Zur Navigation springenZum Content springen
 

Pressearchiv


17.11.2017
Sechs hauptamtliche Kräfte beginnen Ausbildung zum Feuerwehrtaucher der Stufe 2

Zum Aufgabenspektrum einiger Feuerwehren gehört auch die sogenannte Wasserrettung, bei der nur speziell ausgebildete Kräfte eingesetzt werden. Als einzige Wehr im Kreis Recklinghausen unterhält die Feuer- und Rettungswache in Dorsten eine Taucherstaffel, die künftig um weitere sechs Taucher verstärkt wird. Für den Transport von Mannschaft und technischer Ausrüstung steht der Staffel auch eigens ein „Gerätewagen Wasserrettung“ (GW-W) zur Verfügung.

Sechs Taucher-Anwärter und ein Lehrtaucher-Anwärter der Feuerwehr haben in dieser Woche mit ihrer Ausbildung begonnen, die noch bis zum nächsten Jahr andauern wird. Foto: Markus Terwellen

Unter der Leitung von Hauptbrandmeister Martin Spiekermann und Oberbrandmeister Sven Schweser, der momentan seine Ausbildung zum Lehrtaucher absolviert, werden im Laufe der nächsten drei Wochen die Taucher-Anwärter nach der Feuerwehr-Dienstvorschrift 8 (Tauchen) in einer theoretischen Ausbildung die notwendigen Grundlagen erlernen. Um auch praktisch auf künftige Einsätze als Feuerwehrtaucher der Stufe 2 in der Spezialeinheit vorbereitet zu sein, geht es mit der praktischen Ausbildung im Juni 2018 weiter und endet schließlich mit einer Prüfung im September. „Bevor die Nachwuchstaucher an simulierten Einsatzübungen unter Wasser teilnehmen können, werden sie in Orientierungstauchgängen mit der beschränkten Sichtweite, dem schlechten Gefühl für zurückgelegte Strecken sowie den Bewegungen in der dritten Dimension (Tiefe) bei einer Wassertiefe von bis zu 30 Metern in heimischen Gewässern vertraut gemacht. Um überhaupt als Taucher eingesetzt werden zu können, müssen bestimmte gesundheitlich hohe Kriterien erfüllt werden."

Erst danach stehen Suchübungen nach Weisung von Signalmännern, ohne die das Tauchen nicht möglich ist, auf dem Programm. Da der Signalmann und der Taucher eine Einheit bilden und nur so die Sicherheit des Tauchers gewährleistet werden kann, ist auch hier eine ständige Aus- und Fortbildung unerlässlich. Auch unterschiedlichste Aufgabenstellungen unter Wasser werden auf dem Ausbildungsplan stehen. Die Taucherstaffel der Feuerwehr Dorsten kommt im gesamten Kreisgebiet und darüber hinaus zum Einsatz.

Die Mitarbeiter der Feuer- und Rettungswache Stefan Deutsch, Dennis Meenke, Danny Rusin, Jan-Wilhelm Feller, Matthias Großfeld und Tobias Wagner werden nach ihrer bestandenen Prüfung die Taucherstaffel der Feuerwehr Dorsten tatkräftig unterstützen.(MT)