Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Ehrung Gudrun Gabriel
20.09.2018
Goldene Ehrennadel der Stadt für Gudrun Gabriel

Bürgermeister Tobias Stockhoff zeichnet Mitbegründerin der „Ausbildungspaten“ aus

Bei einem Treffen der Dorstener „Ausbildungspaten“ zeichnete Bürgermeister Tobias Stockhoff am Montag die Dorstener Bürgerin Gudrun Gabriel mit der städtischen Ehrennadel in Gold aus.

Gudrun Gabriel gehört zu den Gründungsmitgliedern des kreisweit agierenden Vereins Ausbildungspaten. Sie war von 2009 bis 2017 Vorsitzende des Vorstandes.

Ehrung Gudrun Gabriel

Das Bild zeigt bei der Ehrung (v.l.) Theo Gahlen, Dieter Korte (Vorsitzender des Vereins Ausbildungspaten), Peter Thissen, Gregor Schäpers, Dr. Brunhilde Möller, Gudrun Gabriel, Bürgermeister Tobias Stockhoff, Monika Luft und Björn Stockhecke (Lehrer an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule und dort zuständig für Studien- und Berufsorientierung). Foto: Ausbildungspaten e.V.

 

Während dieser Zeit ist aus dem damaligen kleinen Projekt eine fest etablierte Organisation geworden, die mittlerweile ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert hat. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Jugendliche bei der Stellensuche und bei Bewerbungen zu unterstützen. Weiterhin werden sie während der Ausbildung begleitet.

Die Erfolgsbilanz bestätigt, dass etwa 70 Prozent der betreuten Jugendlichen mit Hilfe der Ausbildungspaten ein erfolgreicher Start ins Berufsleben gelingt. Dabei finanziert der Verein sein Wirken ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Alle Ausbildungspaten leisten die Unterstützung für Jugendliche ehrenamtlich.

„Gudrun Gabriel gebührt ein großer Anteil an diesem Erfolg“, so Bürgermeister Tobias Stockhoff bei der Verleihung. „Sie hat den Verein mit viel Engagement, Fleiß, Beharrlichkeit und Organisationstalent über acht Jahre geleitet. Auch nachdem sie den Vereinsvorsitz an Herrn Dieter Korte übertragen hat, bleibt sie uns als Lokalverantwortliche für Dorsten erhalten.“

 

Mehr über den Verein auf der Homepage www.ausbildungspaten.de

Dort heißt es über den Verein:

Auch im Kreis Recklinghausen erleben Jugendliche bei der Ausbildungsplatzsuche nach wie vor, dass zwischen Ausbildungsplatzangebot und -nachfrage ein deutliches Missverhältnis besteht. Aktuell gibt es in unserer Region fast doppelt so viele Bewerberinnen und Bewerber wie Lehrstellen. Schülerinnen und Schüler mit Hauptschulabschluss haben es besonders schwer, einen Ausbildungsplatz zu finden.

Der Verein Ausbildungspaten im Kreis Recklinghausen e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Jugendliche in der Phase des Übergangs von der Schule in den Beruf in Zusammenarbeit mit Haupt- und Gesamtschulen zu begleiten. Es gilt, die jungen Menschen bei der Stellensuche und bei der Bewerbung zu unterstützen sowie während der Ausbildung zu begleiten. Auf diese Weise trägt der Verein dazu bei, dass benachteiligte Jugendliche ihren Platz innerhalb unserer Gesellschaft finden und eine positive Lebensperspektive entwickeln können.

Die Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen: Rund 70 % der betreuten Jugendlichen gelingt mit Hilfe ihrer Ausbildungspaten der erfolgreiche Start ins Berufsleben.

Der Verein Ausbildungspaten im Kreis Recklinghausen e. V.

  • vermittelt in den 10 Städten des Kreises Recklinghausen Patenschaften zwischen Schülerinnen und Schülern aus Haupt- und Gesamtschulen und ehrenamtlich tätigen Erwachsenen
  • betreut zurzeit kreisweit 100 Patenschaften
  • unterstützt Schüler und Schülerinnen bei der Berufsorientierung, Lehrstellensuche und Bewerbung
  • verbessert die Chancen der Jugendlichen auf einen Ausbildungsplatz
  • begleitet Auszubildende während der Ausbildung
  • mindert das Risiko von Ausbildungsabbrüchen

Derzeit engagieren sich im Kreis Recklinghausen 100 Frauen und Männer aus allen Berufsgruppen ehrenamtlich als Ausbildungspaten.