Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Superlizzy
19.12.2017
Geschenkidee zu Weihnachten

Eintrittskarten für das Eröffnungskabarett der 33. Dorstener Frauenkulturtage

Nicht nur Weihnachten wirft seine Schatten voraus – auch die Dorstener Frauenkulturtage. „Superlizzy“ heißt das Programm der bayerischen Musikkabarettistin Lizzy Aumeier, mit dem die 33. Dorstener Frauenkulturtage am Samstag, 10. März 2018, um 20 Uhr zeitnah zum Internationalen Frauentag in der Aula St. Ursula am Nonnenkamp starten. Sicherlich würden sich Kabarett-Freunde und –Freundinnen zu Weihnachten über Eintrittskarten freuen.

Superlizzy

Komisch, erotisch, göttlich – so steht Lizzy Aumeier auf der Bühne. Sieben bayerische Kabarettpreise, zwei Kulturpreise, sowie den Deutschen Kabarettpreis (2012) heimste sie bislang ein. Selbstironie, Spontaneität, Schlagfertigkeit und Witz kennzeichnen ihre unglaubliche Bühnenpräsenz. Ihr Körper ist ihr Kapital und das Markenzeichen der bekennenden „Barbie-Fehlpressung“. Ihr Auftritt ist schon rein äußerlich eine Wucht. Sie gibt Ratschläge fürs tägliche Überleben, rechnet ab mit starken Männern und versucht zu retten, was zu retten ist. Denn „Zu Hause in der Welt von morgen“, so das Motto der 33. Dorstener Frauenkulturtage, will sie auf jeden Fall sein.

Ihre Karriere startete sie als freischaffende Kontrabassistin und Gründerin des Damen-Salonorchesters Lilienweiss. Als Kontrabassistin tritt sie als Gast bei den Nürnberger und Regensburger Symphonikern auf, als Kabarettistin ist sie häufig unterwegs mit Gerhart Polt, Otti Fischer, den Biermösl Blosn, Sissy Perlinger und Lisa Fitz. Manchen dürfte sie auch durch Fernsehauftritte bei Markus Lanz, der „Ladies Night“ oder „Beckmann“ bekannt sein.

Wer noch nach einem Weihnachtsgeschenk sucht, das die Lachmuskeln in Wallung bringt, liegt mit einer Karte für das Eröffnungskabarett der kommenden Frauenkulturtage bestimmt richtig.

Eintrittskarten sind in der Gleichstellungsstelle, dem Bürgerbüro im Rathaus sowie in der Stadtinfo (Recklinhäuser Straße 20) zum Vorverkaufspreis von zehn Euro erhältlich. An der Abendkasse werden die Eintrittskarten zwölf Euro kosten. Weitere Informationen bei Vera Konieczka, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Dorsten, Tel.: 02362 – 66 34 20.