Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Lippeverband
04.10.2018
Forstarbeiten am Hammbach

Lippeverband lässt kranke und tote Bäume entfernen

Dorsten. Aus Sicherheitsgründen müssen kranke und abgestorbene Bäume ab Montag, 8. Oktober, am Hammbach in Dorsten zurückgeschnitten und gefällt werden. Im Auftrag des Lippeverbandes führt ein Unternehmen die Forstarbeiten auf einem rund 2.000 Quadratmeter großen Grundstück zwischen der Straße „Am Strandbad“ und dem „Blauen See“ durch. 

Die Arbeiten dauern rund vier bis fünf Tage an. Da keine öffentlichen Flächen in Anspruch genommen werden, ist voraussichtlich auch nicht mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

 

Lippeverband

Der Lippeverband ist ein öffentlich-rechtliches Wasserwirtschaftsunternehmen, das effizient Aufgaben für das Gemeinwohl mit modernen Managementmethoden nachhaltig erbringt und als Leitidee des eigenen Handelns das Genossenschaftsprinzip lebt.

Seine Aufgaben sind in erster Linie die Abwasserentsorgung und -reinigung, Hochwasserschutz durch Deiche und Pumpwerke und die Gewässerunterhaltung und -entwicklung. Dazu gehört auch die ökologische Verbesserung technisch ausgebauter Nebenläufe. Darüber hinaus kümmert sich der Lippeverband in enger Abstimmung mit dem Land NRW um die Renaturierung der Lippe. Dem Lippeverband gehören zur Zeit 155 Kommunen und Unternehmen als Mitglieder an, die mit ihren Beiträgen die Verbandsaufgaben finanzieren.

www.eglv.de

blog.eglv.de