Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Digiquartier
15.11.2019
„Bibi am See“ verleiht ab sofort digitale Alltagsgegenstände

Das Angebot ist breit gefächert: von der mobilen digitalen Lesehilfe bis zum Saugroboter

Ausleihen statt kaufen - das funktioniert nicht nur bei Büchern. In der Bürger- und Schulmediothek „Bibi am See“ in Wulfen-Barkenberg können Bürgerinnen und Bürger ab sofort auch digitale Gegenstände ausleihen. Möglich macht dies das Projekt DigiQuartier des Kreises Recklinghausen, das mit Hilfe von digitalen Technologien die Quartiersentwicklung fördern möchte.

Digiquartier

Auf dem Foto: Heinz-Rüdiger Kühn (Vertreter der Wulfen-Konferenz), Tobias Stockhoff (Bürgermeister), Petra Kuschnerenko (Demografiebeauftragte), Jasmin Bendick (Quartiersmanagerin DigiQuartier) und Ringo Schoepke-Dieckmann (Projektleitung DigiQuartier). Foto: Stadt Dorsten

Die Liste der zu leihenden digitalen Alltagshelfer ist lang: Darunter befinden sich etwa ein Saugroboter, eine Spielekonsole, ein smartes Beleuchtungssystem für zu Hause, eine mobile digitale Lesehilfe, ein smarter Gehstock und ein Navigationsgerät für Radfahrer und Fußgänger. Ausleihbar sind die Gegenstände für 14 Tage.

 „Die Teilhabe am digitalen Leben bietet für jede Altersgruppe ganz individuelle Vorteile. Mit der Bücherei der Dinge besteht die praktische, sparsame und umweltfreundliche Möglichkeit, digitale Geräte in den eigenen vier Wänden auszuprobieren“, erklärt Jasmin Bendick, Quartiersmanagerin im Projekt DigiQuartier in Wulfen.

Zu den bekannten Öffnungszeiten können die Geräte in der „Bibi am See“ am Wulfener Markt 4 (an der Gesamtschule) ausgeliehen werden: dienstags: 9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr, mittwochs: 14 bis 17 Uhr, donnerstags: 14 bis 19 Uhr und freitags: 9 bis 12 Uhr. 

Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Initiative zur Digitalisierung der Emscher-Lippe-Region.

Fragen zum Projekt beantwortet Jasmin Bendick unter der Telefonnummer 02369 209611 oder per E-Mail: jasmin.kuhlmey@dorsten.de.