Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Bürgermeister und weitere
16.12.2016
Vertragsunterzeichnung

Freie Träger schließen Kontrakt mit der Stadt Dorsten

Nachdem der Rat der Stadt Dorsten am Mittwoch einstimmig das Vertragswerk zum Kontraktmanagement 2017 zwischen dem öffentlichen und den freien Trägern der Jugendhilfe beschlossen hatte, erfolgte am Tag darauf im Großen Sitzungssaal des Rathauses die Unterzeichnung der neuen Verträge.


Das Bild zeigt (vorn) Bürgermeister Tobias Stockhoff und den Ersten Beigeordneten Lars Ehm mit Vertretern der vier federführenden Verbände bei der Unterzeichnung der Verträge, sowie (stehend) Vertreter der neun weiteren Träger der Jugendhilfe. Foto: Stadt Dorsten

Die Verwaltung hatte in den vergangenen sechs Monaten intensive Verhandlungen mit den freien Jugendhilfeträgern geführt, damit das bisherige Kontraktmanagement, das zum 31.12.2016 ausläuft, ohne Verzögerung weitergeführt werden kann.

Insgesamt beteiligen sich 13 freie Träger am neuen Kontraktmanagement, die zukünftig in den vier Standorten Wulfen, Holsterhausen, Hervest und Altstadt zusammenarbeiten wollen.

Neben den vier federführenden Trägern

  • LWL-Jugendhilfezentrum Marl (Wulfen),
  • Caritasverband Dorsten (Holsterhausen),
  • AWO Münsterland-Recklinghausen (Hervest) und
  • Ev. Jugendhilfe Friedenshort (Altstadt),

die gemeinsam mit der Stadt Dorsten die inhaltliche und finanzielle Verantwortung für den Bereich der erzieherischen Hilfen übernehmen, beteiligen sich als weitere Träger am neuen Kontraktmanagement:

  • Dorstener Arbeit,
  • Familien- und Krankenpflege Herne,
  • GAGU GEMEINSAM LEBEN (Schermbeck),
  • INTEMigra (Xanten),
  • Integrativ Pädagogische Schulbetreuung (Witten),
  • Lebenshilfe Dorsten,
  • Perspektive Haus Erziehungshilfen,
  • Sozialpäd. Praxis Familienfabrik und
  • Verband Ev. Kirchengemeinden Dorsten.