Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Superlizzy
15.11.2017
„Superlizzy“ eröffnet die Frauenkulturtage 2018

Karten für das Gastspiel der bayerischen Musikkabarettistin ab sofort erhältlich

Am Samstag, 10. März 2018, werden die 33. Dorstener Frauenkulturtage starten. „Superlizzy“ heißt das Programm der bayerischen Musikkabarettistin Lizzy Aumeier, mit dem um 20 Uhr in der Aula St. Ursula am Nonnenkamp die Frauenkulturtage eröffnet werden.

Superlizzy

Sie gilt als die Entdeckung des bayerischen Musikkabaretts der letzten Jahre. 2010 gewann sie den Deutschen Kabarettpreis, der Bayerische Kabarettpreis folgte zwei Jahre später. Komisch, erotisch, göttlich – so steht sie als leichtschräger Vamp auf der Bühne. Superlizzy ist die Antwort auf Superman, Wonderwomen und Godzilla – schon äußerlich eine Wucht. Ihr Körper ist ihr Kapital und das Markenzeichen der bekennenden „Barbie-Fehlpressung“. Als Frau erklärt sie die Welt und versucht zu retten, was zu retten ist.

Am Anfang ihrer Karriere stand eine musikalische Ausbildung in Kontrabass und Jazz. Während des Studiums erhielt sie ein Stipendium des Bayerischen Rundfunks. Sie schrieb Geschichte, als sie als erste Frau am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg im Fach Kontrabass ein Examen ablegte - und das mit sehr guter Note. Als freischaffende Kontrabassistin trat sie u.a. mit den Nürnberger und Regensburger Symphonikern auf und gründete Bayerns erstes Damen-Salonorchester. Es folgten zahlreiche Rundfunk- und Fernsehauftritte, u.a. mit dem Kabarettisten Gerhard Polt. Als Gast stand sie bei Markus Lanz und in der „Ladies Night“, bei „Beckmann“, „Kabarett aus Franken“ und im „ZDF Sonntagskonzert“ auf der Bühne.

Lizzy Aumeier ist eine wahre Pfundsfrau, die mit Showtalent und musikalischem Können traditionelle Sparten sprengt. Die mehrfach ausgezeichnete Kabarettistin aus Franken zeigt auf Einladung der Gleichstellungsstelle zur Eröffnung der Dorstener Frauenkulturtage ein „Best of“ ihrer bisherigen Erfolgsprogramme.

Karten gibt es ab sofort zum Preis (VVK) von 10,00 Euro im städtischen Bürgerbüro und in der Gleichstellungsstelle im Rathaus sowie in der Stadtinfo in der Recklinghäuser Straße 20. An der Abendkasse werden die Karten 12,00 Euro kosten.

Weitere Informationen: Gleichstellungsstelle Stadt Dorsten, Halterner Straße 5, Zimmer 133, 46284 Dorsten, Tel.: 02362 – 66 34 20 oder per E-Mail an gleichstellungsstelle@dorsten.de