Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Gute Geschäfte
22.05.2019
Einladung zum Pressegespräch und Fototermin

Eröffnung der Ausstellung „Gute Geschäfte“
Dienstag, 4. Juni 2019, 16.00 Uhr
Foyer der Sparkasse Vest, Julius-Ambrunn-Straße 2

Info und Vorbericht

Ausstellung „Gute Geschäfte“ ab 4. Juni in der Sparkasse Vest

Die Initiative StadtBauKultur NRW stellt die Frage „Was kommt nach dem Einzelhandel?“

Gute Geschäfte

Die Innenstädte verändern ihr Gesicht. Filialisten und dienstleitungsorientierte Angebote beherrschen das Bild, der inhabergeführte Einzelhandel ist auf dem Rückzug. Damit gehen oftmals auch Atmosphäre und Engagement für die Belebung der Innenstädte verloren, sodass die Besucherzahlen zurückgehen und Leerstände drohen.

Neue Konzepte müssen also her, um diese sich verstärkenden Tendenzen zu unterbrechen. Stadtfeste und Kulturveranstaltungen zur Belebung können helfen, aber auch innovative Gastronomie, temporäre Angebote, öffentliche und private Investitionen und auch ein gelebtes Miteinander der Stadtgesellschaft.

Welche Methoden und Aktionen für die Dorstener Altstadt sinnvoll und geeignet erscheinen, wird bereits im Rahmen des Stadterneuerungsprogramms „Wir machen MITte“ diskutiert und umgesetzt.

Mit der Ausstellung „Gute Geschäfte – Was kommt nach dem Einzelhandel?“ möchte der Umwelt- und Planungsausschuss der Stadt Dorsten im Rahmen des „Wir machen MITte“-Leerstandsmanagements eine Möglichkeit zur Information und zum Austausch zu diesen Themen schaffen. Dabei soll nicht nur die Altstadt in den Blick genommen werden, sondern auch die Dorstener Stadtteile.

Der Technische Beigeordnete Holger Lohse wird die Ausstellung am Dienstag, 4. Juni um 16 Uhr im Foyer der Sparkasse Vest, Julius-Ambrunn-Straße 2, eröffnen. Sie wird ab dann öffentlich und kostenfrei für alle interessierten Dorstenerinnen und Dorstener zu den Geschäftszeiten der Sparkasse Vest sein.

Die Ausstellung wird ermöglicht durch die Landesinitiative StadtBauKultur NRW 2020 (www.stadtbaukultur-nrw.de). Zur Eröffnung wird Herr Florian Heinkel, Mitarbeiter bei der StadtBauKultur NRW, einen kurzen Input geben.

Das Citymanagement im Stadtteilbüro ist für alle Fragen und Anliegen zur Ausstellung ansprechbar unter 02362-2140541.