Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Löschzug Hervest I
19.12.2017
Löschzug Hervest I hält Jahresrückblick

Brandschützer wurden 109 mal zu Einsätzen alarmiert

Am traditionellen letzten Übungsabend des Jahres, konnte der Löschzugführer Uwe Klatschek seine zahlreich erschienenen Kameraden sowie Stadtbrandinspektor Andreas Fischer zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Schulungsraum der Feuer- und Rettungswache begrüßen.

Löschzug Hervest I

Den Begrüßungsworten folgten Formalien, wie Dienst- und Tätigkeitsbericht sowie Einsatz- und Mannschaftsstatistik aus dem Jahre 2017. Dieser Bericht wurde vom Schriftführer des Löschzuges Christoph Sagewka vorgetragen. Exakt 105 mal wurden die 49 aktiven Kräfte des Löschzuges zu Einsätzen alarmiert. Damit wurde der Löschzug in diesem Jahr zu so vielen Einsätzen alarmiert, wie keine andere ehrenamtliche Einheit im Kreis Recklinghausen. Während dieser Einsätze leistete der Löschzug insgesamt 1426 Mannstunden ehrenamtliche Arbeit, die der Sicherheit des Bürgers zugutekam. Dieses ist jedoch nur ein Bruchteil von den Gesamtstunden, die die Einsatzkräfte im Jahr in ihrer Freizeit opfern, denn es kommen unzählige Aus- und Fortbildungsstunden hinzu.

Ein Höhepunkt des Jahres war der Besuch einer Abordnung der französischen Feuerwehr aus Ernée, einer Partnerstadt Dorstens und die Indienststellung eines neuen Mannschaftstransportfahrzeuges.

Der Großbrand des "Olymp-Sportpark" im Juli, brachte den Löschzug an die körperliche Grenze der Belastbarkeit, da sich dieser Einsatz über knapp 10 Stunden hinzog.

Der Bürgermeister der Stadt Dorsten, Tobias Stockhoff, dankte den anwesenden Kameraden, auch im Namen des Stadtrates, für die großartige Einsatzbereitschaft und brachte zum Ausdruck, wie wichtig dieses Ehrenamt für die Sicherheit der Gesellschaft ist. Er dankte darüber hinaus den Mitgliedern des Löschzuges für die Pflege der Partnerschaft mit der Feuerwehr in Ernée und der damit verbundenen europäischen Verständigung der Menschen untereinander.

Nach einem Blick in die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr Dorsten, konnten sich folgende Kameraden über die von Stadtbrandinspektor Andreas Fischer ausgesprochenen Beförderungen freuen: Lennox Uklan, Marcel van d. Linde und Henning Eichmann zum Feuerwehrmann; Jan-Hendrik Sendker zum Oberfeuerwehrmann; Sascha Glaß zum Hauptfeuerwehrmann; Mathias Schürmann zum Unterbrandmeister; Ludger Thiemann zum Hauptbrandmeister und Thomas Smerczek zum Brandinspektor.

Nach 10-jähriger Tätigkeit als stellvertretender Löschzugführer schied Andreas Schürmann auf eigenen Wunsch aus dem Amt aus, bleibt dem Löschzug aber als aktives Mitglied erhalten.

Als stellv. Löschzugführer werden ab sofort Thomas Smerczek und Tobias Wagner eingesetzt, denen diese Funktion vom Leiter der Feuerwehr übertragen wurden.

Als Termin, an dem interessierte Bürgerinnen und Bürger einmal hinter die Kulissen des Löschzuges schauen möchten, wurde der 01.05.2018 genannt. An diesem Tag findet ein Tag der offenen Tür statt.

Mit einem gemeinsamen Abendessen fand die Versammlung ihren offiziellen Abschluss.