Zur Navigation springenZum Content springen
 

Pressearchiv


13.04.2015
VHS erhält Qualitätszertifikat für ihre Weiterbildungsarbeit

Logo VHSDorsten. Die Volkshochschule der Stadt Dorsten ist eine sehr professionell arbeitende Weiterbildungseinrichtung, die mit klarem Bekenntnis zur Kundenorientierung und hochmotivierten Mitarbeitenden hervorragende Weiterbildungsarbeit leistet. Zu diesem eindeutig positiven Urteil kommen die Gutachter der ArtSet Qualitätstestierung GmbH.

Am 13. April erhielten die Mitarbeiter der VHS erneut die begehrte Qualitätsauszeichnung für ihre Bildungseinrichtung, die nun für vier Jahre Gültigkeit hat.

Im Februar lies sich die Volkshochschule abschließend auf Herz und Nieren testen. Ein Jahr intensiver Arbeit mit Erstellung eines 100 Seiten umfassenden Qualitätsreports sowie eine eingehende Visitation waren der Begutachtung vorweg gegangen. Das abschließende Gutachten bescheinigt der Dorstener VHS, dass sie eine „überaus professionell agierende und absolut freudig lernende Organisation“ ist, „die ihre Qualität im Auge hat und noch effektiver und effizienter werden will als sie bis jetzt schon geworden ist“. Bereits zum dritten Mal kann sich die Dorstener Volkshochschule nun über das LQW-Zertifikat freuen.

LQW steht für „Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung”. Bei diesem Qualitätsmanagementverfahren geht es nicht nur um Qualitätssicherung, sondern vor allem geht es um die kontinuierliche Weiterentwicklung der Qualität der Organisation.

Seinen Ausgangs- und Bezugspunkt hat das Lernerorientierte Qualitätsmodell LQW im konkreten Lernprozess. Und auf diesen kommt es an, wenn man von Qualität von Bildung redet. Bildung ist ein besonderes Produkt, denn man kann sie nicht einfach verkaufen und kaufen. Bilden kann sich jedes Individuum nur selbst! Bildungsorganisationen können den Bildungsprozess allerdings maßgeblich durch ihre Dienstleistungen unterstützen. Ziel des speziell für den Bildungsbereich entwickelten Qualitätsmanagementverfahrens LQW ist es, Abläufe und Verfahren in Weiterbildungseinrichtungen so zu gestalten und zu verbessern, dass für die Lernenden bestmögliche Lernbedingungen geschaffen werden. Bildung zu „produzieren“ bedeutet, den Lernenden in den Mittelpunkt zu stellen, verantwortlich auf die vielfältigen Lernmilieus und Lernstile der Teilnehmenden einzugehen und letztlich Zukunftsfähigkeit für eine Gesellschaft zu produzieren. Ein hoher Anspruch, der durch die ArtSet Qualitätstestierung GmbH bei der Qualitätszertifizierung umfassend überprüft wird.

Über 500 Weiterbildungsorganisationen wie z.B. die Berliner Volkshochschulen, das Ausbildungszentrum für Gesundheitsberufe am Universitätsklinikum Düsseldorf oder auch die Managementakademie der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg nutzen die Lernerorientierte Qualitätsentwicklung in der Weiterbildung.

Ansprechpartner: Bernd Sauerwein-Fox, 02362-664182