Zur Navigation springenZum Content springen
 

Pressearchiv

Das Ergebnis beinhaltet mehr als 500 Treffer. Bitte grenzen Sie Ihre Suche ein!
02.06.2015
Integriertes Innenstadtkonzept „Wir machen MITte“

Logo AktuellesGestaltungswerkstatt am heutigen Dienstag entwickelt Ideen für West- und Südwall

Im Projekt „Wir machen MITte – Dorsten 2020“ lädt die Stadt gemeinsam mit dem Büro plan-lokal am Dienstag, 2. Juni, interessierte Bürger und Anwohner ein zu einer Gestaltungswerkstatt, um über Ideen für einen besonderen Bereich der Innenstadt zu diskutieren: An diesem Abend geht es ab 18 Uhr im Forum der VHS um die zukünftige Gestaltung des Westwalls und des Südwalls.


28.05.2015
Grüntag in Dorsten

Logo AktuellesFür die ersten Grüntage in Dorsten suchen die Mitarbeiter im Grünflächenamt Dorsten noch einige Freiwillige, die am 19. und 20 Juni 2015 unter fachlicher Anleitung Dorsten aufhübschen wollen.


27.05.2015
Dorstener Arbeit nimmt an Rallye für Elektrofahrezuge teil

Bild vom BuliDie „WAVE Trophy 2015” ist die weltweit größte Rallye dieser Art.

Der VW-Bus von 1979 wurde von arbeitslosen jungen Leuten runderneuert.

Pate der Wettfahrt ist die Schalke-Legende Olaf Thon.

Ein historisches Fahrzeug mit einer doppelt außergewöhnlichen Lebensgeschichte bricht am 12. Juni von Dorsten aus zu einem Abenteuer der Extraklasse auf: Ein VW-Bulli der Baureihe T2 nimmt für die gemeinnützige Qualifizierungsgesellschaft Dorstener Arbeit teil an der weltweit größten Rallye für Elektrofahrzeuge, der WAVE Trophy 2015. Von Plauen aus geht es in neun Tagen über Berlin, durch Niedersachsen, an der deutschen Westgrenze entlang nach Bern und dann durch die Alpen nach St. Gallen. Der Zieleinlauf dort ist am 21. Juni.


27.05.2015
Fahrradfahrt am Ostrand von Dorsten

Logo der Wandertag„Gemeinsam die Vielfalt der Natur erleben!“

Das Regionalforstamt Ruhrgebiet und die Stadt Dorsten veranstaltet am 20.06.2015 eine geführte Radexkursion zum Thema „Stadtwald und Grünflächen in Wohnsiedlungen, Imkerei und Klimaschutz in der Stadt Dorsten“. Diese Veranstaltung ist ein Beitrag zur UN-Dekade für die biologische Vielfalt (2011 – 2020), die auf Initiative des Bundesamtes für Naturschutz in Deutschland vom 1. Mai bis zum 30. Juli 2015 unter dem Motto „Gemeinsam wandern –Vielfalt der Natur erleben!“ steht.


06.05.2015
Schadstoffmobil: Neuer Standort in der Feldmark

Bild SchadstoffmobilAufgrund der Neubaumaßnahme des REWE-Marktes in der Feldmark kann das Schadstoffmobil nicht auf dem Parkplatz des REWE - Marktes stehen.

Das Schadstoffmobil steht daher in der Lortzingstrasse im Wendehammer.


04.05.2015
Gedenkveranstaltung zur Befreiung im Alten Rathaus

Logo Aktuelles im MaiNur wenige Wochen nach der Bombardierung unserer Stadt war das Kriegsende am 08. Mai 1945 für die Dorstener Bevölkerung ein Tag der Erlösung von Angst und Schrecken, von Leid und Elend. Es war auch der Tag, der das Ende des menschenverachtenden Systems der Nazidiktatur und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft markierte.


30.04.2015
Neuer Mietspiegel erschienen

Bild neuer MietspiegelDrei Jahre nach der letzten Ausgabe erscheint am 1. Mai der neue Mietspiegel für frei finanzierte Wohnungen in Dorsten. In diesem Jahr gibt es erstmals Anpassungen der seit 2002 unveränderten Richtwerte.


24.04.2015
Maifeiertag auf Maria Lindenhof:

Logo Aktuelles im AprilStadt und Polizei werden mit starker Präsenz vor Ort sein.

Wenn am 1. Mai wieder auf Maria Lindenhof gefeiert wird, werden Ordnungsamt, Jugendamt und Polizei mit starker Präsenz dafür Sorge tragen, dass die Veranstaltung nicht so aus dem Ruder läuft, wie im vorigen Jahr. 2014 kam es an diesem Feiertag zu Ausschreitungen, Körperverletzungen und einer starken Vermüllung des Areals.


16.04.2015
Tipps zum beruflichen Wiedereinstieg für Frauen

Logo Aktuelles im AprilBeratungsangebot am 7. Mai. Termine werden ab sofort vergeben.

Eine Beratung zum beruflichen Wiedereinstieg für Frauen bietet die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dorsten in Kooperation mit dem Paul-Gerhardt-Haus an am Donnerstag, 7. Mai. Dafür werden ab sofort Termine vergeben.


14.04.2015
Trauerbeflaggung anlässlich der offiziellen Trauerfeierlichkeiten zum Gedenken an die Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen

Wappen NRWInnenminister Ralf Jäger hat für Freitag, 17. April 2015, Trauerbeflaggung angeordnet. An diesem Tag finden auf Einladung der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, im Hohen Dom zu Köln die offiziellen Trauerfeierlichkeiten zum gemeinsamen Gedenken an die Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen statt.


13.04.2015
Streik in Kitas am 15. April

Logo Aktuelles im AprilÜbersicht über Betreuungsmöglichkeiten in städtischen Tagesstätten 

 



08.04.2015
Konzeptwerkstatt für Bürger zu „Wir machen MITte – Dorsten 2020“

„Wir machen MITte – Dorsten 2020“ Am Donnerstag, 16. April, geht es im Alten Rathaus um die Ideen der Bürgerinnen und Bürger zum integrierten Konzept für die Entwicklung der Innenstadt.

Über die Internetseite www.buergerbeteiligung.de/dorsten haben Bürgerinnen und Bürger über 100 Ideen und Anmerkungen für den Prozess „Wir machen MITte - Dorsten 2020“ eingebracht.


02.04.2015
Familienwegweiser

Logo Familienbuero Korrekturmöglichkeiten für Vereine und Gruppen jetzt

Letzte Korrekturen bei den Vereins- und Gruppeneinträgen, die im neuen Familienwegweiser des Familienbüros veröffentlicht werden sollen, sind jetzt noch möglich: Die Korrekturfassung liegt noch bis zum 17. April 2015 im Familienbüro aus, Änderungen und Fehler können dabei „sozusagen in letzter Minute“ aktualisiert werden.


01.04.2015
Stadtspaziergang für Bürger zu „Wir machen MITte – Dorsten 2020“

Logo Aktuelles im AprilAm Samstag, 11. April, 11 Uhr, sind Bürgerinnen und Bürger eingeladen, die Schauplätze des integrierten Innenstadtkonzeptes zu erkunden.

Die Stadt lädt Bürgerinnen und Bürger aus der Altstadt und angrenzenden Bereichen der Hardt und der Feldmark zu „Stadtspaziergängen“ ein am Samstag, 11. April, um 11 Uhr. Die Erkundung ist Teil der Bürgerbeteiligung zum integrierten Innenstadtkonzept „Wir machen MITte - Dorsten 2020“. Die Spaziergänge starten und enden am Fundbüro für Stadtideen in der Ursulastraße 9.


01.04.2015
Hälfte des gesamten Monatsniederschlags seit Sonntag gefallen

Logo EGLV.DEBis Samstag war der März ein besonders trockener Monat

Sturmtief treibt Wasserstände in Emscher und Lippe hoch

An Emscher und Lippe. Beinahe wäre der März 2015 als besonders trockener und frühlingshafter Monat in die Wetterstatistik eingegangen. Aber seit dem vergangenen Sonntag sieht alles ganz anders aus: In den letzten drei Märztagen ist mehr Regen gefallen als bis dahin im gesamten Monat. Die Folge: Sowohl in der oberen Emscher als auch am Unterlauf der Lippe steigen die Pegel auf Hochwasserniveau, Gefahren drohen allerdings bisher nicht.


26.03.2015
Gedenkminute vor dem Rathaus

Bild Gedenkminute vor dem RathausMitarbeiter der Verwaltung gedachten der Absturzopfer

Zahlreiche Mitarbeiter der Dorstener Verwaltung gedachten um 10:53 Uhr der Opfer des Flugzeugabsturzes von Dienstag über den französischen Alpen. „Unser Mitgefühl und unsere Trauer gehören den Angehörigen aller Opfer“, hatte Bürgermeister Tobias Stockhoff zuvor formuliert und die Belegschaft gebeten, dem Aufruf des Landes NRW zu folgen.

Auf dem Markt in der Altstadt unterbrach Stockhoff seine Bürgersprechstunde und lud die Marktbesucher ein, der Opfer in Stille zu gedenken.


25.03.2015
Kondolenzschreiben des Bürgermeisters der Stadt Dorsten

RathausSehr geehrter Herr Kollege, lieber Bodo,

liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Haltern am See,

wir ringen um Worte und können nicht wirklichen Trost spenden. Unser Mitgefühl gilt den Eltern und Familien der Opfer, die bei dem tragischen Flugzeugunglück in Südfrankreich aus dem Leben gerissen wurden.


20.03.2015
„Erinnern für die Zukunft“

Logo Aktuelles MaerzGedenkfeier am Sonntag mit Sirenen und Glocken

Während der Gedenkfeier „Erinnern für die Zukunft“ am Sonntag (22. März) in Wulfen und der Altstadt werden ab 14 Uhr in allen Ortsteilen kurz (jeweils etwa eine Minute) die Feuersirenen ertönen. Das Signal entspricht nicht dem früheren Alarm bei Bombenangriffen. Es soll aber anlässlich des 70. Jahrestages der schweren Bombardierung der Altstadt und des Ortsteils Wulfen daran erinnern und zugleich die Menschen auffordern, einen Moment lang über ihre persönliche Verantwortung für den Frieden nachzudenken. Die Idee wurde von Schülern in die Planung der Gedenkfeier eingebracht, die dazu auch eine Aktion auf dem Marktplatz planen.


19.03.2015
Kampfmittelentschärfung

EntwarnungEine etwa 10 Kilogramm schwere Sprenggranate mit Zeitzünder (Verzögerungszünder) wurde am Donnerstag Morgen am Barloer Weg zwischen Siedlungsrand Stadtsfeld und Barloer Busch gefunden.

Die Granate wird heute um 11.30 Uhr kontrolliert gesprengt. Evakuierungen sind nicht erforderlich, öffentliche Einrichtungen nicht betroffen. Anwohner des nahen Smetanaweges werden ab 10.30 Uhr durch Mitarbeiter des Löschzugs Altstadt aufgefordert, sich bis nach der Sprengung in Räumen aufzuhalten, die vom Sprengbereich abgewandt sind.


18.03.2015
„Restcentspende“ der Stadtverwaltung bringt 102 569 Cent

RestcentspendeIn diesem Jahr geht das Geld an den Verein „Herzenswünsche“ in Münster

Auch aus kleinsten Beträgen werden stattliche Summen: Seit 30 Jahren verzichten viele Mitarbeiter der Stadtverwaltung am Monatsende auf die Beträge hinter dem Komma auf dem Gehaltszettel. In mittlerweile 30 Jahren sind dabei gut 25 000 Euro für verschiedene gute Zwecke zusammengekommen. Fürs letzte Jahr konnte der Personalrat nun im Beisein von Bürgermeister Tobias Stockhoff 102 569 Cent an den Münsteraner Verein Herzenswünsche übergeben.


16.03.2015
30. Dorstener Frauenkulturtage

Logo Aktuelles MaerzÖkumenischer Gottesdienst am 19.03.15 fällt aus

Der für den 19.03.2015 geplante ökumenische Gottesdienst „Lebe aus dem, was in dir wurzelt“ in der Kreuzkirche Hervest fällt aus.


13.03.2015
Bürgermeister Tobias Stockhoff gratuliert Gymnasium Petrinum zum Gewinn des 1Live-Schulduells

Logo Aktuelles MaerzDas Gymnasium Petrinum hat mit zwölf Punkten souverän das Finale im „Schulduell“ des WDR-Senders 1Live gewonnen. Damit wird es an der Schule ein Konzert des jungen Musikers Mark Foster geben.


09.03.2015
Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Dorsten Nr. 2

Logo Aktuelles im Maerz„In der Miere“ 5. Änderung (Erweiterung)

Das Plangebiet liegt im Stadtteil Dorsten-Feldmark südwestlich der Wohnbebauung Bussardstraße. Mit der 5. Änderung des Bebauungsplanes „In der Miere“ sollen die Flächen für die ehemals vorgesehenen Brückenböschungen der geplanten Ringstraße (Marler Straße - Kirchhellener Allee) einer sinnvollen städtebaulich geordneten Siedlungsranderschließung zugeführt werden. Die Festsetzungen des Bebauungsplanes sollen die Errichtung zweier Wohngebäude ermöglichen. 


09.03.2015
Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Dorsten-Wulfen Nr. 23

Logo Aktuelles im Maerz„Stadtkern – Ostabschnitt“ Teil-Aufhebung

Das Plangebiet liegt am südwestlichen Rand von Dorsten-Wulfen-Barkenberg südlich des Wulfener Marktes und besteht in großen Teilen aus Vegetationsflächen.

Zur Sicherung der Städtebaulichen Entwicklung und Ordnung im zentralen Versorgungsbereich „Nebenzentrum Wulfener Markt“ soll der Bebauungsplan Dorsten-Wulfen Nr. 23 „Stadtkern Ostabschnitt“ teilweise aufgehoben werden. Der bestehende Bebauungsplan sah die Entwicklung eines Stadtteilzentrums Dorsten-Wulfen zu einem funktionsfähigen Versorgungsschwerpunkt vor. In Anbetracht der demographischen Entwicklung besteht für eine Erweiterung des bestehenden Nahversorgungszentrums und für die wohnbauliche Entwicklung im Randbereich auch für die Zukunft kein nachgewiesener Bedarf. Im Gegenteil ist zu befürchten, dass ein zusätzliches Angebot auf bisher unbebauten Flächen den Bestandsbereich weiter schwächen würde.


09.03.2015
Stadt spricht Hundebesitzer in Altendorf-Ulfkotte an

HundNach Beschwerden über Missbrauch von öffentlichen Grünflächen und Wegen als Hundetoilette

Nachdem es wiederholt Beschwerden gab, dass Grünflächen und Wege rund um Mehrzweckhalle und Grundschule in Altendorf-Ulfkotte als Hundetoilette missbraucht werden, wird das Ordnungsamt dort in den nächsten Tagen Präsenz zeigen und Hundebesitzer mit Infoblättern auf die einfachsten Spielregeln des Zusammenlebens hinweisen: Darauf, dass Vierbeiner auf öffentlichen Flächen angeleint zu führen und ihre Hinterlassenschaften zu entsorgen sind.


06.03.2015
Borkener Straße:

Bild StrassensperrungVerkehrliche Behinderungen durch Bau- und Fahrbahnarbeiten

Seit Ende des vergangenen Jahres wird an der Erweiterung des Radweges auf der ehemaligen Bahntrasse von Wesel/Schermbeck über die Borkener Straße hinaus bis zur Bismarckstraße gearbeitet.


06.03.2015
Server und Sockenkraken:

oekoprofitPositive Halbzeitbilanz der 13 ÖKOPROFIT-Betriebe

Seit Juli 2014 läuft das fünfte kreisweite ÖKOPROFIT-Projekt – eine Kooperation zwischen Dorsten, Haltern am See, Herten, Marl, Recklinghausen, Waltrop und dem Kreis Recklinghausen. Zur Halbzeit haben die teilnehmenden Betriebe heute im Adolf-Schmidt-Bildungszentrum gemeinsam mit Kreisdirektor Roland Butz und dem Bürgermeister von Haltern am See, Bodo Klimpel, eine erste Bilanz gezogen. Und nicht nur der ÖKOPROFIT Schirmherr Martin Brambach sieht: ÖKOPROFIT ist für die beteiligten Unternehmen schon jetzt ein voller Erfolg.


06.03.2015
Schulausschuss befasst sich mit Raumnot an Von-Ketteler-Schule

Logo Aktuelles im MaerzDabei geht es auch um die Zukunft der Wichernschule (Teilstandort der Augusta-Grundschule)

Der Schulausschuss des Rates der Stadt Dorsten wird sich in seiner nächsten Sitzung (Montag, 16. März, 17 Uhr, großer Sitzungssaal im Rathaus) mit den akuten Raumnöten der Von-Ketteler-Förderschule an der Bismarckstraße beschäftigen. In diesem Zusammenhang geht es auch um die Zukunft des benachbarten Teilstandortes der Augusta-Grundschule (Wichernschule).


04.03.2015
Finanzhilfe des Bundes zur Entlastung verschuldeter Kommunen

Logo Aktuelles im MaerzStellungnahme des Bürgermeisters zu den ersten Meldungen

„Über den Städte- und Gemeindebund haben wir die Botschaft erhalten: Auch Dorsten soll - wenn wir die Aussagen aus Berlin richtig deuten – durch den Bund im Rahmen einer Sonderzahlung entlastet werden. Außer der Gesamtsumme und einer eventuellen Hochrechnung unserer Kämmerei liegen uns aber tatsächlich keinerlei Zahlen vor. Natürlich freue ich mich, weil wir auf jeden Fall mit einer Entlastung rechnen können. Sei es durch einen höheren Anteil an der Umsatzsteuer, sei es über eine Kreisumlage, die auf Grund der avisierten Erhöhung der Bundesbeteiligung an den Kosten der Unterkunft von Flüchtlingen und Asylanten hoffentlich geringer ausfällt als in den Vorjahren.


27.02.2015
Dorstener Gesundheitstag 2015

Bild Dorstener Gesundheitstag„Wir bekommen ein Baby – Alles rund um Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach“

Dorsten. St. Elisabeth-Krankenhaus und Volkshochschule laden gemeinsam in diesem Jahr das siebte Mal zum Dorstener Gesundheitstag ein, der am Samstag, 28. Februar im Forum der Volkshochschule Dorsten, Bildungszentrum Maria Lindenhof, in der Zeit von 13:00 bis 17:30 Uhr stattfindet.


27.02.2015
Schadstoffmobil am 3. März wieder unterwegs

Logo EntsorgungsbetriebDas Schadstoffmobil des Entsorgungsbetriebes der Stadt Dorsten startet am Dienstag, 03. März in Holsterhausen zur ersten Sammlung von Problemabfällen in diesem Jahr.


25.02.2015
Entwarnung - Fliegerbombe wurde entschärft!

Logo EntwarnungUm 15.50 Uhr gab Feuerwerker Uwe Pawlowski Entwarnung. Die 250-Kilo-Bombe, die auf einem Baugrundstück an der Clemens-August-Straße gefunden wurde, ist entschärft, die Evakuierung der Sperrzone kann aufgehoben werden.

Planmäßig hatte die Evakuierung um 14.30 Uhr begonnen. Dank des reibungslosen Ablaufs und des disziplinierten Verhaltens der Bevölkerung konnte der Einsatzstab um 15.30 Uhr – eine halbe Sunde eher als geplant – das Startsignal zur Entschärfung der Weltkriegsbombe geben.


24.02.2015
Informationen zur Bombenentschärfung in Dorsten

Plan RäumungBei Bauarbeiten wurde auf einem Grundstück an der Clemens-August-Straße/ Gahlener Straße eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. 

Die Bombe wird am Mittwoch, 25.02.2015, um 16:00 Uhr entschärft. Anwohner, die im Umkreis von 250 bis 300 Meter um die Fundstelle herum wohnen, werden ab 14:30 Uhr evakuiert. Aufenthaltsraum ist, bis nach der Entschärfung, die Turnhalle der Geschwister Scholl-Schule.

Informationen für die betroffene Bevölkerung


24.02.2015
Entschärfung einer Bombe aus dem 2. Weltkrieg

Bild StrassensperrungDurchfahrt durch Dorsten im Bereich Altstadt ab 14:30 unmöglich

Dorsten. Die geplante Entschärfung einer 250 Kilo-Bombe aus dem 2. Weltkrieg führt zu Straßensperrungen in Dorsten. Dabei ist geplant, am morgigen Mittwoch, den 25.02.2015, ab 14:30 Uhr die Gahlener Straße im Bereich zwischen Plaggenbahn und Westwall – innerstädttisch – zu sperren. Entsprechende Beschilderungen werden bereits heute auf der A31 angebracht.


24.02.2015
Denkmalschutz für Haus Kohle

Bild Haus KohleGeschichtsträchtiges Gebäude trägt jetzt die Denkmalplakette

In einer kleinen Feierstunde überreichten Bürgermeister Tobias Stockhoff, Stadtbaurat Holger Lohse und Friedhelm Fragemann (Vorsitzender des Bauausschusses) am Dienstag dem Juwelier Max Kohle eine Urkunde, die sein Haus „Markt 7“ als Denkmal ausweist und enthüllten gemeinsam mit dem Eigentümer die dazu gehörende Plakette an der Fassade. Der Inhaber des Geschäfts hatte selbst die Initiative ergriffen und darum gebeten, das Haus als Denkmal unter Schutz zu stellen.


23.02.2015
Blindgänger aus den letzten Kriegstagen

PlanVerdachtspunkte auf der Fundstelle stehen im Focus

Die im Randbereich der Dorstener Altstadt gefundene 5-Zentner-Bombe ist gesichert und wird – rund um die Uhr - bewacht. Mit der Entschärfung wollen die Experten vom Kampfmittelräumdienst aber noch warten, bis weitere Untersuchungen darüber Aufschluss geben, ob noch andere Blindgänger in unmittelbarer Nähe liegen.

Informationen für die betroffene Bevölkerung


23.02.2015
Flüchtlingsdorf Ruhrgebiet im Nordirak

Logo Fluechtlingsdorf RuhrgebietSpendenbarometer in Dorsten lässt auf zweiten Container hoffen

Im Rahmen der Spendenaktion „Flüchtlingsdorf Ruhrgebiet“ haben Bürgermeister Stockhoff und die Dorstener Zeitung alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, den Bau eines Flüchtlingsdorfes im Nordirak zu unterstützen.


18.02.2015
Frauenkulturtage 2015

Titelbild Frauenkulturtage 201530 Jahre Programm zur Gleichberechtigung in Dorsten

Zum 30sten Mal finden in diesem Jahr die Frauenkulturtage in Dorsten statt. Macherin Vera Koniezka, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, hat seit Monaten mit lokalen Frauengruppen, aber auch mit überregional bekannten Künstlerinnen ein Programm auf die Beine gestellt, das vom 5. bis 22. März 2015 unterhaltsame, lehrreiche und informative Veranstaltungen bündelt. Wie immer ist die Mischung abwechslungsreich und hält für jede Frau – und sogar auch für manchen Mann – Ratschläge und Diskussionsanstöße bereit.


18.02.2015
Bürgerinformationsveranstaltung im Rathaus

Logo Aktuelles im FebruarUnterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern im ehemaligen Hotel Berken

Sachlich und auch von Seiten der rund 50 Bürgerinnen und Bürger sehr konstruktiv verlief der Infoabend am Dienstag zur zeitlich begrenzten Nutzung des Hotels Berken (An der Molkerei) als Flüchtlingsunterkunft.


12.02.2015
Bürgerinformationsveranstaltung: Windenergieplanung in Dorsten

WindradZu einer Informationsveranstaltung über die Dorstener Windenergieplanung lädt Bürgermeister Tobias Stockhoff interessierte Bürgerinnen und Bürger ein am Donnerstag, 12. Februar, um 20 Uhr ins VHS-Forum.

Zur Energiewende gehört auch der Ausbau der Windkraft. Nach gut einem Jahr Vorarbeit haben die Stadtplaner in Dorsten acht Flächen (alle nördlich der Lippe, zusammen 200 Hektar) herausgearbeitet, die sich als Standorte anbieten. In der Veranstaltung am Donnerstag, 12. Februar (20 Uhr, VHS-Forum) stellen Fachleute der Stadtverwaltung die Planung erstmals vor, erläutern die einzelnen Standorte, die Kriterien für die Auswahl und die weiteren Schritte. Als Gast mit am Podium ist Sascha Schulz von der Energieagentur NRW, der allgemeine Grundlagen und Ziele der Windenergie erklärt.


12.02.2015
Altweiber-Fastnacht macht auch vor dem Bürgermeister nicht halt

Foto Altweiber-Attentat auf BM StockhoffDass an Altweiber die Möhnen das Regiment übernehmen, bekam am Donnerstag auch Bürgermeister Tobias Stockhoff zu spüren: Monika Heisterklaus, Annegret Wöste-Hürland, Anke Borg und Stadtsprecherin Lisa Bauckhorn (v.l.) machten ziemlich kurzen Prozess mit der Krawatte ihres Chefs.


12.02.2015
Anmerkungen zum Leserbrief von Marlies Vogel

 Logo Aktuelles im Februar„Stadt bittet Anwohner zur Kasse“ in der DZ vom 11.02.2015

Bergbauschäden an der Kanalisation der Straße Am Duesbergs Kamp sind zwar der Auslöser für die Erneuerung – aber nicht der Grund. Die kleine Anliegerstraße ist 49 Jahre alt und hat damit ihr Lebensalter (Techniker rechnen für diesen Ausbaustandard 25 Jahre) deutlich überschritten. Jetzt nur die Kanalrohre auszutauschen, würde die Erneuerung der gesamten Straße wahrscheinlich lediglich um einige Jahre verschieben.


12.02.2015
Dorstener Pilotprojekt: Stadt weist erste Generationenparkplätze aus

Generationenparkplatz WestwallPiktogramme auf den neuen Schildern zeigen auf einen Blick, wem die neuen „Generationenparkplätze“ vorbehalten bleiben sollen: Menschen mit Rollator, mit Gehbehinderung, mit kleinen Kindern.


12.02.2015
Rat votiert für neues Wohnheim

Logo Aktuelles im FebruarFlüchtlinge und Asylbewerber künftig auch An der Molkerei

Um weiterhin genügend Wohnplätze für Flüchtlinge vorhalten zu können, möchte die Stadt Dorsten Haus Berken an der Straße "An der Molkerei" in Hervest anmieten. Der Rat billigte den Vorschlag am Mittwoch in nichtöffentlicher Sitzung und beauftragte die Verwaltung zugleich, einen Mietvertrag zu schließen. Die Nutzung soll zeitlich befristet sein.


10.02.2015
Siedlungsgemeinschaft lädt zum Seminar Obstbaumschnitt ein

Logo Aktuelles im FebruarZu einem Seminar zum Thema „Obstbaumschnitt“ lädt die Rhader Siedlungsgemeinschaft zum 7. März 2015 ein. Als Referent steht Gärtnermeister Ulrich Grunewald aus Raesfeld-Erle zur Verfügung.


10.02.2015
Hilfe für Flüchtlinge im Nordirak

Logo Flüchtlingsdorf RuhrgebietDorsten will praktische Überlebenshilfe unterstützen

Die Bilder erreichen uns jeden Tag: zerbombte Stadtteile, abgebrannte Häuser. Menschen, die vor den Terrorgruppen der IS fliehen – mit nichts auf dem Leib als den Kleidern, die sie tragen. Hier haben Menschen alles verloren.


09.02.2015
Beförderung Thomas Rentmeister

Bild Thomas Rentmeister und Bürgermeister Tobias StockhoffIm Sozialausschuss am Donnerstag konnte Bürgermeister Tobias Stockhoff eine Beförderung für Thomas Rentmeister aussprechen. Der Angestellte leitet seit 2009 das Sozialamt der Stadt - und das sehr, sehr erfolgreich, so Stockhoff. „Unter anderem haben Thomas Rentmeister und sein ganzes Team auch neue und wachsende Aufgaben hervorragend gemeistert, etwa die konzeptionelle Betreuung des Demografieprozesses, die menschenwürdige Unterbringung einer steigenden Zahl von Flüchtlingen oder die Entwicklung und Umsetzung von Projekten in den Förderprogrammen Soziale Stadt“, sagt der Bürgermeister. Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Dorsten hatte zuvor die Beförderung in Anerkennung der geleisteten Arbeit einstimmig beschlossen.


06.02.2015
Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Dorsten Nr. 235 „Freiflächen-Photovoltaikanlage ehemalige Deponie Wulfen/Köhl“

Logo Aktuelles im FebruarDas Plangebiet liegt im Stadtteil Dorsten Wulfen am nordwestlichen Rand des Gewerbegebietes „Köhl“, südlich der B 58 und westlich der Bahntrasse.

Ziel des Bebauungsplanes ist die Umnutzung der ehemaligen Deponiefläche in eine Aufstellfläche zur Betreibung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage.


06.02.2015
Auszubildende der Stadt Dorsten in Berlin

Gruppenfoto Berlinreise26 Auszubildene der Stadt Dorsten und Bürgermeister Tobias Stockhoff folgten der Einladung des Bundestagsabgeordneten Sven Volmering (CDU) in die Bundeshauptstadt. Die Reise nach Berlin, die auf Initiative von Altbürgermeister Lambert Lütkenhorst am letzten Januarwochenende stattfand, wurde von der Jugend- und Auszubildendenvertretung geplant und vorbereitet. Das ausgewogene Programm bot bundespolitische Eindrücke und fand dennoch genügend Raum für die freie Erkundung der Bundeshauptstadt.


03.02.2015
Türkische Delegation besucht Dorsten

Türkische Delegation besucht DorstenBiogas und Direktvermarkter von besonderem Interesse

Alternative Energieerzeugung und neue Wege in der Landwirtschaft konnten die Mitglieder einer Delegation aus dem türkischen Balikesir in Dorsten kennenlernen. Die Gruppe aus Mitarbeitern der Verwaltung und der Handelkammer der 320.000 Einwohner zählenden Stadt hatten schon zuvor – im Anschluss an einen Empfang im Alten Rathaus – interessiert mit Mitarbeitern der Wirtschaftsförderung und dem Vertreter Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband Hubert Krampe aus Rhade diskutiert. „Ich kann mir einen regelmäßigen Austausch mit Vertretern der Wirtschaft und der Verwaltung sehr gut vorstellen und sehe viel Potential für eine Kooperation unserer Städte“, fasst Bürgermeister Tobias Stockhoff seine Eindrücke nach dem Gespräch zusammen. „Ein Erfahrungsaustausch, aber auch eine konstruktive Zusammenarbeit sind schon deswegen vorstellbar, weil wir sowohl bei Bio-Gasanlagen, als auch in der Landwirtschaft gleichgelagerte Interessen haben.“


30.01.2015
Tiefbauamt informiert Anwohner: Teichstraße soll begrünt werden

Logo aktuelles im JanuarMit einer detaillierten Plan informieren die Mitarbeiter im Grünflächenamt der Stadt Dorsten die Anwohner der Teichstraße. Dazu werden in den nächsten Tagen Handzettel verteilt, die auf die im Rathaus ausgelegten Pläne hinweisen.

Die Planauslegung findet in der kommenden Woche von Montag, 2.2. bis Freitag, 6.2.2015, statt. Die Pläne liegen im Amtsgebäude an der Bismarckstraße 13 im 1. Obergeschoss während der Dienststunden aus.


30.01.2015
Landesstraßenbauamt informiert:

Logo aktuelles im JanuarÄnderung der Ausschilderung auch auf Dorstener Gebiet geplant

Auf der A31 wird an der Anschlussstelle Lembeck – in Fahrrichtung Emden – das Ziel Raesfeld entfernt. Rhader Bürger hatten dies seit langem gefordert, beim letzten Bürgermeister-vor-Ort hatte Dirk Hartwich auf Hinweise aus der Bürgerschaft, Bürgermeister Tobias Stockhoff erneut um Unterstützung gebeten. Die aktuelle Wegweisung führt die Fahrzeuge mitten durch den Ortskern und verlängert die Strecke um sieben Kilometer. Offenbar hat sich Straßen.NRW bei einem Erörterungstermin davon nun selbst überzeugen können.


29.01.2015
Stärkungspakt Kommunen trafen sich im Dorstener Rathaus

Bild Runde Staerkungspakt im SitzungssaalIn der letzten Woche trafen sich 30 Vertreter aus 28. Stärkungspakt-Kommunen in Dorsten. Schwerpunktthemen waren diesmal die Einplanung der Eingliederungshilfe nach dem geplanten Bundesteilhabegesetz in die Haushaltssanierungspläne und die Kosten der Asylbewerber. Bürgermeister Stockhoff leitete das Gremium, bei dem sich alle Anwesenden einig waren, dass die geplante Entlastung der Kommunen bei der Eingliederungshilfe für Behinderte noch vor 2018 bei den Kommunen ankommen muss und die Kommunen sowohl von der Anzahl der zugewiesenen Asylbewerber als auch von den dadurch verursachten Kosten erdrückt werden. Gleichwohl gelte es, die Asylbewerber zu integrieren und eine angemessene Willkommenskultur zu implementieren.


29.01.2015
Nous sommes Charlie

Logo aktuelles im JanuarAntwort aus der französischen Partnerstadt Ernée

In einem zweispachigen Schreiben bedankt sich Bürgermeister Gérald Lemonnier aus Ernée für die Solidaritätsadresse der Stadt Dorsten anläßlich der Terroranschläge in Paris.


20.01.2015
Veranstaltung zum Holocaust-Gedenktag am 27.01.2015

Logo Aktuelles JanuarIn diesem Jahr hat das Gymnasium Petrinum die Patenschaft für die Vorbereitung des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar übernommen und dabei auch die Oberstufen von St. Ursula mit ins Boot genommen. Die Schülerinnen und Schüler laden gemeinsam mit Bürgermeister Tobias Stockhoff alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zu dieser wichtigen Gedenkveranstaltung ein. „Ich würde mich freuen, wenn viele Dorstenerinnen und Dorstener mit ihrer Teilnahme die die wichtige Bedeutung dieses Tages unterstreichen und das Engagement der Schülerinnen und Schüler unterstützen würden“, so Stockhoff.


20.01.2015
Echolot kann bis auf den Grund der Lippe „sehen“

Logo Aktuelles JanuarHoher Wasserstand wird genutzt - Flussbefahrung liefert Grundlagen für Planung

Kreis Recklinghausen. Per Echolot lässt die Bezirksregierung Arnsberg in dieser Woche die Lippe untersuchen. In Zusammenarbeit mit dem LIPPEVERBAND wurde das Motorschiff „Alveus“ am Freitag bei Haus Dahl in Selm auf die Reise geschickt. Bis zum Ende der Woche soll die „Alveus“ wertvolle Informationen über Veränderungen in der Lippe liefern.


16.01.2015
Schulterschluss für Frieden und Freiheit

SchulterschlussZu einer Solidaritätskundgebung im Zusammenhang mit den Terroranschlägen militanter Islamisten in Paris ruft das Referat für Migration und Integration auf. Bürgermeister Tobias Stockhoff unterstützt die Veranstaltung und bittet auch Sie, sich dem Aufruf anzuschließen. Die Kundgebung "Schulterschluss" findet am kommenden Freitag, den 23.01.2015, um 17 Uhr, auf dem Brunnenplatz in Hervest statt.


16.01.2015
Fördermöglichkeiten für Studierende mit Behinderung

barrierefrei studierenwww.barrierefrei-studieren.de zeigt jedem Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung kostenlos mit wenigen Klicks, welche Fördermöglichkeiten im individuellen Fall beantragt werden können. Möglich gemacht wird das durch ein Matching-Verfahren, das das Profil des Nutzers vollautomatisch mit einer Datenbank von mehr als 1.600 Fördermöglichkeiten speziell für (angehende) Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung abgleicht und in Echtzeit nur diejenigen Förderungen vorschlägt, die wirklich zum eigenen Lebenslauf passen.


15.01.2015
Standesamt der Stadt Dorsten:

Logo Aktuelles JanuarÖffnungszeiten ab Februar auch nachmittags

Seit einigen Monaten konnte das Standesamt der Stadt Dorsten nur vormittags geöffnet werden, jetzt hat sich die Personalsituation ein wenig entspannt.

Zum 1. Februar ist das Standesamt am Montag, Dienstag und Donnerstag von 8.00 bis 16.00 Uhr und am Mittwoch und Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.


14.01.2015
Gebührenbescheide Gewässerunterhaltung:

Logo Aktuelles JanuarDie Nachveranlagung hat rechtliche Gründe

Seit die Gebührenbescheide zur Nachveranlagung bei der Gewässerunterhaltung herausgeschickt werden, hagelt es Kritik. Besonders kritisch werden Bürgerinnen und Bürger, wenn sie aufgefordert werden, sehr geringe Summen nachzuzahlen und argumentieren oft, die Stadt habe bei der Nachveranlagung die zu erwartenden Mehreinnahmen durch Personalkosten, Portogebühren und anhängige Verfahren falsch kalkuliert.


14.01.2015
Keine neuen Steuerbescheide in 2015

Logo Aktuelles JanuarHundesteuerbescheide und der Gewerbesteuerbescheide aus Vorjahr weiterhin wirksam

In diesem Jahr erhalten erstmalig nicht mehr alle Hundehalter und Gewerbesteuerzahler einen neuen Steuerbescheid, auch wenn die Steuerpflicht weiter besteht. Die im letzten Jahr versandten Bescheide gelten vielmehr solange weiter, wie sich nichts ändert. Die Fälligkeit richtet sich nach dem letzten Bescheid.


13.01.2015
PRESSEDIENST STADT DORSTEN

Nous sommes CharlieEine Solidaritätsadresse angesichts des Terroranschlags auf das Satiremagazin Charlie Hebdo und die Geiselnahme in einem jüdischen Supermarkt haben Bürgermeister Tobias Stockhoff und der Vorsitzende der Deutsch-Französischen Gesellschaft Arno Hartmann an die Bürgermeister der Partnerstädte Ernée und Dormans gesandt. Darin versichern sie u.a. die tiefe Betroffenheit aller Dorstener.


12.01.2015
Erstes Hochwasser des Winters

Logo Aktuelles DezemberKreis Recklinghausen/ Kreis Wesel. Am Unterlauf der Lippe zwischen Haltern und Wesel war am Wochenende das erste Hochwasser dieses Winters zu verzeichnen. Vorsichtshalber waren die Betriebshöfe der LIPPEVERBANDES in Hochwasserbereitschaft. Mittlerweile fallen die meisten Pegel zwar wieder, möglich ist aber, dass sie ab dem morgigen Dienstag wieder ansteigen.


09.01.2015
VHS startet mit neuem Programm und mobiler Buchungsmöglichkeit über „vhsApp der Volkshochschulen“

Bild VHSMit 7400 Unterrichtsstunden in rund 350 Kursen, Seminaren und Vorträgen startet das Weiterbildungsprogramm von VHS und KULTUR ins Frühjahr 2015.

Ab sofort können die Veranstaltungen auch über Smartphone und Tablet gesucht und gebucht werden. Hierfür steht die offizielle „vhsApp der Volkshochschulen“ in den Appstores für Android und iPhone kostenlos zur Verfügung. Fast 400 Volkshochschulen sind bundesweit am Start, und die VHS Dorsten ist mit dabei.


07.01.2015
Endspurt bei den Vorbereitungen zu den 30. Dorstener Frauenkulturtagen

Logo Aktuelles DezemberDie Vorbereitungen für die 30. Dorstener Frauenkulturtage, die in diesem Jahr unter dem Motto „Rückwärts betrachtet – vorwärts gelebt“ stehen, gehen in die Endrunde. Programmschluss ist der 15. Januar. Bis dahin können noch Beiträge der Gleichstellungsstelle unter Tel.: 02362 – 66 34 20 gemeldet werden.


07.01.2015
Königlicher Besuch im Rathaus

Bild SternsingerAm Dienstag, dem Dreikönigstag, besuchten die Sternsinger von St. Marien auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses und brachten den Segen in die Büros der Stadtverwaltung. Zunächst ging es ins Bürgermeisterbüro und in den Ratssaal, wo die kleinen Könige von Bürgermeister Tobias Stockhoff und dem Verwaltungsvorstand herzlich begrüßt wurden.


07.01.2015
Anmeldungen zu den weiterführenden Schulen

Logo Aktuelles Dezemberin der Stadt Dorsten für das Schuljahr 2015/2016

Die Anmeldungen zu den weiterführenden Schulen für das am 01.08.2015 beginnende Schuljahr 2015/2016 werden zu den angegebenen Zeiten in den Sekretariaten der jeweiligen Schulen entgegengenommen.


07.01.2015
Einsatz auf dem Balkan

Bild Wulfen DorstenRund 2.700 Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr beteiligen sich derzeit an Einsätzen im Ausland. Dabei operieren sie gemeinsam mit Soldaten der Bündnispartner und befreundeter Nationen. Davon leisten derzeit 712 Soldatinnen und Soldaten ihren Dienst auf dem Balkan im Rahmen der seit mehr als zehn Jahren vor Ort tätigen Kosovo Force (KFOR), deren Auftrag es ist ein multi-ethnisches, friedliches, rechtsstaatliches und demokratisches Umfeld mit aufzubauen und dies militärisch abzusichern.


06.01.2015
2014 auf den Punkt: Wegmarken und Wegbegleiter

2014 auf den PunktNeue Broschüre im Zuge der Regionale 2016 erschienen

„2014 auf den Punkt: Wegmarken und Wegbegleiter“ heißt die neue Broschüre, die die Regionale 2016 Agentur herausgegeben hat. Das Heft wirft einen Blick zurück auf die vergangenen zwölf Monate: Die derzeit 52 Regionale-Projekte stehen ebenso im Fokus wie Veranstaltungen und Ereignisse rund um das Strukturförderprogramm im westlichen Münsterland.


12.12.2014
Infoveranstaltung Winterdienst

Logo AktuellesWie genau räumt man eigentlich Schnee weg und wohin?

Wann muss ich eigentlich Schnee räumen und welche Bereiche werden durch den Entsorgungsbetrieb der Stadt vom Schnee befreit? Wer fegt Schnee an den Bushaltestellen?


12.12.2014
Nordwestbahn: Neue Taschenfahrpläne

Logo AktuellesZum Fahrplanwechsel hat die Nordwestbahn zusätzliche Züge eingesetzt.

Die neue Zeiten finden Sie in den Taschenfahrplänen.


11.12.2014
Ziel „Fairtrade-Stadt Dorsten“ rückt näher

Logo AktuellesGastronomiebetriebe und Vereine als Partner gesucht

Nach dem Beschluss und der Infoveranstaltung zum Thema „Fairtrade“ am 18.11.2014 ist die Stadt Dorsten dem Ziel „wir werden Fairtrade-Stadt“ ein bisschen näher gekommen. Es wurde eine Steuerungsgruppe gebildet, die auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt die Aktivitäten vor Ort koordiniert, Ziele definiert und die Kommune durch kreative Ideen und Aktionen unterstützt.


11.12.2014
Becken-Umbau schützt Galgenbach und Rapphofs Mühlenbach

Logo AktuellesDer LIPPEVERBAND will sein Regenüberlaufbecken „Dorsten-Galgenbach“ so umbauen, dass kein ungereinigtes Wasser mehr ins Gewässer gelangen kann. Die Anlage liegt direkt am gleichnamigen Pumpwerk, welches das Wasser in den Rapphofs Mühlenbach fördert, nördlich der Marler Straße (B 225).


09.12.2014
Gala-Ehrenamt am Samstag:

Logo AktuellesBüchertisch für ganz besondere Weihnachtsgeschenke

Die diesjährige Ehrenamts-Gala findet am kommenden Samstag, 13.12.2014, ab 16:00 Uhr statt. Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler haben zugesagt, auch einige ganz prominente Gäste werden erwartet.


08.12.2014
Westwall: Provisorische Öffnung zum Wochenende

Logo AktuellesAb Freitagvormittag/-mittag soll der Westwall wieder von der B224 aus befahrbar sein. Bereits heute soll mit dem Verlegen des Asphalts begonnen werden, da man für diese Arbeiten bestimmte Mindest-Temperaturen benötigt. Bevor die Kreuzung komplett freigeschaltet werden kann, muss zunächst die Ampelanlage aufgestellt und wieder angeschlossen werden. Auch die Mittelinsel soll wiederhergestellt werden.


05.12.2014
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Logo Aktuelleszum Leserbrief „Wichtigere Projekte als das Leo“ in der Dorstener Zeitung vom 03.12.14

Es erscheint schon seltsam, das im Stadtteil Hervest entstehende Soziokulturelle Zentrum „Das LEO“ als Beispiel für den schlechten Zustand der städtischen Finanzen anzuführen. Die Ursachen für die gegenwärtige Finanzlage der Stadt liegen sicherlich nicht in dem aus EU-, Bundes- und Landesmitteln geförderten Projekt „Soziale Stadt Hervest-Dorsten“, sondern eher in der unzureichenden Finanzausstattung unserer Stadt.


05.12.2014
Damit in der Adventszeit wirklich nur die Kerzen brennen

Bild Adventszeit Wichtige Sicherheitshinweise für die Weihnachtszeit

Die Adventszeit ist eine beschauliche Zeit. Es duftet weihnachtlich nach Zimt und Orangen und vielerorts brennen Kerzen, die an den grauen Tagen für helle Stimmung sorgen sollen. Leider wird häufig aus einem Weihnachtstraum ein Albtraum und die weihnachtliche Idylle schlägt um. Ein kleiner Funke in einem unachtsamen Augenblick ist oftmals völlig ausreichend, um einen Adventskranz in Sekundenschnelle in Brand zu setzen. Trifft ein Funke auf den trockenen Tannenbaum, steht schnell das ganze Zimmer in Flammen.


04.12.2014
Mitnahme von E-Scootern nicht sicher

Bild ScooterBeförderung in Bussen und Straßenbahnen ab sofort ausgeschlossen

Die Vestische und ihre Partnerunternehmen aus der Kooperation Östliches Ruhrgebiet (KÖR) – BOGESTRA aus Bochum, DSW21 aus Dortmund und HCR aus Herne ziehen Konsequenzen aus einem Gutachten des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und befördern aus Sicherheitsgründen ab sofort keine sogenannten E-Scooter in ihren Fahrzeugen. Der Dachverband der Verkehrsunternehmen hat seinen Mitgliedern empfohlen, aufgrund des hohen Kipprisikos Scooter von der Beförderung auszuschließen. Nicht betroffen sind Rollstühle und E-Rollis, die selbstverständlich weiterhin mitfahren können.


03.12.2014
REITTURNIER GAHLEN 2015

Logo Reiterverein GahlenGahlen 2015 ­ “Frühstart” für Pferdesport 

(Gahlen) Zu den beliebten Traditionen im rheinischen Pferdesport gehört der erste große Treffpunkt für Pferdesportfans im Januar und der beginnt 2015  gleich nach dem Jahreswechsel: Vom 2. - 4. Januar wird mit dem nationellen Hallenreitturnier Gahlen 2015 ein brandneues Turnierjahr eingeläutet. Wie immer zieht das Teilnehmer aus fast ganz Deutschland in die Reithalle an der Nierleistraße. 

Das Erfolgsrezept ist erprobt und wird immer wieder überprüft und verfeinert. Das sportliche  Angebot muss stimmig sein und das Umfeld  einladend! Das sportliche Angebot umfasst insgesamt 18 Prüfungen, deren unbestrittener Höhepunkt der Große Preis von Gahlen 2015 der Automobilgruppe Köpper (Dorsten) ist. Diese mit 10.000 Euro dotierte Springprüfung auf Drei­-Sterne-­Niveau gewann im Januar 2014 der Münsteraner Toni Haßmann mit PKZ Contact van de Heffinck. 


03.12.2014
Foto-Story Lippeland ab 2015 an weiteren Orten mit mehr Themen

Logo AktuellesPreisträger des Dorstener Wettbewerbs stehen fest

Dorsten. Der LIPPEVERBAND will den beliebten Wettbewerb „Foto-Story Lippeland“ in den nächsten Jahren auf weitere Städte entlang der Lippe ausweiten. Den Anfang macht im kommenden Jahr Haltern am See – zusätzlich zu Wesel und Hamm, die nach dem bisherigen Veranstaltungs-Fahrplan an der Reihe sind. Dies wurde bei der heutigen Preisverleihung zur Foto-Story Dorsten mitgeteilt.


02.12.2014
Softwarefehler

Bus der VestischenAufgrund eines Softwarefehlers ist auf den Kontoauszügen einiger Abonnenten der Vestischen die Vorankündigung enthalten, dass im Januar 2015 der doppelte Betrag fällig wird. Dieser Hinweis ist eindeutig falsch. Die Kunden müssen sich weder Sorgen machen noch in irgendeiner Weise tätig werden. Die Vestische wird auch im nächsten Monat die korrekten Abo-Beträge abbuchen.


01.12.2014
Haushalt 2015

Titel HaushaltHaushalt 2015

Haushaltssanierungsplan 2015 - 2021

verabschiedet vom Rat der Stadt Dorsten am 26.11.2014


24.11.2014
Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Logo AktuellesFlagge zeigen gegen Gewalt an Frauen

Rund um den Internationalen Tag „Nein gegen Gewalt an Frauen“ am 25. November sind auch am Dorstener Rathaus und dem Gemeinschaftshaus Wulfen die leuchtend blauen Fahnen der Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes mit der Aufschrift „Frei leben ohne Gewalt“ sichtbar.


21.11.2014
Was sagt mein Thermografiebild aus!

Bild ThermografieInformationsveranstaltung in der VHS Dorsten

Mittlerweile haben mehr als 40 % der Gebäudeeigentümer Ihre Thermografiebilder im Internet abgerufen oder per Post erhalten. Hilfe bei der Interpretation der Wärmebildes oder Fragen zur Dach- und Gebäudedämmung oder zu bestehenden Förderprogrammen bietet das Informations- und Beratungsangebot der Stadt Dorsten in Kooperation mit der RWE und der Verbraucherzentrale NRW.


18.11.2014
Sportlerehrung des Stadtsportverbandes Dorsten

SportlerehrungDie einmal jährlich stattfindende Sportlerehrung des Stadtsportverbandes Dorsten (SSV) und der Stadt Dorsten ist ein fester Bestandteil der Dorstener Sportszene.

Die von der BG Dorsten ins Leben gerufene PARTY DES SPORTS wird auch in 2015 und damit bereits zum 3. Mal in Folge im direkten Anschluss an die Sportlerehrung ausgetragen.


13.11.2014
Bürgermeister begrüße Koreanische Hapkido-Spitzensportler in Dorsten

Bild KoreanerInternationales Flair und ein ungewöhnliches Outfit:

Am Montag, 10. November 2014, empfing Bürgermeister Tobias Stockhoff eine Delegation junger koreanischer Hapkudo-Sportler im Alten Rathaus. Prof. Soon-Ki Song, Großmeister der Hapkido-Verteidigungskunst und mit seinen 70 Jahren immer noch ein beweglicher und agiler Lehrer, wurde begleitet vom koreanischen Großmeister Hwang Yong Kang sowie dem Präsidenten der KHCA Germany, Großmeister Jens Wilke.


13.11.2014
Schulsozialarbeit - Bürgermeister schreibt an Ministerpräsidentin

Aktuelles NovemberSchulsozialarbeit

Sehr geehrte Frau Ministerpräsidentin,

in den letzten Wochen ist das Thema „Schulsozialarbeit“ mehr und mehr in den Focus der öffentlichen Diskussion gerückt. Ich selbst bin immer wieder hierauf angesprochen worden. Mir ist dabei sehr deutlich geworden, dass die Streichung der Mittel zur Finanzierung der Sozialarbeiter für die städtische Schullandschaft und für die soziale Eingliederung von Schülern einen eklatanten Einschnitt darstellt, den ich sowohl in schul- als auch in sozialpolitischer Hinsicht für nicht vertretbar halte.


04.11.2014
Grundstein für die MERCADEN® Dorsten

Bild MercadenHeute wurde der Grundstein für das Shoppingcenter MERCADEN® in Dorsten (Nordrhein-Westfalen) gelegt. Die Bauherren, ein Joint-Venture aus hkm Management AG und OFB Projektentwicklung GmbH, hatten neben Gästen aus Wirtschaft und Politik auch Vertreter der Mieter eingeladen.


03.11.2014
Sportentwicklungsplan auch im Netz

Bild AktuellesDer von der Deutschen Sporthochschule (DSHS) erstellte Sportentwicklungsplan (SpEP) wird in der Sitzung des Sportausschusses am 03.11.14 beraten, die anschließende Beschlussfassung darüber erfolgt in der Ratssitzung am 19.11.14.


03.11.2014
Bilder aus der Flug-Thermografie können ab sofort online abgerufen werden

Bild ThermografieZwei Wochen später erfolgt Versand per Post

Rücklaufquote der Einverständniserklärungen liegt bisher bei mehr als 30 Prozent


29.10.2014
Austausch der Jugendgremien

Jugend Crawley„Jugend in Aktion“ besucht „Crawley Young Persons Council“

Fünf Vertreter des Dorstener Jugendgremiums „Jugend in Aktion“ haben das lange Wochenende am Tag der Deutschen Einheit für eine Kurzreise nach England genutzt: Ziel waren Mitglieder des „Crawley Young Persons Council“ in Dorstens Partnerstadt...


27.10.2014
Anmeldung der Kinder für das Kindergartenjahr 2015/2016

Bild AktuellesEinheitliche Anmeldung der Kinder für das Kindergartenjahr 2015/2016 in allen Tageseinrichtungen und in der Tagespflege

Ab dem 01. November können für das Kindergartenjahr 2015/2016 die Kinder in allen Tageseinrichtungen innerhalb der Stadt Dorsten angemeldet werden. Das Kindergartenjahr beginnt am 01. August 2015.


24.10.2014
Offenes Vorbereitungstreffen Frauenkulturtage

Bild AktuellesZu einem weiteren Vorbereitungstreffen für die Frauenkulturtage lädt Gleichstellungsbeauftragte Vera Konieczka alle Interessierten am Montag, den 3.11.14, um 17.00 Uhr in die Außenwohngruppe der Villa Keller, Bernhardstr. 7 in Holsterhausen ein. „Rückwärts betrachtet – vorwärts gelebt“ wird das Thema der 30. Dorstener Frauenkulturtage sein, die am Donnerstag, den 5. März 2015 mit einem Auftritt der Kölner Kabarettistin Sia Korthaus und ihrem neuen Programm „Sorgen? Mache ich mir morgen!“ in der Aula Petrinum offiziell eröffnet werden.


23.10.2014
E Zukunftswerkstatt „Barkenberg im Jahre 2018“

Bild AktuellesDas Stadtteilbüro Wulfen schließt Ende des Jahres, da der Stadtumbau nun endgültig abgeschlossen ist. Am Samstag werden Fragen, die sich aus dieser Schließung ergeben, im Rahmen eines Workshops diskutiert.


21.10.2014
Spannende Informationen für Eltern

Bild Kita Rehbaum„Wahrnehmungsentwicklung bei Kindern“ in der Kita am Rhebaum

Dass ein Referat nicht unbedingt schwer verdaulich sein muss, stellten Eltern beim Informationsabend über die Wahrnehmungsentwicklung bei Kindern fest. Ergotherapeut Johannes Späker trug in der Städtischen Tageseinrichtung für Kinder „Am Rehbaum“ in Östrich dazu umfassend und anschaulich vor.


21.10.2014
Über eine Million Kilometer hat die Metropole Ruhr

Bild AktuellesMetropole Ruhr. Fahrrad fahren, Kilometer sammeln, Klima schützen – das ist der Leitgedanke der bundesweiten Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses. Unter dem Dach der Metropole Ruhr nahmen erstmals 13 Ruhrgebietsstädte zeitgleich und drei weitere Revierkommunen zu separaten Terminen an dem Wettbewerb teil.


21.10.2014
RWE Flug-Thermografie Dorsten

Bild ThermografieDas Projekt RWE Flug-Thermografie geht in die heiße Phase. Die Einverständniserklärungen sind verschickt. Jetzt können die Eigentümer über das Web-Portal  ihr Einverständnis abgeben.


21.10.2014
Ursulinische Tradition fortführen

Bild AktuellesStadt Dorsten begrüßt das Zukunftskonzept für die St. Ursula-Schulen

„Für die Stadt Dorsten ist die zukünftige Trägerstruktur der beiden St. Ursula-Schulen eine sehr gute Nachricht“, freut sich Bürgermeister Tobias Stockhoff, dass auch zukünftig die beiden kirchlichen Ersatzschulen in Dorsten ein elementarer Bestandteil der Schullandschaft sein werden und somit die ursulinische Tradition in der Erziehung und Bildung von jungen Menschen in unserer Stadt fortgesetzt werden kann.


17.10.2014
„Dorsten bei Bundestagswahl nicht teilen“

Bild AktuellesBürgermeister schreibt Bundestagsabgeordnete an

Dorsten – „Es ist wichtig, dass die Stadt Dorsten weiterhin als Einheit zu einem Bundestagswahlkreis gehört“, nimmt Bürgermeister Tobias Stockhoff zu einem Brief von Sven Volmering MdB zu aktuellen Überlegungen der Wahlkreiskommission Stellung. Die Kommission hatte u. a. geprüft, ob die Dorstener Stadtteile Lembeck, Rhade und Wulfen zukünftig dem Nachbarwahlkreis zugeschlagen werden könnten. Die anderen Dorstener Stadtteile sollten dann weiterhin beim bisherigen Wahlkreis mit den Städten Bottrop und Gladbeck verbleiben.


16.10.2014
Weltmeisterschaftkampf im Thai-Boxen

Bild Tobias Voss ThaiboxerDorstener Champion besucht Dorstener Ersten Bürger

Bürgermeister Tobias Stockhoff konnte heute seinen Namensvetter und Champion im Thai-Boxen, Tobias Voss, im Rathaus begrüßen: Der gebürtige Dorstener, der zwischen seiner Heimatstadt und Berlin hin und her pendelt, steht unmittelbar vor seinen Weltmeisterkampf.


15.10.2014
Entsorgungsbetrieb Dorsten

Bild EntsorgungsbetriebWertstoffhof wegen Brandschutzübung geschlossen

Der Wertstoffhof des Entsorgungsbetriebes Stadt Dorsten ist am Dienstag, den 21.10.2014, ab 15.30 Uhr geschlossen. Die Abgabe von Abfällen ist dann nicht möglich.


14.10.2014
Dorstener Gebäudeeigentümer können sich ab sofort Wärmebilder von ihren Dächern sichern

Bild AktuellesStadt und TÜV haben 15.000 Aufnahmen aus dem Projekt RWE Flug-Thermografie aufbereitet - Voraussetzung für Daten aus Web-Portal ist persönliche Einverständniserklärung

Das Projekt RWE Flug-Thermografie, das die Stadt Dorsten zusammen mit dem Energie-versorger durchführt, geht in die entscheidende Phase: Daten von 15.000 Einzelbildern aus der Luft wurden in den letzten Monaten aufbereitet. Die Bilder zeigen die Wärmeabstrahlung über das Gebäudedach auf und können so Hinweise auf Energieeinsparpotenziale geben. Jeder Hauseigentümer kann nun sein eigenes Wärmebild bekommen. Vorausgesetzt, er gibt eine Einverständniserklärung ab. Ohne sie darf die Stadt in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland das individuelle Bild des einzelnen Gebäudedaches nicht entwickeln und herausgeben.


14.10.2014
Infos, Adressen und wichtige Tipps

Bild AktuellesSeniorenwegweiser der Stadt Dorsten liegt aus

Ab sofort verfügt Dorsten über einen Seniorenwegweiser, der in dieser Form erstmals in unserer Stadt angeboten werden kann.

Die Broschüre orientiert sich an den Bedürfnissen und Wünschen der Senioren, die die Mitarbeiterin der BIP, Frau Hasenäcker, seit Jahren betreut. In Zusammenarbeit mit dem BVB-Verlag konnte so eine Information herausgegeben werden, die sich ganz am Konzept der Stadt Dorsten orientiert. Der Seniorenwegweiser liegt im Rathaus und bei der Stadtinfo aus. Frau Hasenäcker will die Inforamtionsschrift auch in ihren Beratungsgespräche vorhalten.


14.10.2014
Öffnungszeiten im Rathaus

Bild AktuellesSozialamt arbeitet ab sofort mit Terminvereinbarungen

Feste Terminvereinbarungen bieten die Mitarbeiter des Sozialamtes ab sofort für Bürgerinnen und Bürger an, die das Amt aufsuchen und sich beraten lassen wollen.


13.10.2014
Wahlen zum Seniorenbeirat in Dorsten

Bild AktuellesNoch bis zum 22.10.2014 kann ortsteilbezogen gewählt werden

Noch bis zum 22.10.2014 werden die Wahlen zum neuen Seniorenbeirat durchgeführt. Informationen dazu über Frau Keysers, Tel. 02362 – 66 4270


08.10.2014
Gute Noten im Rathaus

Bild Bachaoresses 2014Beamten-Nachwuchs schloss Bachelor-Studium erfolgreich ab

Wohl dem, der solchen "Nachwuchs" hat. Im Rathaus freute man sich in dieser Woche mit Hannah Hadick und Eva Setzer. Beide haben ihr Bachelor-Studium abgeschlossen und sind nunmehr im gehobenen Dienst bei der Stadtverwaltung tätig.


02.10.2014
NRW kann schwimmen – noch freie Plätze!!!!

Bild AktuellesEs gibt noch freie Plätze im Schwimmprojekt „NRW kann schwimmen“.

Der Trägerverein Hallenbad Dorsten-Wulfen 2005 e.V. bietet in den

Herbstferien Schwimmunterricht für Nichtschwimmer und unsichere

Schwimmer der Klassen 3-6 an.


02.10.2014
Interreligiöses Gebet am Tag der Deutschen Einheit

Bild AktuellesBrief an die Mitglieder des Rates und die Bürger/innen der Stadt.


02.10.2014
Gala-Ehrenamt 2014

Bild AktuellesVorschläge für die Ehrungen können jetzt noch eingereicht werden

Vorschläge aus der Bürgerschaft für die Ehrungen auf der Gala-Ehrenamt, die in diesem Jahr am Nachmittag des 13. Dezember stattfindet, können noch bis Ende Oktober im Bürgermeisterbüro und der Stadt Dorsten eingereicht werden. Ziel ist es, insgesamt vier Bürger unserer Stadt mit der silbernen Ehrennadel auszuzeichnen, um so stellvertretend dem gesamten ehrenamtlichen Engagement in Dorsten zu danken. Bürgerinnen und Bürger, die Vorschläge machen wollen, können diese schriftlich im Bürgermeisterbüro im Rathaus abgeben oder per Email an die Pressesprecherin senden (pressestelle@dorsten.de).


02.10.2014
Veranstaltungstipp November - „Action Heroes“

Bild vom OrchesterSamstag, 8. November 2014, 17.30 Uhr

Akkordeon-Orchester der Musikschule Dorsten, Aula Gymnasium Petrinum

Das Akkordeonorchester der Musikschule Dorsten präsentiert: Action Heroes

Originalkompositionen und Unterhaltungsmusik stehen am späten Nachmittag des 8. November 2014 auf dem Konzertprogramm des Akkordeonorchesters der Musikschule Dorsten.


01.10.2014
Angebote für Kinder in den Herbstferien in Dorsten

Logo AktuellesHoT Olbergstraße bietet einen Herbstferienspaß vom 06.10.-10.10. 2014

Infos: www.hot-dorsten.de

Winni Streetwork hat in Zusammenarbeit mit dem KiJuFaz Wulfen mehrere Aktionen ausgearbeitet – Infos Frank Müller

Wulfener Markt 5, 46286 Dorsten, Tel.: 02369 / 20 33 15 jhz.mueller@lwl.org

Kinderkulturtage in Altendorf 16.10.2014 bis 18.10.2014

Motto „Die wunderbare Welt des Mülls“


01.10.2014
Neubau der Hervester Brücke

Hervester BrueckeFür den Neubau der Hervester Brücke (Nr. 423), wird in der Zeit vom 06.10.2014 bis 24.10.2014 die Buerer Straße für den kompletten Verkehr gesperrt. Auch Fußgänger und Radfahrer können diesen Bereich nicht passieren.


01.10.2014
"10 Jahre Stadtumbau in Nordrhein-Westfalen"

Logo AktuellesPreisverleihung im Zuge des Auszeichnungswettbewerbs 2014

Mit den Projekten „Jugendliche errichten eine (Metall-)Stele der Erinnerung" (Realisation 2008/09, Standort am Westende der "Ladenzeile" Dimker Allee 31-33) und „Bürger errichten eine Steinskulptur“ (Realisation 2011, Standort am Handwerkshof), prämierte das Städtebauministerium NRW jetzt die Stadt Dorsten.


30.09.2014
KunstRoute bei Virtuell-Visuell

Kunstroutein Dorsten auch am 4. und 5. Oktober von 11 - 18 h

Weit über 200 Gäste haben am ersten Wochenende die Ausstellung zur KunstRoute 2014 bei Virtuell-Visuell in der Wiesenstr. 4 besucht.

Auch am nächsten Wochenende, dem 4. und 5. Oktober von 11 - 18 h, freuen sich die ausstellenden Künstler auf interessierte Besucher und anregende Gespräche bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein.


29.09.2014
Bleibendes Mahnmal einer gequälten Kindheit

Logo AktuellesHedwig Herrath Beckmann schreibt Buch / Begegnung mit dem Bischof

Münster (pbm). Sie erfuhr Gewalt, wo sie Geborgenheit, Missbrauch, wo sie Nähe, und Demütigung, wo sie Wertschätzung suchte- und sie berichtet davon. Hedwig Herrath Beckmann, Jahrgang 1944, hat über ihre Kindheit und Jugend in einem von Suchtverhalten und Armut geprägten Elternhaus sowie auf der Marienburg in Coesfeld, wo Nonnen sie mit brachialen Erziehungsmethoden quälten, ein Buch geschrieben. Dieses Werk mit dem Titel „Hilifi – Gottes vermaledeite Brut“ stellte sie am Freitag (12. September) in Münster vor.


29.09.2014
Landesregierung kommt ihrer Verantwortung für die Inklusion nicht nach

Logo aktuellesNoch im April 2014 hatte die NRW-Landesregierung im Streit mit den Kommunen um die Finanzierung der Inklusion ein Entgegenkommen signalisiert. Das Land wollte hierdurch eine Klage der Kommunen vermeiden, inwieweit bezüglich der inklusions bedingten Mehraufwendungen der Gemeinden die Konnexität greift – also das Prinzip: „Wer bestellt, bezahlt“.


18.09.2014
"Foto-Story" jetzt auch offen für Teams

Bild Foto-Story-LippelandWettbewerb in Dorsten mit neuen Regeln

 

Dorsten. Am Samstag, dem 27. September, findet in Dorsten die diesjährige „Foto-Story Lippeland“ statt – mit neuen Regeln: Auch Teams können jetzt an den Start gehen. Und: Zu der Geschichte, die den „roten Faden“ für die Bildserie darstellt, werden den Teilnehmern fünf Schlüsselbegriffe genannt. So ist es leichter, die richtigen Fotomotive zu finden.


18.09.2014
Termine der Klimametropole Ruhr 2022 und Wissensnacht Ruhr

Logo AktuellesDas neue regionale Leitprojekt „klimametropole Ruhr 2022“ http://www.ruhr2022.de/ des Regionalverbandes Ruhr (RVR) befasst sich in den kommenden acht Jahren mit Fragen zu Klimaschutz und Klimaanpassung. Mit der „klimametropole RUHR 2022“ initiiert der RVR nach den Erfolgen der Internationalen Bauausstellung (IBA) Emscher Park und der Kulturhauptstadt RUHR.2010 erneut ein regionales Leitprojekt.

In den Themenfeldern Energie, Mobilität, Wirtschaft, Stadt, Landschaft, Wasser, Wissen und Kultur wird die „klimametropole RUHR 2022“ als Kooperationsprojekt der KlimaExpo.NRW (http://www.klimaexpo-nrw.de/startseite) erfolgreiche Projekte für die breite Öffentlichkeit sichtbar, verständlich und erfahrbar machen.


18.09.2014
1. Spatenstich Ausbau Fürst Leopold

18.09.2014
Bekanntgabe des Wahlergebnisses des Dorstener Jugendgremiums

Logo Jugend in AktionDie Wahlen zum Jugendgremium "Jugend in Aktion" wurden am 09.09.2014 been-det. Neun der weiterführenden Schulen und eine Jugendeinrichtung der Stadt Dorsten haben an den Wahlen teilgenommen.

Abhängig von der Anzahl der SchülerInnen an den Schulen können diese entsprechend unterschiedlich viele Delegierte stellen. Der Schlüssel sieht wie folgt aus.


17.09.2014
B225: Deckensanierung auf der Kirchhellener Allee in Dorsten

Logo strassen.nrwBochum/Dorsten (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr muss im Zuge der Fahrbahnsanierung der Kirchhellener Allee in Dorsten die AS Kirchhellen-Nord in FR Emden von Freitag, 19.09., 09:00 Uhr bis voraussichtlich Freitag, 26.09., 20:00 Uhr sperren. Die Verkehrsführung auf der B 225 bleibt unverändert. Entsprechende Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.


15.09.2014
Verleihung des Tisa von der Schulenburg-Förderpreis

Tisa PreisDorsten. Am Sonntag, den 21. September wird um 11.00 Uhr in der Maschinenhalle auf der Zeche Fürst Leopold der 6. Tisa von der Schulenburg-Preis an die Künstlerin Antonia Low überreicht.

Von knapp 120 Bewerberinnen und Bewerbern wählte eine Fachjury die in Liverpool geborene Künstlerin aus, die in London und Münster studierte und heute in Berlin lebt.

Für Tisa von der Schulenburg wäre eine Begegnung mit ihrer jungen Kollegin, die in dem Land geboren wurde, in dem sie in jungen Jahren gelebt und künstlerisch tätig war, sicherlich interessant gewesen. Eine weitere erstaunliche Parallele, ist das Interesse und die Neugierde die Antonia Low durch den Preis und die Beschäftigung mit Sr Paula für den Bergbau entwickelt hat. Sie arbeitet im Moment an der konzeptionellen Entwicklung zu einem künstlerischen Projekt zu diesem Thema.


15.09.2014
Einladung zum Pressegespräch „Dorsten und der Day of Song“

Logo Day of songDatum: 18.09.2014 - 11.00 Uhr

Familienzentrum Hervest
Kindertagesstätte
Joachimstr. 9

Die Beteiligten am Day of Song wollen ihr Programm vorstellen und weitere Informationen zu der Veranstaltung.

Info

Der Day of Song hat in Dorsten bereits eine kleine Tradition: Außerdem ist immer auch eine attraktive Location gefunden worden. In diesem Jahr findet der Dorstener Day of Song am Samstag, den 27.09. 2014, auf dem Zechengelände Fürst Leopold statt. Angemeldet sind über 30 Gruppen – Erwachsenenchöre, Chöre aus Kindergärten und Grundschulen – insgesamt wollen über 1.400 Personen singend den Tag gestalten.


15.09.2014
Wahlen zum Seniorenbeirat in Dorsten

Logo AktuellesIn Dorsten werden in der Zeit vom 22.09. bis 21.10.2014 die Wahlen zum neuen Seniorenbeirat durchgeführt. Wer Interesse hat, die Anliegen der Senioren seines Ortsteils zu vertreten und sein 55. Lebensjahr vollendet hat, kann sich als Kandidat zur Wahl aufstellen lassen. Informationen dazu über Frau Keysers, Tel. 02362 – 66 4270

Den Seniorenbeirat wählen alle Bürgerinnen und Bürger, die am Tag der Beiratswahl das 60. Lebensjahr vollendet haben, deren Hauptwohnsitz in dem jeweiligen Stadtteil ist, in dem die Versammlungswahl stattfindet und die nicht vom allgemeinen Wahlrecht ausgeschlossen sind.


15.09.2014
Kreisverkehr Halterner Straße/ Freiligrathstraße

Logo aktuellesBauarbeiten sollen bis Ende des Jahres beendet sein

Ab Dienstag, 16.09.2014 beginnen die Bauarbeiten zur Erstellung des Kreisverkehrsplatzes an der Halterner Straße in Höhe der Freiligrathstraße. Der Verkehr auf der Halterner Straße wird über eine Behelfsfahrbahn in beiden Fahrtrichtungen an der Baustelle vorbeigeführt.


11.09.2014
Tag des Offenen Denkmals

Logo AktuellesBauminister Michael Groschek besichtigt neue Nutzung der Zeche Fürst Leopold in Dorsten und Römermuseum in Haltern am See.

Auf früherem Zechengelände entsteht ein neues Quartier mit Begegnungszentrum und Creativcenter mit Künstlergalerien.

Sonntag, 14.09.2014, 10.00 Uhr

Besichtigung des Begegnungszentrums und des Creativcenters auf dem Gelände der früheren Zeche Fürst Leopold

Halterner Str. 105, 46284 Dorsten

Sonntag, 14.09.2014, 11.30 Uhr

Rundgang durch das Museum und das archäologische Freigelände, Besuch auf dem Römerfest vor dem Museum

LWL-Römermuseum und Römerpark, Weseler Straße 100, 45721 Haltern am See


11.09.2014
Dorsten und Marl wollen noch enger zusammenrücken

Herr Stockhoff und Herr ArndtBürgermeister Stockhoff und Arndt verabreden enge Zusammenarbeit / Beide Städte teilen viele Gemeinsamkeiten / Forderung nach Lückenschluss der A 52

Bürgermeister Werner Arndt (SPD) und sein neuer Dorstener Amtskollege Tobias Stockhoff (CDU) wollen künftig eng zusammenarbeiten und die intensive Kooperation zwischen den beiden Städten vertiefen.

Darauf haben sich die beiden Stadtoberhäupter beim Antrittsbesuch von Tobias Stockhoff im Marler Rathaus verständigt. „Wir werden die gewährte Zusammenarbeit über alle Parteigrenzen hinweg fortführen“, sagten Stockhoff und Arndt, der bereits zu Stockhoffs Amtsvorgänger Lambert Lütkenhorst enge Kontakte pflegte, unisono nach ihrem ausführlichen Gedankenaustausch.


11.09.2014
Café Knirps ist aus den Sommerferien zurück

Logo AktuellesEin Angebot für Mütter und Väter mit Kindern von 0 bis 1 Jahr

Das Café Knirps öffnet nach der Sommerpause wieder am Dienstag, 16.09.14 von 10 – 11.30 Uhr im Treffpunkt Altstadt, Auf der Bovenhorst 9, 46282 Dorsten. Ab Dienstag, 23.09.14 trifft man sich im 14-tägigen Rhythmus. Die Kosten belaufen sich auf 1,- ? pro Treffen als Spende für einen guten Zweck. Wer sich eine Auszeit gönnen möchte, kann sich unter Tel.: 02362 664570 (Frau Weinbrich) gerne anmelden.


11.09.2014
Lichterfest 2014

LichterfestAm Sonntag, den 9. November 2014, feiert Dorsten das 9. Lichterfest auf dem Markt in der Altstadt. Dank des Zusammenwirkens von Vereinen und Sponsoren, ist es zu einer echten Marke für Dorsten geworden.

Das Lichterfest zeigt ehrenamtliches Engagement auf und stärkt damit diesen wichtigen Baustein zwischenmenschlichen Lebens. Umrahmt von vielen hundert Lichtern und Kerzen stellen sich über 50 Vereine und ihre Aktivitäten vor.


09.09.2014
Seniorenbeiratswahlen 2014: Weitere Kandidaten gesucht

Logo AktuellesIn Dorsten werden in der Zeit vom 22.09. bis 21.10.2014 die Wahlen zum neuen Seniorenbeirat durchgeführt. Wer Interesse hat die Anliegen der Senioren seines Ortsteils zu vertreten, kann sich als Kandidat zur Wahl aufstellen lassen.

Kandidaten müssen das 55. Lebensjahr (zum Zeitpunkt der Wahl) vollendet haben und dürfen nicht vom allgemeinen Wahlrecht ausgeschlossen sein.


05.09.2014
Bewerbung für den RWE Klimaschutzpreis wieder möglich!

Logo AktuellesAuch in diesem Jahr wird der RWE Klimaschutzpreis wieder ausgelobt. Zum 13. Mal stellt die RWE der Stadt Dorsten einen Betrag in Höhe von 5.000 ? zur Verfügung, um besondere Leistungen im Natur- und Umweltschutz zu honorieren.


05.09.2014
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Logo Aktuelleszum Bericht der Dorstener Zeitung über das Befahren und Spazierengehen auf den Treidelpfaden rechts und links vom Kanal, die seitens des Wasser- und Schiffahrtsamtes als Betriebsgelände gekennzeichnet sind.


04.09.2014
Neue Azubis bei der Stadt Dorsten

Logo AktuellesAm gestrigen Mittwoch, 03.09.2014, lernten sich die neuen Azubis der Stadt Dorsten im Klettergarten des Treffpunkt Altstadt kennen: mit dabei die Jugend- und Auszubildenenvertreter Mirjam Kerd, Monika Heisterklaus und Christian Barnik.


02.09.2014
Tipps zum beruflichen Wiedereinstieg für Frauen

Logo aktuellesZurück in den Beruf – aber wie? Diese Frage stellen sich viele Frauen – sei es, dass sie nach längerer Familienphase wieder erwerbstätig sein wollen, sei es, dass sie im Anschluss an eine Elternzeit oder Beurlaubung vor einem Arbeitgeberwechsel stehen. Auch Krankheit des Partners oder Trennung und Scheidung können ein Anlass sein, über eine Erwerbstätigkeit neu nachzudenken. Der eigene berufliche Abschluss liegt jedoch manchmal lange zurück und es ist klar, das Wissen von einst entspricht nicht mehr den heutigen beruflichen Anforderungen. Manchmal haben sich auch die eigenen Interessen geändert, so dass eine berufliche Neuorientierung angestrebt wird.


02.09.2014
Foto-Story Lippeland

Bild Foto-Story

 

Am Samstag, 27. September ist es wieder soweit: Die Foto-Story Lippeland geht nach den großen Erfolgen der Vorjahre in eine neue Runde. Gemeinsam richten die VHS Dorsten und der Lippeverband den offenen Fotowettbewerb für ambitionierte Hobbyfotografen aus.


01.09.2014
Soziale Stadt Hervest: Einladung zum Straßenfest am Ellerbruchtreff

Logo AktuellesDank der Unterstützung der Eigentümer und mehrerer sozialer Einrichtungen konnte im letzten Jahr in der Ellerbruchsiedlung der Ellerbruchtreff gegründet werden. Seitdem dient er mit sozialen Angeboten den Bewohnern als Ort für Kontakte und Aktivitäten.


01.09.2014
Beratungs- und Infocenter Pflege – BIP

Logo BIPDienstag, den 02.09.2014
Frau Hasenaecker vom Beratungs- und Infocenter Pflege bietet am heutigen Tag im AWO Seniorenzentrum „ Am See " von 10.00 – 12.00 Uhr eine Sprechstunde an.

Mittwoch, den 03.09.2014
Frau Hasenaecker vom Beratungs- und Infocenter Pflege bietet am heutigen Tag im Kultur- und Begegnungszentrum „ Brunnenplatz“ von 15.00 – 16.00 Uhr eine Sprechstunde an.

Freitag, den 05.09.2014
Frau Hasenaecker vom Beratungs- und Infocenter Pflege bietet am heutigen Tag in der Wohnanlage Paulinum, Berliner Platz von 9.00- 11.00 Uhr eine Sprechstunde an.

Mittwoch, den 24.09.2014
Frau Hasenaecker vom Beratungs- und Infocenter Pflege bietet am heutigen Tag im Kultur- und Begegnungszentrum „ Brunnenplatz“ von 15.00 – 16.00 Uhr eine Sprechstunde an.


01.09.2014
Anmeldung der Schulneulinge 2015

Logo AktuellesNach dem Schulgesetz NRW werden am 1. August 2015 alle Kinder schulpflichtig, die in der Zeit vom 1. Oktober 2008 bis einschließlich 30. September 2009 geboren wurden. Die Eltern/Erziehungsberechtigten dieser Kinder erhalten Anfang September 2014 eine schriftliche Mitteilung des Amtes für Familie und Jugend, Schule und Sport der Stadt Dorsten, aus der hervorgeht,

a) dass ihr Kind schulpflichtig wird und

b) in welchen Grundschulen das schulpflichtige Kind angemeldet werden kann.


29.08.2014
Tipps zum beruflichen Wiedereinstieg für Frauen

Logo AktuellesZurück in den Beruf – aber wie? Diese Frage stellen sich viele Frauen – sei es, dass sie nach längerer Familienphase wieder erwerbstätig sein wollen, sei es, dass sie im Anschluss an eine Elternzeit oder Beurlaubung vor einem Arbeitgeberwechsel stehen. Auch Krankheit des Partners oder Trennung und Scheidung können ein Anlass sein, über eine Erwerbstätigkeit neu nachzudenken. Der eigene berufliche Abschluss liegt jedoch manchmal lange zurück und es ist klar, das Wissen von einst entspricht nicht mehr den heutigen beruflichen Anforderungen. Manchmal haben sich auch die eigenen Interessen geändert, so dass eine berufliche Neuorientierung angestrebt wird.


29.08.2014
Öffentliche Auslegung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Dorsten Nr. 236

Logo Plan„Erweiterung Stellplätze, Verkaufsfläche Autohaus Borgmann“

Mit dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für ein erweitertes Stellplatzangebot und zusätzliche Ausstellungs- und Lagerflächen für das Autohaus geschaffen werden. Mit der Eingrünung des Plangebietes in Richtung Süden soll darüber hinaus der Ortsrand Wulfens nach Süden abschließend definiert werden.

Das Plangebiet liegt am südlichen Rand des Stadtteils Dorsten – Altwulfen unmittelbar an der Hervester Straße. Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes ist im abgedruckten Übersichtsplan dargestellt.


29.08.2014
Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zu 5. Änderung des Bebauungsplanes Dorsten Nr. 2

Logo Plan„In der Miere“

Mit der 5. Änderung des Bebauungsplanes sollen die Flächen für die ehemals vorgesehenen Brückenböschungen der geplanten Ringstraße (Marler Straße - Kirchhellener Allee) einer sinnvollen städtebaulich geordneten Siedlungsranderschließung zugeführt werden.

Das Plangebiet liegt im Stadtteil Dorsten-Feldmark südwestlich der Wohnbebauung Bussardstraße.


27.08.2014
Familienfest in Wulfen-Barkenberg

Logo AktuellesAm ersten Septemberwochenende gibt’s Spaß für Groß und Klein

Das im letzten Jahr erstmals sehr erfolgreich durchgeführte Familienfest auf der Freifläche an der Barkenberger Allee / Dimker Allee geht in die zweite Runde. Die Veranstalter – zahlreiche Akteure aus dem Stadtteil, aber auch die Wohnungsgesellschaft und der LWL - laden dazu alle Familien, Großeltern, Eltern und Kinder herzlich eingeladen.

Das Fest findet am 06. September 2014 in der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Nachdem man sich auf der Hüpfburg ausgetobt, Musikinstrumente aus Pappe gebastelt, an der Torwand geschossen und am heißen Draht ausprobiert hat, kann man sich mit Kuchen und Würstchen stärken, um noch weitere spannende Aufgaben zu lösen und tolle Preise in der Tombola zu gewinnen.


27.08.2014
Bürgermeister Stockhoff zu Besuch im Landtag Düsseldorf bei den SPD-Abgeordneten Müller und Hübner

Besuch im Landtag Tobias Stockhoff, Hübner MdL, MüllerMdLLandtag Düsseldorf - Ein erster Antrittsbesuch der Landtagsabgeordneten Michael Hübner und Hans-Peter Müller im Rahmen einer Gesprächsrunde im Rathaus der Stadt Dorsten fand bereits vor einigen Wochen statt. Dieses Kennenlernen des neugewählten Bürgermeisters Tobias Stockhoff wurde nun bei einem Gegenbesuch des Bürgermeisters im Landtag Düsseldorf zu Gast der SPD-Abgeordneten Müller und Hübner vertieft.

Stockhoff betonte, dass er zum Wohle Dorstens selbstverständlich intensiven Kontakt zu den beiden Abgeordneten halten möchte. Müller und Hübner boten an: „Wie bisher, wenn es ein Problem oder eine Frage aus dem Dorstener Rathaus gibt – einfach zum Telefon greifen.“


27.08.2014
Eiskalt für eine gute Sache

Foto VerwaltungsvorstandBürgermeister Stockhoff und der Verwaltungvorstand bei der Ice Bucket Challenge vor dem Dorstener Rathaus

Nominiert war zunächst nur der Bürgermeister - aber Tobias Stockhoff nahm gleich seinen ganzen Verwaltungvorstand in die Pflicht.

Die Challenge macht auf die seltene Nervenkrankheit ALS aufmerksam und ist mit einer Spende verbunden, die Dorstener Tafel kann sich nun auf 250 Euro freuen.


26.08.2014
Bekanntgabe des Wahlzeitraumes des Dorstener Jugendgremiums "Jugend in Aktion". Mittwoch, 27.08. – Dienstag, 09.09.2014

Logo Jugend in aktionDie Wahlen zum Jugendgremium "Jugend in Aktion" beginnen am Mittwoch: Vom 27.08. bis zum 09.09.2014 können Kinder und Jugendliche der teilnehmenden Schulen und Jugendeinrichtungen ihre Vertreter für „Jugend in Aktion“ wählen.

Neun der weiterführenden Schulen und eine Jugendeinrichtung der Stadt Dorsten haben ihre Delegiertenvorschläge eingereicht. Die Bekanntgabe der Kandidaten erfolgt durch Aushang an den Schulen, den Jugendeinrichtungen und der Homepage der Stadt Dorsten.


26.08.2014
Mongolischer Vizegouverneur überreichte eine wertvoll handgemalte Rolle mit landestypischen Motiven

Bild AktuellesAm Montag 25.08.2014 befand sich eine hochrangige Delegation aus dem Autonomiegebiet Innere Mongolei in Dorsten. Die Gäste kamen aus Baotou, einer 2,5 Mio Metropole des Mongolischen Atonomiegebietes. Die Gruppe informierte sich u.a. auch über die Bürgerbeteiligung beim Aufbau von Gewerbegebieten und Wirtschaftsförderungsangelegenheiten.

Empfangen wurde die Gruppe von Bürgermeister Tobias Stockhoff im Alten Rathaus, anschließend übernahmen Günther Aleff, WINDOR, und eine Stadtführerin die weitere Tagesgestaltung, wie die Besichtigung der Stiftsquelle und einer Biogasanlage. Mit im Gepäck trug der mongolische Vizegoverneur eine handbemalte Lederrolle, die in landestypischer Art als Gruß und Bild der guten Wünsche gilt.


21.08.2014
Wasserverbände laden zum Bewerbungstraining

Logo EGLVEmschergenossenschaft und Lippeverband bieten interessierten Jugendlichen hilfreiche Ratschläge

Die Wasserverbände Emschergenossenschaft und Lippeverband bieten am Donnerstag, 28. August, ein Bewerbungstraining an. Dieses richtet sich an alle interessierte Jugendliche, die sich generell für eine Ausbildung bewerben oder demnächst ein Vorstellungsgespräch vor sich haben. Der Termin findet von 17 bis 19 Uhr am Sitz der Verbände an der Kronprinzenstraße 30 in Essen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für Ausbildungssuchende wird am 28. August 2014 ein Bewerbungstraining angeboten, woran auch Bewerber für andere Ausbildungszweige teilnehmen können. Hierbei bekommen sie Tipps und Tricks für ein gelungenes Vorstellungsgespräch vermittelt.


21.08.2014
Baustelle Mercaden – Tunnelrückbau Innenstadt

Logo AktuellesVerkehrsabläufe wurden am ersten Schultag besonders beobachtet

Die Verkehrsabläufe im Bereich der Großbaustelle Mercaden/ Rückbau Tunnel und die deshalb eingerichtete Wegeführung wurde heute durch Mitarbeiter des Ordnungsamtes gemeinsam mit der Polizei beobachtet und überwacht.

 

Schwerpunkte waren die Zeit von 07:30 Uhr bis 08:30 Uhr zum Schulbeginn und von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr nach Schulende. Der Schülerverkehr fand heute weitgehend zeitlich entzerrt statt. Die großen Pulks wie sonst zu Schulbeginn und –ende traten nicht auf. Das kann schon am morgigen zweiten Schultag anders sein, so dass die Ordnungsbehörde und die Ordnungshüter auch weiterhin präsent sein müssen.


20.08.2014
Mietspiegel Dorsten 2014

Logo AktuellesDer Dorstener Mietspiegel soll neu erscheinen. Um eine gesicherte Datenbasis zu erhalten, ist der „Arbeitskreis Mietspiegel“, der aus Vertretern der Mieter- und Vermieterverbände und der Stadt Dorsten besteht, auf möglichst umfangreiches Mietdatenmaterial angewiesen, das u. a. mit Hilfe dieser Umfrage erhoben wird.

Bitte füllen Sie den Fragebogen immer nur für eine Wohnung aus. Falls Sie Angaben über mehrere Wohnungen machen können, benutzen Sie bitte für jede Wohnung einen gesonderten Bogen. Wenn Sie über einen größeren Bestand von Wohnungen Angaben machen wollen, können Sie auch bei der Geschäftssstelle des Gutachterausschusses eine Excel-Tabelle erhalten.


19.08.2014
Dorstens neuer Bürgermeister macht Antrittsbesuch beim RP

Pressefoto Klenke/StockhoffMünster / Dorsten. Dorstens neuer Bürgermeister Tobias Stockhoff machte am Montag (18. August) seinen Antrittsbesuch bei Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke in Münster.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die Schulentwicklung in Dorsten und aktuelle Maßnahmen zur Stadterneuerung. Außerdem wurden Fragen des Haushalts angesprochen. "Bei der Haushaltskonsolidierung ist die Stadt auf einem guten Weg von dem sie sich nicht abbringen lassen darf", sagte der Regierungspräsident.

Die Situation der Stadt ist Klenke aus mehreren Ortsbesuchen gut bekannt. Der Regierungspräsident wohnt zudem in der Emscher-Lippe-Region, in Dorstens Nachbarstadt Gelsenkirchen.


18.08.2014
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Logo AktuellesAuf den Artikel in der Dorstener Zeitung „Schuttberg: Ladeort ist rechtswidrig“

Dass die Bauschutt- und Erdmenge, die der Abbruchunternehmer auf einer von der Stadt Dorsten gepachteten Gewerbefläche an der Halterner Straße aufgeschüttet hat, eine Genehmigung unter Beteiligung des Kreises benötigt hätte, ist inzwischen unbestritten.

Die zuständige Kreisbehörde hat das festgestellt und im Behördentermin mit dem Bauunternehmer eine zeitnahe Abfuhr der 6000 Kubikmeter Bauschutt vereinbart. Im weiteren wird der Bodenaushub gesiebt und der dann von Störstoffen befreite Boden zur Rückverfüllung in den Baustellen Mercarden und soziokulturelles Zentrum verwendet.


15.08.2014
Ausstellung mit sechs Kunststudenten der Akademie Münster

Logo VirtuellAm Sonntag um 12 Uhr eröffnen wir unsere neue Ausstellung mit sechs Kunststudenten der Akademie Münster.

Studierende der Kunstakademie Münster
17.08.2014 - 13. 09.2014
Vernissage: 17. August 12:00 Uhr
Virtuell-Visuell e. V. Wiesenstraße 4, 46282 Dorsten


15.08.2014
Rückbau der Brückenanlagen im Bereich der Mercaden

Logo AktuellesAnpassung der Arbeiten soll Gesamtbauzeit verkürzen

Um die Dauer der Baumaßnahme "Abbruch der Brücke Westwall bzw. Tunnelanlage B 224" insgesamt zu verkürzen, hat sich die Stadt gemeinsam mit der bauausführenden Firma entschlossen, die ursprüngliche Planung anzupassen. Dadurch soll bei der Gesamtbauzeit mindestens eine Woche eingespart werden.

 

So wird nun nicht zunächst der Westwall fertig gestellt, um dann den östlichen Teil des Tunnels abzureißen. Vielmehr wird ab der kommenden Woche zunächst der westliche Teil des Tunnels abgerissen, gleichzeitig wird der Westwall wieder hergestellt.


15.08.2014
Das neue VHS-Programm für den Herbst ist da!

Logo VHSJetzt auch mit vhsApp der Volkshochschulen Kurse suchen und buchen

Dorsten. Pünktlich zum Ende der Sommerferien erscheint das neue VHS-Programm für das zweite Halbjahr 2014. Mit 320 Veranstaltungen und rund 6300 Unterrichtsstunden bietet die VHS im Herbst ein buntes und attraktives Weiterbildungsangebot für alle Dorstener. Im Angebotssegment „Junge VHS“ werden allein 40 Kurse speziell für das junge Publikum ab 12 Jahren angeboten. Die Programmflyer werden rechtzeitig zu Schuljahresbeginn an den Dorstener Schulen verteilt. Gezielt an Senioren wenden sich rund 20 Veranstaltungen. Neben dem Weiterbildungsangebot enthält das 90 Seiten umfassende Gesamtprogramm von VHS und KULTUR ebenfalls das Angebot der Kultur-Spielzeit 2014/2015 mit Theater, Kleinkunst, Jazz and More und Kindertheater in einer Veranstaltungsübersicht sowie Infoseiten von Bibliothek und Musikschule.

Semesterstart ist am Montag, 8. September.


13.08.2014
Warnung auf Grund eines Bombenfundes

Logo AktuellesIm Bereich des Ellerbruchs, im Stadtteil Hervest – Dorsten, wurde heute der bisher nicht explodierte Teil einer größeren Bombe mit mehreren Zündern aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Die Bombe wird am Donnerstag, 14.08.2014, um ca. 14:30 Uhr, entschärft. 


13.08.2014
Zweite Bombe in Hervest

Logo AktuellesEntschärfung des Blindgängers für Heute geplant

In unmittelbarer Nähe der gestern gefundenen Teildetonierbombe ist eine weitere Bombe aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Die fünf Zentnerbombe hat zwei Zünder und war seinerzeit im Lippeschlamm – heute unmittelbar am Rande des Sportplatzes - steckengeblieben. Auch diese Bombe wird heute entschärft, die Arbeiten sollen im Anschluss an die Entschärfung der zuerst an der Ellerbruchstraße gefundenen Bombenfragmente erfolgen.

Im Evakuierungsgebiet werden Mitarbeiter der Dorstener Verwaltung die Bürger informieren, Handzettel sind dazu vorbereitet und werden in den Haushalten verteilt.


11.08.2014
Stellungnahme Stadt Dorsten

Logo AktuellesLagerfläche für Bauschutt aus dem Abbruch des Lippetorcenters in Dorsten an der Halterner Straße

Nach Rücksprache mit dem Kreis Recklinghausen werden die Arbeiten auf der ehemaligen E.ON Ruhrgasfläche zunächst unterbrochen. Grund dafür ist eine Überprüfung durch die Kreisbehörde, die durch die Stadt Dorsten eingeschaltet wurde, da sich einige Anwohner über das Zwischenlager aus Bauschutt und Erde aus dem Abriss des Lippertorcenters beschwert hatten.


08.08.2014
Dorsten strampelt bei der Aktion Stadtradeln in der Metropole Ruhr für ein besseres Klima

Logo StadtradelnNeuer Aktionszeitraum: 30.08.2014 – 19.09.2014

Erstmalig wird sich die Stadt Dorsten in Kooperation mit der Klimainitiative Dorsten gemeinsam mit weiteren Städten im RVR an der jährlich stattfindenden bundesweiten Kampagne Stadtradeln beteiligen (www.stadtradeln.de\dorsten2014.html).

Aufgrund der erheblichen Schäden an Rad- und Fußwegen nach dem Sturm Ela am Pfingstmontag - vorwiegend in den Nachbarstädten - hatte der RVR die gemeinsame Aktion im Juni abgesagt. Nun wurde als neuer Termin der Zeitraum vom 30.08. bis zum 19.09. festgelegt.


06.08.2014
Vermehrter Wassereinsatz mindert künftig die Staubbelastung

Logo AktuellesLagerfläche Halterner Straße

Die tägliche Straßenreinigung und die zusätzliche Befeuchtung der Fahrbahndecke soll die Staubbelastung der Anwohner der Halterner Straße im Bereich der Lagerstätte für den Bauschutt des alten Lippetorcenters mindern: So wird erst einmal die Reifenwaschanlage zurückversetzt, sodass die schmutzige Brühe nicht auf die Fahrbahn läuft, außerdem muss die Straße täglich gereinigt und die Fahrbahn regelmäßig feucht gehalten werden.


31.07.2014
AusbildungsPaten im Kreis Recklinghausen e.V.

Logo Ausbildungsparten e.V.Vereinsvorsitzende Gudrun Gabriel und AusbildungsPate Dieter Scholz stellten Bürgermeister Tobias Stockhoff das Konzept des Vereins „AusbildungsPaten im Kreis Recklinghausen e.V.“ vor.

 

11 ehrenamtliche Paten unterstützen zzt. 15 Jugendliche der Dietrich-Bonhoeffer-Hauptschule in Dorsten. Sie helfen den jungen Menschen dabei, den passenden Beruf zu finden und Bewerbungen auf den Weg zu bringen.


31.07.2014
DAF-RTW mit Allison Vollautomatik als Nachfolger für den MB-Vario

FeuerwehrfahrzeugDie Feuerwehr Dorsten hat im Juli einen mit Allison Vollautomatikgetriebe in Dienst gestellt. Der neue DAF Rettungswagen ersetzt einen ausgemusterten Mercedes-Benz Vario des Regelrettungsdienstes der Feuerwehr Dorsten. Hintergrund der Beschaffung dieses Fahrzeuges ist der, dass die Fahrzeuge mit diesem Fahrgestell eine höhere Laufleistung erzielen, als mit herkömmlichen Fahrgestellen. Bereits die MB-Vario Fahrgestelle erzielten bei einer Laufzeit von acht Jahren, eine Laufleistung von 300.000 - 350.000 km.

 

Der Koffer wurde durch die Fa. GSF aus Twist aufgebaut. Seit 2006 setzt die Feuerwehr Dorsten Mercedes-Benz Vario-Fahrgestelle für Rettungswagen ein. Eine Neubeschaffung von Vario-Fahrgestellen ist jedoch nicht mehr möglich, da Daimler die Vario-Produktion, mit Einführung der Abgasnorm Euro 6, eingestellt hat. Dieser Umstand machte es notwendig, nach geeigneten Alternativen zu suchen.


30.07.2014
Hoher Wasserstand der Lippe: Fähre Baldur bleibt vorerst am Ufer

Logo EGLV.DEZum Wochenende vielleicht wieder im Betrieb

Dorsten. Die Lippefähre „Baldur“ muss wegen des hohen Wasserstandes der Lippe vorübergehend ihren Betrieb einstellen. Nach den heftigen Regenfällen der vergangenen Tage ist der Lippe-Pegel in Dorsten deutlich gestiegen. In Zahlen ausgedrückt beträgt der Anstieg mehr ein eineinhalb Meter: von 4,70 m am Montag auf 6,30 am heutigen Mittwoch. Deshalb hat die Betriebsabteilung des LIPPEVER-BANDES entschieden, die Fähre heute fürs Erste stillzulegen. Denn nicht nur der Wasserstand, sondern vor allem die Wassermenge hat erheblich zugenommen – und damit auch die Fließgeschwindigkeit der Lippe. Damit wäre das Risiko für Radfahrer und Spaziergänger, die mit der Fähre eigenständig und ohne fremde Hilfe die Lippe überqueren wollen, im Moment zu  hoch. Beim LIPPEVERBAND ist man aber zuversichtlich, dass „Baldur“ schon zum Wochenende wieder fahren kann. Denn am Mittellauf der Lippe – im Raum Hamm-Lünen - fallen die Pegel bereits wieder, so dass auch in Dorsten mit einem Rückgang des Wasserstandes zu rechnen ist. Und viel weiterer Regen dürfte in den nicht fallen.


30.07.2014
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Logo Aktuelleszu den Vorwürfen des Leserbriefschreibers Günter Lück im Nachgang zu dem Artikel „Der Fall Aiko und seine Folgen“, DZ vom 30.07.2014



Dass ein Hundehalter zur Selbstjustiz greift, um seinen Hund aus einem verschlossenen Tierheim zu befreien, mag für ihn durch seine Liebe zu dem vierbeinigen Familienmitglied gerechtfertigt erscheinen. Daraus jedoch abzuleiten, die Stadt Dorsten gehe unflexibel mit Tierhaltern um und verweise die Bürger nach Schließung der Verwaltung an die Polizei, weil wir als Stadt keine Rufbereitschaft für das Ordnungsamt einrichten, trifft nicht den Kern des Problems. Tatsächlich gibt es eine Rufbereitschaft im Ordnungsamt, die in berechtigten Fällen seitens der Polizei eingeschaltet wird. Das ist in allen Städten so, wir in Dorsten sind da kein Sonderfall.


28.07.2014
Sperrung in der Innenstadt

Logo AktuellesWegen des Neubaus der Mercaden ist die Innenstadt teilweise gesperrt.

 

Weitere Informationen

 


28.07.2014
Geisterradler: Graffiti-Aktion für mehr Verkehrssicherheit in Dorsten

Logo AktuellesIn einer gemeinsamen Aktion sprüht die Polizei gemeinsam mit der Stadt Dorsten im Rahmen des Projektes „Verkehrssicherheit auf Radfahrer-Risikostrecken“ ab Mittwoch, 06.08.2014, im Dorstener Stadtgebiet ein Piktogramm mit dazugehörigem Schriftzug „Geisterradler bitte wenden“ auf Radwege. Hiermit möchten die Kooperationspartner auf die erheblichen Gefahren für Radfahrer aufmerksam machen, die meistens durch Unachtsamkeit oder Gedankenlosigkeit bei der Verkehrsteilnahme entstehen, hier insbesondere die Benutzung von Radwegen in falscher Fahrtrichtung.


28.07.2014
Eltern-Kind-Büro in der Stadtverwaltung Dorsten

Logo AktuellesDorsten. Ein Eltern-Kind-Büro steht ab sofort für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung Dorsten zur Verfügung. Auf Anregung des Personalrates steht so für Fälle, in denen kurzfristig die Betreuung eines Kindes nicht gesichert ist, ein Büroraum mit zwei Arbeitsplätzen und ein Kinderspielzimmer mit zwei Betten sowie Spielzeug zur Verfügung. 


25.07.2014
Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller empfängt Dorstens neuen Bürgermeister

Foto dDorothee Feller, Tobias StockhoffMünster/Dorsten. Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller empfing heute (23. Juli) Dorstens neuen Bürgermeister Tobias Stockhoff im Gebäude der Bezirksregierung Münster am Domplatz.

In einem Gespräch wurden die aktuellen und künftigen Herausforderungen, die an die Stadt Dorsten gestellt werden, aber auch Themen wie Inklusion und demographischer Wandel erörtert.

Der in Dorsten geborene Diplom-Physiker, Jahrgang 1981, arbeitete nach dem Physik-Studium zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Materialphysik in Münster.

In der Stichwahl zur Bürgermeisterwahl am 15. Juni 2014 erhielt Stockhoff über 60 Prozent der Stimmen und übernahm damit den Chefsessel im Dorstener Rathaus von Lambert Lütkenhorst.


23.07.2014
RWE Flug-Thermografie Dorsten

FlugzeugIn Zeiten des Klimawandels und der Energiewende rückt das Thema Energiesparen immer mehr in den Fokus. Dabei kann jede/r Einzelne einen Beitrag dazu leisten, Energie einzusparen und somit den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen zu reduzieren. Die Stadt Dorsten möchte zusammen mit ihrem Partner RWE Deutschland AG ihre Bürger/innen für das Thema sensibilisieren und sie bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Energieeinsparung und Schonung der Umwelt unterstützen.

Die Thermografiebefliegung hat das Ziel, Energieeinsparpotenziale von Gebäuden aufzuzeigen. Hierzu wurden für das Stadtgebiet von Dorsten vom Flugzeug aus Luftaufnahmen mit einer Wärmebildkamera gemacht. Durch die Sichtbarmachung der Infrarot- und Wärmestrahlung ist es möglich, den Gebäudeeigentümern in Dorsten zu visualisieren, wie viel Wärme das Gebäude über das Dach abstrahlt und wie effizient die Wärmedämmung eines Daches im beheizten Zustand ist. Im Umkehrschluss kann bei Gebäuden, welche vergleichsweise viel Wärme abstrahlen, auf ein hohes Energieeinsparpotenzial geschlossen werden.


23.07.2014
Familienzentrum Hervest: Rotraud Meyer verabschiedet sich in den Ruhestand

Familienzentrum Hervest: Rotraud Meyer verabschiedet sich in den RuhestandZum 1. August tritt die Leiterin des Familienzentrum Hervest in den Ruhestand: verabschiedet hat sie sich schon vorher. Mit einem kleinen Fest verabschiedete sich die engagierte Leiterin der Tageseinrichtung und führte dabei gleich auch Ihre Nachfolgerin ein.

Die Kinder der Einrichtung hatten ein kleines Programm einstudiert, Bürgermeister Tobias Stockhoff fand Worte des Dankes und Abschieds, ehemalige Kollegen waren gekommen und Architekt Thomas Boos, viele Jahre im Rat der Stadt Dorsten verabschiedete sich mit einem Dank ebenso sowie Helga Pelz-Anfelder, deren pädagogische Stiftung auch zum Wohle der Kinder im Familienzentrum tätig wurde. Hinzu kamen Kooperationspartner der Einrichtung, ehemalige Kindergartenkinder, Eltern und natürlich Kinder. Die Kinder bedankten sich in Form von Gesang, Gedichten und Tanz. Gekrönt wurde der Abschied durch Sonnenblumen aller Kindergartenkinder.


18.07.2014
Sperrung wegen Herkulesstauden

Logo AktuellesWegen eines vermehrten Aufkommens der gefährlichen Herkulesstauden hat die Stadt Dorsten kurzfristig einen Teilbereich des Fuß- und Radweges vom Evangelischer Friedhof Gladbecker Straße bis Wegedreieck Feldhausener Straße – Lessingstraße – Wegestich bis Gladbeckerstraße gesperrt. Ebenfalls gesperrt ist ein Teilbereich des Kinderspielplatzes an der Heinrich-Heine-Straße.

Derzeit sind die Bereiche abgesperrt, in der kommenden Woche werden die Stauden abgemäht, gehäckselt und entsorgt. Auch die Wurzeln werden ausgegraben. Wegen der Gefährlichkeit der Herkulesstauden müssen bei den Entsorgungsarbeiten Schutzanzüge getragen werden. 


17.07.2014
Kontaktformular

Logo Aktuellesgarantiert Sicherheit bei der Übermittlung elektronischer Dokumente

Vertrauliche elektronische Dokumente können ab sofort über gesicherte Zugänge an die Verwaltung der Stadt Dorsten gesendet werden. Das Kontaktformular an die Stadtverwaltung bietet seit Anfang Juli die notwendige Sicherheit bei der Übermittlung von vertraulichen Daten. Es ist – zusammen mit einer erläuternden Anlage – ab sofort auf der Startseite der Homepage www.dorsten.de im linken Frame unter der Adresse der Stadtverwaltung abrufbar.


16.07.2014
Geschichtsprojekt zur Zerstörung Dorstens am 22.03.1945

Logo AktuellesErinnern für die Zukunft

Dorsten. Jugendliche nehmen die Zerstörung der Stadt Dorsten am 22. März 1945 als Ausgangspunkt für ihre Beschäftigung mit dem 2. und auch 1. Weltkrieg. Sie wollen die zerstörerischen Auswirkungen und Folgen im materiellen, aber auch in sozialen Bereichen, die bis in die Gegenwart wirken, untersuchen.


07.07.2014
Kreisverkehr an der Marler Straße (B 225)

Logo AktuellesBürgermeister begrüßt Initiative

Auch wenn die Stadt Dorsten eigentlich der falsche Adressat ist, begrüßt Bürgermeister Tobias Stockhoff die Online-Initiative des Anwohners Christoph Nehmer zur Einrichtung eines Kreisverkehres an der Einmündung Händelstraße/Marler Straße. „Die Marler Straße (B 225) hat im Einmündungsbereich eine enorme Breite, ist stark befahren und wird zudem als Schulweg genutzt. Aus diesem Grund ist die Forderung zur Einrichtung eines Kreisverkehres an dieser Stelle von der Stadt Dorsten gegenüber dem zuständigen Straßenbaulastträger immer wieder vorgetragen worden“, erläutert Stockhoff. Auch die Kommunalpolitik habe durch Anträge oder Anregungen im zuständigen Ausschuss mehrfach überparteilich für den Bau eines Kreisverkehres geworben.


01.07.2014
Wir brauchen mehr als nur den Rechtsanspruch

Logo AktuellesBürgermeister will über sonderpädagogische Stellen mit örtlichen Landtagsvertretern sprechen

- Dorsten – „Allen Beteiligten ist bewusst, dass auch die Landesregierung keine Sonderpädagogen für Förderschulen und inklusive Regelschulen herbeizaubern kann“, betont Bürgermeister Tobias Stockhoff, „Aber es ist fatal, dass man Eltern einen Rechtsanspruch zusichert, gleichzeitig aber nicht die maßgeblichen Voraussetzungen dafür schafft.“

Der Bürgermeister schließt sich der Kritik von Gesamtschulleiter Johannes Kratz und dem Rektor der Agatha-Grundschule Herbert Rentmeister (siehe Dorstener Zeitung von Freitag und Samstag) an: „Wir brauchen mehr als nur den Rechtsanspruch." Stockhoff will daher zeitnah die örtlichen Landtagsvertreter aller Fraktionen sowie ausgewählte Schulleiter und Vertreter des Inklusions-Plenums zu einem Treffen ins Rathaus einladen. „Es geht in dieser Frage wohl niemandem ums Kritisieren. Es geht uns darum, dass den betroffenen Schulen vernünftige Perspektiven aufgezeigt werden“, sagt auch der zuständige Schuldezernent Lars Ehm. Bürgermeister und Schuldezernent würden daher den Vorschlag aus der Politik zu einem überparteilichen Gespräch aufnehmen.


20.06.2014
Herzliche Einladung zum Großen Zapfenstreich

Logo AktuellesHerzliche Einladung zum Großen Zapfenstreich für
Bürgermeister Lambert Lütkenhorst

Liebe Dorstenerinnen und Dorstener, 

unser Bürgermeister Lambert Lütkenhorst  hat über 15 Jahre die Geschicke unserer Stadt maßgeblich mit gestaltet. Anlässlich seines letzten Arbeitstages und als Dankeschön für seine Arbeit möchten wir uns bei ihm mit einem Großen Zapfenstreich bedanken. Auf seinen Wunsch soll dieser Zapfenstreich auch ein Dankeschön sein an alle aktiven und ausgeschiedenen Ratsmitglieder, die sich in diesen 15 Jahren für unsere Stadt engagiert haben.

Die Veranstaltung findet statt:

Sonntag, 22. Juni 2014, um 21.00 Uhr,

vor dem Rondell des Dorstener Rathauses (Halterner Straße 5, 46284 Dorsten).  

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Armin Loick Spielmannszug, Holsterhausen-Dorf
Andreas Baukholt, Schützenkapelle Rhade 
Hendrik Schulze-Oechtering, Arbeitsgemeinschaft der Dorstener Schützen
Andreas Fischer, Freiwillige Feuerwehr Dorsten


18.06.2014
Projekt „Leichtkontakt-Boxsport-AG“

Logo AktuellesErfolgreiche Kooperation der Jugendförderung Dorsten und der Laurentiusschule

Jugendliche suchen Möglichkeiten, sich körperlich zu messen, ihre Kräfte auszuloten und sich als leistungsfähig zu erfahren. Vorhandene schulische Konzepte scheinen diesen Wünschen nicht immer angemessen zu begegnen, denn körperliche Auseinandersetzungen werden oftmals von vornherein als negativ ausgewiesen. Das muss nicht sein. Es bedarf jedoch eines geeigneten pädagogischen Ansatzes, diese Form der Auseinandersetzung in konstruktive Bahnen zu lenken. Vor diesem Hintergrund wurde das Projekt „Leichtkontakt-Boxsport“ Schülern der Laurentiusschule in Lembeck angeboten. Es bot den Jugendlichen die Möglichkeit, sich intensiv mit sich selbst aber auch mit anderen auseinanderzusetzen.


18.06.2014
Zugangseröffnung für die Homepage

Logo AktuellesElektronische Kommunikation auch in Dorsten möglich

Die Stadt Dorsten hat ihre Homepage für die elektronische Kommunikation geöffnet. Damit ist es möglich, per Internet Dokumente zu versenden. Künftig können so auch Mahnungen, Widersprüche und Erklärungen über diesen Weg erfolgen. Besondere Sicherheitsstandards und ein entsprechendes Kontaktformular wurden in die Homepage eingepflegt.


18.06.2014
Solardachkataster der Stadt Dorsten

Logo AktuellesEs ist soweit das Solardachkataster www.dorsten.de/Solarkataster.htm ist fertig gestellt und steht den Bürgern der Stadt Dorsten online zur Verfügung. Auf den Dächern der Stadt Dorsten schlummert ein riesiges Energiepotenzial, dass ist das Ergebnis der gesamtstädtischen Auswertung die die Stadt Dorsten mit finanzieller Unterstützung der RWE AG durchgeführt hat. Wenn nur auf den Dächern, die aufgrund der Auswertung am besten für die Energieerzeugung geeignet sind, Photovoltaikanlagen installiert werden, könnten rd. 33.000 Familienhaushalte mit Solarstrom versorgt werden.


18.06.2014
Stadt und RWE stellen Solarpotenzialkataster für Dorsten vor

Logo SolarkatasterStandortanalyse für Dachflächen ist im Internet abrufbar

Möglichkeiten der Solarnutzung werden berechnet

Dorsten, 17. Juni 2014

Die Stadt Dorsten hat mit Unterstützung der RWE Deutschland und der Firma IP Syscon ein Solarpotenzialkataster für das Stadtgebiet aufgebaut. Heute stellten Bürgermeister Lambert Lütkenhorst und Maria Allnoch, Kommunalbetreuerin bei RWE Deutschland, das Kataster vor. Für die Erstellung des Katasters wurde in den vergangenen Wochen für jede Dachfläche eine Standortanalyse für die Solarnutzung durchgeführt und das Solarenergiepotenzial berechnet.

Über hochauflösende Oberflächenhöhendaten ist es nun möglich, eine genaue Abbildung der Dachflächen mit den Aufbauten wie Schornsteinen oder Gauben zu erzeugen. „Ich freue mich, dass uns nun das Solarpotenzialkataster zur Verfügung steht. Die Auswertung der Daten hat ergeben, dass auf unseren Dächern ein riesiges Energiepotenzial schlummert“, sagte Lütkenhorst.


18.06.2014
Schnelles Internet für das Gewerbegebiet Ost

Logo Aktuelles -Telekom erhält Zuschlag für Breitband-Ausbau

-Geschwindigkeiten bis zu 50 MBit/s

-Anschlüsse werden ab Juni 2015 nutzbar sein

Die Entscheidung ist gefallen: Die Telekom hat den Zuschlag für den Ausbau des Internets im GWG Ost erhalten. Ab Juni 2015 werden Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde) zur Verfügung stehen. Damit können die Gewerbetreibenden ruck zuck ins Internet gehen.

„Wir haben mit der Telekom einen starken Partner an unserer Seite. So können wir unseren Unternehmen in Kürze den begehrten Zugang zum schnellen Internet ermöglichen“, sagt Lambert Lütkenhorst, Bürgermeister von Dorsten. Breitband ist ein wichtiger Standortfaktor.“


17.06.2014
Bürgermeister- und Landrats-Stichwahlen 2014

Landeswappen NRWErgebnis der Stichwahl des Bürgermeisters

der Stadt Dorsten am 15. Juni 2014"

Ergebnis der Stichwahl des Landrates

des Kreises Recklinghausen am 15. Juni 2014"


17.06.2014
Mütterrente – Anrechnung eines weiteren Jahres für Kinder vor 1992

Logo AktuellesMit dem Begriff „Mütterrente“ ist eine bessere Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder gemeint, die vor 1992 geboren wurden. Bislang wurde für diese Kinder ein Jahr Kindererziehungszeiten berücksichtigt. Ab 01.07.2014 wird ein zusätzliches Jahr angerechnet.

Personen, die am 01.07.2014 bereits im Rentenalter sind, können durch die Mütterrente erstmals einen Rentenanspruch erwerben.

Weitere Auskünfte erteilt die Mitarbeiterinnen der für Rentenauskünfte zuständigen Abteilung im Sozialamt der Stadt Dorsten, 02362/ 66 4420.


17.06.2014
!SING - DAY OF SONG: !SING Camp und What A Wonderful World

Sing LogoSommer !SING Camp für Jugendliche in der VELTINS-Arena „Auf Schalke“

Niederländische Choreografin leitet jungen Chor-Workshop „Voice & Physique“

 

Oberhausen, 16. Juni 2014 – Die Ruhr Tourismus GmbH lädt Jugendliche in der Metropole Ruhr herzlich ein, !SING Arena-Feeling zu schnuppern. Am 15. und 16. August bietet ein intensiver Chor-Workshop in der Gelsenkirchener VELTINS-Arena die Möglichkeit, neue Stimmqualitäten zu entwickeln. Ein Auftritt in Oberhausen am Samstagnachmittag, den 16. August und ein gemütlicher Ausklang am Rhein-Herne Kanal runden das Ferienangebot ab. Geleitet wird der Workshop von Panda van Proosdij, sie ist Gastdozentin am Codarts Music Theatre in Rotterdam und arbeitet als Choreografin und Regisseurin mit dem Netherlands Children and Youth Choir.


16.06.2014
Cay Süberkrüb bleibt Landrat im Kreis Recklinghausen

Logo AktuellesDie Wähler im Kreis Recklinghausen haben bestätigt, was sie bei den Kommunalwahlen am 25. Mai bereits abgestimmt haben: Cay Süberkrüb (SPD) soll Landrat des Kreises Recklinghausen bleiben. Er setzte sich in der Stichwahl gegen seinen Herausforderer Benno Portmann (CDU) mit 54,6% zu 45,4% durch.

„Ich freue mich sehr, dass die Menschen im Kreis mir auch bei der Stichwahl ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Danke dafür!“, sagte Cay Süberkrüb bei der Wahlpräsentation im Kreishaus. Insgesamt haben 133.360 von 504.515 Wahlberechtigte ihre Stimme abgegeben, die Wahlbeteiligung lag damit bei 26,4%.


16.06.2014
Brigitte Stüwe zeigt starke Farben und ausdifferenzierte Oberflächen

Bild StüwerAusstellung im Bürgermeisterbüro

Arbeiten der Künstlerin Brigitte Stüwe sind derzeit im Bürgermeisterbüro ausgestellt. Die Arbeiten in Mischtechnik auf Canvas sind weitestgehend im vergangenen Jahr entstanden.

Mit Einarbeitung verschiedener Papiere in Leinwand und Farbe entstanden zwei großformatige Bilder für das Büro des Bürgermeisters. Sie wurden speziell für diesen Raum gemalt, den die Künstlerin noch durch eine Ausstellung im Jahr 2009 in Erinnerung hatte. Beide Arbeiten symbolisieren den für Dorsten typischen Kontrast zwischen Stadtraum und Landschaft, der das Leben hier so intensiv prägt. „Das Bild "Mein Lippe-Regen-Land" ist inspiriert durch einen Regen-Sommerspaziergang in den Lippeauen“, erklärt die Malerin. „Ich war tief beeindruckt durch die intensive Farbigkeit der Grün- und Blautöne, die an einem regnerischen Sommertag präsent waren.“ Das Werk dominiert den Raum beim Betreten – in der Wendung zum Schreibtisch fällt der Blick dann auf die Arbeit "Stadt-Bauraum" über dem Schreibtisch des Bürgermeisters. Diese Arbeit dokumentiert den Kontrast zwischen den farblich fließenden Auen der Lippe zur modernen urbanen Bebauung mit seinen bauklotzartig geschichteten Strukturen: eine soziale und ästhetische Herausforderung des Weiterbauens am Stadtraum für jede neue Generation.


13.06.2014
Europa- und Kommunalwahl am 25. Mai 2014

Landeswappen NRWWahlergebnisse Bürgermeister und Rat der Stadt Dorsten

Ergebnisse

Wahlergebnisse Europawahl, Landrat und Kreistag in Dorsten und im Kreis Recklinghausen
Ergebnisse

13.06.2014
Interreligiöses Gedenken am 22.6. um 15 Uhr auf Fürst Leopold an das Grubenunglück von Soma

Logo AktuellesEine Art von Sechswochenamt auf Fürst Leopold, ein Gebet als Gedenken an die Opfer und die Familien nach dem Grubenunglück im türkischen Soma – als Pater Zakarias über diese Idee mit seinem protestantischen Amtsbruder Michael Laage und dem muslimischen Imam Muhittin Karatepe sprach, waren beide begeistert, zumal es auch bei den Muslimen einen Ritus 40 Tage nach einer Beerdigung gibt, nämlich das von Gebeten begleitete Totenmahl. Das Trio verständigte sich schnell auf ein Interreligiöses Gedenken, das am 22. Juni um 15 Uhr auf Fürst Leopold stattfinden soll.

Dem Bergbauverein, die Ruhrstadt Stiftung und die Stadtverwaltung sagten sofort tatkräftige Unterstützung zu, so dass ein Vorbereitungstreffen reichte, um die organisatorischen Details festzulegen.


12.06.2014
Praktikantin aus Nordirland im Dorstener Rathaus

Logo AktuellesCatherine Anne Moore aus Ballyclare in Nordirland macht derzeit ein Praktikum in Dorsten. Die zwanzigjährige Studentin, Jura und Germanistk, ist schon eine Woche in unserer Stadt und hat dabei bereits das Ordnungsamt kennengelernt.

Das Rechtsamt, die Wirtschaftsförderung WINDOR und weitere Ämter soll Catherine in den kommenden drei Wochen noch besuchen. Am heutigen Wahlsonntag ist sie auch mit dabei: als Praktikantin im Wahlbüro und wird das deutsche Wahlgeschehen in der Frühschicht (bis 13:00 Uhr) beobachten.

Organisiert werden die Unterbringung und das Betriebspraktikum durch die Abteilung Städtepatenschaften im Bürgermeisterbüro in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Newtownabbey.


12.06.2014
Europawahl 2014: Endgültiges Wahlergebnis für Nordrhein-Westfalen festgestellt

Wappen NRWDüsseldorf, den 11. Juni 2014 

Die Landeswahlleiterin für Nordrhein-Westfalen, Helga Block, gab heute bekannt:  Der Landeswahlausschuss hat heute das endgültige Wahlergebnis der Europawahl 2014 im Land Nordrhein-Westfalen festgestellt.

Wahlergebnis


11.06.2014
Feuerwehr und Schornsteinfeger informieren über Rauchmelderpflicht in NRW

Logo AktuellesRauchmelder sind Lebensretter / Rauchmelderpflicht §§ in NRW

Informationsabend im Feuerwehrgerätehaus Altstadt

Am Freitag, dem 13. Juni 2014 findet ein bundesweiter Aktionstag für den Einbau von Rauchmeldern zur Früherkennung von Rauchgasen in privaten Haushalten statt. In Dorsten hat sich die Feuerwehr in Kooperation mit dem Schornsteinfegermeister Paul Schürmann dieses Themas schon lange angenommen und unterstützt die Aufklärungsaktion des Deutschen Feuerwehrverbandes und des Forums Brandrauchprävention.


11.06.2014
Betreten des Waldes verboten!

Logo Landesbetrieb WaldRegionalforstamt verfügt Vorübergehende Sperrung der Waldflächen im zentralen Ruhrgebiert

Nach dem Horrorgewitter am Abend des 9. Juni 2014 mit verheerenden Schäden im zentralen Ruhrgebiet erlässt das Regionalforstamt Ruhrgebiet ab sofort eine ordnungsbehördliche Verordnung zum Betretungsverbot für alle Waldflächen.

Betroffen hiervon sind die kreisfreien/kreisangehörigen Städte Bochum, Bottrop, Castrop-Rauxel, Dortmund westlich der B 236, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Herten, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen.


11.06.2014
Der Entsorgungsbetrieb lädt zur 9. Buchtauschbörse ein

Logo BuchtauschboerseViele Dorstener wird diese Nachricht freuen: Der Entsorgungsbetrieb organisiert zum 9. Mal die Buchtauschbörse. Am 28.06.2014 zwischen 10:00 und 14:00 Uhr können alle Leseratten gegen Vorlage des Tauschgutscheins ihre alten Bücher gegen Neue eintauschen.

Im letzten Jahr fanden durch die Tauschbörse zahlreiche Bücher ein neues Zuhause und in den letzten Wochen haben sich schon etliche lesebegeisterte Dorstener nach dem Termin der Tauschbörse erkundigt.


11.06.2014
Kita Dimker-Allee feiert Abschied

Logo AktuellesAm Samstag, den 28.06.2014, feiert die Kita Dimker Allee ihren Abschied. Am Nachmittag, zwischen 14:00 und 18:00 Uhr, sorgen zahlreiche kleinere und größere Attraktionen für einen bunten und lustigen Abschied: Musik- und Tanzvorführungen, Luftballons, basteln und ein Glücksrad sorgen für Unterhaltung, Kaffee und Kuchen steht bereit.

Alle, die der Kita „Auf Wiedersehen“ sagen wollen, sind herzlich eingeladen.

Termin:

Samstag, 28.06.2014, 14:00 bis 18:00 Uhr
Familienzentrum Dimker Allee
Dimker Allee 138 (Robinsonplatz)
46286 Dorsten


10.06.2014
Warnung auf Grund eines Bombenfundes

Logo AktuellesBei Abbrucharbeiten für das neue Einkaufscenter Mercaden in der Altstadt von Dorsten wurde heute eine amerikanische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Die Bombe wird am Dienstag, 10.06.2014, um ca. 18:15 Uhr, entschärft.

Anwohner im Umkreis von 250m der Fundstelle werden ab 15.00 Uhr evakuiert. Als Aufenthaltsraum bis nach der Entschärfung steht die Turnhalle der St Ursula Realschule zur Verfügung.


10.06.2014
Bombe entschärft - Entwarnung

Logo EntwarnungBombenentschärfung im Bereich der Mercaden

Entwarnung um 19:01 Uhr

Die heute im Verlauf des Vormittags gefundene Fliegerbombe in der Altstadt Dorsten ist inzwischen entschärft.

Die Evakuierung, mit der um 15 Uhr begonnen wurde, konnte zügig und ohne größere Probleme durchgeführt werden, Shuttle-Busse transportierten insbesondere ältere Menschen in die Turnhalle St. Ursula, wo sie vorübergehend versorgt wurden. Insgesamt rund 1.200 Dorstener mussten informiert werden.

Gegen 18:15 waren der 250 Meter Radius rund um die Bombe evakuiert, die Busse umgeleitet und die B 224 für den PKW-Verkehr in beide Richtungen gesperrt. Einige Personen, die sich unerlaubt Zutritt zum abgesperrten Bereich verschafft hatten, mussten erst noch von der Polizei entfernt werden, bevor um 18:30 Uhr die Freigabe erteilt und um 18:34 Uhr mit der Entschärfung begonnen werden konnte.

Um 19:01 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden.


09.06.2014
Viele Straßen nicht befahrbar

Logo AktuellesNächste Gewitterfront hat den Kreis Recklinghausen erreicht

Durch das Unwetter hat es im Kreis Recklinghausen nach derzeitigem Stand keine Verletzten gegeben. Leider mussten im Verlauf des Einsatzes drei Einsatzkräfte verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die nächste Gewitterfront hat den Kreis Recklinghausen erreicht, darum werden alle Bürger gebeten, zu Hause zu bleiben, so sie nicht unbedingt das Haus verlassen müssen.

Betroffen von dem Unwetter waren alle zehn kreisangehörigen Städte, wobei es die Städte im Osten an härtesten getroffen hat. In Dorsten sind die geringsten Schäden zu verzeichnen, deshalb unterstützen die Dorstener auch ihre Recklinghäuser Kollegen. Bis 4 Uhr wurden 1.200 Einsatzmeldungen von der Leitstelle aufgenommen, über 1.000 Kräfte waren im Einsatz.


06.06.2014
Blitzumfrage zum Thema Plastiktüten

Logo EntsorgungsbetriebAuszubildende des EBD befragt Bürger im Wertstoffhof

Anfang des Jahres ging eine erschreckenden Meldung der Deutschen Umwelthilfe durch die Medienlandschaft: alleine in Deutschland werden jährlich immer noch rund 5,3 Milliarden Plastiktüten verbraucht. Angesichts zahlreicher alternativer Verpackungs- und Transportmöglichkeiten scheint die nicht nur unvorstellbar, sondern auch noch unverantwortlich. Denn Plastiktüten gelangen zunehmend in unsere Meere und bilden riesige Teppiche, die auch von Fischen als vermeintliche Nahrung aufgenommen werden.

 

Vor diesem Hintergrund führte die städtische Auszubildende Lena Bürgers beim Entsorgungsbetrieb der Stadt Dorsten am vergangenen Montag unter den Besuchern des Wertstoffhofes eine Blitzumfrage zum Verbraucherverhalten rund ums Einkaufen und die Benutzung von Plastiktüten durch. Das Ergebnis ist eine - zugegebenermaßen nicht repräsentative - Umfrage unter rund 100 Dorstener Bürgern.


05.06.2014
Beratungs- und Infocenter Pflege – BIP

Logo BIPFreitag, den 06.06.2014

Frau Hasenaecker vom Beratungs- und Infocenter Pflege bietet am heutigen Tag in der Wohnanlage „ Paulinum“ Berliner Platz von 9:00 – 11:00 Uhr eine Sprechstunde an.

Mittwoch, den 18.06.14

Frau Hasenaecker vom Beratungs- und Infocenter Pflege bietet am heutigen Tag im Kultur- und Begegnungszentrum „ Brunnenplatz“ von 15:00 – 16:00 Uhr eine Sprechstunde an.

Montag, den 30.06.2014

Frau Hasenaecker vom Beratungs- und Infocenter Pflege bietet am heutigen Tag im Bürgertreff Barkenberg von 10:00 – 12:00 Uhr eine Sprechstunde an.


04.06.2014
Kostengünstige Energieberatung für Ihr Haus

Logo AktuellesSonderaktion im Projektgebiet in Hervest gestartet

Das Stadtteilbüro Hervest führt in Zusammenarbeit mit der Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW eine Sonderaktion "Energiewende von Haus zu Haus" im Projektgebiet Soziale Stadt Dorsten-Hervest durch. Zurzeit läuft die Verteilung der Informationsbroschüren an alle Haushalte im Projektgebiet.

Die Sonderaktion besteht aus zwei Bausteinen – dem Hof- und Fassadenprogramm im Rahmen des Projekts Soziale Stadt Dorsten-Hervest sowie der Energieberatung durch die Verbraucherzentrale NRW.


03.06.2014
Großer Truck zeigt Technik in winzigen Dimensionen

Nano TruckIn Dorsten informiert der nanoTruck des Bundesforschungsministeriums über Grundlagen und Chancen der Nanotechnologie

Dorsten – Nanotechnologie zum Anfassen und Mitmachen: Auf Einladung des Gymnasiums Petrinum gibt der nanoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) am Mittwoch und Donnerstag, 11./12. Juni 2014, in Dorsten Einblicke in die Anwendungsgebiete dieser vieldiskutierten Querschnittstechnologie. Auf dem Parkplatz der Eissporthalle in der Crawleystraße 10 bietet sich für Schulklassen ein abwechslungsreiches Programm mit Workshops und interaktiven Ausstellungspräsentationen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben während der „Offenen Tür“ am Mittwoch ab 16.30 Uhr die Gelegenheit, den doppelstöckigen Wissenschaftstruck zu erkunden.


30.05.2014
Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zur Aufstellung des

Plan BueckelsbergBebauungsplanes Dorsten Nr. 206.2 „Bückelsberg Ost – 2. Abschnitt“

Der Umwelt- und Planungsausschuss der Stadt Dorsten fasste in seiner Sitzung am 20.03.2007 den Aufstellungsbeschluss zum o. a. Bebauungsplan mit dem Ziel, die Wohnraumbedürfnisse in Dorsten-Wulfen zu decken.


28.05.2014
Ausstellung „Rolle(n) vorwärts in Emscher – Lippe

Aktuelles12 Frauen. Berufe. Wege“ in der BiBi am See

„Rolle(n) vorwärts in Emscher – Lippe. 12 Frauen. Berufe. Wege“ ist die Ausstellung betitelt, die die Gleichstellungsstelle und BiBi am See vom 3. – 20. Juni in der Bürger- und Schulmediothek in Wulfen zeigen.

Auf eindrucksvolle Weise porträtiert sie zwölf Frauen aus den zwölf Städten der Emscher - Lippe - Region, die beruflich Neuanfänge gewagt, sich auf Unbekanntes eingelassen und neue Richtungen für sich entdeckt haben. Dem Team des Kompetenz-Zentrums Frau & Beruf Emscher – Lippe (Castrop – Rauxel) haben sie von ihren Berufswegen erzählt, die selten immer geradeaus gingen. Heute sind sie angekommen in Berufsfeldern, in denen sie gerne arbeiten und von denen sie überzeugt sind, hier am richtigen Platz zu sein.


26.05.2014
Presse-Information der Landeswahlleiterin Nordrhein-Westfalen

Landeswappen NRWDüsseldorf, den 26. Mai 2014

Vorläufiges NRW-Ergebnis zur Europawahl 2014

Wahlbeteiligung in NRW bei 52,3 Prozent

Kommunalwahlen in NRW

Wahlbeteiligung lag bei 50,0 Prozent

Landeswahlleiterin dankt Wahlhelferinnen und Wahlhelfern


26.05.2014
Dritte Wahlen des Dorstener Jugendgremiums "Jugend in Aktion"

AktuellesIn diesem Jahr finden zum dritten Mal die Wahlen zum Jugendgremium "Jugend in Aktion" statt. Erstmalig nehmen neben den weiterführenden Schulen, auch die verschiedenen Jugendeinrichtungen der Stadt Dorsten an den Wahlen teil.

Zwischen dem 27.08. und dem 09.09.2014 werden die neuen Delegierten und ihre Stellvertreter an den insgesamt 13 weiterführenden Schulen und 9 Jugendeinrichtungen gewählt.

Bis zum 02.07.2014 kann sich jeder Jugendliche zwischen 11 und 21 Jahren als Kandidat seiner Schule oder seiner Jugendeinrichtung zur Wahl stellen lassen. Die Kandidaten sollten politisches Interesse, wie auch Zeit für ehrenamtliche Arbeit mitbringen.


23.05.2014
Parcours gegen Rechts: Schulprojekt gegen Rechtsradikalismus in Dorsten

AktuellesEin interaktiver „Parcours gegen Rechts“ steht derzeit in Dorsten auf dem Stundenplan der 9. Schulklassen. Gerade haben Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule und der Raoul-Wallenberg-Schule das Projekt kennengelernt, auch Schüler des Paul-Spiegel-Berufskollegs wollen am 1. Juli im Projekt „Parcours gegen Rechts“ das Thema Rechtsradikalismus aufarbeiten.


22.05.2014
Lambert Lütkenhorst: Photo wurde missbräuchlich verwandt

Plakat zur WahlLambert Lütkenhorst und zwei Kandidaten der SPD lächeln in Rhade von einem Plakat – diese unerwartete Wahlwerbung hat den amtierenden Bürgermeister nicht amüsiert. „Das war so nicht abgestimmt. Anlass für das Photo war die Übergabe eines Spendenschecks für einen guten Zweck durch zwei Rhader Unternehmer. Ich habe mit den beiden abgestimmt, dass dieses Photo nicht für Wahlkampfzwecke verwandt werden soll,“ sagt Lütkenhorst. „Ich unterstütze diese Kandidaten der SPD nicht, sondern bemühe mich – entsprechend meiner Verpflichtung als Behördenchef und Wahlleiter - um größtmögliche Neutralität.“

Den Phototermin zur Scheckübergabe hatte Lütkenhorst wahrgenommen, um sich für die Spenden zu bedanken, die dem Kindergarten am Stuvenberg zugute kommen.


14.05.2014
Dorstener Unternehmer finanzieren neue Dienstfahrzeuge für das Jugendamt

AktuellesIm Familienzentrum Hervest nahm Bürgermeister Lambert Lütkenhorst zwei neue Dienstfahrzeuge entgegen, die durch Dorstener Unternehmer finanziert worden sind und ab sofort den Mitarbeitern des Amtes für Familie und Jugend, Schule und Sport zur Verfügung stehen.

Angesprochen worden waren die Sponsoren über die Firma Mobil – Sport- und Öffentlichkeitswerbung.


14.05.2014
„Parcours gegen Rechts“ an der Laurentiusschule

AktuellesAm 10.04.2014 fand an der Laurentiusschule in Dorsten Lembeck ein interaktiver „Parcour gegen Rechts“ statt, initiiert durch Schulsozialarbeiter Oliver Thiemer und Christian Krebs von der Jugendförderung der Stadt Dorsten. Durchgeführt wurde der Parcours durch Mitarbeiter des Bezirksjugendwerkes der AWO Westliches Westfalen, die auch die Erfinder des Parcours sind. Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 nahmen an der Veranstaltung teil.


14.05.2014
Tisa-von-der-Schulenburg-Preis 2014

Tisa-PreisAntonia Low –Ausstellung in Dorsten wird vorbereitet

Die international arbeitende Künstlerin Antonia Low, Gewinnerin des diesjährigen Tisa-von-der-Schulenburg-Preises, hat bei ihrem ersten Besuch in Dorsten die möglichen Ausstellungsorte für ihre Installationen kennengelernt. Favorisiert werden dabei Räumlichkeiten im Bereich der Dampfmaschine im Umfeld des Kreativquartiers auf der ehemaligen Schachtanlage Fürst Leopold, auch das Gebäude des alten Dorstener Bahnhofs ist vorstellbar.


14.05.2014
Hydrant an der Crawleystraße

FeuerwehrMögliche Inkrustierungen können das Wasser verfärben

Im Rahmen der B 1 Grundausbildung für Feuerwehrmann-Anwärter wird bis Mitte September 2014 der Unterflurhydrant in Höhe des Hauses Crawleystraße 5 in unregelmäßigen Abständen genutzt.

Zur Ausbildung im Innenangriff wird vom Grundlehrgang das ehemalige Vermessungsamt an der Crawleystraße genutzt. Dabei wird jeweils Wasser aus dem Unterflurhydranten entnommen.


07.05.2014
wellcome – durch Ehrenamtliche jede Woche Muttertag

wellcomeFür immer mehr Mütter mit Babys ist Muttertag nicht nur einmal im Jahr. In Dorsten erhalten Eltern im ersten Jahr nach der Geburt Unterstützung durch wellcome-Ehrenamtliche.

Chaos nach der Geburt?

Die ersten Monate nach der Geburt können für junge Familien trotz aller Freude über den ersehnten Nachwuchs ganz schön stressig und chaotisch werden. Das Baby schreit, das Geschwisterkind fühlt sich vernachlässigt und der Partner hat keinen Urlaub mehr. Viele Familien haben in dieser turbulenten Zeit keine Unterstützung von Großeltern, weil diese oft hunderte Kilometer entfernt leben oder selber noch berufstätig sind. Da ist eine wellcome-Ehrenamtliche oft der rettende Engel.


06.05.2014
Stadtumbau Barkenberg: Abschlussveranstaltung zum Stadtumbau West in Wulfen-Barkenberg

Logo AktuellesAm 20.06.2014 findet um 19:00 Uhr im Gemeinschaftshaus Wulfen-Barkenberg ein Abend rund um das auslaufende Förderprojekt "Stadtumbau West" statt.

Ab 18:30 Uhr ist Einlass und ein "Come-together" geplant, außerdem ist ein interessantes Programm – auch für Nicht-Barkenberger – in Vorbereitung. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.


30.04.2014
Dorstener KulturSommer 2014

Grafik KultursommerImpressionen und Erinnerungen an die 70er Jahre

Der diesjährige Dorstener KulturSommer verspricht wieder einmal, Höhepunkt im Reigen sommerlicher Kulturveranstaltungen zu werden.

Das hochklassige und farbenfrohe Spektakel findet am 29./30./31. August 2014 statt und wird von der Volksbank gesponsert. Der Mix aus Musik, Kabarett und Show sowie Dorstens musikalischen Eigengewächsen ist Garant für ein gelungenes Wochenende.


24.04.2014
Eheschließung auf dem Wasser: JA-Wort auf dem Trauboot "Klabautermann"

BrautpaarAb sofort können Heiratswillige in Dorsten auf dem Wasser heiraten und sich das JA-Wort auf dem Kanalboot "Klabautermann" geben.

Pünktlich zur lieblichen Maienzeit stellten Bürgermeister Lambert Lütkenhorst und Petra Eppink vom Standesamt der Stadt den neuen Trauort vor. Der hochzeitlich dekorierte "Klabautermann" nimmt das Hochzeitpaar und bis zu 9 Gäste in Höhe des Hafencafés an der Marina am Kanal auf und fährt dann Richtung Schleuse. Während der 45-minütigen Fahrt findet dann die Trauung statt.


23.04.2014
Geplantes Einkaufscenter Mercaden®Dorsten

MercadenDie Galerie Lippe GmbH & Co. KG, ein Joint Venture  der OFB Projektentwicklung GmbH, Frankfurt und der hkm Management AG, Bergisch Gladbach wird als Projektgesellschaft des auf dem ehemaligen Lippetor Areals geplanten Einkaufscenters Mercaden®Dorsten für alle interessierten Bürger der Stadt Dorsten ein Informationsbüro einrichten.

In der Ursulastraße 9 in Dorsten, wo zudem auch das von Frau Marion Taube initiierte Fundbüro für Stadtideen beherbergt ist, wird jeweils am ersten und dritten Dienstag eines jeden Monats, beginnend ab dem 6. Mai 2014 in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr ein Mitarbeiter der hkm Management AG vor Ort sein.

Der interessierte Besucher kann sich dort anhand von Plänen und Ansichten über das Projekt Mercaden®Dorsten informieren. 

Infos zum Einkaufscenter


16.04.2014
"Café Knirps" Angebot für Mütter und Väter mit Kindern von 0 bis 1 Jahr

AktuellesDas „Café Knirps“ lädt wieder Mütter und Väter mit Kindern bis zu einem Jahr zu einer gemütlichen Auszeit ein. Nachdem die ersten Kinder dem Café „entwachsen“ sind, können sich ab Dienstag, 29.04.2014 wieder andere Mütter und Väter bei einem leckeren Frühstück austauschen.

In den Räumen der „Kinderwolke“ im Treffpunkt Altstadt haben die Kinder genügend Platz zum Krabbeln und Tollen. Für die Eltern gibt es ein leckeres Frühstück mit Brötchen, Kaffee und Tee und gesunden Snacks.


10.04.2014
Familienwegweiser

Logo FamilienbüroDas Familienbüro der Stadt Dorsten erstellt zurzeit einen umfassenden Wegweiser, der Familien wichtige und nützliche Informationen über die vielfältigen Angebote und Leistungen von Verbänden, Vereinen, Einrichtungen und Institutionen in unserer Stadt gibt. Der Wegweiser wird sowohl in Form einer Broschüre erscheinen als auch auf der Homepage der Stadt Dorsten eingestellt und regelmäßig aktualisiert werden.

Ziel ist es, sowohl den Bürgerinnen und Bürgern als auch den verschiedenen Fachstellen die Suche nach Adressen und Ansprechpartnern für das jeweilige Anliegen zu erleichtern. Der Familienwegweiser wird zu den Themen Beratung und Unterstützung, Bildung und Kultur, Freizeit und Erholung, Gesundheit und Kinderbetreuung die Leistungen der verschiedenen Anbieter in Kurzform vorstellen.


08.04.2014
Aktion „Restcent hinterm Komma“

RestgeldRund 1.000 Euro für die „Themenzentrierte Mädchengruppe“

Aus der Aktion „Restcent hinterm Komma“ der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses konnten Hauptamtsleiter Norbert Hörsken und die Personalratsvorsitzende Waltraud Hadick 1.023,78 Euro für das Projekt „Themenzentrierte Mädchengruppe“ des KiJuFaz überreichen.

Maria-Elisabeth Wiemeyer, die das Projekt in Wulfen betreut, nahm das Geld dankend entgegen.

Mit der finanziellen Unterstützung können acht Mädchen zwischen 13 und 16 Jahren – pädagogisch betreut – in der Mädchengruppe über ihre Probleme sprechen und Erfahrungen austauschen.

Darüber hinaus dient die Gruppe als Schutzraum.

Seit mehr als 25 Jahren beteiligen sich rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Aktion „Restcent hinterm Komma“. Mit der jährlichen Spende sind zahlreiche soziale Projekte unterstützt worden.


08.04.2014
Politische Exkursion nach Berlin - Jugend in Aktion erkundet den Reichstag

Logo AktuellesDas Dorstener Jugendgremium "Jugend in Aktion" besuchte Anfang April (03.04.2014 bis 06.04.2014) im Rahmen einer politisch orientierten Exkursion die Bundeshauptstadt Berlin.

Die Gruppe konnte dabei auch die Gedenkstätte an der Berliner Mauer besuchen, lernte das DDR-Museum kennen und besichtigte mehrere Denkmäler im Stadtgebiet. Auch das Hauptstadtstudio der ARD öffnete seine Pforten: So vermittelt, war der Geschichtsunterricht in der Hauptstadt lehrreich und machte dennoch Spaß.


03.04.2014
Der Minijob – Da ist mehr für Sie drin!

AktuellesNeue Broschüre der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros/Gleichstellungsstellen NRW

Aus Anlass des diesjährigen Equal Pay Days wurde mit Unterstützung des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen von der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros die Broschüre „Der Minijob – Da ist mehr für Sie drin!“ veröffentlicht. Die Broschüre mit vielen Tipps rund um die Minijobs ist nun auch in der städtischen Gleichstellungsstelle, Halterner Str. 5, Zimmer 133, kostenlos erhältlich.


02.04.2014
Tisa von der Schulenburg-Preis wurde vergeben

Tisa-PreisAntonia Low setzte sich gegen 113 Mitbewerber durch

Dorsten. Die in Berlin lebende Künstlerin Antonia Low, die scheinbar vertraute Räume und Orte durch oft nur minimale Eingriffe in ihren Installationen verfremdet oder neu entdeckt, ist die diesjährige Trägerin des Tisa von der Schulenburg-Preises.

Das teilte die vierköpfige Jury - Dr. Hans-Jürgen Schwalm (Kunsthalle Recklinghausen), Stefan Wolters (Skulpturenmuseum Marl, gebürtig aus Dorsten), Dr. Fenne als Dorstener Kunstsammler und Tisa-Experte sowie Kunsthistoriker Jörg Loskill (Bottrop) - gestern nach vier Finalrunden mit.


31.03.2014
Städte kooperieren bei Liegenschaftsvermessungen

Teilabordnung von Beamten der Stadtverwaltung Bottrop zu den Städten Gladbeck und Dorsten

Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit haben die Städte Bottrop und Gladbeck sowie Bottrop und Dorsten Vereinbarungen über die Teilabordnung von Beamten abgeschlossen. Denn die Städte Gladbeck und Dorsten haben keine Beamten des höheren vermessungstechnischen Verwaltungsdienstes mehr, die Stadt Gladbeck auch keinen Beamten des gehobenen vermessungstechnischen Dienstes. Damit die beiden Kommunen mit ihren sonstigen im Bereich der Vermessungstechnik befähigten Fachkräften auch weiterhin Liegenschaftsvermessungen für kommunale Zwecke durchführen können, wurde beim Vermessungs- und Katasteramt der Stadt Bottrop nachgefragt, ob dieses die notwendigen Leitungs- und Prüfaufgaben übernehmen kann.


28.03.2014
Aufruf zur Teilnahme am Weltkindertag am 21.09.2014

AktuellesAm Sonntag, den 21.09.2014, veranstalten das Amt für Jugend und Familie, Schule und Sport in Kooperation mit der Mr. Trucker Kinderhilfe, dem Kinderschutzbund Dorsten und weiteren Partnern ein Fest zum Weltkindertag in der Dorstener Altstadt.

Das Fest mit dem Motto „Jedes Kind hat Rechte!“ wird von rund 50 Einrichtungen, Vereinen und Verbänden unterstützt.

Alle Vereine, Verbände und Institutionen, die Interesse an einer Teilnahme bzw. an der Mitgestaltung des Bühnenprogrammes haben, können sich bis zum 14.05.2014 beim Amt für Familie und Jugend, Schule und Sport; Abteilung Jugendförderung; Frau Hülsdünker, Tel. 02362 66-4581 oder Herrn Krebs, Tel.  02362 66-4582, melden.


25.03.2014
Dorstener Jugendgremien „Jugend in Aktion“

Jugend in AktionErfahrungsaustausch mit brasilianischen Jugendlichen

Mitglieder des Dorstener Jugendgremium „Jugend in Aktion“ trafen sich gestern erstmals mit zwei brasilianischen Jugendlichen. Thema dabei war ein Austausch über Jugendarbeit und Jugendorganisationen in den jeweiligen Ländern.


24.03.2014
Warnung vor unseriösen Werbemethoden

AktuellesSeniorenberater werben mit falschen Referenzen

Mitarbeitern der Stadt Dorsten wurde bekannt, dass die Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung mbH (DGS) durch telefonischen Kontakt zu überwiegend älteren Menschen versucht, einen kostenpflichtigen Vertrag über den Hausruf des Malteser Hilfsdienstes anzubieten.

In den Gesprächen wird der Eindruck erweckt, dass die Kostenübernahme eine reine Formsache ist und auch eine Zusammenarbeit mit dem Sozialamt der Stadt Dorsten besteht.


24.03.2014
Hausbesuche: Neues Informationsangebot für Senioren

AktuellesDas eigene Leben selbst zu gestalten und gesund zu bleiben – diesen Wünschen kommt im Alter eine besondere Bedeutung zu. Mit rechtzeitigen Informationen und Beratung soll zur Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen in Dorsten beigetragen werden.

Einen großen Schritt in diese Richtung will die Stadt Dorsten zusammen mit dem Bürgertreff Barkenberg e.V. ab April 2014 in einem zweijährigen Projekt machen.


14.03.2014
Regionale-Projekte auf dem Mobiltelefon

Regionale Zukunftsland 2016Verantwortliche Agentur in Velen arbeitet an Veröffentlichung einer Handy-App

Informationen zum Leohaus in Olfen oder zum Bau des Kulturhistorischen Zentrums in Vreden auf dem Mobiltelefon abrufen? Mit einer Handy-App soll dies künftig möglich werden.

Die Regionale 2016 Agentur plant, Bürgerinnen und Bürger auch über dieses Medium künftig mit Berichten, Fotos und Videos zu den Regionale-Projekten zu informieren.


12.03.2014
Markt der Möglichkeiten / Neue Gruppen im Angebot

Logo AktuellesIm November letzten Jahres fand in der Martin-Luther-Kirche ein Markt der Möglichkeiten zu Freizeit- und Begegnungsangeboten im Ortsteil Holsterhausen statt.

Es hatten insgesamt 180 Interessierte teilgenommen und zahlreiche Wünsche zu neuen attraktiven Freizeitangeboten geäußert.

Insgesamt konnten 17 neue Gruppenangebote im Januar und Februar mit ersten Treffen der Interessenten aufgenommen werden.

Das Organisationsteam der Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen, der Pfarrgemeinden St. Bonifatius und St. Antonius, der Seniorenbegegnungsstätte Paulinum und der AgenturEhrenamt hat nun alle neuen Freizeitaktivitäten räumlich und zeitlich untergebracht.


10.03.2014
Landesentwicklungsplan Nordrhein-Westfalen

Landesentwicklungsplan NRW"Die Landesregierung hat den Entwurf des neuen Landesentwicklungsplans Nordrhein-Westfalen (LEP) gebilligt und das zu seiner Aufstellung erforderliche Beteiligungsverfahren beschlossen. Der LEP ist ein großräumiger Rahmenplan zur Entwicklung von Nordrhein-Westfalen und enthält Vorgaben für alle räumlichen Planungen und Maßnahmen auf Landesebene. Die entsprechenden Ziele und Grundsätze des Landes, u.a. zur räumlichen Struktur, zur Siedlungs- und Freiraumentwicklung, zu Landwirtschaft und Naturschutz, zum Verkehr oder zur Rohstoff- und Energieversorgung, werden in den dem LEP untergeordneten Regionalplänen (für den Regierungsbezirk), Bauleitplänen (für die Kommune), Landschaftsplänen und anderen Fachplänen immer weiter konkretisiert.


07.03.2014
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Aktuelleszu den Vorwürfen des Fördervereins der Pestalozzischule
– Dorstener Zeitung vom 06.03.2014

Flure und Klassenräume würden nicht gestrichen und der Spielplatz sei gesperrt, es fehle an Seife und Toilettenpapier, wirft Frau von Hall, Förderverein Pestalozzischule, der Stadt als Schulträger vor. Zudem sei der Spielplatz seit Monaten gesperrt. Der Zustand der Schule sei ungepflegt.
Diese Vorwürfe kann und will die Stadt Dorsten so nicht unkommentiert lassen.


17.02.2014
Dorstener Gesundheitstag 2014

Schilddruese
„Die Schilddrüse. Kleines Organ, große Wirkung!“
St. Elisabeth-Krankenhaus und Volkshochschule laden gemeinsam in diesem Jahr das sechste Mal zum Dorstener Gesundheitstag ein, der am Samstag, 22. Februar im Forum der Volkshochschule Dorsten, Bildungszentrum Maria Lindenhof, in der Zeit von 13:00 Uhr bis 17:30 Uhr stattfindet.


12.02.2014
Flugthermografie über Dorsten erstellt tausende Wärmebilder

FlugzeugSpezialflugzeug mit Thermokamera brauchte zwei Nächte 
   für Befliegung


Hauseigentümer können ab Herbst die individuellen Aufnahmen ihrer Gebäudedächer bekommen

Die Stadt Dorsten und RWE Deutschland haben den ersten Teil ihres Projektes „RWE Flugthermografie Dorsten“ erfolgreich abgeschlossen. In zwei Nächten erstellte eine in einem Kleinflugzeug installierte Thermografiekamera circa 15 000 Wärmebilder des gesamten Stadtgebiets.


04.02.2014
Bürgerschaftliches Engagement anerkennen

Ehrensache "Juleica" und Ehrenamtskarte schaffen Vergünstigungen

Die Jugendleiterkarte „Juleica“ und die Ehrenamtskarte von Land und Kommunen bringen die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck, indem sie Vergünstigungen für diejenigen schaffen, deren bürgerschaftliches Engagement mit rund 200 Stunden im Jahr der Allgemeinheit zugute kommt.

Die Ehrenamtskarte soll insbesondere denjenigen Dank und Anerkennung aussprechen, die für ihr Engagement keine finanziellen Zuwendungen in Form von pauschalen Aufwandsentschädigungen erhalten.


31.01.2014
Erster RWE Bücherschrank in Dorsten lädt zum Lesen und Tauschen ein

RWE-Logo- Offener Bücherschrank  auf der Recklinghäuser Straße 20

- Jedermann kann Bücher für andere hineinstellen oder entnehmen

Mitmenschen im Vorbeigehen zum Lesen anregen. Das ist die Idee, die hinter der Installation von öffentlichen Bücherschränken steckt. Die Bürger von Dorsten durch die Initiative von RWE Deutschland ab heute auch einen solchen Schrank nutzen. Er steht auf der Recklinghäuser Straße in Höhe der Hausnummer 20 in direkter Nähe zur Stadtinfo Dorsten und zum RWE Energieladen und wurde heute von Bürgermeister Lambert Lütkenhorst und Maria Allnoch von RWE Deutschland eröffnet.


30.01.2014
DSL für Altendorf-Ulfkotte: Förderantrag soll Mitte Februar in Münster sein

Logo AktuellesMitte bis spätestens Ende Februar 2014 soll der Förderantrag für den Breitbandausbau in Altendorf-Ulfkotte in Münster vorliegen. Nach einer Prüfung durch die Bezirksregierung wird dann entschieden, ob der Regierungspräsident die Unterversorgung im Stadtteil Altendorf-Ulfkotte anerkennt und damit auch der Einschätzung der Stadt Dorsten folgt. Erst dann kann das Angebot der Telekom, das bereits vor einem Jahr eingeholt worden war, greifen.

Weil die Stadt Dorsten den städtischen Eigenanteil von mehr als 15.000 Euro nicht aufbringen kann und auch nicht ohne Weiteres aufbringen darf, sprang eine bürgerschaftliche Initiative ein und hatte – nach eigenen Aussagen - Mitte Dezember den erforderlichen Eigenanteil zusammengetragen. Eine verbindlicher und belastbarer, mit entsprechenden Belegen dokumentierter Nachweis ist aber bei der Stadt nicht eingegangen. Erst danach können die Unterlagen zusammengestellt und der Antrag mit dem Finanzierungsnachweis dann in Münster eingereicht werden.


30.01.2014
Nachbericht: Jugendkongress 2014 am 24.01.2014 im Düsseldorfer Landtag

Logo AktuellesUnter dem Motto „jungdenken jetzt!“ nahmen rund 200 Delegierte an dem Jugendkongress 2014 im Landtag Nordrhein-Westfalen teil. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jugendkongresses wurden entsandt von landesweit 30 Jugendforen, in denen im vergangenen Jahr insgesamt 2.500 Jugendliche mitgearbeitet haben. Landtagspräsidentin Carina Gödecke begrüßte die Jugendlichen im Plenarsaal des NRW-Parlaments. Schirmherrin der Veranstaltung ist Jugendministerin Ute Schäfer.


28.01.2014
Thermografieflüge beginnen witterungsbedingt sofort

FlugzeugDamit die Bürger den größtmöglichen Nutzen bekommen, sind die Stadt und RWE auf die Hilfe der Bürger angewiesen. So suchen die beiden Projektpartner noch Freiwillige, die während der Befliegung zwischen 20 Uhr und 24 Uhr unter ihrem Hausdach einmal die Temperatur messen. Je mehr Dorstener Bürgerinnen und Bürger teilnehmen, desto besser können die aufgenommenen Daten später harmonisiert und in ihrer Qualität optimiert werden.


28.01.2014
Bürgerbeteiligung: Baumpflanzung Hervester Straße im Stadtteil Dorsten-Wulfen

LindenanpflanzungDie Stadt Dorsten beabsichtigt, die Nachpflanzung der Lindenbaumreihe in der Hervester Straße im Stadtteil Dorsten-Wulfen im Frühjahr 2014 umzusetzen.

Die Baumreihe musste wegen einer Pilzerkrankung gefällt werden. Insgesamt sollen 8 Lindenbäume nachgepflanzt werden.


28.01.2014
Windenergieanlage in Kirchhellen

Pläne liegen ab morgen bis Ende Februar in Bezirksverwaltungsstelle aus

Die Ekeler Windenergie GmbH & Co. KG i. Gr. hat einen Antrag zur Errichtung und zum Betrieb von zwei Anlagen zur Nutzung von Windenergie mit einer Höhe von mehr als 50 Metern auf den Grundstücken in 46244 Bottrop, Gemarkung Kirchhellen, Flur 11, Flurstück 187 und Flur 9, Flurstück 123, vorgelegt.

22.01.2014
Pensionärstreffen im Rathaus

Logo AktuellesMehr als einhundert Ehemalige fanden den Weg an die alte WirkungsstätteBürgermeister Lambert Lütkenhorst hatte eingeladen und mehr als einhundert Ehemalige fanden am Dienstag, 21.01.2014, den Weg ins Rathaus.

Das diesjährige Pensionärstreffen war eine gutgefüllte und gelungene Veranstaltung, ausgerichtet vom Personalrat der Stadt und durchgeführt mit tatkräftiger Unterstützung der Azubis im Rathaus.


17.01.2014
Schmierereien im öffentlichen Raum

Logo AktuellesHetzparolen und illegale Grafity nehmen zu

Hetzparolen und Schmierereien im öffentlichen Raum werden zunehmend zum Ärgernis. Aufgrund eines Hinweises aus der Bürgerschaft gingen Mitarbeiter der Stadtverwaltung Dorsten am Donnerstag in Teilen des Stadtgebietes auf die Suche und wurden an vielen Stellen fündig: nicht nur Brückenpfeiler und Unterführungen weisen eine erhebliche Menge an Sprüchen, Bildern und bösartigen Parolen auf, Hauswände und selbst schwer zugängliche Bauwerke bleiben nicht verschont. Gerade erst gereinigte Flächen waren bereits 24 Stunden später erneut beschmiert.


15.01.2014
Regionale 2016 steht vor richtungweisendem Jahr


Logo ZukunftsLandProjektideen können weiterhin eingereicht werden / Verstärkung für Regionale-Team
Die Regionale 2016 hat im vergangenen Jahr richtig an Fahrt aufgenommen: 47 Projekte werden derzeit im westlichen Münsterland entwickelt. Mit „Unser Leohaus“, dem „2Stromland“ und dem „Kulturhistorischen Zentrum Westmünsterland“ und haben bereits drei Vorhaben Förderzusagen und grünes Licht für die Umsetzung erhalten. Neue Projektideen können weiterhin eingereicht werden bei der Regionale 2016 Agentur, die mit zwei neuen Mitarbeitern in das Jahr 2014 geht.

Um die Themengebiete Landschaftsentwicklung, Kultur, Landwirtschaft und Tourismus wird sich künftig Kerstin Löwenstein kümmern. Die Diplom-Forstwirtin hat zuletzt für den Landesbetrieb Wald und Holz NRW, Regionalforstamt Münsterland, gearbeitet und ist seit Januar Teil der Regionale-Mannschaft. Sie übernimmt die Aufgabe von Katrin Reuscher, die zum 1. Januar Projektmanagerin für das Otto-Pankok-Museum geworden ist.


15.01.2014
Gabriele Templin-Kirz stellt Arbeiten in Acryltechnik vor

Gabriele Templin-KirzAusstellung im Rathaus

Garbiele Templin-Kirz, Malerin, Dozentin und Innenarchitektin aus Südlohn, stellt einige großformatige Acrylbilder im Bürgermeisterbüro des Rathauses der Stadt Dorsten aus. Die Arbeiten sind noch bis Juni während der Öffnungszeiten der Verwaltung auch der Öffentlichkeit zugänglich.

Frau Gabriele Templin-Kirz mit Bürgermeister Lambert Lütkenhorst und Kunstmanagerin Angelika Krumat von virtuell.visuell vor dem Bildpaar „Stadt am Fluss“ – Acryl auf Leinwand, 2-teilig.


13.01.2014
Anmeldungen zu den weiterführenden Schulen in der Stadt Dorsten

Logo Aktuellesfür das Schuljahr 2014/2015

Die Anmeldungen zu den weiterführenden Schulen für das am 01.08.2014 beginnende Schuljahr 2014/2015 werden zu den angegebenen Zeiten in den Sekretariaten der jeweiligen Schulen entgegengenommen.

Zu den Anmeldeterminen


10.01.2014
Informationen zur Aktualisierung der Grundstücksflächen

Logo Aktuellesfür die Regenwassergebühr und die Gebühr für die Gewässerunterhaltung

Die Stadt Dorsten ermittelt zurzeit per Fragebogen die bebauten und befestigten Flächen im gesamten Stadtgebiet. Dazu wurden alle Grundeigentümer gebeten, die entsprechenden Daten mitzuteilen.

Die bisherigen Rückäußerungen haben gezeigt, dass es beim Ausfüllen der Erhebungsbögen viele Fragen gibt. Viele Bürgerinnen und Bürger suchen telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch Hilfe.


06.01.2014
Fahrplanwechsel - Linie 298 fährt direkten Weg

VestischeDie Fahrgäste in Wulfen müssen sich auf eine Änderung zum Fahrplanwechsel der Vestischen am Mittwoch, dem 08. Januar, einstellen. Künftig fährt die Linie 298 von der Haltestelle „Schwalbenstück“ direkt über den Wittenberger Damm zur Zielhaltestelle „Schwalbenstück“. Von dort rollen die Busse ohne längeren Aufenthalt über die Haltestellen „Auf dem Eichenstück“, „Buchenhöfe“ und „Braunfelder Allee“ zurück zum Knotenpunkt „Schwalbenstück“.


19.12.2013
Holsterhausen: Grünfläche soll verjüngt werden

Logo AktuellesAnlieger der Hauptstraße in Holsterhausen erhalten in diesen Tagen Post aus der Grünflächenabteilung der Stadt Dorsten. Grund dafür ist eine geplante Verjüngungskur für die Grünfläche, die zwischen den Gärten und der Hauptstraße verläuft. Diese Fläche ist eine öffentliche Grünanlage, die dort als Schutz- und Trenngrün zur Straße wirkt.

Im Laufe der Jahre ist der Gehölzbestand überaltert, vergreiste Strauchgruppen brechen aus und starke Sämlinge konnten sich unkoordiniert entwickeln.


18.12.2013
EUROPAN-Gewinner stehen fest

Logo Regionale 2016Europaweiter Architektenwettbewerb für Standorte in Ahaus, Dorsten und Nordkirchen entschieden

Wie können die Ein- und Zweifamilienhausbaugebiete der 1950er bis 1970er Jahre für die Zukunft fit gemacht werden? Dies war die zentrale Frage der Wettbewerbsaufgabe, die die Kommunen Ahaus, Dorsten und Nordkirchen unter dem Dach der Regionale 2016 für den europaweiten Ideenwettbewerb EUROPAN 12 formuliert hatten.


10.12.2013
Informationen des VRR: Neues Fahrtenangebot zum Fahrplanwechsel am 15.12.2013

Der Fahrplanwechsel am 15.12.2013 bringt gleich 2 Verbesserungen für Dorstener Fahrgäste der NordWestBahn!

So kann man mit dem neuen Fahrtenangebot des RE 14 auch noch nach einem Kino- oder Theaterbesuch nach Dorsten zurückfahren.

Die zusätzliche Fahrt von Essen nach Dorsten wird täglich ab Hauptbahnhof Essen um 23.31 Uhr angeboten.


06.12.2013
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Logo Aktuelleszur Bombenentschärfung im Ortsteil Wulfen am Mittwoch, 4.12.2013

Bei der Evakuierung im Vorfeld der Bombenentschärfung kam es für die betroffenen Wulfener Bürgerinnen und Bürger zu einigen Unannehmlichkeiten (kein barrierefreier Zugang zum Aufenthaltsort, Probleme bei der Informationsarbeit).

Der zuständige Beigeordnete Lars Ehm entschuldigte sich bei den betroffenen Bürgerinnen und Bürger für diese Unannehmlichkeiten. Sie waren der kurzen Vorlaufzeit geschuldet. Für die gesamte Organisation der Entschärfung der Fünf-Zentner-Bombe mitten im Ortsteil Wulfen hatten lediglich vier Stunden zur Verfügung gestanden.


05.12.2013
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Aktuelleszu dem auf Facebook geäußerten Vorwurf, die Stadt Dorsten habe das Event überraschend verboten

Die „Saturday Night“ Party auf dem Zechengelände wurde seitens der Stadt Dorsten wegen des mangelnden Brandschutzes und des nicht nachgewiesenen, nachbarschaftlichen Lärmschutzes untersagt.

Beide Mängel, die sich aus einer Vielzahl von bislang nicht erfüllten Brandschutz- und sonstigen Bauauflagen zusammensetzen, können nicht kurzfristig abgestellt werden.


04.12.2013
Entwarnung - Fliegerbombe wurde entschärft!

Logo EntwarnungWarnung aufgrund eines Bombenfundes

Bei Bauarbeiten an der Hervester Straße/Höhe Volksbank in Wulfen wurde heute eine amerikanische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.
Die Bombe wurde am heutigen Mittwoch, 04.12.2013, um 17:53 Uhr entschärft.

Anwohner im Umkreis von 250 m der Fundstelle wurden ab 15:00 Uhr evakuiert. Als Aufenthaltsraum bis nach der Entschärfung steht die Turnhalle der Matthäusschule in Wulfen zur Verfügung.

03.12.2013
Lärmaktionsplanung Dorsten – Stufe II - Mitwirkung der Öffentlichkeit -

Straßen-NRWDie EU-Richtlinie über die „Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm“ wurde 2005 in deutsches Recht umgesetzt und im 6.Teil des Bundesimmissionsschutzgesetzes – Lärmminderungsplanung §§ 47 a bis 47 f verankert.

Ziel der europaweit wirkenden Umgebungslärmrichtlinie ist es, Lärmprobleme und Lärmauswirkungen "sichtbar" zu machen (im Wesentlichen Straßen-, Schienenverkehrs- sowie Fluglärm).

Die Stadt Dorsten ist daher gemäß Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) verpflichtet, Lärmaktionspläne aufzustellen, wenn an Wohnungen, Schulen, Krankenhäusern oder anderen schutzwürdigen Gebieten tagsüber ein Lärmpegel von 65 dB(A) und nachts von 55 dB(A) erreicht oder überschritten wird.


28.11.2013
Das jobcenter Kreis Recklinghausen informiert:

Logo JobcenterLeistungen nach dem SGB II sind antragsgebunden. Das bedeutet, dass Kundinnen und Kunden nach Ablauf eines Bewilligungszeitraumes bei weiter vorliegender Hilfebedürftigkeit erneut einen Antrag auf Leistungen stellen müssen. Diese Antragsformulare auf Weiterbewilligung von Leistungen nach dem SGB II wurden Kunden bislang automatisch durch das jobcenter Kreis Recklinghausen übersendet.

Ab dem Jahr 2014 wird diese automatische Übersendung eingestellt. Die Kundinnen und Kunden können die notwendigen Formulare beim jobcenter zukünftig abholen bzw. im Internet unter www.arbeitsagentur.de unter der Rubrik „Formulare > Formulare für Bürgerinnen & Bürger > Arbeitslosengeld II“ abgerufen werden. Bei weiteren Rückfragen steht die zuständige Sachbearbeitung gerne zur Verfügung.

Diese neue Vorgehensweise wurde seit Januar 2012 in Dorsten im Rahmen eines Pilotprojektes erfolgreich getestet. Aufgrund der guten Erfahrungen wird es nun kreisweit eingeführt.


20.11.2013
Regionale 2016

Logo Regionale 2016Kulturhistorisches Zentrum Westmünsterland wird drittes "A-Projekt" der Regionale 2016

Lenkungsausschuss tagt in Borken



Der Lenkungsausschuss der Regionale 2016 hat heute (20. November 2013) das „Kulturhistorische Zentrum Westmünsterland“ als drittes "A-Projekt" der Regionale 2016 bestätigt und damit dem Projekt einen realisierungsreifen Stand bescheinigt. Sofern der Vredener Stadtrat und der Borkener Kreistag im Dezember den endgültigen Baubeschluss fassen, kann bereits im kommenden Jahr mit der Realisierung begonnen werden. Außerdem hat das Gremium fünf weitere Projekte in die zweithöchste Stufe "B" des Regionale-Verfahrens gehoben und weitere vier Projektideen ganz neu in das Verfahren aufgenommen.


13.11.2013
Weihnachtsaktion „Dorstener Tafel 2013“

NikolausAuch im Jahre 2013 führt die Dorstener Tafel die Aktion „Fröhliche Weihnachten für alle“ durch. Schon am 19. Dezember wird es eine besondere Bescherung für bedürftige Menschen geben.

Machen Sie bedürftigen Familien, Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu Weihnachten eine besondere Freude!

Packen Sie ein Päckchen mit haltbaren Lebensmitteln, also alles, was nicht gekühlt werden muss oder nicht rasch verderben kann!


11.11.2013
Einladung zur Bürgerinfo "Haushalt"

AktuellesDatum: Montag, 11. November 2013, 19:30 Uhr

Ort:      Großer Sitzungssaal im Rathaus, Halterner Straße 5

Bürgermeister Lambert Lütkenhorst lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Stadt ein, sich über den Haushaltsentwurf 2014 zu informieren.

Informationen zur Tagesordnung finden Sie hier.


11.11.2013
Jugendforum am 09.11.2013:

umdenkenUmdenken – jungdenken! – landesweiter Denkprozess auch in Dorsten

Die Entwicklung und Umsetzung einer Eigenständigen Jugendpolitik ist das Ziel der auf mehrere Jahre angelegten Initiative „umdenken – jungdenken! Frische Ideen für NRW“ des Landesjugendrings NRW.

Gemeinsam mit jungen Menschen und Vertreter/innen aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft startet ein landesweiter Diskussionsprozess zu allen Politikbereichen, die junge Menschen heute und künftig betreffen. Den Auftakt bildete ein Fachkongress zur Eigenständigen Jugendpolitik im September 2012 im Oktogon in Essen. Weiter geht es mit dezentralen Jugendforen in ganz Nordrhein-Westfalen.


08.11.2013
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Aktuelleszur Forderung des DGB und der SPD im Kreis Recklinghausen, die Einhaltung des Tariftreue- und Vergabegesetzes durch Kontrollen in interkommunaler Zusammenarbeit zu übernehmen

Die Stadt Dorsten ist als Stärkungspakt-Kommune finanziell und personell sehr schmal aufgestellt. Die Personaldecke im Ordnungsbereich ist dementsprechend dünn. Assistenzleistungen für andere Behörden, wie wir sie in der Vergangenheit z.B. für Zoll und Steuerfahndung geleistet haben, werden aufgrund der Personalsituation immer belastender.


07.11.2013
Markt der Möglichkeiten: Demografieprojekt lief erfolgreich an

Logo AktuellesTrotz dauerhaften Nieselregens fanden rund 180 Bürgerinnen und Bürger aus Holsterhausen den Weg zum „Markt der Möglichkeiten“, der am Montag in der Martin-Luther-Kirche stattgefunden hat.

Das Demografieprojekt „ Markt der Möglichkeiten“ bietet Menschen zwischen 60 und 70 Jahren Informationen, die ihnen helfen, neue attraktive Freizeit- und Kontaktmöglichkeiten zu entwickeln. Altbewährte und bekannte Angebote im Ortsteil, aber auch neue, innovative Möglichkeiten waren im Angebot.


06.11.2013
Feuerwehr feierte Jubilare

FeuerwehrHermann Steffen und Hermann Pauls für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Im Rahmen der jährlichen Jubilar-Ehrung hat die Freiwillige Feuerwehr Dorsten am Montag, 04. November 2013, ihre langjährigen Mitglieder mit Landes- und Kreisehrungen sowie mit goldenen bzw. silbernen Ehrenzeichen ausgezeichnet.


05.11.2013
Kriegsgräberfürsorge: Sammlung am Samstag in der Altstadt

KriegsgraeberfuersorgeAuch in diesem Jahr findet wieder eine alljährliche Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) in Zusammenarbeit der politischen Vertreter der Stadt Dorsten statt.

Diese ist für Samstag, den 09. November 2013 ab 11:00 Uhr, geplant.

Von ihrem Treffpunkt, dem Alten Rathaus aus, werden die Sammler Bürgerinnen und Bürger, die in der Altstadt einkaufen und verweilen, um eine Spende bitten.


05.11.2013
Junge Trickdiebe unterwegs

AktuellesKeine Spenden-Sammlungen im Auftrag von Stadt und Jugendamt

Derzeit finden keinerlei Sammlungen oder Spendenaktionen der Stadt Dorsten oder dem Amt für Familie und Jugend, Schule und Sport statt.

Jugendliche Sammler, die in einigen Dorstener Geschäften aufgetaucht sind und um eine Geldspende im Auftrag des Jugendamtes baten, haben eindeutig keinerlei Auftrag oder Befugnis. Es liegt nahe, dass es sich bei den sammelnden Jugendlichen um Trickdiebe handelt, die so versuchen, ihr Taschengeld aufzubessern.

Am kommenden Samstag werden Ratsmitglieder und Reservisten in Dorsten im Bereich der Altstadt für die Pflege von Kriegsgräbern sammeln. Im Auftrag der Stadt Dorsten oder einzelner Ämter ist auch dabei niemand unterwegs, gesammelt wird im Auftrag der Deutschen Kriegsgräberfürsorge.


25.10.2013
Jugend in Aktion

AktuellesMitglieder des Dorstener Jugendgremiums nahmen an den Feierlichkeiten anlässlich des 40. Geburtstages der Städtepartnerschaft zwischen Dorsten und Crawley am 18.10. und 19.10.2013 teil - Nachbericht -

Laura Walbrodt, Tim Klose und David Letina, Mitglieder des Dorstener Jugendgremiums „Jugend in Aktion“ wurden zusammen mit ihrer Betreuerin Melanie Schallenberg aus dem Bereich Jugendförderung zum 40-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Dorsten und Crawley eingeladen.


23.10.2013
Ende der Fährsaison: Lippeverband holt „Baldur“ aus dem Wasser

Logo LippeverbandVoraussichtlich an Ostern 2014 geht der Betrieb weiter.

Dorsten. Die diesjährige Saison für die Lippefähre „Baldur“ in Dorsten-Holsterhausen endet am Montag, 4. November. Der Lippeverband ist mit der Saison 2013 sehr zufrieden, da kaum technische Mängel zu verzeichnen waren. Die nötigen Vorarbeiten für die Herausnahme der Lippefähre über den Winter werden am 4. November getroffen, indem die Seile und Ketten von den Antrieben demontiert werden.
In den kommenden Monaten wird die Lippefähre im Winterlager auf dem benachbarten Bauhof an der Baldurstraße auf die nächste Saison vorbereitet. Für den reibungslosen Fährbetrieb in der Saison 2014 werden dort die Verschleißteile geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht. Kurz vor Ostern 2014 wird der Lippeverband „Baldur“ wieder an den Start bringen.


17.10.2013
Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes

Logo AktuellesMitarbeiter der CIMA, Köln, besuchen Betriebe in Dorsten

Ab Montag, dem 21. Oktober, führen zwei Mitarbeiter des mit der Fortschreibung beauftragten Unternehmens CIMA GmbH, Köln, in allen Einzelhandelsbetrieben Erhebungen bezüglich der Größe der Verkaufsflächen sowie der angebotenen Sortimente durch. Die Arbeiten werden im Zusammenhang einer Begehung stattfinden, nur wenige Minuten dauern, und die Arbeit im Betrieb nicht belasten oder beeinträchtigen. Ein Legitimationsschreiben der Stadt kann vorgelegt werden.


15.10.2013
Dorstener Sportlerehrung im Januar 2014

Sportlerehrung 2013Am 17. Januar 2014 findet die Dorstener Sportlerehrung für das Jahr 2013 statt.
Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr, nach den Ehrungen ist eine Party mit den "Valentinos" geplant.
Der Eintritt beläuft sich auf 6,00 Euro im Vorverkauf und 8,00 Euro an der Abendkasse, gefeiert wird in der Sporthalle Juliusstraße.

Veranstaltungs-Info

07.10.2013
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Aktuelleszum Leserbrief von Karl Türck in der WAZ vom heutigen Montag, 07.10.2013

Die Gesamtschule in Wulfen feiert ihren 40sten Geburtstag. Ehemalige und aktuelle Schüler und Lehrer sind bei solchen Festen dabei. In aller Regel sprechen Bürgermeister oder deren Vertreter ein kleines, nicht unbedingt langweiliges Grußwort. Sie werden darum von der Schulleitung gebeten, mittels einer Einladung.


18.09.2013
Einbringung des Haushaltes 2014

Deckblatt des HaushaltsplanesEntwurf Haushalt 2014
Entwurf Haushaltssanierungsplan 2014-2021
Haushaltsrede vom Bürgermeister Lambert Lütkenhorst
Haushaltsrede vom Stadtkämmerer Hubert Große-Ruiken

zum Haushaltsentwurf 2014


16.09.2013
Lichterfest in Dorsten am 10. November 2013

Foto vom LichterfestDas Dorstener Lichterfest ist inzwischen zur Tradition geworden und findet in diesem Jahr am 10. November 2013 statt.

Das Fest ist Auftakt der Wochen des Ehrenamtes und steht im Zeichen der Anerkennung für die vielen Bürgerinnen und Bürger, die sich in ihren Vereinen uneigennützig für Belange des Gemeinwohls engagieren.

Ab sofort haben alle Vereine die Möglichkeit, sich an dieser Veranstaltung mit beiliegendem Anmeldeformular zu beteiligen.


30.08.2013
Das neue VHS-Programm - mit frischem Wind ins Herbstsemester

Logo VHS und KULTURDorsten. Pünktlich zum Ende der Sommerferien erscheint das neue VHS-Programm für das zweite Halbjahr 2013. Mit 370 Veranstaltungen und rund 7000 Unterrichtsstunden bietet die VHS im Herbst ein beachtlich umfangreiches und attraktives Weiterbildungsangebot. Über 40 Kurse wenden sich unter dem Label „Junge VHS“ besonders an ein junges Publikum. Die Programmflyer „Junge VHS“ werden rechtzeitig zu Schuljahresbeginn auch an den Dorstener Schulen verteilt. Neben dem Weiterbildungsangebot enthält das mehr als 90 Seiten umfassende Gesamtprogramm von VHS und KULTUR ebenfalls das Angebot der Kultur-Spielzeit 2013/2014 mit Theater, Jazz and More, Kleinkunst und Kindertheater in einer Veranstaltungsübersicht sowie Infoseiten von Bibliothek und Musikschule.


27.08.2013
Gala-Ehrenamt 2013: Vorschläge für die Ehrungen ab jetzt einreichen

Räumlichkeiten Gala-Ehrenamt 2013Vorschläge aus der Bürgerschaft für die Ehrungen auf der Gala-Ehrenamt, die in diesem Jahr am 30. November ab 16:00 Uhr stattfindet, können bereits jetzt im Bürgermeisterbüro und der Stadt Dorsten eingereicht werden. Ziel ist es, insgesamt vier Bürger unserer Stadt mit der silbernen Ehrennadel auszuzeichnen, um so stellvertretend dem gesamten ehrenamtlichen Engagement in Dorsten zu danken.


23.08.2013
Eine Aak für Dorsten

Dorstener AakQualifizierungsmodell greift altes Handwerk in der Lippestadt auf
Das Bildungsprojekt für Arbeitslose, Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende hat den Schwerpunkt der Holzbearbeitung.

Gebaut werden soll ein typisches Handelsschiff der Region, die Dorstener Aak.


22.08.2013
Behörde warnt vor Betrugsmasche bei Insolvenzen

AktuellesDie Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle der Stadt Dorsten warnt vor einer neuen Betrugsmasche bei Schuldnern, die ein Insolvenzverfahren beantragt haben.

In Dorsten sind jetzt zwei Fälle bekannt geworden, in denen die Schuldner unmittelbar nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens eine Zahlungsaufforderung eines Zentralen Registergerichts Kassel über 79 € erhalten haben. Die Schreiben sehen amtlich aus und enthalten bereits den entsprechenden Überweisungsträger.


15.08.2013
Freibad Holsterhausen - Absage des Sprechers der Initiative

Logo AktuellesBürgermeister sagt Gespräch um Freibaderneuerung ab

Nach einer klaren Absage des Sprechers der Initiative Agenda Dorsten Freibad Holsterhausen lässt Bürgermeister Lambert Lütkenhorst das für heute terminierte Gespräch sowie eine Begehung des alten Freibadgeländes mit der Initiative ausfallen.


09.08.2013
Dachbrand an der Gesamtschule Wulfen

Logo Freiwillige FeuerwehrSchadenshöhe wohl im siebenstelligen Bereich
Auf eine Schadenshöhe bis in den siebenstelligen Bereich schätzen Fachleute der Dorstener Verwaltung die Brandschäden ein, die bei dem Brand auf dem Flachdach der Gesamtschule in Wulfen-Barkenberg entstanden sind. Da durch die vorschriftsmäßig beim Brand sich öffnenden Lüftungsklappen Löschwasser in das Gebäude eindringen konnte, wurden auch Klassenzimmer im 2. Obergeschoss beschädigt:


08.08.2013
Abenteuerspielplatz Wulfen-Barkenberg:

SpielplatzDem Sommerferienspaß steht nichts mehr im Wege

Der Sommerferienspaß auf dem Abenteuerspielplatz in Wulfen-Barkenberg kann wie geplant vom 19. bis 30. August 2013 stattfinden. Bei einem Ortstermin mit den Organisatoren, einem Vertreter der Bauordnung und einem Mitarbeiter des Jugendamtes wurde festgestellt, dass der Verein die vereinbarten Auflagen erfüllt hat.


02.08.2013
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Logo Aktuelleszur Berichterstattung in den Medien über den auf Facebook heiß diskutierten Wunsch, das Dorstener Freibad wiederzubeleben

Der Wunsch nach Abkühlung ist verständlich. Temperaturen von 28 und 32 Grad kochen Erinnerungen an Freibadspaß in Kindertagen hoch, und damit auch den Wunsch, das alles noch einmal erleben zu können. Bürgermeister Lambert Lütkenhorst, der als Holsterhausener das Freibad in bester Erinnerung hat, kann zwar den Wunsch nachvollziehen: „Ich muss aber leider allen sagen, dass es so einfach, wie auf Facebook behauptet wird, nicht ist. Die Betonbecken sind abgerissen, die Stahlbecken ausgebaut. Es existiert keinerlei Technik.“

01.08.2013
Dorsten baut E-Bike-Fuhrpark weiter aus

Uebergabe der E-Bikes- Stadt erhält drei Elektrofahrräder von RWE Deutschland
- Angebot richtet sich an Radtouristen

Elektrisch radeln ist voll im Trend: RWE Deutschland fördert die Elektro-Mobilität der Bürger in der Region und stellt der Stadt Dorsten drei weitere Elektrofahrräder kostenlos zur Verfügung. Damit wächst Dorstens E-Bike Fuhrpark auf insgesamt elf E-Bikes an. Bürgermeister Lambert Lütkenhorst nahm gemeinsam mit Iris Klahn, Wirtschaftsförderung in Dorsten GmbH (WINDOR), die blauen E-Bikes von RWE-Kommunalbetreuerin Maria Allnoch in Empfang.


21.07.2013
Logo für Halden-Hügel-Hopping gesucht!

Logo fuer Halden-Huegel-Hopping gesuchtKreativer Ideenwettbewerb hat begonnen

Für das Projekt „Halden-Hügel-Hopping – Das neue Bergwandererlebnis im nördlichen Ruhrgebiet“ wird ein graphisch gestaltetes Logo gesucht. Es muss geeignet sein, spontan die richtigen thematischen Assoziationen zu Halden, Hügel, Wandern und Industriekultur auszulösen sowie einen räumlichen Bezug zum Erlebnisraum, der Stadt-Landschaft des nördlichen Ruhrgebiets, herzustellen.


18.07.2013
MERCADEN in Dorsten

Logo Wirtschaftfoerderung in DorstenBürgermeister und Rat unterschreiben städtebaulichen Vertrag

Mit seiner Unterschrift unter den Städtebaulichen Vertrag mit Investor Herbert Krämer ist der Weg frei für ein neues und attraktives Einkaufszentrum in Dorsten. Die Mercaden im Herzen der Altstadt werden auf den Grundmauern des maroden Lippetorcenters errichtet und sollen für Dorstens alteingesessene Kaufleute und die zu erwartenden Kunden aus Stadt und Region Impuls sein und die Einkaufsstadt Dorsten aufwerten.


10.07.2013
Sportentwicklungsplanung in Dorsten

Logo SportBefragung soll Bedarfe der Zukunft sichtbar machen

Eine Bevölkerungsbefragung soll Auskunft geben über die tatsächlichen Bedürfnisse der Dorstener: Insgesamt 12.000 Haushalte, nach dem Zufallsprinzip aus der Einwohnermeldedatei gezogen, sollen Auskunft geben über ihre sportlichen Betätigungen und Vorlieben. Damit will die Stadt Basisdaten sammeln, um auch im Sportstättenbereich zukunftsfähig zu planen.


10.07.2013
Stadt Dorsten und RWE unterzeichnen Konzessionsvertrag

Stadt Dorsten und RWE unterzeichnen KonzessionsvertragVertreter der Stadt Dorsten und der RWE unterzeichneten heute, 10.07.2013, den Konzessionsvertrag über eine künftige Zusammenarbeit.
Beide Partner wollen die Stromversorgung der 77.000 Einwohner der Stadt Dorsten künftig in einer gemeinsamen Netzgesellschaft sicherstellen.
Dabei vertraut Dorsten die technische Seite der Stromversorgung der RWE an.


09.07.2013
MobilitätsIMPULS der Regionale 2016 zum Thema „Mobilitätsmanagement

MobilitaetsIMPULS der Regionale 2016 – Vorteile für Betriebe und Unternehmen“ am 15.07.2013 in Coesfeld

Fortsetzung des DialogFORUMS „Zukunft der Mobilität im ländlichen Raum“

Wie kann Mitarbeitermobilität wirtschaftlicher, effizienter und umweltfreundlicher gestaltet werden? Experten der IHK Dortmund und der EcoLibro GmbH aus Köln werden zu dieser Frage beim MobilitätsIMPULS der Regionale 2016 Agentur am 15. Juli 2013 in Coesfeld aufschlussreiche Antworten und Anregungen liefern.


04.07.2013
Schulferien und Schulstart mit Bildung und Teilhabe nutzen

Jobcenter Kreis RecklinghausenMit Blick auf die Schulferien und das im September beginnende neue Schuljahr weist dasjobcenter Kreis Recklinghausen auf die Fördermöglichkeiten aus dem Bildungs-und-Teilhabe-Programm (BuT) hin, welche für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus einkommensschwächeren Familien beispielsweise für Nachhilfeunterricht oder Ferienfreizeitengewährt werden können.


04.07.2013
EU-Projekt COMENIUS-Regio:

Grafik zum Comenius ProjektFördermittel für Schulprojekt mit Rybnik bewilligt

Rund 77.000 Euro hat die EU für ein gemeinsames Schulprojekt zwischen Dorsten und Rybnik bewilligt, das damit in die Fortsetzung gehen kann. Die seit 2010 bestehenden Schulkontakte zwischen der von-Ketteler-Schule und der SOS W Nr 7 in Rybnik sind bis zum 31.07.2015 gesichert. Partner vor Ort sind die von-Ketteler-Schule, die Dorstener Arbeit und die Stadt Dorsten, das koordinierende Land ist Polen.


03.07.2013
Plenum Inklusion: Auftaktveranstaltung in Dorsten

Grafik zur VeranstaltungDie vollständige Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an allen Alltagsbereichen ist Thema einer Veranstaltung am Mittwoch, 10. Juli 2013, die um 19:00 Uhr in der Von-Ketteler-Schule beginnt.

Die Auftaktveranstaltung Dorstener Plenum Inklusion leitet eine Reihe weiterer Schritte bei der Umsetzung der Inklusion ein.


02.07.2013
Dein Freund, Das Örtliche –

Das Oertliche - Telefonbuchdie neue Ausgabe für Dorsten ist da

Das aktuelle Verzeichnis für Dorsten wird ab Montag, 1. Juli, an alle Haushalte im Buchbereich verteilt.

Essen, 28. Juni 2013 – Wer die Adresse eines Handwerkers in der näheren Umgebung sucht oder eine Dienstleistung direkt um die Ecke finden möchte, der fragt wahrscheinlich einen Freund oder Nachbarn um Rat. Das Örtliche ist in dieser Hinsicht der beste Freund, den man sich wünschen kann. Den Beweis hierfür tritt die neue Ausgabe von Das Örtliche für Dorsten an. In ihr finden seine Bewohner auf 336 Seiten zahlreiche Telefon- und Adressdaten von privaten und gewerblichen Kontakten.

01.07.2013
Bürgermeister dankt Freiwilligen für Fluteinsatz

Logo Freiwillige FeuerwehrMit einem persönlichen Brief bedankt sich Bürgermeister Lambert Lütkenhorst bei den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Dorsten für deren Einsatz bei der Bekämpfung des Hochwassers in Sachsen-Anhalt.

Bürgermeister Lütkenhorst geht dabei auf die besondere Situation ein: Nachdem eine erste Bitte um Hilfeleistung abgesagt worden war, kam die zweite Anforderung umso überraschender.


28.06.2013
Erstes Treffen der Expertengruppe „Klimaschutzkonzept"

Bild vom 1. Treffen der Klimaschutzexperten- Nachberichterstattung

Das 1. Treffen der Klimaschutzexperten trifft auf großen Anklang. Rund 26 Interessierte aus Wirtschaft, Verwaltung, Natur- und Umweltschutz sowie Politik haben sich am Dienstag, 25.06. auf Einladung der Stadt Dorsten zusammengefunden, um gemeinsam an dem integrierten Klimaschutzkonzept für die Stadt Dorsten mitzuarbeiten.


28.06.2013
Bernhard Feller neuer stellvertretender Wehrleiter

Bild mit Buergermeister nach der Verleihung der Ernennungsurkunde- Rainer Steven im Amt bestätigt

Mit der Übergabe der Ernennungsurkunde am Donnerstag, 27.06.2013 durch den Bürgermeister der Stadt Dorsten, Herrn Lambert Lütkenhorst, wurde Bernhard Feller als neuer stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Dorsten in sein neues Amt eingeführt. Der langjährige Stellvertreter Karl-Heinz Dehling stand für eine erneute Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Rainer Steven wurde ein weiteres Mal im Amt bestätigt.


25.06.2013
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Logo Aktuelleszu den Vorwürfen aus Reihen des Vereins Abenteuerspielplatz Wulfen e.V.

Damit der diesjährige Kinderferienspaß auf dem Abenteuerspielplatz in Wulfen-Barkenberg überhaupt noch stattfinden kann, wurde heute eine Ordnungsverfügung, die das Betreten der beanstandeten Gebäude betrifft, gefertigt und zur Post gegeben. Die Ordnungsverfügung beinhaltet ein absolutes Nutzungs- und Betretungsverbot aller Bauten sowie eine entsprechende Absperrung und Beschilderung. Das Nutzungs- und Betretungsverbot gilt ab sofort.


24.06.2013
MERCADEN in Dorsten

Logo Wirtschaftfoerderung in DorstenInvestor informiert über die aktuellen Planungen

Ab sofort haben die Dorstener Bürger und alle Interessierten die Möglichkeit, sich näher über die aktuellen Planungen des projektierten Einkaufscenters Mercaden® Dorsten zu informieren. Im Stadtinformationsbüro der WINDOR Wirtschaftsförderung in Dorsten GmbH, Recklinghäuser Straße 20, ist eine Informationstafel des Projektentwicklers und Centerbetreibers, der hkm Management AG  aus Bergisch Gladbach, zum Projekt am Westwall der Dorstener Innenstadt gegeben. Die Tafel zeigt Ansichten und Pläne des neuen Einkaufsmagneten.


20.06.2013
Falsche Hundezähler unterwegs

Foto von einem HundDer Stadt Dorsten liegen Informationen vor, dass sich im Stadtteil Rhade zwei Männer in gelben Jacken als Mitarbeiter der Firma Adler ausgeben, die im Auftrag der Stadt derzeit eine Hundezählung durchführt.

Die beiden Männer, die nicht dem Team der Firma Adler angehören, sind nicht mit der Hundezählung beauftragt.
Möglicherweise versuchen sie, die Hundezählung für andere Zwecke zu missbrauchen.

19.06.2013
Was tun gegen Wespen und Hornissen?

Bild einer WespeBeseitigung von Wespen- oder Hornissennestern nur bei wirklicher Gefahr

Alljährlich zur Sommerzeit erreichen den Kreis Recklinghausen Hilferufe von Bürgern, die sich Gefahren durch Wespen oder durch andere Stechinsekten wie Hornissen oder auch Hummeln ausgesetzt sehen, besonders wenn Nester nahe an Wohnungen sind.

17.06.2013
Feuerwehr zurück aus Hochwassergebiet

Hochwassereinsetz

Tierrettung und Deichbau betrieben
Am heutigen Montag gegen 02:00 Uhr sind die Kräfte der Feuerwehr Dorsten aus dem Hochwassergebiet in Sachsen-Anhalt nach Dorsten zurückgekehrt.

 


14.06.2013
Alarmierung um Mitternacht


FEUERWEHR DORSTEN im Hochwassereinsatz:

Nach der Anforderung der „Hochwasserkomponente“ der Feuerwehren, die im Regierungsbezirk Münster ansässig sind, haben nun auch einige Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Dorsten ins Geschehen eingegriffen.

11.06.2013
Gespinstmottenraupen

Gespinstmottenraupen

- ungefährliche Insekten in diesem Jahr besonders emsig

Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema!

 


06.06.2013
Unfall bei der Bekämpfung der EPS-Raupen mit dem Hubschrauber

Stadtverwaltung arbeitet bei der Ermittlung eng mit Bundesamt zusammen

Bei der Aufklärung des bedauerlichen Unfalls an der Albert-Schweitzer-Schule am 24.05.2013, bei dem 21 Kinder durch die herumwirbelnde Härchen der Eichenprozzessionsspinnerraupen verletzt wurden, hat sich die Stadt Dorsten an die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (baua) in Dortmund gewandt.


05.06.2013
FEUERWEHR DORSTEN - Presseinformation

Feuerwehr stellt 500 Sandsäcke zur Verfügung - Hilfe für Hochwassergebiet in Sachsen-Anhalt

Die Feuerwehr Dorsten unterstützt nach einer Anfrage des Gemeinsamen Melde- und Lagezentrums des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe über die Bezirksregierung Münster das Hochwasser- und Katastrophengebiet im Bundesland Sachsen-Anhalt mit 500 Sandsäcken.

05.06.2013
Energieberatung wieder im Stadtteilbüro in Wulfen-Barkenberg

- Angebot für alle Dorstener Bürger und Bürgerinnen

Haben Sie vor, in Ihrer Wohnung ganz einfach Energie und damit Geld zu sparen? Oder planen Sie, Haus oder Wohnung zu renovieren und gleichzeitig den Energieverbrauch zu senken?

Um Energiesparmöglichkeiten rund ums Haus auszuloten und zu nutzen, informieren Sie sich am besten bei unabhängigen Experten: den Energieberatern der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.


05.06.2013
Zensus beschert Dorsten ein kleines Einwohnerplus

zensus 2011Einen kleinen Bonus beschert der Zensus mit dem Stichtag 31.05.2011 (Zensus-stichtag 09. Mai 2011): 

Laut Melderegister hatte Dorsten 77424 Einwohner, 664 Menschen mehr als im Melderegister gezählt leben in Dorsten.


04.06.2013
Wasserwerk Holsterhausen hat Geburtstag

100 Jahre RWWAnlässlich ihres 100jährigen Firmenjubiläums öffnet die RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft

am Samstag, 08 Juni 2013, von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

die Tore ihres Wasserwerks in Dorsten-Holsterhausen.

29.05.2013
Stellungnahme der Stadt Dorsten

HubschrauberBedauerlicher Unfall bei der Luftbekämpfung von Eichenprozessionsspinnerraupen

Im Rahmen der Bekämpfung von Eichenprozessionsspinnerraupen am Freitagvormittag, 24.05.2013, kam es zu einem bedauerlichen Unfall. Das für Menschen und Säugetiere ungefährliche Biozid, wurde in einer weniger als
0,5 %igen Verdünnung per Hubschrauber auf den Kronen befallener Eichen ausgebracht. Der Schulhof einer Grundschule im Ortsteil Hervest, auf dem sich am Ende der Pause noch Kinder befanden, wurde beim Überflug berieselt.

23.05.2013
Hunde mit und ohne Leine......

Bild HundHunde in Parks, Forst und auf landwirtschaftlichen Flächen

In Dorsten gilt eine Anleinpflicht für Hunde. Das bedeutet, dass Hunde in umfriedeten Park- und Grünanlagen an der Leine gehen müssen.

Diese Anleinpflicht bedeutet nicht, dass Hunde überall im Stadtgebiet von Dorsten angeleint laufen müssen, sie dürfen sehr wohl – so der Zugriff auf den Hund gewährleistet ist - auch unangeleint spazieren gehen.


17.05.2013
Eichenprozessionsspinner-Raupen (EPS): Präventiv-Maßnahmen per Hubschrauber

gelandeter Hubschrauber zur Bekämpfung der Eichenprozessionsspinner-Raupen In diesen Tagen findet die Bekämpfung der Eichenprozessionsspinner-Raupen per Hubschrauber statt. Das im vergangenen Jahr erfolgreich eingesetzte biologische Insektizid wird dabei aus der Luft gesprüht. Der Hubschrauber wird die Baumkronen so tief anfliegen, dass diese sich durch die entstehenden Luftwirbel der Rotoren öffnen. In diesem Moment gesprüht, legt sich der Wirkstoff sparsam und gleichzeitig höchst effektiv um die Blätter. Die Raupen nehmen beim Fressen den Wirkstoff auf und werden dadurch infiziert. Sie sterben noch vor der Ausbildung der feinen Gifthärchen und können so keinen Schaden mehr anrichten.


16.05.2013
Akkordeon-Orchester der Musikschule in Innsbruck

Foto vom OrchesterDorstener gewannen Pokal unter 220 Orchestern aus 15 Ländern

Dorsten. Großer Jubel beim Akkordeon-Orchester der Musikschule: Die Musikerinnen und Musiker holten beim 11. Internationalen World-Music-Festival in Innsbruck 42 von 50 möglichen Punkten und gewannen damit einen Pokal. Mit der Höchstnote bewertet wurden die Dorstener zudem punktbestes Erwachsenen-Orchester aus dem Ruhrgebiet und belegen damit Platz 2 in dieser Kategorie für NRW.

Rund 220 Orchester und Ensembles aus 15 Ländern, darunter Ungarn, Serbien, Großbritannien, Belgien, Estland und die Niederlande, traten zum musikalischen Leistungsvergleich in zwölf Kategorien an, um ihre Meister im Akkordeonspiel zu ermitteln.

08.05.2013
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Bild Gruenflaechenpflegezum Artikel in der WAZ vom 8. Mai 2013 „Die Stadt tut einfach nichts.“

Die in dem Artikel geäußerten Vorwürfe gegenüber den Mitarbeitern im Grünflächenbereich kann die Stadt Dorsten so nicht stehen lassen. Die Patenschaft über die öffentliche Grünfläche durch Herrn Lothar Noe wurde – anders als im Allgemeinfall üblich – sehr personalintensiv betreut.

Dass nicht alle Vorstellungen und Wünsche des Bürgers umgesetzt wurden, ist ihm im Laufe der letzten Jahre auch mindestens viermal bei Ortsterminen mit dem Kollegen Missal, dem Chef des Bereichs Hollstegge, dem Leiter des Amtes Büsken und dem Stadtbaurat Lohse erläutert worden. Den Bürgermeister hat Lothar Noe in dieser Sache in den letzten Jahren jedoch ganz bestimmt nicht persönlich dazu angesprochen.

08.05.2013
Bürgermeister zeigt Betreiber wegen Volksverhetzung an

Bild vom Juedischen MuseumFacebook-Hetze gegen das Jüdische Museum

Dorstens Bürgermeister Lambert Lütkenhorst hat heute eine Anzeige wegen Volksverhetzung aufgegeben. Die Anzeige richtet sich gegen die Betreiber und Herausgeber einer Seite, die unter Facebook eingestellt ist und sich gegen das Jüdische Museum in Dorsten richtet.

„Der Inhalt der Seite und die darauf geposteten Kommentare sind rassistisch und antidemokratisch“, empört sich Lambert Lütkenhorst. „Dass alleine 83 Leser diese Seite positiv bewertet haben, erschreckt mich besonders.“

30.04.2013
Rasenplätze müssen sich erholen: Pflegeplan steht

Logo AktuellesNachdem die Rückmeldungen und Wünsche der Vereine für den jeweiligen Renovationszeitraum der Rasenplätze bei der Stadt eingegangen sind, konnten in Absprache mit der Grünflächenabteilung die Zeiträume für die Renovation der jeweiligen Rasenplätze festgelegt werden, die in der nachstehenden Tabelle veröffentlicht sind.


26.04.2013
Team der Dorstener Stadtverwaltung beim Behördencross erfolgreich

HohenhorstZum 24. Mal hatte die Betriebssportgemeinschaft der Kreisverwaltung zur Kreismeisterschaft der Behörden im Crosslauf eingeladen.

Mit einem wahren Medaillensegen kehrte das Team der Dorstener Stadtverwaltung von den Wettkämpfen rund um das Stadion Hohenhorst am Mittwochabend nach Dorsten zurück.


26.04.2013
Verabschiedungen und Jubiläen im Dorstener Rathaus

Jubiläen und Verabschiedungen im Dorstener RathausBürgermeister Lambert Lütkenhorst und Personalrätin Waltraud Hadick ehrten am gestrigen Donnerstag die Mitarbeiter Kai Börjesson, Ordnungsamt, und Hildegard Dreckmann, Jugendamt (früher Kämmerei), für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit.

Geehrt wurde auch Werner Lülf, Entsorgungsbetrieb Dorsten, der bereits 40 Jahre bei der Stadt arbeitet.


25.04.2013
Gutachten zum Gemeindefinanzierungsgesetz

Bild vom Saal des LandtagesMindereinnahmen machen Haushaltskonsolidierung unmöglich

Wenn die Schlüsselzuweisungen des Landes NRW – wie in einem Gutachten zum GFG vorgeschlagen - neu berechnet werden, steht der Erfolg der Haushaltssanierungen zahlreicher Kommunen auf dem Spiel.
Auch Dorstens Bürgermeister Lambert Lütkenhorst, einer der Sprecher der Gemeinden aus dem Stärkungspakt 1,  fürchtet um den Erfolg der Haushaltssanierungspläne. „Die Kürzung der Schlüsselzuweisungen ist der Tod des Stärkungspaktgesetztes“, kommentiert Lütkenhorst.

24.04.2013
Hundezählung in Dorsten

In der Zeit vom 07.05. bis 13.07.2013 führt die Stadt Dorsten eine Hundebestandsaufnahme im gesamten Stadtgebiet durch. Die Bestandsaufnahme soll sicherstellen, dass alle Hundehalter ihre Hunde versteuern. Halter nichtversteuerter Hunde müssen mit einer Nachversteuerung, gegebenenfalls auch mit einem Bußgeld, rechnen. Die Einnahmen aus der Hundesteuer fließen dem Haushalt der Stadt zur Erfüllung der allgemeinen Aufgaben zu. Da die Finanzlage bekanntermaßen sehr angespannt ist, ist die Stadt Dorsten auf diese Einnahmen angewiesen.


18.04.2013
Premiere "Hervest-Film" am 19. April 2013

Hervest_FilmSeit Herbst vergangenen Jahres haben Studentinnen und Studenten des Instituts für Journalismus und Public Relations der Fachhochschule Gelsenkirchen einen Kurzfilm über den Stadtteil Hervest gedreht. Mitgemacht haben dabei zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtteil.

Der Film soll in einer Filmpremiere nun der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Bevor er ins Internet gestellt wird haben die Hervester Bürgerinnen und Bürger exclusiv die Gelegenheit, ihren Stadtteil auf der Leinwand zu entdecken.


30.03.2013
Sperrung "Hohe Brücke" im Stadtteil Dorsten - Feldmark

Bild AbsperrungAus Sicherheitsgründen muss die „Hohe Brücke“ in der Feldmark kurzfristig gesperrt werden, da kurzfristig ein Sicherungsnetz unter der Brücke eingebaut werden muss. Außerdem ist an vielen Stellen der Verbund zwischen der Bewehrung und dem Beton derart geschädigt, dass die Tragwirkung massiv beeinträchtigt ist. Aus Sicherheitsgründen muss die Brücke deshalb auch für den Radfahrer- und Fußgängerverkehr kurzfristig gesperrt werden.


27.03.2013
Soziale Stadt Hervest: Brunnenplatz wird attraktiver

Logo Soziale Stadt HervestIm Rahmen des Projektes Soziale Stadt Hervest wurde in mit der Umsetzung einer weiteren Maßnahme begonnen. Am Brunnenplatz werden 4 neue Bänke sowie Abfallbehälter aufgestellt. Die Bänke fügen sich harmonisch in das Gesamtbild des Brunnenplatzes ein. Die bisher dort stehenden Sitzgelegenheiten finden im geplanten „Interkulturellen Garten“ an der Heinrich-Wienke-Straße weitere Verwendung.


26.03.2013
Spiel und Spaß beim Spielmobil!

SpielmobilDas Spielmobil ist ab dem 08. April diesen Jahres wieder unterwegs. Nach den Osterferien startet es wieder mit Schwung in die neue Saison.

Bereits in Tönsholt, Hervest und Barkenberg sorgte das Spielmobil in den letzten Jahren für Begeisterung bei den Kindern, da es ihnen abwechslungsreiche Freizeitgestaltung bietet. 

13.03.2013
Aufruf zur Teilnahme am Weltkindertag am 29.09.2013

Logo Chancen für KinderAm Sonntag, 29.09.2013, ist Weltkindertag.

Vereine, Verbände und Institutionen, die Interesse an einer Teilnahme haben, können sich noch bis zum 13.05.2013 beim Amt für Familie und Jugend, Schule und Sport; Abteilung Jugendförderung bei Sabine Hülsdünker, Tel. 02362 66-4581 oder Christian Krebs, Tel. 02362 66-4582 melden.


11.03.2013
Stadtumbau Barkenberg

Abriss"Abriss und Rückbau"

Nach der Bürgerinformation am 28.02.2013 zum Rückbau von Marktallee und Maiberger Allee können Sie den im Rahmen der Veranstaltung gezeigten Übersichtsplan zum 2. Baulos zusammen mit weiteren Informationen über den Stadtumbau "Abriss und Rückbau" einsehen.

01.03.2013
Pensionäre der Verwaltung helfen Auszubildenden

Die Pensionäre Heinz Risthaus und Gerd Brandt überreichten der Auszubildenden Lena Bürgers einen Scheck über 194,40 Euro.

Das Geld wurde beim Pensionärstreffen von den anwesenden Ruheständlern gespendet und soll zur Gestaltung des Jugendraumes verwendet werden.

Die Dorstener Azubis hatten beim Pensionärstreffen gekellnert, die Idee mit der Sammlung für den Jugendraum hatte sich dabei spontan ergeben.

Waltraud Hadick, Personalratsvorsitzender der Stadtverwaltung Dorsten, bedankte sich herzlich!


13.02.2013
Spende der Rathausmitarbeiter für soziale Zwecke vergeben

Ansammlung von MünzenRestcent hinterm Komma

Zwei Spenden von je 477,50 Euro konnten die Personalratsmitglieder Waltraud Haddick (Personalratsvorsitzende) und Carsten Meyer sowie der Personal- und Hauptamtsleiter der Dorstener Stadtverwaltung heute übergeben: Die im Laufe von einem Jahr angesammelten Restcents der Mitarbeiter des Rathauses in Höhe von 955 Euro gingen zu gleichen Teilen an die Mobile Jugendhilfe Hervest und an das Streetwork-Projekt Hervest.


01.02.2013
Neubau der Hervester Brücke

Hervester Bruecke- Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich

Die Hervester Brücke (Nr. 423, km 32,063) soll im Sommer 2013 neu gebaut werden, da diese sich in einem sehr schlechten Zustand befindet (Fahrbahnplatte undicht und die Trägerkonstruktionen weisen starke Abrostungen auf).

Vorab sind hierfür Rodungsarbeiten für die Baustellenbereiche am nördlichen und südlichen Ufer notwendig. Diese Rodungsarbeiten werden am 04.02.2013 beginnen.


01.02.2013
Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Dorsten

Logo KlimaschutzEnergie und Klimaschutz stehen für die Stadt Dorsten seit mehr als 15 Jahren auf der Tagesordnung. Daher hat die Stadt im letzten Jahr einen Förderantrag zur Erarbeitung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes gestellt.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat Fördergelder in Hohe von rund 75.000 Euro bewilligt.

Mehr zum Klimaschutzkonzept, den Zielen und den einzelnen Arbeitsschritten...

25.01.2013
Gebührenbescheide 2013

Logo AktuellesZahlreiche Änderungen – Erläuterungen im Netz

Die Stadtverwaltung hat am 25.01.2013 die Bescheide über Grundbesitzabgaben für 2013 verschickt. Gegenüber dem Vorjahr ergeben sich dabei zahlreiche Änderungen.

Um Kosten für den Druck und das Porto einzusparen, gelten Abgabenbescheide, mit denen ausschließlich Grundsteuern A oder B erhoben werden, ab 2013 auch für die Folgejahre. Dem Sparstift ist auch der Druck der Erläuterungen zu den Grundbesitzabgaben zum Opfer gefallen.

Nähere Informationen zu dem Bescheid finden Sie hier.


23.01.2013
Familienbüro begleitet Eltern auf dem Bildungsweg ihrer Kinder

Familienbüro der Stadt DorstenIm Rahmen des Bundesprojektes Elternchance ist Kinderchance, einer Initiative des Familienministeriums, werden derzeit bundesweit 4000 Elternbegleiter zu Bildungsverläufen von Kindern qualifiziert.

Auch das Familienbüro der Stadt Dorsten hat sich an dieser Maßnahme beteiligt und bietet ab Januar 2013 Eltern eine Begleitung und Beratung zu Fragen von Bildungsverläufen ihrer Kinder an.


15.01.2013
Internationaler Schüleraustausch • Gastfamilien gesucht!

Gastfamilien gesuchtErmöglichen Sie einem jungen Menschen den Aufenthalt in Deutschland!

Die kurzzeitige Erweiterung Ihrer Familie wird Ihnen Freude machen.

Die Jugendlichen verfügen über Deutschkenntnisse, müssen ein Gymnasium besuchen und bringen für persönliche Wünsche ausreichend Taschengeld mit.


11.01.2013
Vielfältiges Weiterbildungsangebot der VHS im Frühjahr - trotz Sparetat

Logo AktuellesBei der Weiterbildung wird inhaltlich nicht gespart, auch wenn der Etat im Weiterbildungs- und Kulturbereich immer knapper wird. Mehr als 330 Kurse, Seminare und Vorträge mit beinahe 7.500 Unterrichtsstunden finden sich im Frühjahrsprogramm von VHS und KULTUR.


04.01.2013
Querschnittsänderung der K 55 (Heidener Straße)

Bild Absperrungzu Gunsten eines Rad- und Gehweges in Dorsten, Ortsteil Lembeck




Zur Durchführung der Arbeiten wird die K 55-Heidener Staße für die gesamte Bauzeit ab Montag, 07.01.2013, 07:00 Uhr, voll gesperrt.

 Presseinformation "Fachdienst 66, Tiefbau und Kreisgartenbaulehrbetrieb, Recklinghausen"


02.01.2013
Geo-Daten jetzt wieder nutzbar

Logo AktuellesAm 31.12.2012 wurde das GKD-Produkt Grappa Online, über welches auch die Geodaten im Internet für den Bürger präsentiert werden, abgeschaltet.


01.01.2013
Neue Öffnungszeiten für das Bürgerbüro

Logo AktuellesBedingt durch die enge Personaldecke beim Ordnungsamt der Stadt Dorsten ist das Bürgerbüro künftig mittwochs ab 13:00 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen.


18.12.2012
Abfallkalender 2013

Der Abfallkalender für das kommende Jahr wird in diesen Tagen verteilt.

Kennen Sie unseren Tausch- und Verschenkmarkt? Hier können Sie im Internet Gutes verschenken oder tauschen. Stöbern Sie ein wenig oder geben Sie eine Anzeige auf. Das Tolle an der Sache: Der Tausch- und Verschenkmarkt ist kostenfrei für die Nutzer.


18.12.2012
1.111.600 Euro für Dorsten

Münster/Dorsten. Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller überreichte heute (18. Dezember) im Gebäude der Bezirksregierung Münster am Domplatz gleich zwei Förderbescheide in Höhe von insgesamt 1.111.600 Euro an Dorstens Bürgermeister Lambert Lütkenhorst.

Mit dem ersten Zuwendungsbescheid aus dem Programm für Stadterneuerung des Landes NRW soll der erste Bauabschnitt für die Neugestaltung des Lippetorplatzes mit 1.074.000 Euro finanziert werden.

17.12.2012
Neues Fahrzeug für das Ordnungsamt

Logo AktuellesOrdnungsamtsleiter Rolf Köllmann und Heinz Schlüter, Regional Verkaufsleiter der Firma Mobil-Sport und öffentliche Werbung, Neustadt, freuen sich über das neue Fahrzeug des Ordnungsamtes. Auch das Ehepaar Gudella ist erfreut – die Werbung der Firma für Heizungsbau hat von Anfang an auf dem Fahrzeug inseriert.


06.12.2012
Demografieworkshop im Januar

Logo AktuellesDer auf dem Demografieforum im November angekündigte Workshop zum demografischen Wandel in Dorsten findet im Januar 2013 statt. Bürgermeister Lambert Lütkenhorst lädt jetzt interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, den Prozess mit einem Demografieworkshop im Januar fortzusetzen.


05.12.2012
Baumaßnahme Halterner Straße

BaustellenschildDie ausführende Firma hat heute mit der Baumaßnahme „Halterner Straße“ begonnen. 

Dazu wird zuerst die Verkehrsführung eingerichtet, danach wird der südliche Bereich - Hausnummer 66 bis 68 umgebaut.

Der Verkehr wird dazu einspurig mit einer Lichtsignalanlage geführt.

Anschließend wird der nördliche Bereich umgebaut.

Ausweichparkplätze sind in der Burgsdorffstraße ausgewiesen.

Für die Gesamtbauzeit, einschließlich der Gestaltung des Kreisverkehrs "Joachimstraße", sind insgesamt 10 Monate vorgesehen.


04.12.2012
Offenlegung von Nebeneinkünften:

Logo AktuellesBürgermeister Lambert Lütkenhorst kündigt Veröffentlichung für Anfang 2013 an

Der Verwaltungsrat der Sparkasse im Vest hat in einer Sitzung am 30.11.2012 beschlossen, künftig den Mitgliedern der Gremien zu ermöglichen, ihre Sitzungsgelder öffentlich zu machen.

Im Rahmen der Offenlegung seiner Nebeneinkünfte wird auch Dorstens Bürgermeister Lambert Lütkenhorst daher ab sofort die Bezüge aus seiner Tätigkeit im Verwaltungsrat der Sparkasse im Vest offenlegen und damit die bestehende öffentliche Liste seiner Nebentätigkeiten ergänzen.


04.12.2012
Soziale Stadt: Film über Hervest in Arbeit

Soziale Stadt HervestEin Film über den Stadtteil Hervest ist in Arbeit: Den Machern der  Sozialen Stadt Hervest ist es gelungen, bei der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen, Institut für Journalismus und Public Relations, Interesse für den Stadtteil zu wecken. Im Rahmen eines Studienprojektes soll jetzt ein Film über Hervest  gedreht werden. Die Studierenden werden dabei versuchen, einen flotten und bunten, etwa zehnminütigen Einblick in das Leben im Ortsteil zu gewähren.


27.11.2012
Demografie-Forum Dorsten

Logo Demografischer WandelDemografischer Wandel in Dorsten - Daten und Fakten zur Erläuterung der aktuellen Situation

Weitere Informationen zur Studie


23.11.2012
Ökoprofit 2012/2013 - Gelungener Auftakt im Festspielhaus

Logo Aktuelles12 Unternehmen auf Ökoprofit-Kurs - Landrat eröffnet vierten kreisweiten Durchgang

Motiviert und voller Ehrgeiz, ihre Unternehmen ökologischer und gleichzeitig profitabler zu machen, haben sich heute zwölf Firmen und Behörden auf Ökoprofit-Kurs begeben. Landrat Cay Süberkrüb eröffnete den vierten kreisweiten Projektlauf und zog auch eine kleine Zwischenbilanz: „Bislang sparen 70 Betriebe aus dem Kreis jedes Jahr 3,5 Mio. Euro Kosten, 37.440.000 kWh Energie, 9.377 Tonnen CO2, 1.588 Tonnen Abfall und 316.518 Kubikmeter Wasser.“


22.11.2012
Jugend in Aktion „Im Westen nichts Neues“

Jugend in AktionEin Bericht von Daniela Thoring / StA 51

Ende Juli 2011 erhielt das Bürgermeisterbüro von der deutschen Nationalagentur „Jugend für Europa“ ein Partnerschaftsgesuch der belgischen Jugendorganisation „Jeugd, Cultuur en Wetenschap“ (Jugend, Kultur und Wissenschaft). Gesucht wurde ein deutscher Partner für ein Projekt innerhalb der Aktion 1.3 „Projekte der partizipativen Demokratie“.


13.11.2012
Feuerwehr feierte Jubilare

Logo AktuellesHeinz Geldermann für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Im Rahmen der jährlichen Jubilarehrung hat die Freiwillige Feuerwehr Dorsten am Montag, 12. November, ihre langjährigen Mitglieder mit Landes- und Kreisehrungen sowie mit goldenen bzw. silbernen Ehrenzeichen ausgezeichnet.


07.11.2012
Fährsaison in Dorsten endet heute - LPPEVERBAND zufrieden mit 2012

Logo LippeverbandDorsten. Heute endet die Fährsaison 2012 für die Lippefähre „Baldur“ in Dorsten-Holsterhausen. Mitarbeiter des LIPPEVERBANDES holten die Fähre ins Trockendock.

 

 


31.10.2012
Tischkalender mit Stadtansichten lässt Alt-Dorsten aufleben

Titelseite TischkalenderDer Verein für Orts- und Heimatkunde Dorsten e.V. hat der Öffentlichkeit in diesen Tagen einen Postkarten-Steh-Kalender für das Jahr 2013 mit Motiven aus der Zeit von 1900 – 1930 vorgestellt.

Die Idee zur Herausgabe eines solchen Kalenders hatte Heinz-Dieter Stevens.

Gemeinsam mit Heinz Kleine-Vossbeck, der etwa 2.500 Dorsten-Bilder gesammelt hat, suchte er für diesen Kalender 54 historische Bilder Alt-Dorstens aus.


29.10.2012
Buch über Leben und Werk von Schwester Paula

Logo AktuellesDas eben erst erschienene Buch zu Leben und Werk von Tisa von der Schulenburg „Aus dem Dunkel ins Licht“, ist ab sofort auch im Stadtteilbüro Hervest, Im Harsewinkel 26, erhältlich.


01.10.2012
Bürgermeister kehrt in alten Amtssitz zurück

ehem. Buergermeister de WeldigeDas Ölportrait von Bürgermeister Alexander de Weldige, gen. Cremer, kehrte am Freitag, 29.09.2012, in seinen ehemaligen Amtssitz zurück:

Die stellvertretende Dorstener Bürgermeisterin Christel Briefs und Mitglieder des Vereins für Orts- und Heimatkunde Dorsten e.V. begrüßten den ehemaligen Würdenträger im Alten Rathaus der Stadt.

Das Bild ist eine Schenkung der Borkener Apothekenfamilie Brinkman an die Stadt Dorsten. Eine Großmutter, Tochter des damaligen Bürgermeisters der Stadt, hatte es mit in die Ehe gebracht. Die Apotheke besteht seit 1825, Nachfahren der Familie De Weldige leben auch heute noch, eine Familienstiftung trägt den Namen ebenfalls.


28.09.2012
Bezirksregierung genehmigt Haushaltsanierungsplan für Dorsten

Logo AktuellesDie Bezirksregierung Münster hat heute den Haushaltssanierungsplan der Stadt Dorsten genehmigt. Dabei geht die Aufsichtsbehörde davon aus, dass die Stadt Dorsten mit einer konsequenten Umsetzung der vorgestellten Vorhaben im Jahr 2021 den strukturellen Haushaltsausgleich erreicht.


21.09.2012
Sanierungsmaßnahmen Schachtanlage Fürst Leopold

- Flächen der ehemligen Zeche, Hafen, Kohlenlager und E.ON-Ruhrgas

 

Eine Gemeinschaftsinformation der Stadt Dorsten und der RAG Immobilien GmbH

Zur gemeinsamen Pressemitteilung

20.09.2012
Dorstener Kultursommer 2012

Logo AktuellesImpressionen vom Dorstener Kultursommer machen deutlich, dass die Kulturveranstaltung im Herzen der Altstadt auch in diesem Jahr wieder ein absolutes Highlight darstellte. Das gute Wetter tat sein Übriges und die Mitarbeiter der Stadt Dorsten, deren Kulturverwaltung das dreitägige Festival vorbereitet hatten, strahlten ebenso wie der Hauptsponsor Volksbank Dorsten.

hier gehts zum Film...

18.09.2012
„Jugend in Aktion“:

Logo AktuellesWahlen zum Jugendgremium vom 19.09. – 03.10.2012

Das Jugendgremium „Jugend in Aktion“ ist die Jugendbeteiligungsmöglichkeit in Dorsten und für Jugendliche die Chance mitzubestimmen! Das Jugendgremium „Jugend in Aktion“ besteht aus SchülerInnen der weiterführenden Schule in Dorsten, wird von den SchülerInnen der weiterführenden Schulen Dorstens für zwei Jahre gewählt und wird durch die Stadtverwaltung und die Kommunalpolitik begleitet und unterstützt.


18.09.2012
wellcome - Für das Abenteuer Familie werden Engel auf Zeit gesucht

„Ich bin schwanger….“, mit diesem Satz ändert sich fast alles. Mit der Geburt eines Kindes brechen alte Gewohnheiten auf, soziale Kontakte verändern sich, Beruf und Freizeit werden neu definiert.

Doch noch nie waren junge Eltern dabei so unter Druck wie heute. Steigende Mobilität, fehlende Netzwerke und intensive Berufstätigkeit führen oft zu Unsicherheit und Isolation.


12.09.2012
Schnelles Internet für den ländlichen Raum:

Logo AktuellesDorsten führt Markterhebung durch

mehr dazu....  
Anschreiben an Netzbetreiber
Markterhebung zur Breitbandversorgung

03.09.2012
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Logo Aktuelleszu den fortgesetzten Störungen der Veranstaltung Dorstener KulturSommer durch Betreiber und Gäste des Gastronomie-Betriebes Café Solo am Samstagabend, 01.09.2012


31.08.2012
Dorstener KulturSommer – 31. August bis 2. September 2012

Logo AktuellesJunge Tenöre – Kabarett-Mix mit Dr. Stratmann – und Kindertheater

Bereits über tausend Karten sind verkauft – jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Wenn von Freitag, 31. August bis Sonntag, 2. September open-air auf dem Marktplatz der 4. Dorstener KulturSommer stattfindet, ist für jeden Geschmack und auch für jedes Alter das Passende dabei. Junge Tenöre, Kabarett mit Dr. Stratmann & Friends und ein Kindertheater mit Ritter Dost am Sonntag-Nachmittag stehen auf dem Programm, alles auf großer Bühne, mitten auf dem Marktplatz im Herzen der Altstadt von Dorsten. Umrahmt wird der Open-Air KulturSommer wie in den Vorjahren mit kulinarischen Extras, bei denen auch eine herzhafte Currywurst nicht fehlen wird.


30.08.2012
Sanierungsstart auf dem Gelände der ehemaligen Dachpappenfabrik Dr. Kohl in Dorsten

Logo AktuellesAnfang September beginnen auf der Fläche der ehemaligen Dachpappenfabrik Dr. Kohl in Dorsten die dort erforderlichen umfangreichen Sanierungsmaßnahmen. Der Kreis Recklinghausen, die Stadt Dorsten und der Altlastensanierungsverband NRW (AAV) als Maßnahmenträger sind Partner bei diesem Projekt.


27.08.2012
Spiel und Spaß beim Spielmobil - Standortänderung

Logo AktuellesAnders als zunächst geplant (und gemeldet) steht das Spielmobil ab sofort montags zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr auf dem Wulfener Markt.

Am Dienstag wartet es zur gleichen Zeit in Hervest-Dorsten an der Mobilen Jugendhilfe in der Glück-Auf-Straße 24 a.

Am Mittwoch besucht das Spielmobil die Kinder in Tönsholt am Spielplatz.


22.08.2012
Stellungnahme der Stadt Dorsten zum Artikel „Hilfe nach Kollaps kam spät“

Logo Aktuellesin der Dorstener Zeitung vom 21.08.2012

Im Rahmen der Bierbörse musste der Rettungswagen der Dorstener Feuerwehr insgesamt 12-mal ausrücken und Hilfe leisten. Bei einigen Einsätzen hatte der Rettungswagen im Lieferantenbereich der Firma Toom parken müssen, die Sanitäter waren dann mit Tragen und zu Fuß zu Hilfe geeilt.


17.08.2012
Energieberatung wieder im Stadtteilbüro in Wulfen-Barkenberg

Logo AktuellesAngebot für alle Dorstener Bürger und Bürgerinnen

Haben Sie vor, in Ihrer Wohnung ganz einfach Energie und damit Geld zu sparen? Oder planen Sie, Haus oder Wohnung zu renovieren und gleichzeitig den Energieverbrauch zu senken? Um Energiesparmöglichkeiten rund ums Haus auszuloten und zu nutzen, informieren Sie sich am besten bei unabhängigen Experten: den Energieberatern der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.


16.08.2012
Rückbau des Wittenberger Dammes beginnt

Logo AktuellesErste Baustelle eingerichtet

Der Rückbau des Wittenberger Damms in Wulfen-Barkenberg wird konkret: Ab dem 21. 08. 2012 wird der erste Bauabschnitt eingerichtet.

Dazu wird die Anbindung an die B 58, der Übergang zur Marktallee sowie der Wittenberger Damm bis zur Einmündung „Marler Damm“ voll gesperrt. Diese Sperrung wird etwa vier Wochen dauern. Umleitungen sind ausgeschildert, Buslinien werden ebenfalls umgeleitet. Haltestellen sind im ersten Bauabschnitt nicht betroffen. Die Vestische wird ihre Fahrgäste je nach Baufortschritt über Änderungen informieren. Die gesamte Rückbaumaßnahme bis zur Maiberger Allee wird etwa vier Monate dauern, die wechselnden Bauabschnitte werden jeweils vorher angekündigt.


03.08.2012
Trägerverein sucht Bürgergespräche

Logo AktuellesWulfen. Der Trägerverein des Hallenbades in Wulfen möchte mehr Austausch mit den Bürgern in Wulfen erreichen und veranstaltet ab Montag, 06. August 2012, ein wöchentliches öffentliches Treffen um über den Erhalt des Hallenbades zu sprechen. Das Treffen findet ab sofort jeden Montag um 19 Uhr im Eingangsbereich des Hallenbades statt.


27.07.2012
Neue Elternbeitragstabelle ab August 2012 liegt vor

Logo AktuellesDie ab August 2012 gültige Elternbeitragstabelle für die Inanspruchnahme der im Stadtgebiet Dorsten bestehenden Tageseinrichtungen für Kinder, der Kindertagespflege und der offenen Ganztagsgrundschulen liegt vor und kann hier eingesehen werden.

Zur Elternbeitragstabelle ab 01.08.2012.


04.07.2012
Entsorgung von Grünschnitt: Neue Öffnungszeiten der Stadtgärtnerei

Logo AktuellesAb sofort gelten für die Stadtgärtnerei an der Hasselbecke neue Öffnungszeiten. Die Stadtgärtnerei hat ab sofort montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet.

Die Abgabe von Grünschnitt am Samstag ist hier nicht mehr möglich.


03.07.2012
Kreisverkehr "Im Harsewinkel": Ausbau tritt in die nächste Bauphase

Logo AktuellesDer Ausbau des Kreisverkehres „Im Harsewinkel“ tritt am Donnerstag, den 05.07.2012, in die nächste Bauphase. Das bedeutet, dass die einspurige Verkehrsführung während des weiteren Ausbaus nördlich des Kreisverkehres geleitet wird.

Der Verkehr wird wie bisher über die Lichtsignalanlagen geregelt werden. 

Darstellung des 2. Bauabschnitts


29.06.2012
"WDR 2 für eine Stadt" am 30.06.2012

Buergermeister Lambert Luetkenhorst - WDR2 fuer eine StadtOpen-Air-Frühstück mit Morgen-Magazin-Moderator Uwe Schulz


Mit einem großen Frühstück für alle, die Spaß und gute Laune mitbringen, soll der 30. Juni 2012 beginnen:


Denn wenn der WDR2 in Dorsten Station macht, wird Morgen-Magazin-Moderator Uwe Schulz live vom Platz der Deutschen Einheit senden. Dazu passend wird Frühstück serviert in der Open-Air-Kantine Dorsten am Platz der Deutschen Einheit.


28.06.2012
Licht an: ExtraSchicht am 30. Juni 2012

Extraschicht in DorstenZeitgleich mit "WDR2 für Dorsten" finden auf dem Gelände der Fürst Leopold Zeche Veranstaltungen der ExtraSchicht statt, die am 30. Juni im gesamten Ruhrgebiet Industriekultur in Szene setzen.

Wenn atemberaubende Industriekulissen zu Bühnen für spektakuläre Inszenierungen werden – dann ist ExtraSchicht, dann ist das Ruhrgebiet in Bewegung. Lassen Sie sich faszinieren von der außergewöhnlichen Atmosphäre dieser Nacht und gehen Sie am 30. Juni 2012 auf Entdeckungsreise durch die Region!


21.06.2012
Breitbandversorgung in Dorsten

Logo AktuellesErneute Bedarfsermittlung per Fragebogen

Die Verwaltung arbeitet mit Unterstützung eines Beratungsunternehmens an der Breitbandversorgung (Internet) der bislang unterversorgten Stadtteile und Gewerbegebiete. Für die Inanspruchnahme von Fördermitteln ist eine aktuelle Bedarfsermittlung erforderlich. 


13.06.2012
Wärmekonzept Dorsten / Wulfen-Barkenberg

Logo AktuellesBroschüren und Beratungsangebote für Barkenberger Bürger liegen jetzt vor

Wärmekonzept Dorsten / Wulfen-Barkenberg
Energieberatungsangebot
Erstellung eines Wärmenutzungskonzeptes für den Stadtteil Dorsten / Wulfen-Barkenberg

10.06.2012
Jahreskalender 2012

Logo AktuellesDorstener Termine für das 2. Halbjahr 2012 (Juli bis Dezember)


05.06.2012
Europa-Projekte im Wettbewerb: Dorstens „Wir sind dabei“ durch Ministerin ausgezeichnet

Logo AktuellesDas Dorstener Projekt „Wir sind dabei“ wurde von Ministerin Schwall Düren, Ministerium für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, ausgezeichnet. Insgesamt 18 Projekte zur deutsch-polnischen Freundschaft in NRW stehen auf der Preisträgerliste.


04.06.2012
Gemeinsam für Dorsten

Logo AktuellesGemeinsame Stellungnahme der Gewerkschaften

- komba und
- ver.di

zur Finanzmisere und zu Stelleneinsparungen.


31.05.2012
Mit der Kamera eine Geschichte erzählen

Logo Aktuelles„Foto-Story“ geht in Dorsten in die zweite Runde.

Dorsten. Nach dem Finale im vergangenen Jahr geht die „Foto-Story“, die Nachfolgeveranstaltung der beliebten Foto-Olympiade Lippeland, in Dorsten in die zwei Runde. Bei der Premiere im September 2011 hatte sich gezeigt: Die neue Veranstaltung ist anspruchsvoller als die „Olympiade“, neben Spaß an der Fotografie ist auch ein gewisses Talent gefragt, sich Geschichten auszudenken, die in Bildern sprechen.


25.05.2012
Aufruf zum Wettbewerb: Feiern wird belohnt

Logo Netzwerk NachbarschaftNetzwerk Nachbarschaft sucht die schönsten Straßenfeste.

„Wir machen draußen Party – lautet jetzt die Parole! Netzwerk Nachbarschaft ruft alle Nachbarn auf, mit ihrer Feierlaune andere anzustecken und es in diesem Jahr auf ihrer Straße bunt zu treiben! Der Wettbewerb prämiert die schönsten Straßenfeste. Neben Sachpreisen für die originellsten Festaktionen werden drei Projekte mit jeweils 1.000 Euro prämiert.

Netzwerk Nachbarschaft schreibt den Wettbewerb zum dritten Mal aus. Deutschlands größte Community für aktive Nachbarn sucht Feste von und für Nachbarn, die sich durch familienfreundliche, multikulturelle und generationenübergreifende Programme auszeichnen und auf kreative Weise gemeinsam gestaltet sind.


24.05.2012
Neuer Mietspiegel für 2012 liegt jetzt vor

Titelblatt Mietspiegel 2012Der Mietspiegel für freifinanzierte Wohnungen im Stadtgebiet Dorsten ist überarbeitet und in einer Auflagenhöhe von 2500 Stück neu gedruckt worden. Erscheinungsdatum ist der 01. Mai 2012, zu diesem Zeitpunkt verliert der Mietspiegel 2008 seine Gültigkeit. Der Mietspiegel 2012 gilt bis zum Erscheinen eines neuen Mietspiegels. Er wird bei Bedarf überprüft und der Marktentwicklung auf dem Wohnungsmarkt angepasst.

Der Arbeitskreis Mietspiegel, bestehend aus Mieterverein Dorsten, Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein Dorsten, Mieterschutzbund, Arbeitsgemeinschaft der Wohnungswirtschaft Emscher-Lippe vertreten durch die Dorstener Wohnungsgesellschaft mbH und Mitarbeitern der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses hat in seiner Abschlusssitzung am 25. Oktober 2011 beschlossen, die Tabellenwerte des 2008er Mietspiegels unverändert zu übernehmen.


23.05.2012
Foto-Story-Lippeland

VHS und Lippeverband laden ein zum neuen großen Fotowettbewerb für Hobbyfotografen.

Am Samstag, den 16. Juni wollen die VHS und ihr Kooperationspartner Lippeverband wieder ambitionierte Hobbyfotografen in den Wettbewerb schicken. Der letztjährige Wettbewerb war – ausgezeichnet von der Presse begleitet – ein großer Erfolg. Mit über 100 Teilnehmer/innen war Dorsten die erfolgreichste der beteiligten Städte.


16.05.2012
Neues Kulturprogramm mit vielen interessanten Veranstaltungen

Das neue Kulturprogramm für die Spielzeit 2012/2013 ist erschienen. Mit den bewährten Veranstaltungsformaten Kindertheater, Kleinkunst, Konzerte, Tourneetheater und Jazz erwartet das Publikum wieder eine Mischung aus klassischen und innovativen Präsentationen.


15.05.2012
Haushaltssanierungskonzept – Lösungsansatz

Logo AktuellesDorsten im Stärkungspakt Stadtfinanzen

Dorsten ist eine der Kommunen, die in der ersten Stufe am Stärkungspakt Stadtfinanzen teilnehmen. Dieser soll die hochverschuldete Kommune kontrolliert und mit Hilfe gesteuerter Landesmittel und eigenem Sparkurs binnen weniger Jahre wieder solvent und damit handlungsfähig machen.


07.05.2012
Eichenprozessionsspinner-Raupen (EPS)

Witterungsbedingt wird Präventiv-Besprühung auf Dienstag, 08.05.2012, vorgezogen

Das Besprühen der Eichenbäume, die durch EPS-Raupen befallen sind, wird witterungsbedingt vorgezogen. Zeitplan und Ablauf der in jedem Jahr stattfindenen Besprühung durch einen Spezialhubschrauber bleiben bestehen, lediglich der Einsatztag wurde vorgezogen.

Schulen und Kindergärten konnten über die Terminänderung noch rechtzeitig informiert werden. Der Spezialhubschrauber wird einen Teil der Befliegung vom Segelflugplatz aus starten, später werden Teile des Dorstener Nordens von einem zweiten Stützpunkt in Barkenberg vorbereitet. Im Nachgang zu der Befliegung, die am frühen Nachmittag beendet sein wird, werden auch Straßenbäume von einem Pumpfahrzeug aus besprüht.


03.05.2012
Befragung der Bahnkunden in Dorsten

Logo AktuellesIm Rahmen des Projektes BahnLandLust Zukunftsschiene Coesfeld Reken Dorsten führen die Studenten der FH Münster an diesem Wochenende noch einmal eine Befragung zum Thema "Radtourismus im Stadtgebiet Dorsten" durch. Eine erste Umfrage hatte 2011 stattgefunden.


03.05.2012
Dorstener Läuferinnen und Läufer beim Betriebscross in Hohenhorst erfolgreich

Logo AktuellesBesonders erfolgreich war das Team der Stadtverwaltung Dorsten bei den diesjährigen Behördenmeisterschaften im Crosslauf rund um das Stadion Hohenhorst in Recklinghausen.


03.05.2012
Projekt Landmarken - Soziale Stadt Hervest

Soziale Stadt HervestDie Palme macht Halt am Spielplatz Ehrenmal

Die seit März 2012 in Hervest durch die Teilnehmenden des Landmarkenprojektes aufgestellte Palme wandert nun durch das Gebiet der Sozialen Stadt Hervest. Derzeit macht sie Halt am Spielplatz am Ehrenmal, Ecke Halterner Straße / Glück-Auf-Straße.


25.04.2012
"Tag der Pflege"

– eine Veranstaltung zum Thema Pflege und Angehörige am 12.05.2012 in Recklinghausen

Zum Programm der Veranstaltung


11.04.2012
Bürgerforum Hervest

Soziale Stadt HervestVersammlungsraum Am Holzplatz4/ Alter Bahnhof

Am 19.04.2012 behandelt das Bürgerforum Hervest Themen rund um das Projekt "Soziale Stadt. Dabei geht es u.a. um Wohnumfeldverbesseruungen, Spielplatzsanierungen sowie das Hof- und Fassadenprogramm im Ortsteil. Darüber hinaus stehen der Sachstand bei der Entwicklungen der Zechenflächen und das Verkehrskonzept im Stadtteil auf der Tagesordnung.


04.04.2012
Landtagswahl am 13. Mai 2012

Landeswappen NRWWahlhilfen sichern demokratische Grundrechte

Das Recht auf Teilnahme an freien, gleichen und geheimen Wahlen gehört zu den Grundpfeilern unserer Demokratie. Da blinde und sehbehinderte Menschen dieses Recht oft nur mit Hilfe einer Wahlschablone selbständig wahrnehmen können, stehen ihnen bei den Wahlen zum nordrhein-westfälischen Landtag wieder kostenlose Wahlhilfen zur Verfügung.


29.03.2012
Mit dem Frühling nimmt „Baldur“ seine Fahrt auf

Logo LippeverbandLippefähre in Betrieb

Schon eine Woche vor Ostern hat der LIPPEVERBAND in diesem Jahr seine Fähre „Baldur“ zu Wasser gelassen. Frisch gestrichen und gründlich überholt nimmt die Lippefähre, die Fußgänger und Fahrradfahrer transportieren kann, am morgigen Freitag ihren Betrieb auf.


23.03.2012
Soziale Stadt: Treffen der Vereine in Hervest

Soziale Stadt HervestAuf Initiative des Bergbauvereins und des Stadtteilbüros trafen sich in dieser Woche etwa zehn in Hervest ansässige Vereine und erörterten Möglichkeiten der Kooperation und des Austausches. Anlass waren die Vorbereitungen für ein großes Fest zum 100jährigen Jubiläum der Zechensiedlung durch den Bergbauverein, der dieses Fest gerne zusammen mit den Hervester Vereinen gestalten möchte.


21.03.2012
Entwurfsplanungen zu den Hervester Spiel- und Freiflächen liegen im Stadteilbüro aus

Soziale Stadt HervestSeit dem 20.03. und 31.03.2012 sind die Entwurfsplanungen zu den Hervester Spiel- und Freiflächen, die im Rahmen der Sozialen Stadt Dorsten-Hervest ab Mai 2012 realisiert werden sollen, für alle Bürgerinnen und Bürger im Stadtteilbüro Hervest (Im Harsewinkel 26) einsehbar.

 


19.03.2012
Dorsten ist Sieger der Aktion „WDR 2 für eine Stadt“

Köln, 16. März.

Mit deutlichem Vorsprung hat Dorsten das Finale der Aktion „WDR 2 für eine Stadt“ gewonnen.

Die Dorstener holten bei ihrer Stadtaufgabe, am WDR 2 Torwart-Roboter und im Bürgermeisterquiz am Mittwoch (14.03.) insgesamt 15 von 18 möglichen Punkten. Dorstens Sieg stand fest, als auch die letzte Finalstadt Büren am Freitagnachmittag (16.03.) nicht genügend Punkte sammeln konnte. Viele Dorstener haben die Entscheidung am Freitag bei einem „Public Hearing“ auf ihrem Marktplatz live verfolgt.


15.03.2012
WDR2 für eine Stadt: Dorsten führt mit 15 Punkten

Logo AktuellesMit 15 Punkten ist Dorsten führend im Städte-Quiz.

Fünf Punkte vergab die WDR-Jury für die größte Sterne-Küche der Welt, die auf dem Dorstener Marktplatz aufgebaut worden war und in der drei lokale Spitzenköche besonders delikate Currysaucen zubereiteten:

Frank Rosin mit zwei Sternen, Björn Freitag mit einem Stern und der Sterne-Anwärter Thomas Püttmann kochten erfolgreich für Dorsten und den Wettbewerb.


15.03.2012
Ausbildung 2012 – da geht noch was!

Jugend in ArbeitDer Verein Jugend in Arbeit e.V. unterstützt mit dem Projekt TOP10 – Perspektive Ausbildung seit vielen Jahren Schülerinnen und Schüler an Dorstener Hauptschulen bei der Berufswahlorientierung und im Übergang von der Schule in die Arbeitswelt. Die Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz steht dabei im Mittelpunkt, auch noch bis kurz vor Beginn des Ausbildungsjahres. Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt „Da geht noch was!“


15.03.2012
Bürgermeister der Stadt Dorsten sagt danke an alle, die uns unterstützt haben

Logo AktuellesDankschreiben des Bürgermeisters an alle, die im Finale um "WDR2 für eine Stadt" am 14.03.2012 die Stadt unterstützt haben.


13.03.2012
Leitfaden Schule und Beruf - Adressensammlung steht kurz vor Abschluss

Logo AktuellesDorstener Übersicht zur Berufs- und Lebenswegplanung
Über das Amt für Familie und Jugend, Schule und Sport wird eine Übersicht mit Adressen und Ansprechpartnern aller Institutionen und Akteure erstellt, die im Übergang von Schule zu Beruf wichtig sein können.


02.03.2012
Brief an Ministerpräsidentin Hannelore Kraft

Logo AktuellesUmlageverbände in den Stärkungspakt Stadtfinanzen einbinden

Eine gemeinsame Stellungnahme hat Dorstens Bürgermeister Lambert Lütkenhorst - stellvertretend für 28 kreisangehörige Städte und Gemeinden der 1. Stufe des Stärkungspaktes Stadtfinanzen und in Abstimmung mit Wittens Bürgermeisterin Leidemann - an die Ministerpräsidentin in NRW, Hannelore Kraft und die Fraktionsvorsitzenden der im Landtag vertretenen Parteien geschickt: Daran fordern sie, auch die Kreise und Umlageverbände (z.B. Lippeverband, Emschergenossenschaft, LWL, RVR etc.) mit in den Stärkungspakt einzubeziehen.


29.02.2012
Resolution des Rates der Stadt Dorsten gegen Nazi-Terror und Rechtsextremismus

Logo AktuellesGemeinsam mit den Menschen in der Stadt Dorsten trauern wir als Mitglieder des Rates der Stadt Dorsten um die Toten der Mordserie der Neonazi-Bande. Wir fühlen mit den Angehörigen der Opfer, die geliebte Menschen verloren haben.


29.02.2012
Stärkungspakt Stadtfinanzen

Logo AktuellesPräsentation von Claus Hamacher, Städte- und Gemeindebund NRW

Am 23.02.2012 fand in Dorsten im Rahmen eines Ratsforums eine Diskussion zum Thema "Wege aus der Verschuldung der Stärkungspakt-Kommunen" statt.

Das Impulsreferat von Claus Hamacher leitete die Veranstaltung und die anschließende rege Diskussion ein.

Zur Präsentation


28.02.2012
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Logo Aktuelleszu den Äußerungen des Personalrates der Kreisverwaltung Recklinghausen

Wilhelm Neurohr in beiden Lokalzeitungen vom 25.02.2012


24.02.2012
Trauerbeflaggung und Schweigeminute am 23. Februar 2012

Logo AktuellesVerwaltungsmitarbeiter gedenken der rechtsextremistischen Gewalt

Heute fand ein zentraler Staatsakt zum Gedenken der Opfer rechtsradikaler Gewalt in Berlin statt. Durch die Trauerbeflaggung aller öffentlichen Dienststellen wird dies in der gesamten Bundesrepublik deutlich gemacht.


24.02.2012
Tag der Archive: Am 03. März steht das Stadtarchiv im Mittelpunkt Dorstens

Logo AktuellesZum 6. Tag der Archive lädt der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare (VdA) am Wochenende 03./04. März 2012 bundesweit ein.

Das Dorstener Stadtarchiv, Im Werth 6, beteiligt sich an dieser Aktion am Samstag, 03. März 2012, von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

23.02.2012
Ratsforum Stadtfinanzen

Logo AktuellesÖffentliche Diskussion
Stärkungspakt Stadtfinanzen
Donnerstag, 23. Februar 2012, 19:30 Uhr,

Großer Sitzungssaal, Rathaus,
Halterner Straße 5, 46284 Dorsten


23.02.2012
Verwaltungs-Aktion „Restcent hinterm Komma“

Mehr Sicherheit für die Kinder im Frauenhaus Dorsten
Mehr Sicherheit sollen ein erhöhter Gartenzaun, eine Kameraüberwachung und eine neue Gegensprechanlage für die Bewohnerinnen und vor allem deren Kinder im Frauenhaus Dorsten bringen.


23.02.2012
Neue LED-Straßenleuchten in Dorsten

Logo AktuellesRWE Deutschland startet zweites LED-Pilotprojekt
Zwölf Leuchten in der Kurt-Schumacher-Straße umgerüstet


22.02.2012
Verabschiedung der Mitglieder des Gutachterausschusses Dorsten, Gladbeck und Marl

Logo AktuellesLangjährige Gutachter verabschiedet

Drei Mitglieder des Gutachterausschusses wurden am 17.02.2012 verabschiedet. Klaus Brokemper tritt in den wohlverdienten Ruhestand, Dietmar Nandelstedt steht nach der Übernahme des Hertener Liegenschaftsamtes als Amtsleiter nicht mehr zur Verfügung. Klaus Martin tritt aus persönlichen Gründen zurück.


07.02.2012
Dorsten trauert um Hans L ö n s

Hans LönsStellvertretender Bürgermeister a.D.
Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande
Träger der Stadtplakette der Stadt Dorsten in Gold

Am 03.02.2012 verstarb der ehemalige stellvertretende Bürgermeister Hans Löns im Alter von  72 Jahren.

Mit seinem Tod verliert die Bürgerschaft der Stadt Dorsten einen Politiker, der über viele Jahre als Mitglied im Rat der Stadt Dorsten die Geschicke der Stadt mitgeprägt hat.

02.02.2012
Städtepartnerschaften mit Nicaragua:

Logo AktuellesBürgermeister sprach in Erlangen über Wirtschaftshilfen

Bürgermeister Lambert Lütkenhorst referierte am vergangenen Montag in einer Tagung der Deutschen Nicaragua Städte in Erlangen über das Thema „Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen in Rahmen von Projekten der Entwicklungshilfe“. Dabei ging es primär um umsetzbare Wirtschaftshilfen, wie sie Kommunen in Kooperation mit  mittelständischen Unternehmen leisten können.


01.02.2012
Fragebogen rund um Schule und Bildung:

Logo AktuellesElternbefragung in Kitas und Grundschulen angelaufen

Mit einer angekündigte Fragebogen-Aktion bei Grundschuleltern und Eltern von Kindern im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung werden ab heute Erziehungsberechtigte gebeten, cirka 30 Fragen rund um ihr Kind zu beantworten. Anonym abgefragt werden dabei nicht nur Alter und Geschlecht des Kindes, sondern auch vorstellbare und gewünschte Übergänge auf weiterführende Schulen, bevorzugte Schulformen für die weitere Ausbildung bis hin zu Beruf und Studium.


31.01.2012
Stellungnahme der Stadt Dorsten auf eine Meldung von Radio Vest

Logo Aktuelles„Dorstener Kinder haben immer öfter Sprachprobleme“

Dorsten. Dass sich in Dorsten jedes 5. Kind nicht richtig ausdrücken kann und neben einem zu kleinen Wortschatz auch mit der Grammatik auf Kriegsfuß steht, meldete der Lokalsender Radio Vest in seinen Nachrichten. Der Sender hatte seine Erkenntnis aus einer Berichtsvorlage für den Schulausschuss gewonnen, die über das Ergebnis der Sprachstandserhebungen bei vierjährigen Kindern im Jahre 2011, den sogenannten Delfin-Test, Auskunft gibt. Der Bericht beleuchtet dabei ausschließlich die lokale Situation in Dorsten.

27.01.2012
Bürgerinformation "Umgestaltung des Wittenberger Damms"

Logo AktuellesÜber die geplante Umgestaltung des Wittenberger Damms in Barkenberg findet am Donnerstag, 09. Februar 2012, um 18.00 Uhr in der Grünen Schule Barkenberg, Talaue 67, eine Bürgerinformations-Veranstaltung statt.


27.01.2012
Verwaltung versendet Gebührenbescheide

Logo AktuellesGrundsteuer B und Gebühren für Winterdienst verteuern sich.

Die Stadtverwaltung hat am 27.01.2012 die Bescheide über Grundbesitzabgaben 2012 verschickt. Gegenüber 2011 haben sich eine Reihe von Abgaben erhöht.

Zur Verbesserung der Haushaltslage hat der Rat der Stadt Dorsten z. B. beschlossen, den Hebesatz für die Grundsteuer B von 480 % auf 500 % zu erhöhen.

25.01.2012
Trotz Einsparungen im Stärkungspakt:

Soziale Stadt HervestSoziale Stadt Hervest wird fortgeführt

Von den Sparmaßnahmen, die in den Reden zur Einbringung des städtischen Haushalts 2012 durch Bürgermeister und Kämmerer angekündigt wurden, bleiben die Projekte der „Sozialen Stadt Hervest“ verschont. Derzeit werden dort Baumaßnahmen für die nächsten Jahre vorbereitet. Das Programm „Soziale Stadt „- mit einem Investitionsvolumen von über 20 Mio. aus öffentlichen Mitteln - wird mindestens noch bis 2014 fortgeführt.


24.01.2012
Hallenbad Wulfen wieder offen

Logo AktuellesDas Hallenbad Wulfen öffnet nach erfolgter Revision und Reinigung ab Montag 30.01.2012 wieder seine Pforten.

Die Öffnungszeiten für den öffentlichen Badebetrieb sind am Gebäude angeschlagen und können auf der Homepage Hallenbad Wulfen eingesehen werden.

24.01.2012
Jugend in Aktion: Vorbereitungstreffen in Belgien

Gedenkstaette MessinesProjekt „Im Westen nichts Neues“ thematisiert den 1. Weltkrieg


10 Jugendliche des Dorstener Jugendgremiums „Jugend in Aktion“ können in diesem Jahr an dem Projekt „Im Westen nichts Neues“ teilnehmen, das die Zeit von 1900 bis 1920 thematisiert, in die auch der 1. Weltkrieg fällt.

Die belgische Stadt Ypres ist dabei Dreh- und Angelpunkt – nicht nur, was die Erinnerung an Schützengräben, Materialschlachten und Soldatenfriedhöfe betrifft, sondern auch für die rund 30 Jugendlichen aus Nordirland, Belgien und Deutschland, die dort im Herbst die Ergebnisse ihrer Recherchen vorstellen und miteinander diskutieren sollen.

(Das Bild zeigt die Gedenkstätte Messines.)


13.01.2012
Tausend Kilometer Reitroute

Logo AktuellesMünsterland e.V. informiert Betriebe über Möglichkeiten und Herausforderungen des Großprojekts.

Das Münsterland ist Deutschlands Pferderegion Nummer eins. Der Kreis Recklinghausen gehört dazu. Noch attraktiver wird die Pferderegion künftig mit der tausend Kilometer langen Münsterland-Reitroute, die der Münsterland e.V. aus Greven seit Oktober 2010 federführend mit dem Kreis Recklinghausen, den vier Münsterland-Kreisen und der Stadt Münster umsetzt. Die Gäste aus der näheren und weiteren Umgebung sollen neben Reitstrecke und Infrastruktur auch den besten Service vorfinden. Darum sind auch die ortsansässigen Betriebe gefragt.


12.01.2012
Begrüßung der Mitarbeiter des Jobcenters

Logo AktuellesBürgermeister lädt ein zur individuellen Stadtrundfahrt

Die seit Jahresbeginn zur Dorstener Stadtverwaltung zählenden 80 Mitarbeiter des Jobcenters Dorsten begrüßte Bürgermeister Lambert Lütkenhorst heute Morgen im Ratssaal.


02.01.2012
Sperrungen und Umleitungen in Altendorf-Ulfkotte

Logo AktuellesErneuerung der Schmutz- und Regenwasserkanalisation

Ab kommender Woche (09.01.2012; 2. KW 2012) beginnen Bauarbeiten an der Trennkanalisation in der Straße „Am Erdbach / Am Ehrenmal“ in Dorsten - Altendorf-Ulfkotte. Diese Straßen müssen daher in den kommenden 12 Monaten zeit- und teilweise für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Eine Umleitung wird bei Bedarf zum Gildenweg eingerichtet.


22.12.2011
Weihnachtsbesuch in Rybnik

Logo AktuellesPlätzchen und Kuchen kamen nicht nur bei den Kindern gut an

Wie bereits in den vergangenen Jahren, ist auch in diesem Jahr Dorstens Bürgermeister Lambert Lütkenhorst mit einer kleinen Delegation zu einem kurzen Weihnachtsbesuch nach Rybnik gereist. Dabei spielte er im Internat unserer polnischen Partnerstadt den Weihnachtsmann.


20.12.2011
Ehrenamt: Aufruf des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes NRW

Logo Aktuelles"Engagement des Jahres 2011"

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW hat mit dem Internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember 2011 dazu eingeladen, online über das "Engagement des Jahres 2011" auf dem Portal www.engagiert-in-nrw.de abzustimmen.

Weitere Informationen finden Sie hier.


19.12.2011
Pressemitteilung des Bundesfinanzministeriums

Elektronische LohnsteuerkarteDer Start der elektronischen Lohnsteuerkarte verschiebt sich um ein Jahr. Dies bedeutet, dass das Jahr 2012 ein weiterer Übergangszeitraum wird, in dem die Regelungen des Jahres 2011 nahezu fortgeführt werden.

Zur Pressemitteilung des Bundesfinanzministeriums.

13.12.2011
Schilder informieren an der Wall- und Grabenanlage:

Logo AktuellesFüttern mit Brot schadet Enten, Fischen und dem Gewässer

Neue Hinweisschilder im Bereich der Wall- und Grabenanlage weisen auf die Folgen einer beliebten Beschäftigung vieler Bürgerinnen und Bürger hin: Das Füttern von Enten und Fischen. Denn was die wenigsten wissen: Das zur Fütterung vorwiegend verwandte Brot schadet den Tieren erheblich, außerdem droht ein Umkippen des Gewässers.


12.12.2011
Pressemitteilung des Stadtarchivs Dorsten

Logo AktuellesDorsten. Große Freude herrscht im Stadtarchiv über eine unerwartete Förderung durch die Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Durch die Aufnahme in ein Sonderprogramm kann das „Bürgerbuch“, eines der ältesten und wichtigsten Dokumente für die Dorstener Stadtgeschichte, grundlegend restauriert werden.


09.12.2011
Wärmeversorgungskonzept Barkenberg

Logo AktuellesAm 28.11.2011 fand im Gemeinschaftshaus eine weitere Präsentation zum Wärmeversorgungskonzept Barkenberg statt. Eingeladen waren Hauseigentümer von den Quartieren Finnstadt, Grehenbruch/Wiesenbruch und Henkelbrey.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung


29.11.2011
Konsolidierungsgesetz muss den Erfordernissen angepasst werden

Logo AktuellesStärkungspakt Kommunen schreiben an Innenminister NRW.

Dorsten. In einem neuerlichen Schreiben haben sich 28 nordrhein-westfälische Konsolidierungskommunen an Innenminister Jäger gewand. Trotz einer Anhörung der Städte im Landtag hatte Jäger den Entwurf für das Stärkungspaktgesetz weder ergänzen noch ändern oder modifizieren lassen: damit wurde den Sorgen der Kommunen bisher nicht Rechnung getragen. Bei einem Treffen am 28.11.2011 erarbeiteten Bürgermeister und Kämmerer der Kommunen ein Schreiben an den Innenminister und fordern erneut, die offenen Fragen zu beantworten und sowohl die Eckdaten des Gesetzes, als auch die Zeitschiene der Konsolidierung den Erfordernissen der Kommunen anzupassen.


28.11.2011
Dorstener Schulforum vom 23.11.2011

Logo AktuellesEntwurf für einen neuen Schulentwicklungsplan wurde vorgestellt.

Im Rahmen des Dorstener Schulforums wurden Informationen zum aktuellen Stand der Schulentwicklungsplanung in Dorsten vorgestellt. Auf der Tagesordnung standen die Grundlagen der Schulentwicklungsplanung sowie die Demographische Entwicklung mit Auswirkungen auf die Schülerzahlen.

Entwurfsfassung Schulentwicklungsplan


21.11.2011
Regionaleprojekt „BahnLandLust“ als Forschungsprojekt

Logo AktuellesStudenten befragen Bürgerinnen und Bürger.

Auch wenn die Regionale 2016 noch in weiter Zukunft liegt: Das Projekt „BahnLandLust – Zukunftsschiene Coesfeld-Reken-Dorsten der Kommunen Coesfeld-Reken-Dorsten hat bereits jetzt die erste Hürde zur Anerkennung als Regionaleprojekt genommen. Dieses Projekt befasst sich mit zahlreichen Maßnahmen zur attraktiveren Gestaltung der Regionalbahn (RB) 45 und zur Aufwertung der Bahnhöfe mit dem Ziel der langfristigen Sicherung der Schienenstrecke.


21.11.2011
Auswahl-Bilder der Foto-Olympiade als Postkarten-Serie

Logo AktuellesRotary-Club erhält den Erlös für soziales Projekt.

Dorsten. Eine Postkarten-Serie mit Motiven der Dorstener Foto-Olympiaden gibt der LIPPEVERBAND heraus. Die Einnahmen aus dem Verkauf fließen dem Rotary-Club Dorsten zu.

Drei Foto-Olympiaden fanden 2008, 2009 und 2010 in Dorsten statt. Dabei entstanden tausende interessanter Bilder. Es wäre schade darum, sie nur im Archiv aufzuheben. Eine kleine Auswahl herausragender Fotos hat der LIPPEVERBAND deshalb jetzt auf Postkarten gedruckt und überlässt sie dem Rotary-Club Dorsten, der die Karten-Sets für ein Wasser-Projekt in Äthiopien vertreibt.


16.11.2011
Stadtverwaltung informiert über Schulentwicklungsplan

Logo AktuellesBürgermeister Lambert Lütkenhorst und der 1. Beigeordnete Gerd Baumeister laden zu einem „Dorstener Schulforum“ für Mittwoch, 23.11., ab 19:00 Uhr, in die Aula des Gymnasium Petrinum, Maria-Lindenhof, ein. Eltern, Lehrer und interessierte Fachleute sollen dabei den aktuellen Stand der Schulentwicklungsplanung in Dorsten erfahren. Im ersten Teil des Abends wird ein Mitarbeiter der Verwaltung einen Überblick über die zentralen Themen und Schwerpunkte eines Schulentwicklungsplanes geben. Dazu gehören z.B.: die rechtlichen Grundlagen, die Inhalte des Schulentwicklungsplanes und der Ablauf des Planverfahrens.


09.11.2011
Soziale Stadt Hervest: Flyer informiert über Bürgerwerkstatt

Am Samstag (12.11.2011) wird der Flyer zur Bürgerwerkstatt verteilt. Dann erhalten alle Haushalte im Programmgebiet Soziale Stadt Hervest eine Wurfsendung, mit der sie eingeladen werden, sich an der Planung der Spiel- und Freiflächen in Hervest im Rahmen der Bürgerwerkstatt am 19. November 2011 zu beteiligen. Alle Informationen dazu sind auch unter www.hervest.info verfügbar.


03.11.2011
Überschuldete Kommunen im Würgegriff des Stärkungspaktes

Logo AktuellesStruktureller Haushaltsausgleich nur mit neuen Rahmenbedingungen machbar.

Dorsten/ NRW. Das Land NRW hat in diesen Tagen alle Gemeinden, Kreise und Landschaftsverbände angeschrieben und dabei insgesamt 167 Mio Euro eingefordert. Begründung ist die Abrechnung der Einheitslasten für 2009. Damit werden auch die maroden Kassen der 34 Pleitestädte zusätzlich belastet – im Falle der Stadt Dorsten beläuft sich alleine die Rückforderung auf 534.000 Euro. Dadurch steigen die Einheitslasten für Dorsten von 1,6 Mio auf 2,15 Mio Euro per anno.


18.10.2011
Kreis Recklinghausen: Bewerbungsfrist beim Kreis endet in Kürze

Logo AktuellesEndspurt: Bis zum 20. Oktober noch auf einen Ausbildungsplatz bewerben!

Die Bewerbungsfrist für Ausbildungsstellen im gewerblich-technischen Bereich läuft dem Ende entgegen.


14.10.2011
Zum Tode von Prof. Manfred Ludes

Logo AktuellesZum Tode von Prof. Manfred Ludes hat Bürgermeister Lambert Lütkenhorst der Familie kondoliert. In seinem Schreiben heißt es:

„Der Tod von Prof. Manfred Ludes hat die Bürgerschaft, den Rat und die Verwaltung der Stadt Dorsten stark berührt. Manfred Ludes war ein Dorstener Architekt, ein Mensch, der durch sein Schaffen, Wirken und Fördern im Bereich der Kultur, in der bildenden oder darstellenden Kunst, in Literatur, Musik, Architektur und Design in besonderer Weise dazu beitragen hat, das Ansehen der Stadt Dorsten hervorzuheben.

07.10.2011
Kongress „CITIZENS OF EUROPE“ in Rybnik

Dorstener Delegation besuchte auch das Kinderheim

Eine Delegation aus Dorsten besuchte am vergangenen Wochenende den internationalen Kongress „Europa-Bürger – Citizens of Europe“ in Rybnik. Bürgermeister Lütkenhorst, die Ratsmitglieder Reinhold Hermanns (CDU), Friedhelm Fragemann (SPD) sowie Margarete Kannengießer, Leiterin der von Ketteler-Schule und Ludwig Küpers, Bürgermeisterbüro im Rathaus, nahmen an dem Europäischen Partnerschaftskongress teil, der in diesem Jahr in der polnischen Partnerstadt ausgerichtet wurde.


04.10.2011
Soziale Stadt Hervest

Projektgruppe "Artenschutz beim Hof- und Fassadenprogramm Soziale Stadt Hervest-Dorsten" braucht Hilfe

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir - die Projektgruppe „Artenschutz beim Hof- und Fassadenprogramm Soziale Stadt Hervest-Dorsten“ - brauchen Ihre Hilfe!

Unsere Projektgruppe, bestehend aus insgesamt vier Studenten der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV), befindet sich im dritten Jahr der Ausbildung zu Diplom-Verwaltungswirten. Vertreten sind die Ausbildungsbehörden Stadt Dorsten, Stadt Gladbeck und Stadt Herten.


30.09.2011
Pressemitteilung der Finanzverwaltung des Landes NRW

Logo AktuellesAnschreiben an die Arbeitnehmer der Städte Dorsten und Recklinghausen

Mitteilung der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale ohne Kirchensteuermerkmale


29.09.2011
Ehrenamtsgala 2011

Logo AktuellesNeues Konzept für einen adventlichen Sonntag-Nachmittag

Vorweihnachtliches Flair und ein abwechslungsreiches Programm wollen die Macher der diesjährigen Ehrenamtsgala miteinander vereinen: die Planungen rund um den Ehrentag der Ehrenamtlichen haben gerade erst begonnen.

Fest steht, dass die Ehrenamtsgala in diesem Jahr am Sonntag, den 11.12.2011, stattfindet und über den Nachmittag geht.


27.09.2011
wellcome – Praktische Hilfe für Familien nach der Geburt

Engel auf Zeit unterstützen Familien seit einem Jahr

Wellcome feiert Geburtstag: die praktische Hilfe für Familien nach einer Geburt feiert ihr einjähriges Bestehen. Am Weltkindertag 2010 - dem 20.09.2010 - wurde wellcome auch in Dorsten gegründet. Seitdem konnten durch die insgesamt zurzeit 12 aktiven Ehrenamtlichen ca. 500 Stunden Zeit an Eltern und Kinder verschenkt werden!


23.09.2011
Schülergruppe aus Rybnik besucht Petrinum in Dorsten

Logo AktuellesEine 30-köpfige Schülergruppe aus unserer polnischen Partnerstadt besucht in diesen Tagen Dorsten. Die Schülerinnen und Schüler des I. Liceum in Rybnik sind zu Gast bei Schülerfamilien und nehmen auch im Petrinum am Unterricht teil.


14.09.2011
Anmeldung der Schulneulinge 2012

Logo AktuellesNach dem Schulgesetz NRW werden am 1. August 2012 alle Kinder schulpflichtig, die in der Zeit vom 2. Oktober 2005 bis einschließlich 30. September 2006 geboren wurden. Die Eltern und Erziehungsberechtigten dieser Kinder erhalten Anfang Oktober 2011 eine schriftliche Mitteilung des Amtes für Familie und Jugend, Schule und Sport der Stadt Dorsten, aus der hervorgeht,

a) dass ihr Kind schulpflichtig wird und

b) in welchen Grundschulen das schulpflichtige Kind angemeldet werden kann.


14.09.2011
RWE lobt Klimaschutzpreis erneut aus

Logo AktuellesBewerbung jetzt einreichen

Der Klimaschutzpreis der RWE wird auch in diesem Jahr wieder ausgelobt. Die RWE stellt der Stadt Dorsten einen Betrag in Höhe von 5.000 ? zur Verfügung, um besondere Leistungen im Natur- und Umweltschutz zu honorieren. Gegenstand der Auszeichnung können Ideen und Initiativen sowie praktische Aktivitäten und realisierte Projekte insbesondere folgender Art sein:

12.09.2011
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Logo Aktuelleszur Aussage von Helmut Winkler, Stadtsportverband Dorsten, im Artikel „Sport wird teurer“, Dorstener Zeitung vom 09.08.2011

Herr Winkler kritisiert im Rahmen einer Sportausschusssitzung Bürgermeister Lambert Lütkenhorst. Dieser habe den Ruder-Weltmeister Lukas Müller vorzeitig geehrt, wenngleich die Satzung vorsähe, dass solche Ehrungen nur auf der Sportlerehrung durchgeführt werden dürften.


12.09.2011
Einführungstage der Nachwuchskräfte 2011

Logo AktuellesAzubis bei der Stadt Dorsten:

JAV-Kollegen nehmen die Neuen unter ihre Fittiche

Die neuen  Azubis wurden während ihrer ersten Tage in der Stadtverwaltung durch die JAV-Kolleginnen und Kollegen rundum betreut und in das neue Arbeitsumfeld eingeführt. Gleich zu Anfang wurde eine Fahrradrallye durch die einzelnen Außenstellen organisiert. Dort wurde den Neuen alles Wichtige und Notwendige rund um die jeweiligen Dienststellen erklärt, angefangen bei den Tätigkeitsfeldern bis hin zur Arbeitsorganisation. Besichtigt wurden Stadtbibliothek, Stadtarchiv, Verwaltung im Rathaus, Entsorgungsbetrieb, Bauhof und Hauptfeuerwache.


12.09.2011
Projektstudie BahnLandLust:

Logo AktuellesZukunftsschiene Coesfeld-Reken-Dorsten jetzt im Internet abrufbar

Die Projektstudie BahnLandLust – Zukunftsschiene Coesfeld-Reken-Dorsten wurde in enger Kooperation der Städte Coesfeld und Dorsten und der Gemeinde Reken mit der Planersocietät (Dr. Frehn), Dortmund und dem Fachbüro Davids / Terfrüchte + Partner GbR, Essen erarbeitet und kann ab sofort aus dem Internet heruntergeladen  werden.

Die Studie liegt auf der Webseite der Stadt Coesfeld und wurde unter „Aktuelles“ mit www.dorsten.de verlinkt.


31.08.2011
Foto-Story-Lippeland - großer Wettbewerb für Hobbyfotografen

VHS und Lippeverband laden ein.



VHS und Lippeverband laden Hobbyfotografen am 10. September 2011 zur Foto-Story-Lippeland, dem Nachfolge-Wettbewerb zur Foto-Olympiade nach Dorsten ein. Die Foto-Olympiade hat in ihrem 4-jährigen Bestehen viele Menschen begeistert. Über 1700 Menschen nahmen an dem ungewöhnlichen Fotowettbewerb teil. Fast die Hälfte davon waren Frauen. Jugendliche stellten ca. 35 % der Gesamtteilnehmerzahl. Die Foto-Olympiade war ein erfolgreiches und schönes Projekt.


29.08.2011
Ausländerbehörde Dorsten: Öffnungszeiten ändern sich ab September

Logo AktuellesAb September können ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger einen elektronischen Aufenthaltstitel beantragen. Dabei handelt es sich um eine Identitätskarte, ähnlich dem deutschen Personalausweis, die die alte Aufenthaltserlaubnis ersetzt. Bis zum aufgedruckten Ablaufdatum bleibt die Aufenthaltserlaubnis gültig, die neue Karte muss kurz vor Ablauf der Frist beantragt werden.


25.08.2011
Verwaltung arbeitet Meckercheck der SPD-Rhade ab

Logo AktuellesDer Meckercheck der SPD aus Rhade ist abgearbeitet – Bürgermeister Lambert Lütkenhorst hat dabei die Anregungen des Ortsverein aufgenommen und in den Fachämtern besprochen.


25.08.2011
Stärkungspakt des Landes NRW

Logo AktuellesBürgermeister Lütkenhorst stellt sich der Sparforderung.

Einsparungen in der Höhe mehrerer Millionen müsste Dorsten schultern, sollte der Stärkungspakt von NRW-Minister Jäger wie vorgestellt umgesetzt werden müssen.

Bürgermeister Lambert Lütkenhorst zählte zu Beginn der Pressekonferenz zum Thema „Stärkungspakt Stadtfinanzen – Umsetzung in Dorsten“ gleich einmal die Bereiche auf, die als freiwillige Leistungen zur absoluten Streichung anstehen, sollten die Forderungen des Landes nicht modifiziert und vor allem differenziert werden; Musikschule, Kulturveranstaltungen, Bibliotheken, Sporthallen, die nur von Vereinen genutzt werden und Sportplätze…..


22.08.2011
Der Kreis Recklinghausen informiert: Bildungs- und Teilhabepaket weiter nutzen

Schon über 10.000 Anträge.

Die ersten 10.000 Anträge sind gestellt, und stetig gehen neue Anträge beim Jobcenter Kreis Recklinghausen ein: Das Bildungspaket wird erfreulicher Weise von immer mehr Menschen in Anspruch genommen. Aber es könnten noch deutlich mehr sein.

„Rund 28.000 Personen im Kreis Recklinghausen haben die Möglichkeit, Leistungen über das Bildungs- und Teilhabepaket zu beantragen. In den Bezirksstellen des Jobcenters in den zehn Städten des Kreises liegen neue Infoflyer vom Land NRW zu den unterschiedlichen Leistungen aus. Wer noch Informationsbedarf hat, kann sich natürlich auch bei den Ansprechpartnern in den Einrichtungen beraten lassen“, sagt Felix Nobbe, zuständiger Mitarbeiter für das Bildungspaket in der Geschäftsführung des Jobcenters.


12.08.2011
Feuerwehr zu Gast auf dem Gelände der Muna

Logo AktuellesÜbungen für die technische Hilfeleistung.

Der aktuell stattfindende Ausbildungslehrgang für Brandmeisteranwärter befindet sich momentan auf dem Gelände des Munitionsdepots der Bundeswehr (Muna) in Wulfen, um für Einsätze in der technischen Hilfeleistung geschult zu werden. Insbesondere werden hier Übungen, die die technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen betrifft, durchgeführt.


11.08.2011
Pferde-Stärken locken Pferdeliebhaber ins Münsterland

PferdZwei Betriebe aus dem Kreis Recklinghausen dabei

Die Veranstalter locken mit bunten Veranstaltungsprogrammen. Den Kreis Recklinghausen vertritt zum einen der Hof Schlüter aus Haltern am See, der unter dem Motto „ Viel Harmonie in Bewegung“ interessierten Besuchern dem Umgang mit dem reizvollen Vierbeiner näher bringen möchte.

Zahlreiche Vorführungen, Mitmach-Aktionen sowie Ponyreiten runden das Programm ab. Pferde-Stärken im ganzen Münsterland: Zum achten Mal lädt der Verband Münsterland e.V., zum Tag der öffnen (Stall-)Türen am 13. und 14. August ein.


11.08.2011
Von der Pike auf gelernt und seither mit dabei

Logo AktuellesKämmerer Wolfgang Quallo verabschiedet sich im Rathaus

Mit launigen Worten hat sich Stadtkämmerer Wolfgang Quallo von Mitarbeitern, Weggefährten und Mitgliedern der im Dorstener Rat vertretenen Parteien verabschiedet.


10.08.2011
Schluerweg in Lembeck: Pfosten machen die Durchfahrt unmöglich

Heute hat der städtische Bauhof drei Pfosten auf den Schluerweg gesetzt, damit ist die Durchfahrt für KFZ aller Art versperrt. Diese Sperrung soll die an den Köpfen der Straße stehenden Verkehrszeichen verstärken, die die Durchfahrt nur Fußgängern und Radfahrern gestattet und landwirtschaftliches Befahren zulässt.

Bereits seit 2009 wurde die Beschilderung angebracht, Anwohner beschwerten sich in den letzten Monaten zunehmend über weiter ansteigenden Durchgangsverkehr. Kraftfahrer aller Art nutzten die Straße als flotte Abkürzung.


08.08.2011
Wellcome - Gesichter, auf die sie bauen können

„wellcome – Praktische Hilfe für Familien nach der Geburt“ ist ein Angebot des städtischen Familienbüros, das seit 10 Monaten jungen Eltern Stunden der Entspannung beschert. Während des ersten Lebensjahres eines Kindes kommen die ehrenamtlichen wellcome-Mitarbeiterinnen für ca. 2 – 3 Monate zu den Familien nach Hause und entlasten sie, indem sie sich um das Neugeborene oder die Geschwisterkinder kümmern. Ein- bis zweimal in der Woche haben Eltern dadurch stundenweise Freiräume, die sie ganz unterschiedlich nutzen: Schlaf nachholen, in Ruhe einkaufen oder zum Arzt gehen, Sport treiben oder längst überfällige „Projekte“ im Haus in Angriff nehmen, stehen ganz oben auf der Rangliste.


01.08.2011
Dieter Birkemeyer verstarb plötzlich

Logo AktuellesBürgermeister würdigt bürgerschaftliches Engagement.

Mit großer Bestürzung reagierte Bürgermeister Lambert Lütkenhorst auf die Nachricht vom plötzlichen Tod des 1. Vorsitzenden des SV Delphin, Dieter Birkemeyer.


28.07.2011
Panne bei Auszahlung von Wohngeld für August 2011

Logo AktuellesEine Fehleingabe beim Rechenlauf in der Dorstener Verwaltung hat zu einer Panne bei der Auszahlung des Wohngeldes für den kommenden Monat August 2011 geführt. Neue Antragsteller und Neubewilligungen können daher im August noch nicht berücksichtigt werden und erhalten kein Wohngeld. Laufende Fälle sind nicht betroffen und erhalten die Zahlung.


26.07.2011
Letztes Kindergartenjahr vor Einschulung ist beitragsfrei

Logo AktuellesÜberzahlte Beträge werden zurückgebucht.

Das letzte Kindergartenjahr ist beitragsfrei. Erst am vergangenen Freitag hat der NRW-Landtag das KiBiz-Änderungsgesetz verabschiedet, wonach das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung künftig beitragsfrei ist. Diese Änderung soll bereits am 1. August 2011 in Kraft treten, und gilt für alle Kinder, die zwischen dem 1. Oktober 2005 und 30. September 2006 geboren sind und zum 1. August 2012 schulpflichtig werden.


20.07.2011
Stadt Dorsten, DWG und LEG unterschreiben Siedlungsvereinbarung

Logo AktuellesDas Ziel: Barkenberg gemeinsam stärken

Der zwischen Stadt Dorsten und LEG im Rahmen des Stadtumbaus geschlossene Kooperationsvertrag lief im Frühjahr 2011 aus. Um die bisherige gute Zusammenarbeit auch weiterhin auf eine schriftlich fixierte Grundlage zu stellen, schlossen die beiden Kooperationspartner jetzt gemeinsam mit der Dorstener Wohnungsgesellschaft (DWG) eine Siedlungsvereinbarung.


15.07.2011
Johannesschule wird zum Ende des Schuljahres 2011 geschlossen

Logo AktuellesDie Auszählung der von den Eltern abgegebenen Wünsche für das kommende Schuljahr hat ergeben, dass  - rechnerisch betrachtet - nur im dritten Jahrgang eine Klassenbildung möglich ist.

Damit kann kein Unterricht an diesem Standort im kommenden Schuljahr durchgeführt werden.


11.07.2011
„Ehrenamt und Führungszeugnis“

Logo Aktuelles– Einladung zur Informationsveranstaltung am 16.07.2011

Betreuen oder arbeiten Sie ehrenamtlich mit Jugendlichen?

Dann schauen Sie vorbei und diskutieren Sie mit!

Das Amt für Familie und Jugend, Schule und Sport der Stadt Dorsten lädt herzlich zur Veranstaltung am 16.07.2011 in der Zeit von 14:00 Uhr – 17:30 Uhr im Gemeinschaftshaus Wulfen ein.


10.07.2011
Stadtwerke-Diskussion im Netz: Informationsplattform und Forum unter www.dorsten.de

Logo AktuellesDie Informationsplattform zur Stadtwerke-Diskussion auf der Homepage der Stadt Dorsten wurde um ein Forum ergänzt. Jetzt können Anregungen, Diskussionsbeiträge und Ideen direkt an die zuständigen Mitarbeiter der Verwaltung – insbesondere den Kämmerer – gemailt werden. Die Beiträge werden dann mit der Antwort ins Netz gestellt. Außerdem ist der Informationspool erweitert worden, so dass inzwischen elf Dateisätze, die im direkten Zusammenhang mit der Diskussion um Stadtwerke in Dorsten stehen, als PDF-Datei zur Verfügung stehen.

Alle, die sich für den aktuellen Stand der Stadtwerke-Diskussion interessieren, können unter www.dorsten.de, Verwaltung & Service, anschließend im linken Frame unter „Rat und Verwaltung“ das Stichwort „Stadtwerke-Diskussion“ anklicken.


01.07.2011
Soziale Stadt Hervest: Hof- und Fassadenprogramm – jetzt Anträge stellen



Fördermittel für das Hof- und Fassadenprogamm im Projekt "Soziale Stadt Hervest" können ab sofort beantragt werden:

Förderfähig sind zum Beispiel:

  • Maßnahmen zur Erneuerung und farbliche Gestaltung von Fassaden
  • Vorbereitende Maßnahmen wie insbesondere die Rekultivierung versiegelter Flächen
  • die Anlage von Spiel- und Wegeflächen oder Errichtung von Sitzgruppen
  • die Begrünung von Dachflächen, Fassaden, Mauern und Garagen

Fördermittel werden nur im Geltungsbereich der „Sozialen Stadt Hervest“ gewährt.


22.06.2011
„Dorsten erfahren“

Logo AktuellesKostenlosen Flyer mit Aktualisierungen jetzt abholen

Für die Freizeitkarte „Dorsten erfahren“, in der acht Radtourenvorschläge aufgezeigt und beschrieben werden, liegt jetzt ein Einlegeblatt mit Aktualisierungen und Korrekturen vor.


16.06.2011
Stadtwerke-Diskussion: Informationsplattform und Forum auf städtischer Homepage

Logo AktuellesAuf der Homepage der Stadt Dorsten steht ab Donnerstag, 16.06.2011, eine neue Informationsplattform zur Verfügung. Alle, die sich für den aktuellen Stand der Stadtwerke-Diskussion interessieren, können unter www.dorsten.de, Verwaltung & Service, anschließend im linken Frame unter „Rat und Verwaltung“das Stichwort „Stadtwerke-Diskussion“ anklicken.

Ein Einführungstext führt auf verschiedene Links mit PDF-Dateien zum Sachstand. Ein Forum, das auch eine Möglichkeit der Mitsprache an der Entscheidung ermöglichen soll, wird derzeit technisch umgesetzt. Wenn es in Betrieb geht, werden wir die Bürgerschaft umgehend informieren.


08.06.2011
Interkommunale Studie: Teilbereiche von Dorsten und Wesel im Leistungsvergleich

Logo AktuellesAusgewählte Teilbereiche der Kommunen Dorsten und Wesel haben sich einem freiwilligen Leistungsvergleich gestellt. Der Abschlussbereicht zum Projekt „Anwendung von Benchmarking als Instrument im interkommunalen Leistungsvergleich: "Erfahrungen mit freiwilligem Benchmarking in ausgewählten Leistungsbereichen der Kommunen Dorsten und Wesel“ liegt jetzt vor und kann als PDF heruntergeladen werden.

Der Vergleich wurde vom Institut Public Management Hamburg, Prof. Dr.Dr. h.c. D. Budäus wissenschaftlich begleitet.

31.05.2011
Info zum Sachstand „Kommunale Stadtwerke??“ zum Nachlesen

Logo AktuellesRat und Verwaltung befinden sich zur Zeit in einem Abwägungsprozess, der die Entscheidung der Stadt Dorsten nach Ablauf des Stromkonzessionsvertrages mit RWE im November 2013 vorbereitet.


24.05.2011
Heiraten in Dorsten - Im "Alten Rathaus" trauen jetzt Ehrenstandesbeamte

Altes RathausAb dem 1. September 2011 sind standesamtliche Trauungen im historischen „Alten Rathaus“ in Dorsten an allen Wochentagen und auch an allen Wochenenden möglich: Darauf verständigten sich der Trägerverein ALTES RATHAUS e.V. und die Stadt Dorsten.


24.05.2011
Der Kreis Recklinghausen informiert:

Logo AktuellesFördermittel des Landes für den Bau oder Kauf von Wohneigentum

Auch in Zukunft bewilligt der Kreis Recklinghausen für seine Einwohner Fördermittel des Landes NRW für den Bau oder Kauf von Eigentumsmaßnahmen für Antragsteller, die die Einkommensgrenzen des sozialen Wohnungsbaus einhalten. 


23.05.2011
Stadtteilbüro Wulfen-Barkenberg: Jetzt auch am Nachmittag geöffnet

Logo AktuellesDas Stadtteilbüro in Wulfen-Barkenberg im Handwerkshof ist ab sofort auch nachmittags geöffnet. Bettina Rogge und Volker Lewrick stehen dann den Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils auch donnerstags nachmittags und nach Terminvereinbarung zur Verfügung.


18.05.2011
Bildungs- und Teilhabepaket

Logo AktuellesLeistungen speziell für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Mit dem 29.03.2011 trat das Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfen zur Änderung des Zweiten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuch rückwirkend zum 01.01.2011 in Kraft: eine wesentliche Neuerung dabei ist das „Bildungs- und Teilhabepaket“. Es ist gedacht für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus sozial schwachen Familien, die Leistungen nach dem SGB II, Sozialhilfe nach dem SGB XII, Wohngeld oder Kinderzuschlag erhalten. Ziel ist der Abbau von Benachteiligung dieser jungen Menschen bei der (Schul-) Bildung, aber auch hinsichtlich der Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben.


12.05.2011
Ehrenbürgerin der Stadt Dorsten: Festakt für Schwester Johanna

Logo AktuellesSchwester Johanna, mit bürgerlichem Namen Ruth Eichmann, wurde am Donnerstag, den 12. Mai 2011, mit dem Ehrenbürgerrecht der Stadt Dorsten ausgezeichnet.


05.05.2011
Soziale Stadt Hervest präsentiert "Stadtteilleben"

Ausstellung Stadtteilleben 2011

Dorsten auf Internationaler Fachmesse in Duisburg

- 13. Mai 2011, Landschaftspark Duisburg-Nord -

Am 13. Mai 2011 präsentiert sich die „Soziale Stadt Hervest“ im Landschaftspark Duisburg-Nord im Rahmen der internationalen Informationsmesse „Programm Soziale Stadt NRW“. 35 Stadtteile aus Nordrhein-Westfalen zeigen in einer bunten Ausstellung ihre Projekte. Wie der Name der Ausstellung, „Stadtteilleben“, zeigen soll, geht es nicht an erster Stelle um die Präsentation theoretischer Konzepte, sondern um das, was die Menschen in den Stadtteilen durch ihr Engagement und ihre Kreativität bewegt. Diskussionsforen und ein Kulturprogramm reichern die Messe an.


05.05.2011
Wie man den Mittelpunkt von Dorsten bestimmt

Logo AktuellesGeografische Spitzfindigkeiten

Im Gegensatz zum Mittelpunkt städtischen Lebens der Stadt, dem Altstadtmarktplatz oder den Mittelpunkten der Ortsteile ermittelt sich der geografische Mittelpunkt Dorstens frei von jeglichen „Wunschvorstellungen“ oder gesellschaftlichen Mittelpunkten durch mathematische Berechnungen.


02.05.2011
Eichenprozessionsspinner-Raupen (EPS)

HubschrauberPräventiv-Maßnahmen per Hubschrauber

Wie in den Vorjahren, werden die Eichenprozessionsspinner-Raupen auch in diesem Jahr zunächst aus der Luft bekämpft. Die Bekämpfung findet vom 03. bis 05. Mai 2011 statt.

In den betroffenen Gebieten werden Handzettel mit Informationen verteilt. Schulen und Kindergärten, die betroffen sind, werden persönlich informiert. Die Information der betroffenen Haushalte begann am Donnerstag, 28.04.2011.


28.04.2011
Dorstenerin als charmanteste Standesbeamtin gekürt

Logo AktuellesBritta Humberg am Royal-Wedding-Tag bei „daheim & unterwegs“

Britta Humberg, seit 18 Jahren Standesbeamtin im Rathaus der Stadt Dorsten, ist von Zuschauern des WDR-Magazins „daheim & unterwegs“ zur charmantesten Standesbeamtin von NRW gekürt worden.


27.04.2011
Sachstand kommunale Stadtwerke

Logo AktuellesBürgermeister lädt zu einer ersten Informationsveranstaltung ein

Zu einer ersten Informationsveranstaltung vor der Entscheidung um das Für und Wider eigener Stadtwerke lädt Bürgermeister Lambert Lütkenhorst für Mittwoch, 25. Mai 2011, 18:30 Uhr, ins Forum der VHS Dorsten. Vorgestellt werden soll der aktuelle Stand der Überlegungen. Nach Ablauf des Stromkonzessionsvertrages mit RWE im November 2013 muss sich die Stadt Dorsten für oder gegen eigene Stadtwerke entscheiden.


23.03.2011
Tauschring der Agentur für Ehrenamt in Dorsten

Logo Tauschring DorstenJetzt anmelden und mitmachen!

Ganz neu in Dorsten: der Tauschring der Agentur für Ehrenamt in Dorsten will Menschen mit unterschiedlichsten Fähigkeiten und Talenten zusammenbringen.

So sollen sich künftig die Mitglieder des Tauschrings untereinander helfen und nützen können.


17.03.2011
VHS leistet hervorragende Weiterbildungsarbeit

VHS-Logo DorstenDie Volkshochschule der Stadt Dorsten ist eine sehr professionell arbeitende Weiterbildungseinrichtung, die mit hochmotivierten Mitarbeitenden hervorragende Weiterbildungsarbeit leistet. Zu diesem eindeutig positiven Urteil kommen die Gutachter der ArtSet Qualitätstestierung GmbH. Am 16. März erhielten die Mitarbeiter der VHS erneut die begehrte Qualitätsauszeichnung für ihre Bildungseinrichtung, die nun für vier Jahre Gültigkeit hat. 


15.03.2011
Schutz von Bäumen in der Stadt Dorsten

Logo AktuellesAuch ohne Baumsatzung stehen noch viele Bäume unter Schutz

Mit dem 31.12.2008 wurde die Dorstener Baumschutzsatzung außer Kraft gesetzt: Das bedeutet jedoch nicht, dass jetzt alle Bäume im Stadtgebiet nach Belieben beschnitten oder gerodet werden können. Weiterhin stehen zahlreiche Bäume unter einem besonderen Schutz.


09.03.2011
Stadtmarketing in Dorsten

Logo AktuellesInfotafeln weisen künftig auf lokale Events hin

Drei gut sichtbare Infotafeln weisen künftig an Eingangsbereichen zur Altstadt auf lokale Veranstaltungen in der Stadt hin. Die Tafeln sind ein Geschenk der Volksbank Dorsten, die damit das Stadtmarketing vor Ort stärken und stützen will.


01.03.2011
Soziale Stadt Hervest

Homepage hervest.infoHof- und Fassadenprogramm soll Ortsteil aufwerten

 

Ein Großteil des Stadtteils Hervest wurde 2009 in das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt NRW“ aufgenommen. Das Förderprogramm verfolgt das Ziel, mit städtebaulichen, sozialen und wirtschaftsfördernden Maßnahmen Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf nachhaltig zu entwickeln.


11.02.2011
Deutens Internet soll schneller werden

Logo AktuellesBürgermeister lädt zur Informationsveranstaltung in Deuten ein.
Termin:
Donnerstag, 17.02.2011, 19:00 Uhr, Pfarrheim der Kath. Kirchengemeinde Deuten, Kirchweg 10


09.02.2011
5. Tisa von der Schulenburg-Preis für Joanna Schulte

Logo AktuellesDorsten. Der 5. Kunstpreis der Tisa von der Schulenburg-Stiftung wurde am 08.02.2011 an die Multi-Media-Künstlerin Joanna Schulte vergeben. Die Preisverleihung fand im Ausstellungsraum Virtuell-Visuell in der Wiesenstraße in Dorsten statt.


03.02.2011
Reiten nur mit Reitkennzeichen und neuer Jahresplakette

Bild ReitkennzeichenReitabgabe ermöglicht Instandhaltung von Reitwegen.

Seit Januar gelten neue Reitkennzeichen. Die aktuellen Plaketten sind rosa, mit der Aufschrift 11 – sie lösen das braune Vorjahresmodell ab. Deshalb erinnern der Kreis Recklinghausen und der Arbeitskreis „Reitwegenetz im Kreis Recklinghausen“ alle Reiterinnen und Reiter daran, dass vor dem ersten Ausritt des Jahres Reitkennzeichen oder neue Jahresplaketten zu lösen sind.


04.01.2011
Bürger- und Schulmediothek Wulfen

Logo Aktuelles„BiBi am See“ kann mit neuem Konzept weitermachen

Die ehemalige Zweigstelle der Stadtbibliothek Dorsten, die in der Gesamtschule in Wulfen-Barkenberg untergebracht ist, geht ab heute (04.01.2011) mit einem neuen Konzept an den Start: Dank der finanziellen Unterstützung durch die Volksbank Dorsten und die Sparkasse im Vest sowie der tatkräftigen Hilfe aus dem Förderverein hat „BiBi am See“ weiter Bestand.


29.12.2010
Grußwort des Bürgermeisters zum Jahreswechsel

Logo AktuellesLiebe Dorstenerinnen und Dorstener!

Einen kleinen Text von Jochen Mariss möchte ich Ihnen mit auf den Weg in das neue Jahr geben:

Nicht aufgeben trotz großer Dunkelheit, sondern ein kleines Licht anzünden.

Nicht mit dem Schlimmsten rechnen, sondern mit einem kleinen Wunder.

Den Kopf nicht hängen lassen, sondern ihn an die Schulter von guten Freunden lehnen.

Die Hände nicht in den Schoß legen, sondern sie dem Glück entgegen strecken.

Sich trotz allem nicht verschließen, sondern die Tür zum Herzen öffnen.

24.12.2010
Weihnachts- und Neujahrsansprache 2010

Logo Aktuellesvon Bürgermeister Lambert Lütkenhorst.

Weihnachtsgrusswort des Bürgermeisters

01.12.2010
Jugendgremium "Jugend in Aktion“

Logo AktuellesAuszählung der Stimmzettel

Die Vorbereitungen zum Jugendgremium „Jugend in Aktion“ schreiten in Dorsten voran, die Wahlen zu den weiterführenden Schulen sind abgeschlossen und die Delegierten stehen fest.


23.11.2010
Stellungnahme der Stadt Dorsten

Logo Aktuelleszur Berichterstattung über die unrechtmäßige Abschiebung einer Angolanerin mit Kleinkind im Jahre 2005

– Berichterstattung in den Medien


29.09.2010
Neuer Schwerbehindertenausweis ab Januar 2011

Muster ParkausweisEuropa-Parkausweis rechtzeitig beantragen.

Die Übergangszeit für die Nutzung alter Schwerbehindertenausweise endet am 31.12.2010. Dann ist der seit 2001 eingeführte, europaweit einheitlich gestaltete Parkausweis für schwerbehinderte Menschen verpflichtend.

Neuer Schwerbehindertenausweis.

Wer diesen hat braucht nichts zu ändern!


28.09.2010
Homepage „Soziale Stadt Hervest“ im Internet

Das Projekt "Soziale Stadt Hervest" präsentiert sich nun auch im Internet. Der Name der Seite lautet www.hervest.info. Sie bietet den Lesern auf anschauliche Weise umfassende Informationen zum Stadtteil Hervest sowie zum Stadterneuerungsprogramm. Zusätzlich zu den Hintergrundinformationen liegt ein Schwerpunkt auf dem aktuellen Geschehen im Stadtteil. Fotos aus verschiedenen Bereichen machen die Homepage anschaulich.


23.09.2010
Integrationslotsen für Dorsten

Steuerrad"Integration ist die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen und sozialen Leben, die einhergeht mit gegenseitiger Akzeptanz zwischen Minderheiten- und Mehrheitengesellschaft."


20.08.2010
Einwohnerfragen jetzt vor jeder Ausschuss-Sitzung

Logo AktuellesNach Änderung der Geschäftsordnung

Die ersten Sitzungen der Ausschüsse nach der Sommerpause sind terminiert, die Einladungen werden in diesen Tagen verschickt. Anders als in den Vorjahren findet künftig vor jeder Ausschuss-Sitzung eine Fragestunde für Bürger statt. Jeder Einwohner ist berechtigt die/den Ausschussvorsitzende/n mündlich zu befragen. Die Fragen müssen sich auf den Zuständigkeitsbereich des Ausschusses beziehen, allgemeine Anfragen oder das Aufwerfen von Themen aus anderen Bereichen bleiben untersagt.


06.07.2010
Dorsten spart

Logo AktuellesDer Rat hat mit dem Haushalt 2010 auch ein umfangreiches Sparpaket auf den Weg gebracht. Wir sind sehr daran interessiert, zu erfahren, ob Sie, die Dorstener Bürgerinnen und Bürger, noch weitere Möglichkeiten sehen, den Haushalt zu entlasten. Näheres erfahren Sie unter Dorsten spart


16.06.2010
Diskussion um Schulschließungen in Dorsten

Logo AktuellesSchrittweise Verkleinerung bis zum Abschluss geplant

Der demographische Wandel bedingt auch in Dorsten weniger Schulkinder. Die Diskussion darum, dass dies zu Schulschließungen führt, ist daher nicht neu.


02.06.2010
Verein „Cornelia Funke Baumhaus“ gegründet

Lese- und Kreativförderung in Dorsten

Mit der Gründung des Verein „Cornelia Funke Baumhaus“ sind seit gestern, 01.06.2010, alle vorbereitenden Arbeiten abgeschlossen. Jetzt kann die Lese- und Kreativförderung für Kinder und Jugendliche im Gebäude der ehemaligen Stadtbibliothek Dorsten in die Umsetzung gehen.


12.05.2010
Grundstücksmarktbericht und Bodenrichtwertkarte 2010 liegen vor

Logo AktuellesDer aktuelle Grundstücksmarktbericht liegt vor, ebenso die Bodenrichtwertkarte des Gutachterausschusses.


22.04.2010
Einzelhandelsgutachten für das Zechenareal Fürst Leopold

23.03.2010
Widerspruchsrecht gegen die Erteilung von Melderegisterauskünften in besonderen Fällen

Logo Aktuelles§ 35 des Meldegesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen vom 16.09.1997 (GV. NW. S. 208) - in der zurzeit gültigen Fassung - regelt die Erteilung von Gruppenauskünften aus dem Melderegister in besonderen Fällen.


23.03.2010
Freizeitkarte Dorsten erfahren

Logo AktuellesRadtouren jetzt auch als GPX-Datei zum Download.

Die Freizeitkarte „Dorsten erfahren“ mit 8 Radtourenvorschlägen und dem Wanderwegenetz des Sauerländischen Gebirgsvereins wurde im letzten Jahr veröffentlicht. Das Kartenmaterial enthält Geheimtipps, aber auch die bekannten und immer wieder beliebten Ziele und Wege für jeden Geschmack.


23.03.2010
Kartierungen des Geologischen Dienstes NRW

Logo AktuellesDer Geologische Dienst NRW in Krefeld, ein Landesbetrieb, wird im Sinne des Lagerstättengesetzes vom 4. Dezember 1934 (RGB1 S. 1223 in der Fassung vom 2. März 1974 BGB1 S. 469) Arbeiten für die bodenkundliche Landesaufnahme durchführen.


09.03.2010
Anregungen, Ideen oder Beschwerden?

Logo AktuellesBürger finden E-Mail Briefkasten an den Bürgermeister gleich auf der Startseite

Wer Ideen weiterreichen, Anregungen geben oder sich einfach beschweren möchte, hat in Dorsten mehrere Möglichkeiten zur Wahl. Da ist einmal die Bürgermeister-Hotline mit der Nummer 66-3333. Sie wird von Mitarbeitern im Bürgermeisterbüro besetzt, ein Anrufbeantworter sorgt dafür, dass jedes Gespräch aufgezeichnet wird.


24.08.2009
Dorsten erfahren

Logo AktuellesNeue Freizeitkarte mit acht Radtouren und der barrierefreien RVR-Route durch die Üfter Mark

Mit der neuen Freizeitkarte „Dorsten erfahren“ können Radfahrer und Wanderer jetzt Dorsten und seine Stadtteile besser als zuvor erkunden: acht Themenradtouren - die auch zu Fuß erwandert werden können - und eine barrierefreie Route des RVR durch die Üfter Mark - wurden zu einem Entdeckerpaket zusammengefasst.


27.03.2009
Dorsten trauert um Altbürgermeister Heinz Ritter

Logo AktuellesIn den Morgenstunden des 26. März verstarb Dorstens Altbürgermeister Heinz Ritter plötzlich und unerwartet im Alter von 78 Jahren.