als es nicht bei dieser einzigen Nacht bleibt und sie sich immer wieder über den Weg laufen. Ihr erstes Buch „Maybe Tomorrow – Verblasste Erinnerungen“ hat sie im Dezember 2019 veröffentlicht.

Bürgermeister Tobias Stockhoff freut sich über die besondere Begabung der jungen Dorstenerin. „Ich bin immer wieder beeindruckt, wie groß die Bandbreite an herausragenden Talenten in unserer Stadt ist. Es ist außergewöhnlich, mit 18 Jahren mit Unterstützung eines Verlags schon zwei Bücher veröffentlicht zu haben. Ich bin sehr sicher, dass Isabel noch weitere tolle Bücher schreiben wird“, sagt er.