Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


EGLV
23.04.2019
Lippeverband reguliert den Rapphoffs Mühlenbach

- Bauzeit: bis zirka Oktober 2020
- Behelfsbrücke Altendorfer Straße wird in der kommenden Woche installiert

Im Zuge der Gewässer-Regulierung am Rapphofs Mühlenbach baut der Lippeverband auch die Brücke Altendorfer Straße neu. Eine Behelfsbrücke wird in diesen Tagen installiert, die Umleitung über dieses Provisorium soll am Mittwoch (24.4.) in Betrieb genommen werden. Die „alte“ Brücke der L601 über den Rapphofs Mühlenbach wird dann für den öffentlichen Verkehr außer Betrieb genommen.

An der bereits seit Baubeginn aktiven großräumigen Umleitung für den Durchgangsverkehr (größer als 7,5 Tonnen) ändert sich dadurch nichts. Die Ersatzumfahrung neben der Brücke Altendorfer Straße ist weiterhin für PKW, ÖPNV und landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben.

Hintergrund
Im Vordergrund der Arbeiten steht die Regulierung des Gewässers, da es aufgrund bergbaulicher Beeinträchtigungen kein stetiges Gefälle mehr aufweist. Teilweise steht das Wasser an sogenannten Hochpunkten, diese werden nun im Zuge einer Sohlenvertiefung beseitigt. In der Folge kann das Wasser im Rapphofs Mühlenbach wieder ganz normal abfließen.

Darüber hinaus wird die Zufahrt zum Hof Terboven neu erstellt, eine Behelfsbrücke über das Gewässer gefertigt und die alte Brücke Hof Terboven zurückgebaut. Ebenfalls abgerissen und neugebaut wird wie bereits beschrieben die Brücke Altendorfer Straße. Die Auftragssumme beträgt 4,7 Millionen Euro.

Baubeginn war Mitte Februar 2019. Die Gesamtbauzeit dauert bis zirka Oktober 2020.