Zur Navigation springenZum Content springen
 

Pressearchiv


19.05.2017
Hedwig Schnatmann erhält die Goldene Ehrennadel der Stadt

Hedwig Schnatmann, Mitbegründerin und Leiterin der Dorstener Tafel, wurde für ihr herausragendes Engagement für die Dorstener Tafel mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt Dorsten ausgezeichnet. Bürgermeister Tobias Stockhoff und die Fraktionsvorsitzenden im Rat der Stadt Dorsten überreichten die Ehrung anlässlich des 80. Geburtstages von Hedwig Schnatmann an ihrem „ehrenamtlichen“ Arbeitsplatz, dem Laden der Dorstener Tafel in Wulfen-Barkenberg.

Damit, dass der Bürgermeister ihr zu ihrem runden Geburtstag gratuliert, hatte Hedwig Schnatmann durchaus gerechnet; schließlich ist er auch der Schirmherr der Dorstener Tafel. Was Bürgermeister Tobias Stockhoff bei seinem Besuch am Mittwoch allerdings ‚im Gepäck‘ hatte, machte sie ein wenig verlegen und sprachlos: Mit ihm kamen die Fraktionsvorsitzenden von CDU und SPD, Bernd Schwane und Friedhelm Fragemann (Susanne Fraund von den Grünen und Tristan Zielinski von der FDP waren leider verhindert) und eine Urkunde über die Verleihung der Goldenen Ehrennadel der Stadt Dorsten.

In einigen Worten betonte Stockhoff die Einstimmigkeit, mit der die Stadtratsfraktionen seinem Vorschlag zur Verleihung der Ehrennadel gefolgt seien. Er dankte für das außergewöhnliche Engagement von Hedwig Schnatmann, die seit dem Start der Tafel im Jahr 2003 den Dorstener Laden leitet und das Tafel-Team organisiert und koordiniert.

Hedwig Schnatmann war erfreut über die ‚offizielle‘ Anerkennung  der ehrenamtlichen Arbeit der Dorstener Tafel; sie sei  aber eine im Team der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, denen es zu verdanken sei, dass die Tafelarbeit so erfolgreich ist. Im Übrigen sei sie auch nicht die einzige, die von Anfang an dabei ist.

Dem Glückwunsch von Bürgermeister und Stadtratsfraktionen schlossen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafel gerne an.