Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Katja und Hans Nothelle pflegen das Ehrenmal am Westwall
31.08.2017
Erste Gebäudepatenschaft abgeschlossen

Katja und Hans Nothelle pflegen das Ehrenmal am Westwall

Das Ehrenmal – Teil der historischen Stadtmauer der Altstadt Dorsten – wird künftig durch die Pflegepaten Katja und Hans Nothelle in Schuss gehalten. Bürgermeister Tobias Stockhoff überreichte die Patenschaftsurkunde kurz vor dem Schützenfest und in Begleitung einer Abordnung der Schützen aus der Altstadt, der Feldmark und der Hardt. Die Schützenvereine pflegen bereits im Rahmen einer Grünpatenschaft die Wiese mit den Sträuchern und Bäumen rund um das Ehrenmal.

Katja und Hans Nothelle pflegen das Ehrenmal am Westwall

Katja und Hans Nothelle waren im Frühjahr im Rahmen der Besentage auf den traurigen Zustand des Gebäudes aufmerksam geworden und hatten spontan angeboten, dieses kleine Überbleibsel der alten Stadtbefestigung zu restaurieren und zu pflegen. Als allererste Gebäudepatenschaft in der Stadt Dorsten überhaupt gab es zunächst einmal eine juristische Prüfung, die auch klären musste, ob der Pate bei seiner ehrenamtlichen Arbeit versichert ist.

Bürgermeister Stockhoff lobte hocherfreut die Bereitschaft der Eheleute, sich dieses Kleinodes anzunehmen. „Besonders erfreut bin ich darüber hinaus, dass wir mit Hans Nothelle einen echten Fachmann im Boot haben,“ so Stockhoff. “Hinter Hans Nothelle stehen eine fundierte Fachkenntnis und ein angesehener Malerbetrieb. Hans Nothelle hat das notwendige Know-How, die Herausforderungen, die diesem alte Gebäude innewohnen, zu meistern.“