Zur Navigation springenZum Content springen
 

Pressearchiv


12.03.2015
Sporthalle Gymnasium Petrinum - Fördermaßnahme Sanierung der Hallenbeleuchtung durch Umstellung auf LED-Technik

Logo Aktuelles im MaerzDie Stadt Dorsten hat im Zuge der Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative für die Sanierung der Hallenbeleuchtung der Sporthalle Gymnasium Petrinum durch Umstellung auf LED-Technik beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU) über den Projektträger Jülich Forschungszentrum Jülich GmbH (PtJ) einen Antrag auf Gewährung einer Bundeszuwendung beantragt.

Dieser wurde mit Zuwendungsbescheid vom 29.07.2013 unter dem Förderkennzeichen 03KS7797 genehmigt.

Titel der Fördermaßnahme:

KSI : Sanierung der Innen- und Hallenbeleuchtung Stadt Dorsten

Gebäude:

Sporthalle Gymnasium Petrinum in Dorsten

Förderkennzeichen:

03KS7797

Beteiligte Partner:

Fördergeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU)

Projektträger: Projektträger Jülich Forschungszentrum Jülich GmbH (PtJ)

Bauherr: Zentrales Gebäudemanagement der Stadt Dorsten

Fachplaner: Cosanne Ingenieure GmbH, Dorsten

Projektlaufzeit:

01.01.2014 bis 31.12.2014

Inhalt und Ziel der Maßnahme:

Die Stadt Dorsten beabsichtigt, die bestehende Beleuchtungsanlage der Sporthalle des Gymnasium Petrinum zu sanieren. Die vorhandene Beleuchtungsanlage ohne Steuerung mit Spiegelrasterleuchten und Leuchtstoffröhren sowie KVG sollen durch eine neue Beleuchtungsanlage mit Anbauleuchten und LED-Leuchtmitteln ausgetauscht werden. Die Regelung der Beleuchtungsanlage erfolgt über eine Tageslicht- und Präsenzsteuerung.

Ziel dieser Maßnahme ist es, den Stromverbrauch zu reduzieren und dadurch den CO²-Ausstoß zum mindern. Bei dieser Maßnahme ist eine Reduzierung des jährlichen Stromverbrauchs um ca. 65 % zu erwarten und somit eine Minderung den CO²-Ausstoß über die Lebensdauer der Lampen von 20 Jahren von ca. 660 Tonnen zu realisieren.

Aufgrund der Stromeinsparung liegt die Amortisationsdauer dieser Beleuchtungsanlage bei ca. 9 Jahren.

Ausführung der Maßnahme:

Das Ausschreibungsverfahren für diese Maßnahme begann am 02.07.2014.

Die Firma Baumann, Dorsten, wurde als Mindestbieter mit der Ausführung der Maßnahme beauftragt. Die Durchführung erfolgte in der Zeit vom 6.10.2014 bis zum 22.10.2015. Die Abnahme der Arbeiten erfolgte am 23.10.2014.

Die Abrechnung der Maßnahme ist erfolgt.