Zur Navigation springenZum Content springen
 

Pressearchiv


28.05.2015
Markt der Möglichkeiten in Hervest

Logo AktuellesAuswertung der Interessenlisten

Am 23.04.2015 fand in Hervest der „ Markt der Möglichkeiten“, eine Informationsplattform für Senioren und Seniorinnen, statt.

Im Rahmen der Veranstaltung – die nach und nach in allen Stadtteilen etabliert werden soll – können sich Interessenten über bestehende Angebote von Kirchengemeinden, Verbänden, Vereinen oder Gruppen im Ortsteil informieren.

In Hervest konnte jetzt nicht nur Altbewährtes vorgestellt werden: auch ganz neue Angebote – vorab durch das Organisationteam des Seniorennetzwerkes entwickelt - wurden vorgestellt und im Plenum diskutiert. Während der rund zweistündigen Veranstaltung äußerten die 55-70 jährigen Hervester ihre Wünsche und Interessen zu Freizeit- und Kontaktmöglichkeiten in Hervest. Gesucht wurden u. a. Interessenten für verschiedene Freizeitangebote der ZWAR-Gruppe, für Angebote im Ellerbruchtreff, für den Aufbau eines Erzählcafes, Singen für Jung und Alt im Familienzentrum oder Internet für Einsteiger im neuen Soziokulturellem Zentrum auf dem Zechengelände.

So sucht u.a. das Tierheim insbesondere Ältere, um Hunde auszuführen, der Bergbauverein würde sich über Mitstreiter für seine Aktivitäten freuen, die Seniorenhilfe benötigt immer wieder engagierte Helfer für gelegentliche Hilfen für Senioren und das Repaircafe, das durch den Markt der Möglichkeiten in Holsterhausen gegründet wurde, ist über jeden handwerklich begabten Mitstreiter erfreut.

Derzeit gründen sich mehrere Internetgruppen mit rund 20 Interessenten, die Boulegruppe wächst stetig, eine Singlegruppe, eine Schwimmgruppe, eine Radfahrgruppe, eine interkulturelle Teestube, eine Malgruppe und eine Billardgruppe sind „in Arbeit“.

Für die Lesepaten haben sich spontan drei neue Interessenten eingetragen und 9 Personen zeigten sich sehr interessiert an den organisierten Busfahrten „ins Blaue“.

Noch in der Vorbereitung ist eine Gedächtnistrainingsgruppe und ein Nordic-Walken-Angebot. Angeregt wurde darüber hinaus auch die Bildung einer Theatergruppe, einer Näh- oder Kochgruppe, einer Tanzgruppe oder Inline-Skaten bzw. ein Seniorenorchester für Ältere.

Hervester, die mehr dazu wissen wollen, können sich im Seniorenbüro der Stadt oder bei der Agentur Ehrenamt informieren.

Seniorenbüro Stadt Dorsten, Frau Petra Kuschnerenko, Tel. 02362 /66 4432 oder AgenturEhrenamt, Frau Marion Werk, Tel. 02362 793623