Zur Navigation springenZum Content springen
 

Pressearchiv


13.10.2017
Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Dorsten Nr. 231 „Birkenallee“

sowie erneute öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Dorsten Nr. 252 „Einzelhandelsausschluss Gemeindedreieck Südwest“

Planung Birkenallee

Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes Dorsten Nr. 231 „Birkenallee“ soll die Nachfrage an Wohnbauflächen für Einfamilienhäuser der ortsansässigen Bevölkerung des Stadtteils Dorsten Deuten gedeckt werden. Die straßenbegleitende Bebauung im nördlichen und südöstlichen Abschnitt der Birkenallee, sowie die vorhandene Bebauung entlang der Straße „Bühnert“ wird durch die Einbeziehung von Außenbereichsflächen ergänzt. Die einbezogenen Außenbereichsflächen sind durch die umliegende vorhandene Bebauung wohnbaulich geprägt, so dass die Ergänzung unter städtebaulichem Aspekt maßvoll ist. Der Bebauungsplan soll das im Umfeld vorhandene Siedlungsgefüge zeitgemäß ergänzen.

Im Rahmen der öffentlichen Auslegung liegen die nachfolgend aufgeführten Planunterlagen in der Zeit vom 17.10.2017 bis einschließlich 17.11.2017 im Rathaus der Stadt Dorsten, Halterner Straße 5, 46284 Dorsten, im 2. OG des Haupttreppenhauses, während der Dienststunden und nach mündlicher Vereinbarung zu jedermanns Einsicht bereit.

Einzelhandelsausschluss Gemeindedreieck Südwest

Mit dem Entwicklungskonzept zur Steuerung des Einzelhandels in der Stadt Dorsten wurden zentrale Versorgungsbereiche im Stadtgebiet definiert, deren Entwicklung bezogen auf ihre jeweilige Versorgungsfunktion gefördert und unterstützt werden sollen.

Da im vorliegenden unbeplanten Innenbereich gemäß § 34 Absatz 1 BauGB Einzelhandelsbetriebe zulässig sind, könnten sich im Rahmen der laufenden Neustrukturierung des Gebietes weitere Einzelhandelsbetriebe ansiedeln, die den Entwicklungszielen des Einzelhandelskonzeptes zuwider laufen. Gemäß § 9 Abs. 2a BauGB soll über den Bebauungsplan festgesetzt werden, dass bestimmte Arten der nach § 34 Abs. 2 BauGB zulässigen baulichen Nutzungen - hier die Einzelhandelsbetriebe - nicht zulässig sind. Die vorhandene Bebauung genießt Bestandsschutz.

Im Rahmen der erneuten öffentlichen Auslegung liegen die nachfolgend aufgeführten Planunterlagen in der Zeit vom 17.10.2017 bis einschließlich 31.10.2017 im Rathaus der Stadt Dorsten, Halterner Straße 5, 46284 Dorsten, im 2. OG des Haupttreppenhauses, während der Dienststunden und nach mündlicher Vereinbarung zu jedermanns Einsicht bereit.

zu den Planunterlagen