Zur Navigation springenZum Content springen
 

Leistungen Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat ist die von dem Rat der Stadt Dorsten eingesetzte Interessenvertretung der älteren Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dorsten. Aufgabe des Beirates ist es, die Interessen der älteren Bürger und Bürgerinnen gegenüber den politischen Gremien, den Verbänden und der Verwaltung zu vertreten, den Rat, seine Ausschüsse und die Verwaltung in allen örtlichen Angelegenheiten, die die Senioren berühren, zu beraten, bei der Planung und Durchführung von Altenhilfeangeboten mitzuwirken, Sprachrohr für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Öffentlichkeit zu sein und über selbstbestimmtes Wohnen im Alter aufzuklären.

Die Arbeit des Seniorenbeirates soll den hohen gesellschaftlichen Stellenwert der Seniorenarbeit in dieser Stadt aufzeigen und die Partnerschaft zwischen den Generationen fördern.

Im Rahmen der Aufgabenerfüllung bemüht sich der Beirat u. a. um die Partnerschaft zwischen den Generationen und deren Bedürfnisse, z. B. die Teilnahme der älteren Generation am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben.

Jeder Bürger kann sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Anregungen in Angelegenheiten der Stadt, soweit diese für Teile oder die Gesamtheit der älteren Mitbürger von Bedeutung sind, an den Seniorenbeirat wenden.

Erste Vorsitzende:

Frau Heidrun Römer, Schützenstraße 40, 46286 Dorsten

E-Mail: heidrunroemer@gmail.com                                                                                                                                                                        Stadtverwaltung Dorsten:

Ansprechpartner

Links:

 


Hinweise zur Nutzung von interaktiven PDF-Formularen

Einige Browser (z.B. Google Chrome ab Version 24 oder Mozilla Firefox ab Version 19) bringen eigene PDF-Viewer mit. Das kann dazu führen, dass sich die PDF-Formulare ohne manuelle Änderungen an den Einstellungen der Browser-Software nicht mit dem Adobe Reader in einem Fenster des Browsers öffnen lassen. Stattdessen versuchen die Browser, die PDF-Dateien mit ihren eigenen PDF-Viewern anzuzeigen, wodurch die Interaktivität der Formulare mitunter verloren geht oder Formulare gar nicht angezeigt werden.

Hinweis für Benutzer der Firefox- und Chrome-Browser mit eigenen pdf-Viewern, die auf Acrobat umgestellt werden müssen (hier gehts zur Anleitung). Falls Sie weiterhin Probleme haben, probieren Sie den Internet Explorer.