Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Lizzy Aumeier
24.04.2018
Kartenvorverkauf für Kabarett mit Lizzy Aumeier läuft an

Am 21. Juni holt die Kabarettistin ihren bei den Frauenkulturtagen ausgefallenen Auftritt nach.

Krankheitsbedingt musste das Eröffnungskabarett der 33. Dorstener Frauenkulturtage kurzfristig abgesagt werden. Nun wird Lizzy Aumeier mit ihrem Programm „Superlizzy“ am Donnerstag, 21. Juni, um 20 Uhr in der Aula St. Ursula am Nonnenkamp auf der Bühne stehen. Auf Einladung der Gleichstellungsstelle zeigt sie ein „Best of“ ihrer bisherigen Erfolgsprogramme.

Lizzy Aumeier

Sie gilt als die Entdeckung des bayerischen Musikkabaretts der letzten Jahre. 2010 gewann sie den Deutschen Kabarettpreis, der Bayerische Kabarettpreis folgte zwei Jahre später. Komisch, erotisch, göttlich – so steht sie als leicht schräger Vamp auf der Bühne. Die Pfundsfrau aus Bayern, selbstbekennende „Barbie-Fehlpressung“, erklärt als Frau die Welt und versucht zu retten, was zu retten ist. Dabei wird der weibliche Alltag ebenso aufs Korn genommen wie Entwicklungen in der Politik. Hemmungslos behandelt die „Sexgöttin aus der Oberpfalz“ Themen wie Schönheitswahn, Männerträume und den Umgang mit der Macht. 

Am Anfang ihrer Karriere stand eine musikalische Ausbildung in Kontrabass und Jazz. Als erste Frau legte sie am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg im Fach Kontrabass ihr Examen ab. Danach folgten Auftritte mit den Nürnberger und Regensburger Symphonikern und die Gründung von Bayerns erstem Damen-Salonorchester. Zu ihren zahlreichen Rundfunk- und Fernsehauftritten zählen unter anderem Auftritte bei Markus Lanz und in der „Ladies Night“, bei „Beckmann“, „Kabarett aus Franken“, „Schlachthof“, „Grünwalds Freitagscomedy“  und im „ZDF Sonntagskonzert“.

Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf zum Preis von 10 Euro im städtischen Bürgerbüro und der Gleichstellungsstelle im Rathaus sowie der Stadtinfo, Recklinghäuser Straße 20, in der Altstadt. An der Abendkasse werden die Karten 12 Euro kosten. Für die Eröffnung der Frauenkulturtage erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Auch Fußballanhängerinnen (und –anhänger) können an diesem Abend übrigens dabei sein, ohne in eine Zwickmühle zu geraten: Es findet kein WM-Spiel mit deutscher Beteiligung statt.

Weitere Informationen: Gleichstellungsstelle der Stadt Dorsten, Halterner Straße 5, Zimmer 133, 46284 Dorsten, Telefon 02362 66-3420, E-Mail gleichstellungsstelle@dorsten.de