Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Neue Brücke Mühlenbach
20.12.2019
Lippeverband baut neue Brücke über den Rapphofs Mühlenbach

- Die fünf Fertigbauteile sind am Mittwoch in Dorsten angekommen und montiert worden
- Bestandteil der Baumaßnahme Rapphofs Mühlenbach

Neue Brücke Mühlenbach

Dorsten. Im Rahmen der Umgestaltung des Rapphofs Mühlenbachs, die der Lippeverband zur Regulierung des Gewässers durchführt, muss auch die Brücke an der Altendorfer Straße erneuert werden. Dabei ist nun ist der nächste Schritt erfolgt: Am Mittwoch haben fünf Schwerlastzüge die Fertigbauteile für die neue Brücke angeliefert.

Seit April ist die alte Brücke für den öffentlichen Verkehr außer Betrieb genommen und eine Behelfsbrücke als Ersatz eingerichtet. Nun sind die fünf Fertigbauteile für die neue Brücke, die jeweils etwa 60 Tonnen wiegen, in Dorsten angekommen und werden von zwei Autokranen montiert. Aber nicht nur das Gewicht, auch die Maße der Brücke beeindrucken: Die einzelnen Teile sind etwa 21 Meter lang und 2,4 bis 2,8 Meter breit.

Hintergrund

Im Vordergrund der Arbeiten steht die Regulierung des Gewässers, da es aufgrund bergbaulicher Beeinträchtigungen kein stetiges Gefälle mehr aufweist. Teilweise steht das Wasser an sogenannten Hochpunkten, diese werden nun im Zuge einer Sohlenvertiefung beseitigt. Zukünftig kann das Wasser im Rapphofs Mühlenbach wieder ganz normal abfließen. Darüber hinaus wird die Zufahrt zum Hof Terboven neu erstellt, eine Behelfsbrücke über das Gewässer gefertigt und die alte Brücke Hof Terboven zurückgebaut. Baubeginn war Mitte Februar 2019. Die Gesamtbauzeit dauert bis zirka Oktober 2020.

Hintergrund:

Lippeverband

Der Lippeverband ist ein öffentlich-rechtliches Wasserwirtschaftsunternehmen, das effizient Aufgaben für das Gemeinwohl mit modernen Managementmethoden nachhaltig erbringt und als Leitidee des eigenen Handelns das Genossenschaftsprinzip lebt.

Seine Aufgaben sind in erster Linie die Abwasserentsorgung und -reinigung, Hochwasserschutz durch Deiche und Pumpwerke und die Gewässerunterhaltung und -entwicklung. Dazu gehört auch die ökologische Verbesserung technisch ausgebauter Nebenläufe. Darüber hinaus kümmert sich der Lippeverband in enger Abstimmung mit dem Land NRW um die Renaturierung der Lippe. Dem Lippeverband gehören zurzeit 155 Kommunen und Unternehmen als Mitglieder an, die mit ihren Beiträgen die Verbandsaufgaben finanzieren.

www.eglv.de