Zur Navigation springenZum Content springen
 

Leistungen Aufgebot

Im deutschen Personenstandsrecht kommt der Begriff Aufgebot (öffentlicher Aushang im Rathaus) nicht mehr vor. Der öffentliche Aushang diente früher dazu, eventuelle Hindernisse in Erfahrung zu bringen. Dies ist heute jedoch auch durch andere Verfahren möglich.

Das Wegfallen des Aushangs entbindet die Verlobten nicht von der Vorsprache beim Standesamt im Vorfeld einer geplanten Eheschließung.

Die Eheschließung muss nach wie vor unter Vorlage der notwendigen Dokumente beim Standesamt angemeldet werden.

Mehr darüber finden Sie unter dem Punkt Anmeldung zur Eheschließung

Zuständige Fachbereiche