Zur Navigation springenZum Content springen
 

Leistungen Heirat /Terminvereinbarung und Anmeldung zur standesamtlichen Eheschließung

Wichtiger Hinweis:

Krankheitsbedingt hat das Standesamt zur Zeit nur eingeschränkte Öffnungszeiten. Diese sind Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

 

Wenn Sie heiraten möchten und in Dorsten mit Hauptwohnsitz gemeldet sind,  ist das hiesige Standesamt  Ihre zuständige Anlauf­station. Hier mel­den Sie Ihre Eheschließung, selbst wenn Sie in einem anderen Ort oder im Ausland heiraten wollen.  

Die Vereinbarung eines Termins zur Eheschließung ist von der offiziellen Anmeldung unabhängig und früher als die Anmeldung selbst  mög­lich!  Terminanfragen und -vereinbarungen können Sie vornehmen unter den An­schlüssen  0 23 62 . 66 - 38 50  / -3851  / - 3853.

Sie können sich also z.B. im Januar telefonisch einen Termin z.B.  im Juni sichern, sich dabei über die beizubringen­den Unterlagen informieren und die Anmeldung dann  - z.B.  im März / April / Mai - vornehmen.

Die förmliche Anmeldung also kann –  muss aber nicht  -   frühestens 6 Monate vor dem ge­planten Heiratstermin erfolgen.

Der Vorteil ? -  Die Feststellung, dass der Eheschließung rechtlich nichts im Wege steht, gilt befristet für die Dauer von 6 Monaten – also bei Anmeldung im April  bis Oktober.  Bei einem wichtigen Verhinderungs­grund  im Juni (z.B. Krank­heit)  kann Ihr Termin problemlos verlegt werden. Anders als bei einer Anmeldung im Januar: Dann verstreicht die „Gültigkeitsdauer“ von 6 Monaten im Juni und bei not­wendiger Verlegung des Termins müssten Sie das Anmeldeverfahren kom­plett wieder­holen. 

Zur förmlichen Anmeldung reicht der persönliche Besuch im Standesamt durch einen Verlobten, sofern die/der abwesende Partner/in eine formlose Voll­macht ausstellt.

Erforderliche Unterlagen
Um die Eheschließung anzumelden, benötigen Sie verschiedene Unterlagen, damit geprüft werden kann, ob die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Welche Unter­lagen im Einzelfall benötigt werden, hängt von Ihren individuellen personenstands­recht­lichen Verhältnissen ab.

Die nachfolgenden Beispiele sind nicht abschließend. 

LEDIGE PERSONEN
Wenn Sie seit Geburt deutsche Staatsangehörige, in Deutschland geboren, volljährig und geschäftsfähig sind, noch nie verheiratet oder eine eingetragene Lebenspartner­schaft begründet und keine Kinder haben,

benötigen Sie grundsätzlich:

  • Gültigen Personalausweis oder Reisepass
  •  Eine Aufenthaltsbescheinigung nur dann, wenn Sie nicht in Dorsten gemeldet sind
  • Aktuelle beglaubigte Abschrift aus Ihrem Geburts­register, wenn Sie nicht in Dorsten geboren sind.  Diese Urkunde wird Ihnen nur durch das Standes­amt des Ortes ausgestellt, in dem Sie geboren sind.  
  • Bargeld für die Gebührenzahlung. Sie können auch mit Euroscheckkarte bezahlen.

PERSONEN MIT VOREHEN

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Nur wenn Sie nicht in Dorsten gemeldet sind: eine Aufenthaltsbe­scheini­gung Ihrer Wohnortgemeinde  
  • Nur wenn Sie nicht in Dorsten geboren sind: Aktuelle beglaubigte Ab­schrift aus Ihrem Geburts­registers. Diese Urkunde wird Ihnen ausschließlich durch das Standesamt Ihres Geburtsortes ausge­stellt.
  • Nur wenn Sie nicht in Dorsten geheirat haben: Eine neue beglaubigte Abschrift aus dem Ehe­re­gister der letzten Ehe, nur erhältlich beim Standes­amt der Eheschließung
    Zusätzlich zur unmittelbar vorangegangenen Ehe müssen Sie Daten zu allen früheren Ehen und die Art ihrer Auflösung angeben. Wir empfehlen Ihnen, alle vorhandenen Dokumente mitzubringen, aus denen sich Daten entnehmenn lassen.
  • Bargeld für die Gebührenzahlung. Sie können auch mit Euroscheckkarte bezahlen.

In allen anderen Fällen, wenn Sie oder Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin

  • eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen,
  • nicht im Bundesgebiet geboren oder adoptiert sind,
  • Ihre letzte Ehe im Ausland geschlossen haben,
  • gemeinsame Kinder im Ausland geboren sind,
  • bereits eine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet haben,

sollte zumindest einer der beiden Partner eine persönliche Vorbesprechung mit uns vereinbaren. Bereits vorhandene, auch ältere personenstands­recht­liche Doku­men­te und die Aus­weise beider Partner sollten in jedem Fall zum Informations­ge­spräch mitge­bracht wer­den.

Wir bitten um Verständnis, dass bei der möglichen Vielzahl der Fallgestaltungen gerade mit Aus­lands­bezug keine telefonischen Auskünfte zu Unter­lagen und zum jeweiligen Fall erwartet werden können.

 
Servicezeiten für Anmeldungen zur Eheschließung

Montag, Dienstag, Donnerstag                      08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch, Freitag 08:00 - 13:00 Uhr 

E-Mail: standesamt@dorsten.de

Es beraten Sie:                              Frau Stoffle           Tel.: 0 23 62 - 66 38 50
  Frau Humberg Tel.: 0 23 62 - 66 38 53
  Frau Schlünder Tel.: 0 23 62 - 66 38 51

 Kosten der Anmeldung / Eheschließung 

 40,00 €

Prüfung der Ehefähigkeit bei der Anmeldung der Eheschließung

 66,00 € 

Bei Auslandsbeteiligung bzw. wenn ausländisches Recht mit zu
beachten  ist

 15,00 €

 10,00 €

für in der Regel 2 benötigte Heiratsurkunden in deutscher Sprache

für den Auszug aus dem elektronischen Eheregister für alle zukünftigen personenstandsrechtlichen Beurkundungsfälle

Hinzu kommen möglicherweise die freiwilligen Auslagen für ein traditionelles Stamm- oder Partnerschaftsbuch.

TRAUORTE UND TRAUZEITEN
Das Standesamt Dorsten verfügt über vier Ambiente-Trauorte und das städtische Trauzimmer:  

 
  • Trauzimmer 012 im Rathaus an der Halterner Straße
  • Altes Rathaus (Stadtwaage) am Marktplatz
  • Wasserschloss Lembeck
  • Maschinenhalle auf dem Zechengelände Fürst Leopold
  • Kanalschiff "Klabautermann"   

„Altes Rathaus“ am Marktplatz
Die Verfügbarkeit richtet sich nach den Belangen des Trägervereins sowie der Verfügbarkeit der Räume. Wegen der Terminabstimmung kontaktieren Sie bitte die Standesbeamtinnen. 

Galerie im Wasserschloss Lembeck
jeweils am 1. Samstag- und 3. Freitagvormittag im Monat zu diesen Zeiten:

10:00,11:00; 12:00 und 13:00 Uhr

Bitte beachten Sie das von der Graf Merveldt'schen Verwaltung erstellte Merkblatt für standesamtliche Trauungen. Dieses finden Sie unter www.schlosslembeck.de (Menüpunkt Wissenswert - Trauungen).

 

Maschinenhalle auf dem Zechengelände Fürst Leopold

Mitte März bis Oktober an jedem Samstag zu den folgenden Uhrzeiten:

11:00 Uhr, 14:00 Uhr und 17:00 Uhr

Weitere Termine auch an anderen Wochentagen sind nach Vereinbarung grundsätzlich möglich.

Kanalschiff "Klabautermann"

Auf dem Kanalschiff "Klabautermann" sind zu folgenden Terminen Trauungen möglich:

05.05.2017        jeweils um 14:00 Uhr und 16:00 Uhr
02.06.2017 jeweils um 14:00 Uhr und 16:00 Uhr
07.07.2017 jeweils um 14:00 Uhr und 16:00 Uhr
04.08.2017 jeweils um 14:00 Uhr und 16:00 Uhr
01.09.2017 jeweils um 14:00 Uhr und 16:00 Uhr

Weitere Termine sind nach vorheriger Absprache mit den Schiffseignern möglich.

Das Schiff wird am Yachthafen Hanse Marina in Höhe des Hafencafés ablegen und in Richtung Schleuse und zurück ca. 45 Minuten auf Dorstener Gebiet fahren. Zu beachten ist, dass einschließlich des Brautpaares nur 11 Passagiere mitgenommen werden dürfen.

Das Trauzimmer im Rathaus (Raumbezeichnung 012 H 5)
Trauungen / Verpartnerungen sind von Dienstag bis Freitag möglich. Die Uhr­zeit wird in jedem Einzelfall vereinbart  

Die Kosten je nach Trauort:

Altes Rathaus

Raummiete an den Trägerverein "Altes Rathaus"                                           140 €
Auslagen der Stadt Dorsten für die dezentrale Trauung 40 €
Zusätzliche Gebühr für Trauungen außerhalb der Dienstzeit 66 €

Wasserschloss Lembeck    

Raummiete an die Graf von Merveldt'sche Verwaltung                                     249,90 €
Auslagen der Stadt Dorsten für die dezentrale Trauung 40 €
Zusätzliche Gebühr für Trauungen außerhalb der Dienstzeit 66 €

 Maschinenhalle auf dem Zechengelände Fürst Leopold

Raummiete an den Verein für Bergbau-, Industrie- u. Sozialgeschichte Dorsten e. V. 150 €
Auslagen der Stadt Dorsten für die dezentrale Trauung 40 €
Zusätzliche Gebühr für Trauungen außerhalb der Dienstzeit 66 €

Für Deko, Fotoshooting, Musik, Einbeziehung der Dampfmaschine und Bestuhlung entstehen Extrakosten, die mit dem Bergbauverein zu vereinbaren sind. Darüber hinaus fallen evtl. witterungsbedingte Heizkosten in Höhe von ca. 20,00 € an.

Kanalschiff "Klabautermann"

Schiffsmiete                                                                                            180 €
Auslagen der Stadt Dorsten für die dezentrale Trauung 40 €
Zusätzliche Gebühr für Trauungen außerhalb der Dienstzeit 66 €

In den Kosten der Schiffsmiete sind die Kosten für eine Grunddekoration sowie Treibstoff enthalten. Diese sind von den Brautleuten direkt an den Schiffseigner zu bezahlen. Sofern von den Brautleuten weitere oder besondere Dekoration gewünscht wird, ist dies möglich, ist jedoch individuell mit den Schiffseignern abzusprechen.

Trauzimmer im Rathaus                                                                                         

Für das Trauzimmer im Rathaus werden keine Auslagen erhoben.

 

Allgemeiner Hinweis für die Trauorte außerhalb des Rathauses:

Die Raummieten für Trauungen außerhalb des Rathauses sind direkt an die Träger zu überweisen. Auf die Höhe der Raummieten und der anfallenden Nebenkosten hat die Stadt Dorsten weder Einfluss noch erhält sie daraus Anteile.

 

HEIRATEN IM AUSLAND BZW. DIE HEIRAT VON AUSLÄNDERN IN DEUTSCHLAND

Voraussetzung für eine wirksame Ehe ist, dass die Heirat nach den im Eheschließ­ungsland geltenden Bestimmungen geschlossen wird.

Informationen über die erforderlichen Dokumente erhalten Sie von der eheschließen­den Behörde im Ausland, der ausländischen Vertretung in Deutschland oder der deutschen Vertretung im Ausland.

Wird zur Heirat im Ausland vom deutschen Partner ein Ehefähigkeitszeugnis benötigt, erhalten Sie dies von Ihrem zuständigen Standesamt am Wohnsitz bzw. vom Standes­amt Ihres letzten Wohnsitzes in Deutschland.

Zur Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses benötigt der Standesbeamte von beiden Verlobten nahezu die gleichen Unterlagen wie zur Eheschließung in Deutschland.

Um zu erfahren, welche Unterlagen benötigt werden, ist  mit dem Standesbe­am­ten ein Termin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren, da die landes­spezi­fischen Anforderungen i.d.R. vorab recherchiert und geprüft  werden müssen, damit eine ver­bindliche Auskunft erteilt werden kann.

Zuständige Fachbereiche

Ansprechpartner

 


Hinweise zur Nutzung von interaktiven PDF-Formularen

Einige Browser (z.B. Google Chrome ab Version 24 oder Mozilla Firefox ab Version 19) bringen eigene PDF-Viewer mit. Das kann dazu führen, dass sich die PDF-Formulare ohne manuelle Änderungen an den Einstellungen der Browser-Software nicht mit dem Adobe Reader in einem Fenster des Browsers öffnen lassen. Stattdessen versuchen die Browser, die PDF-Dateien mit ihren eigenen PDF-Viewern anzuzeigen, wodurch die Interaktivität der Formulare mitunter verloren geht oder Formulare gar nicht angezeigt werden.

Hinweis für Benutzer der Firefox- und Chrome-Browser mit eigenen pdf-Viewern, die auf Acrobat umgestellt werden müssen (hier gehts zur Anleitung). Falls Sie weiterhin Probleme haben, probieren Sie den Internet Explorer.